Meine Schulbuch-Laufbahn!

b1

Ich hab mal so nachgedacht und da ist mir mal so in den Sinn gekommen, dass viele Leute über Bücher schreiben, die sie super toll fanden.
Warum also nicht auch mal von den schlechten Seiten eines Buches reden? 
Bücher sind toll, ja das stimmt. 
Aber da gibt es auch so olle Schinken – die nennen sich Schulbücher, werden seit Jahrzehnten in der Schule gelesen und keiner wechselt die mal durch neue Bücher aus. Ab und an hatte ich in der Schule Glück … aber es gab auch viele Bücher die fand ich dermaßen zum Schnarchen und von denen mag ich euch jetzt mal erzählen 😮 

Im Allgemeinen hab ich folgende Bücher bisher gelesen:
Angefangen hat es schon in der 1. Klasse …

1. Klasse: „Briefe von Felix – Ein kleiner Hase geht auf Weltreise
Fand ich super…aber ich glaub ich hab mir eher mehr die Bilder und die Briefe angeschaut und durchgelesen als die richtige Story :s 
2. und 3. Klasse gab es dann erstmal nichts mehr zu lesen, haben die scheinbar nicht für nötig gehalten xD 
in der 4. Klasse gab es dann „Fliegender Stern“ wirklich verstanden hab ich das Buch ja nicht, fand ich auch schon leicht langweilig und hab’s daher auch nicht für notwendig gehalten das Buch zu Ende zu lesen ^-^
haben auch glücklicherweise keinen Test drüber geschrieben, sondern bloß ein Diktat und das hab ich auch super hinbekommen xD
Auf der neuen Schule angekommen, gab es erstmal eine Klassenarbeit über Steckbriefe, die meisten aus der Klasse konnten aber nicht wirklich gut Deutsch und daher meinte unsere Klassenlehrerin damals dass es ganz sinnvoll sei, wenn wir doch mal „Der Sprachabschneider“ lesen würden. 
An sich war das Buch echt witzig, aber es wurde immer verrückte und verwirrender, dass am Ende keiner wirklich Verstand warum der Sprachabschneider denn überhaupt Präpositionen und sonstigen Kram geklaut hatte ^-^ Zu guter letzt hab ich auch noch herausgefunden, dass meine Schwester das Buch auch mal gelesen hat… und das ist jetzt gut 8 Jahre her o.o 
Weiter mit der Bücherlaufbahn ging es dann im nächsten Schuljahr …in der 6. Klasse.
Die liebe Klassenlehrerin meinte „Heinrichs Geheimnis“ – ja das wäre ein tolles Buch *hust* 
Das Buch zog sich wie Kaugummi – es war nicht mal interessant – es war einfach nur trocken und sterbenslangweilig, daher kam ich nicht weiter als bis zum 5. Kapitel. Die Klassenarbeit dazu habe ich dennoch mit 1 ziemlich gut hingekriegt 😛 
Nun im siebten Schuljahr ..gab es mehrere Bücher, nicht nur auf deutsch sondern auch englische und Kurzgeschichten in Französisch, aber gehen wir erstmal auf die deutschen Bücher ein.
Zum einen war das „Die Wolke“ einmal ein Buch was man ernst nehmen konnte, zum anderen durfte ich „Die Bücherdiebin“ lesen, aber nicht das sondern auch noch in nem Schultheaterstück die Hauptrolle von Liesl übernehmen 🙂 
Natürlich hatte mir die Bücherdiebin dann mehr gefallen, aber die Wolke ist auch nicht unbedingt schlecht gewesen. 
Im Englischen haben wir dann Auszüge aus „The Hunger Games“ gelesen anschließend auch noch „Alice’s Adventures in Wonderland“ (das Buch hab ich geliebt!) und schon war auch das Schuljahr so gut wie beendet ^-^

Was habt ihr denn so für Bücher in der Schule gelesen? 
Habt ihr Gefallen an den meisten gefunden oder musstet ihr mehr Gähnen? :3

Ich würde mich über eure Kommentare sehr freuen! 
Wir lesen uns dann schon bald wieder :3 Eure Elfii. 

a1

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Meine Schulbuch-Laufbahn!

  1. Ach, das erinnert mich daran, dass ich auch schon lange einmal etwas über Schullektüre schreiben wollte. Dabei durfte ich bei weitem nie so tolle Bücher lesen wie du 😀
    Die Bücherdiebin, Applaus. Und dann auch noch die Hauptrolle, das ist ja mal ein starkes Stück? Ich habe das Buch momentan auf meinem Nachttisch liegen (Naja, was heißt Nachttisch, das Regal über meinem Bett. Ich hab ein Bücherregal über meinem Bett) aber nur angelesen. Zu viele Bücher momentan.
    Oh, und Felix der kleine Hase: Jaaa! der ist wirklich genial! Den haben mir meine Eltern schon vorgelesen bevor ih selber leen konnte… und der Zeichentrickfilm dazu war einer meiner ersten (ich glaube, genau genommen der zweite) Kinofilm(e) meines Lebens… ja, ich sollte endlich mal etwas über Schullektüre schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s