Januar Memories

1

Wuuuuh! Krass! 
Der Januar ist um, wie schnell sowas einfach geht … 2016, ich glaub du hast es eilig °-° 

Kommen wir einfach zum Punkt und labern ein wenig über die Highlights aus dem wundervollen Januar :3 


  • Wie jeder Januar fing auch dieser mit Neujahr an, dieser war recht gechillt ich hatte kaum was vor und hing ein wenig Zuhause ab, am 2. aber lebte ich wieder meinen lieben lieben Alltag – Weltenbummeln! 
    Ja, ich bin einfach eine die ständig auf Achse ist und das find ich gut so!
  • Am 7. Januar startete die Schule, ich hatte ein wenig Bammel, denn die Lehrer haben es mega auf mich abgesehen, nachdem ich den Papierkram gegen Frau Biolehrerin gewonnen hatte :/ 
    Ich rechnete mit einem neuen Stundenplan, diesen bekamen wir aber erst kurz vor Ende Januar (dazu gleich mehr). Stattdessen mussten wir direkt in den ersten beiden Stunden einen Aufsatz schreiben über irgendein Zitat eines Philosophen, diesen mussten wir am Ende der Stunde abgeben und dieser wurde auch benotet. 
    Die Note war mir letztlich egal – es regte mich nur auf, dass ich kaum noch schreiben konnte und sogar Schmerzen in den Fingern bekam °-°
    Schon merkwürdig wenn man in den Ferien oft den Pinsel geschwungen hat und letztlich keine paar Wörter richtig schreiben konnte ohne dass man dachte, dass es ein kleines Kind geschrieben hätte.
  • Ebenfalls am 7. Januar erlitt ich den Lachflash meines Lebens. 
    Der Bedlington Terrier ist einfach so ein lustiger Genosse!
  • Einen Tag später ging es erneut auf Weltenbummlertour für ein ganzes Wochenende!
  • Außerdem entstand im wundervoll lieben Januar eine neue Artikelreihe auf dem MTB, den sogenannten #CPP oder auch Chargerpoetryparty. 
    Einen Artikel muss ich noch immer nachtragen, aber ups – Time is missing!
  • Mitte Januar war wieder ein kleiner gesundheitlicher Tiefpunkt bei mir, denn schließlich hatte ich täglich Kopfweh, Kreislaufprobleme und wurde viel zu schnell müde. 
  • Trotzdem war die goldene Mitte Januars unglaublich toll!
    Denn Senpai Kurono retweete mein Fanart für ihn *-* 
    Ganze 200 Favos und 10 weitere Retweets bekam mein Tweet/Fanart 😀
  • Doch das war noch nicht alles, am selben Tag (15. Januar) schaute ich noch TubeClash und war kurz vorm Weinen dass einer meiner Lieblinge rausflog. 
    Kurz darauf ließ ich es mir aber mit Dschungelcamp mehr oder minder gut gehen. 
  • Die Tage waren im Januar übrigens sehr sehr kalt und erreichten hier in meiner Stadt einen Niedrigwert von -10°C o_o 
  • Achhhh und fast hätte ich es vergessen: Die Freitagsstreams von Gronkh ließ ich mir auch nicht entgehen, ich versuchte sogar mein Glück beim Life is Strange Gewinnspiel, aber nöööööö, war wohl nichts xD
  • Mein Geburtstag am 24.Januar war auch unglaublich und ich hab sooooo viel Loot!<3 
    Ich bedanke mich nochmal herzlich bei allen die mir gratuliert haben und für all die lieben Geschenke 🙂 Es war ein wirklich unglaublich schöner Tag und bin schon fast traurig, dass dieser Tag vorbei ist 🙂
  • Eislaufen stand auch wieder ganz klar aufm Plan :3 
    Hab es sogar geschafft 16 km/h zu fahren 😀 
    Ein Freund von mir sogar 25! 
  • Wie zuvor schon gesagt. Es gab einen neuen Stundenplan, und holy molly! Ich hasse ihn noch mehr als vorher :/ 
    Musik und Kunst fällt komplett flach, sodass ich Dienstags 3 Stunden +2 Pausen keinen Unterricht habe… Also nur 1. und 2. sowie 6 Stunde Unterricht :/ 

Im Gorben und Ganzem: Der Januar war rüüüüchtüüüg Nice! 
Und ich freu mich schon sehr auf den Februar, allein weil ich hoffe dass der noch so manches toppen könnte 🙂 
bald ist schon Ende der Eislaufsaison also…. wird da nochmal so richtig Gas gegeben <3!

2

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Januar Memories

  1. Hach die Streams von Erik sind auch immer so ’n Highlight der Woche von mir :D!
    Und das mit dem Schreiben nach den Ferien kenne ich so gut, holla die Waldfee xD! Man müsste so Rehabilitations(schreibt man das so? o.o?)kurse für’s Schreiben nach den Ferien machen :D!

  2. Hmmja. Ich muss sagen, dass ich persönlich finde, dass die Tubeclash Idee ganz nett war und die Animation dieses Jahr besser ist -aber ansonsten muss ich ehrlich sagen, dass die besten Ideen für Tubeclash bereits in der ersten Staffel alle aufgebraucht waren. Ich habe keinen einzigen YouTuber gekannt und nur von Dagi Bee vorher mal was gehört. Im letzten Jahr wurden die Figuren ja tatsächlich mal als Antihelden dargestellt, dieses Jahr ist zwar die Hintergrundhandlung (also die ganze Sache mit der zerstörten Stadt, etc.) besser, aber die Insider von den YouTubern sind einfach kein Allgemeingut, anders als bei Staffel eins, wo man zumindest von jedem mal was gehört hat. Und ich hasse Denglisch! (Auch wenn ich es natürlich cool finde, wenn du von einem YouTuber retweetet wirst: Ich kann da keine 100%ige Verbindung dazu herstellen…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s