Behind the Scenes.

1.png

Wolltet ihr schon mal sehen wie bei mir so ein Bild entsteht? 
Wolltet ihr schon immer einmal irgendwann sehen wie so ein Chibi-Profilbild von mir entsteht? 
Tja dann habt ihr Glück dass Charger J mich dazu motivierte ein sogenanntes „WiP“ [Work in Progress] zu machen.

Zu welchem Bild überhaupt? 
Tja wer meinen Twitteraccount brav folgt, der weiß Bescheid! 

Fangen wir einfach easy peasy an.


Zunächst einmal lass ich mir was einfallen.
Eine Idee muss her, meist mit Vorlage, aber oftmals ohne.
Ich dachte an etwas Frühlingzartes, aber es musste blau sein, denn mein Weihnachtsbild hatte schon viel rot intus. 
Also dachte ich diesmal wieder an einen Chibi, sprich runder Kopf, Rest nicht zu detailliert :3 
Runder Kopf? Kein Ding. 

ss (2016-01-06 at 08.05.59)

Bei den Zöpfchen dachte ich an Marikkis Frisur und ließ sie vorerst etwas kürzer. 
Als nächstes kamen Äuglein dran, die ich einfach nach Freischnauze zeichnete.
ss (2016-01-06 at 08.19.42)
Anders wie andere fange ich dann meist sogar schon sofort mit dem Colorieren an, erst kam die Hautfarbe dran. 
ss (2016-01-06 at 08.19.56)
Unfeinheiten ließ ich erstmal so sein, Radieren kann man auch später noch, schließlich waren die Haare dran. 
ss (2016-01-06 at 08.24.43)
Und nach den Haaren dann auch endlich mal die Augen xD
Wobei mir die so richtig viel Spaß bereitet hatten, weil ich so viel mit Farbe rummatschen konnte c: 

ss (2016-01-06 at 08.29.46)

Allerdings störte mich jetzt schon, dass die kurze Haare hatte, da sie durchaus länger sein könnten. In Fiesta sieht das halt viel süßer aus >-<
Also entschied ich mich dafür, ihr sowohl längere Zöpfe zu machen, als auch diese mit Schleifen zu fixieren.

ss (2016-01-06 at 08.39.14)

Danach ließ ich mir einfallen, was sie denn schönes tragen könnte, ich entschied mich für eine Bluse und ein Kleid, aber erst sollte sie noch nen zarten Hals bekommen, ehe ihr Kopf einfach auf ihren Schultern rollt. 

ss (2016-01-06 at 10.18.15)

Schon gefiel mir das Gesamtbild immer mehr, allerdings mussten unbedingt ihre Klamotten her, allerdings bin ich noch keine große Künstlerin und meide es Hände in Pose zu setzen und brauchte etwas Leichtes zum Zeichnen.

ss (2016-01-06 at 10.29.32)

Natürlich sollte dis nicht weiß bleiben, bloß die Bluse sollte einen weiß-gräulichen Touch bekommen, das Kleid blau/türkis.
Also mit der Farbtabelle rumgespielt und schon wird losgemalt.
ss (2016-01-06 at 10.44.41)
Und ja meine Damen und Herren, das ist mein neues Chibi-Me für eine Etwas längere Zeit als nur einen Monat.
Es sei denn ich setze mich irgendwann noch daran eine Eisprinzessin Elfi zu kritzeln c: 
Achja… ganz vergessen. 
Letztlich bekam mein Chibi-Me auch einen netten Hintergrund- ebenso mit too much blau und weiß.

NewAvatar

Wie gefällt euch dieses „WiP“?
Und vor allem wie gefällt euch das Bild? Schreibt’s doch einfach in die Kommis. Ich bin gespannt ^-^

Solltet ihr noch wissen wollen, wie lange ich an dem Bild saß: 4 Stunden sollten da als Antwort ausreichen c:

Nun ja bis dann. Eure Elfi!

2

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „Behind the Scenes.

  1. Aww, das ist süß 🙂 dein Kopf ist auf dem Bild sooo unmöglich groß 😀

    Ich hatte auch schon dran gedacht so etwas zu machen, aber daran denke ich nicht, während ich zeichne. Ich zeichne auch nicht so aufgeteilt, Schritt für Schritt, bei mir geht das viel mehr durcheinander, dann kritzle ich hier noch eine Korrektur an den Linien, schattiere das hier und füge etwas neu ein, das vorher nicht da war.

    Den Begriff WIP kenne ich eher aus der englischen Schreibbloggercommunity, wo es in der Regel das Buch ist, an dem man grade schreibt, also keine Schritt für Schritt Anleitung, sondern eben tatsächlich das Werk, das gerade in Arbeit, also „in Progress“ ist 🙂

    • Haha danke. Jaaa ich brauchte einfach mal was überdimensionales, was außergewöhnliches eben 🙂
      Ich hab da auch eher nicht so dran gedacht und hatte immer Angst nen Schritt zu überspringen .. hah ja hab ich dann ja auch gemacht besonders was den Körper des Figürchen angeht, da existierte dann nur ein Screen zu, aber egal 😀
      von WiP hatte ich vorher wirklich noch rein gar nichts gehört, aber jetzt weiß ich ja mehr 🙂

      • Überdimensional, außergewöhntlich, schlumpfochal 😉

        Ich bin halt der Überzeugung, dass es mich bloß behindern würde. Ich denke, Speedpaintings oder so könnte ich wahrscheinlich sogar nooch aufnehmen, aber Schritt für Schritt würde bei mir in einer Katatstrophe enden. Wirklich, eine Katastrophe 😀

        Ja, WIP ist halt z.B. das unfertige Bild das du noch zwischengespeichert hast. Oder die Fantatsyneuerzählung von Schneewittchen, die ich auf meiner Festplatte gespeichert habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s