Dezember Memories 2015

1.png

Die letzten Tage nun im Dezember ging es etwas stiller zu,
es steht noch einiges aus, aber das meiste wird sich wohl mit ins neue Jahr nehmen lassen. 
Doch bevor wir dem Jahr 2016 entgegen winken, müssen wir noch ein letztes Mal Revue passieren lassen für den Monat Dezember!
Doch das wird nicht alles sein, anschließend gibt es noch ein kleines „Up&Down2015“ – was das ist werdet ihr danach erfahren xD 

Also fangen wir an miiiiit:
dezmem

  • Der Dezember begann damit, dass ich euch meinen Anizember vorstellte – 19 Animereviews sollte es geben, allerdings konnte ich euch nur 18 präsentieren, da ich „Mahou Sensou“ nicht mehr geschafft hatte zu gucken und somit wegfiel. 
    Klar ich hätte einfach einen anderen Anime reviewn können, aber da hatte ich nicht mehr so die Lust zu. 
  • Auch bei der Gestaltung von Geburtstagsgeschenken, war ich diesen Monat ein wenig kreativ – die Festtage ließen sich alle super gut überstehen und das alles ohne durch die Welt zu rollen :3 
  • Ebenso ließen sich die Klassenarbeiten in diesem Monat gut überstehen, besonders Magenschmerzen bereitete mir durch die französische mündliche Prüfung, doch Hut ab ich verließ den Prüfungsraum nach 30 Minuten Labern sogar lachend, einfach weil es viel entspannter war als eigentlich gedacht. 
  • In Fiesta lief es ebenso rund! 
    Ich hatte mir vorgenommen mit Sofiia 110 zu werden – die ist mittlerweile aber sogar schon 112! 
    Allerdings ließ ich meine Mage, die Kleri oder 2. Jägi links liegen, dennoch haben JJ und ich erfolgreich geschafft die Nemos auf 71 zu ziehen :3
    Dabei war das eigentliche Ziel bloß 60 ^-^
  • Schnee gab es keinen und die Weihnachtsstimmung blieb eine Weile einfach liegen, doch am Weihnachtstag ging es eigentlich und die Stimmung wurde durch das Feeling der ganzen Familie irgendwie hervorgerufen 😀
  • Ach und alle meine Sachen von der Wunschliste wurden erfüllt – bis auf ein Bücherregal, aber who cares. 
  • Und ehe ich es vergesse: Unser „neues“ Wohnzimmer (das Umbauen hat am 27.12. ganze 4 Stunden gedauert) sieht mega fancy aus. Auf jeden Fall besser als vorher :3 Ich bin richtig stolz auf meine Innenarchitekten-Skills xD

Kommen wir also nun zu den „Up & Down 2015“, also meinen Höhen und Tiefen die ich dieses Jahr erlebt hatte ^-^
Das wird ja einiges sein, daher labern wir nicht viel drumherum sondern kommen direkt zum Punkt.

upanddown

Der Januar startete recht eigenartig, kurzerhand hatten wir Projektwochen, in denen wir Schüler in einzelne Betriebe gesteckt wurden um uns die Berufe anzuschauen. 
Mich hatte manzu den Bäckern geschickt. 2 Wochen lang ging der „Spaß“ vom 12. bis zum 30. Januar war das. 
Allerdings gefiel mir der Job überhaupt nicht, anfangs wars ganz cool Berliner und so zu füllen, aber Bäcker sein ist ein Knochenjob – und vor allem als Schüler wird man da eh nur zum Putzen, Kehren und Spülen gebraucht. 
Oder eben um Tonnen von mehl oder Zucker hinterherzuschleppen. Besonders Bleche zu tragen war mega uncool.
Aber mir fehlte eh eine Woche von der Arbeit da, da ich nach meinem Geburtstag am 24, eine Magenschleimhautentzündung zuzog.

Mein Geburtstag dafür war umso cooler gewesen, fand ich jetzt, wir hatten einen Partyraum gemietet, haben dort Just Dance, WWoP und Flaschendrehen gespielt und alles andere an dem Tag war unendlich awesome – besonders dass es geschneit hatte (und die Tage zuvor und danach nicht!!!) war einfach ein herrliches Feeling :3

Im Februar bin ich dann zum ersten Mal in meinem Leben alleine geflogen.
Es ging in die Schweiz und da wurde ich erstmal ordentlich mit Schweizer Schoki beschenkt xD
Aber wirklich viel zu erzählen gibts da nicht, außer dass es eigentlich recht cool und spaßig war c:

Ööööhmmm… Ja, die Geburtstage im Zeitraum Februar bis Juni waren echt nice Events, gemeinsam mit Freundinnen hatte ich  immer ganz fiese aber auch liebe Überraschungen für das jeweilige Geburtstagskind ausgedacht, doch bereits im März/April ging das erste Dilemma los und ich wurde was den Blog anging stiller, einfach weil ich mit der SItuation zunächst klar kam, dass sich Freundinnen gegen mich wandten. 
Im Mai eskalierte dann das ganze so sehr, dass ich mir selbst eingestand, dass diese Freundschaften keinen großen Wert mehr hatten. 

