Fallen, Aufstehen, Weitermachen.

1

Hossa Leute! 
Heute war es soweit, die Elfe hat ihr Longboard bekommen 🙂 
Jetzt gibt es sicher Leute, die den Blog hier aufmerksam verfolgt haben und sich denken „Hä?! Hat sie nicht Dienstag gesagt?“ 
Und ja Leute, das Longboard was ich mir eigentlich bestellt hatte sollte auch erst Morgen ankommen…
allerdings kamen meine Mama und ich erst heute auf die grandiose Idee „Hey wieso warten, wenn wir jetzt einfach in die Stadt gehen könnten und es dann persönlich kaufen“ Dann hat man wenigstens Probefahrten und so weiter dabei 🙂 
Gesagt – getan. 
Wir haben also die Bestellung storniert und sind zu Titus gefahren, dort haben wir dann zuerst das Board gesehen was ich mir eigentlich bestellt hatte, allerdings gab es dann ein anderes …in das ich mich einfach noch mehr verliebt hatte xD Ebenfalls von BTFL.
Kurz durch den Laden „gefahren“ ich bin eher mehr gegen die wand gecrashed und durfte mir Tipps vom Verkäufer geben lassen und hab es noch weitere 2000 mal versucht. Irgendwann geschafft und der Verkäufer gab mir direkt 10 Sticker für meine Bemühungen 😀 

Dann haben wir es gekauft und ich bin glücklich durch die Stadt stolziert :3
Habe dann noch Kopfhörer gekauft und einen neuen Füller und dann ging es auch schon nach Hause. 
So sieht das Board von oben aus:

lb2

Als wir Zuhause ankamen hab ich es erstmal neben den Roller meiner Cousine hingestellt um das Deck genauer zu zeigen:
lb1Und Zuhause erstmal angekommen, hatte ich versucht ein wenig in der Wohnung rumzufahren, kaum hatte ich aber mal kurz das Zimmer verlassen, hatte sich mein Kater schon bereit gemacht als Fotomodel zu stehen.

lb3 lb4

Ich muss schon sagen, mein Kater is unglaublich fotogen 😀 

Jedenfalls haben wir uns nach der Fotosession nach draußen begeben. Meine Cousine mit ihrem Roller und ich mit meinem Longbard 🙂 

Erst hab ich mich mehrmals hingelegt, konnte kaum richtig auf der Straße fahren, denn immer habe ich einmal zu viel mit dem Fuß gepusht und hab mein Board verloren (es ist ohne mich losgerollt :D) 

Doch nach gut einer Stunde hatte ich es dann drauf und konnte mein Gleichgewicht gut halten, auch das Lenken wurde immer besser ^-^

Fakt ist aber einfach, dass man jederzeit aufstehen sollte und es wieder versuchen sollte, egal wie man fällt. Jeder fängt mal klein an ^-^auch beim longboarden ist das der Fall. 🙂 

Doch die Aufzählung „Fallen, Aufstehen, Weitermachen“ lässt sich super auf alltägliche Situationen abstimmen. 

Und somit wär das genügend Weisheit für den Tag! Wir lesen uns bald wieder.

2

Advertisements

2 Gedanken zu “Fallen, Aufstehen, Weitermachen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s