Es kamen also die Sommerferien in denen ich mehr als nur Spaß hatte, es war einfach unglaublich episch°-° 
Ich war mal wieder in Berlin unterwegs und lernte neue Freunde kennen, auch wenn die alle männlich und älter als ich waren, aber was solls xD 
Mein Berlintagebuch kam auch echt gut an bei den meisten von euch und das freut mich wirklich sehr ^-^
Außerdem hatte ich wieder mehr mit JJ zu tun °-° Denn wir spielten ein wenig mehr Animal Crossing als sonst – auch unsere erste Verkabelung im August zeigt noch heute, wie wichtig unsere Freundschaft ist \(^-°)/ 

Nach den Sommerferien erlebt ich wieder ein kleines Tief. 
Ohne Freunde auf dem Pausenhof, in der Mittagspause, im Bus, es war also alles ein wenig trüb. 
Die ersten Klassenarbeiten standen an und ich war nicht wirklich nervös, denn die Zeit ohne Freunde verbrachte ich hauptsächlich mit dem Lernen… 
Meine Noten zeigten auch, dass es keine schlechte Idee gewesen war zu lernen – alle bis auf 2 Arbeiten waren eins. 
Französisch war klar dass ich diese nie besser als drei haben würde, von daher hatte es mich nicht gestört, allerdings hatte mich die Bio-Klassenarbeit umso mehr gestört :/ 
Denn ich wurde um ganze 2 Noten schlechter eingestuft, der ganze Kram ging an die Bezirksregierung Düsseldorf, die Lehrerin allerdings darf noch weiterhin unterrichten. Ein Versehen angeblich. 
Doch jeder weiß, ich wurde von dieser Frau schikaniert, diskriminiert wegen meiner Herkunft – und sowas verdammt nochmal: DAS DARF NIEMALS PASSIEREN >-< 

Ein weiteres Highlight (also ein Hoch bzw Up) im Jahr 2015 war definitiv Domis Geburtstag und die mit sich ziehende Vorbereitung … 2 Wochen Zeit für 10 Friendarts und jedes einzelne machte mich seelisch fertig. 
Ich liebte das Zeichnen, doch die Ideenfindung oder die Umsetzung machten mir meist das Leben oft schwerer als alles andere. 
Am Geburtstag selbst hatte ich dann auch endlich das Video mit den Friendarts von J und mir fertigstellen können – das war echt eine Menge Arbeit, aber wir waren froh als wir sowohl Friendarts, als auch Comic und Video fertigstellen konnten und auch überreichen :3

Auch Lea’s Geburtstag stand kurz darauf vor der Tür und wir sind fast ausgetickt weil uns zum Teil einfach immer noch die Motivation fehlte.
Ganz schrecklich war es dann auch noch bei mir weil ich mir ein weiteres Bild ausgedacht hatte.

Keine 1 1/2 Wochen später stand Brandons Geburtstag an, die Vorbereitung lief mit über 5 Stunden und Schulchaos echt …mies?! xD 
Ich freute mich zwar auf das Endergebnis, doch mich enttäuschte umso mehr die Reaktion des Beschenkten :(. 
Der 1. Oktober oder vielmehr die Nacht auf den 1.Oktober hatte mich echt unglaublich runtergezogen, dass ich den halben Tag mega schlecht gelaunt war .__. 
Das Problem hatte sich aber auch bald in Luft aufgelöst und Brandon entschuldigte sich für seine unangebrachte Reaktion auf meine Arbeit die ich für ihn geleistet hatte. 
Happy Bday Brandon with font nice

Ein anderes Up in dem Jahr war definitiv Halloween! 
Nicht nur dass in Animal Crossing wieder ordentliches Zeug zum Sammeln gab, nein, JJ und ich waren übezeugt davon, dass wir es kurzerhand schaffen würden ein kleines Special zu zaubern.
Und Tatsache, es erschien nicht nur ein Halloweenartikel sondern sogar ein Video an dem wir uns ewiiiiig dran aufgehalten hatten. Wie immer eigentlich xD

Und auch Freunde hatte ich bald wieder mehr und als Einzelgänger konnte ich mich nicht mehr bezeichnen, bloß ging noch eine andere Freundschaft zu Bruch die ich seit April eigentlich zu pflegen wusste … 
Aber naja man kann nicht alles haben … 
Den Grund weiß ich bis heute selbst nicht, aber man weiß ja Menschen kommen und gehen, bloß Ladekabel halten ein Leben lang. ^_^

Ich weiß kaum noch wo ich fortfahren soll, also geh ich mal so langsam aber sicher dem Endspurt entgegen. 
Der November bot nicht wirklich viel Action °-° 
Außer dass ich in Fiesta immer aktiver geworden war und wieder Spaß am Spiel fand. 
Sofiia, mein Mainchar, ließ sich kurzerhand von 108 auf 110 u(nd jetzt sogar schon 112) spielen.
Und auch die Nemos fanden nach einer einmonatigen Pause endlich ihr Ziel .
ss (2015-12-11 at 09.40.32)

Und schließlich gab es zuvor ja noch JJs Geburtstag, der mir auch echt zu schaffen machte, da ich vorher und auch noch danach und auch am selbigen Tag verdammte Klassenarbeiten hatte,für die ich soooo viel lernen musste, dass es schon unnatürlich war q.q 

Jedenfalls ließ sich auch das irgendwie rocken und das Endergbenis war eine PSC für J und ein nettes Bild °-° 
JJ Burtseltag 81215

So und als wäre das nicht schon ausreichend genug, gab es dann schließlich ja noch den 3. Advent für den ich auf dem MTB zuständig war, da hatte ich dann auch wieder kreative Laune und malte innerhalb einer Woche das hier:
Walala
Und jetzt stehen wir hier und es verbleiben weniger als 9 Stunden – dann ist erneut Januar!
Es gab noch so viel mehr Bilder in diesem Jahr, aber ich wollte euch gar nicht über meine Kreativen Phasen erzählen sondern viel mehr Höhen und Tiefen – was ich irgendwie verfehlte hatte, weil es sooooo vieles gab, dass es eigtl schon egal ist ob was geschadet hatte oder nicht. 

Letztlich ist jedes Jahr ein Auf und Ab im ewigen Kreislauf der Unendlichkeit. 
2015 war ein krass volles Jahr mit vielen coolen Erlebnissen aber ach mit so manchen traurigen Momenten. 
Der gesamte Dezember kam mir wie eine einzige Woche vor, aber in Wirklichkeit sind das mehr als 4 Wochen gewesen 😮
Ich  freu mich schon auf das neue Jahr und starte wie üblich ohne gute Vorsätze, da ich der Meinung bin, wenn man etwas ändern will, dann sollte man das sofort machen ^-^

Besondere Menschen für mich waren dieses Jahr:
Charger J, Brandon, Domi, Fasy, Mama, Mifi, Marvin, Ernest, Lea und meine ganze Leserschaft.
Herr M. mein GL-Lehrer, Frau B. meine Sportlehrerin und nicht zu vergessen die russische Mafia.

So und nun verabschiede ich mich von euch.
Wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr, doch rutscht nicht zu weit, ich brauch euch Leser alle noch xD
Bis bald :3 
Eure Elfi.

2.png

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu „Dezember Memories 2015

    • Danke Tanja ich wünsche dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr, komm gut an und genieße das große bunte Spektakel heute Nacht ^_^
      Aber auch du sollst viele neue schöne Momente erleben.
      Elfii.♥

  1. Tja, ich habe den Anizember verfolgt, aber ehrlich gesagt, wär mir da nicht viel dazu eingefallen…

    Die russische Mafia? Ist das Ernst gemeint? 😀

    Ach Gott, die Schlumpfenhexe, die gibt’s ja auch noch 😀

    • Der Anizember war ne Herausforderung an sich, da ich keine Rezi-Schreiberin bin, liegt mir das nicht ganz so ^-^ Dafür hab ich aber auch deinen Adventskalender verfolgt bzw verfolge ihn immer noch xD

      Die Russische Mafia ist nichts weiter als das russische Generalkonsulat in Bonn, aber da sind nur Russen und ich gehör da ja auch zu – also kann es ja nur die russische Mafia sein xD

      Natürlich gibts die noch ^-^so schnell fliegt die schon nicht weg und wenn dann dauert es nicht lang da fliegt sie wieder an das Fenster ~

      • Ja, Adventskalender sind eine furchtbare Herausforderung. Beim nächsten Mal: Vorarbeiten und die Posts automatisch veröffentlichen. Viel unkomplizierter.

        Ach so 😀 also so ein Spitzname… ich glaube, für die chinesische Botschaft haben wir keinen solchen Namen…

      • hatte ich zuerst geplant gehabt
        aber dann war ich zu faul und hab das meiste nachgereicht :3 xD
        ja ein Deckname über den man sich gut witzig machen kann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s