Dokomi und Ich [Part 6] – Fazit!

Hello.png
Letzter Artikel der Dokomi-Reihe! 
Dann ist es auch schon geschafft.
Ehrlich gesagt sind Artikelreihen schon recht entspannt, aber man ist dennoch ein wenig eingeschränkt, weil man dann einfach an ein Thema gebunden ist und nicht mal eben über Gott und die Welt schreiben kann. 

Jedenfalls dann heute mein Fazit zur Dokomi 2016! 


Ich fand die Dokomi dieses Jahr echt atemberaubend, muss allerdings auch sagen, dass es trotz vieler Verbesserungen das schwächste Jahr der Dokomi war. 
Ich war nun das 3. Jahr in Folge dort und hab mir mal so durch den Kopf gehen lassen, was man noch verbessern kann oder was ruhig bleiben kann. 
Schließlich hab ich mir dann auch noch mal notiert, was gut war und was eher nicht so gut.

Fazit Pro
– die Erweiterung der Dokomi um 20.000 m² hat niemanden geschadet  
– es gab mehr Möglichkeiten für spontane Fotoshoots, dank kreativ gestalteten Kulissen
– es wurde nach 8 Jahren endlich ein Food Corner eingeführt um den Hunger zwischendurch zu stillen
– mehr Zeichner und mehr Leute für die Fashion Area (und die waren alle furchtbar lieb!)
– im Gegensatz zu den Vorjahren gab es wesentlich mehr Signierstunden, da auch viel mehr Special Guests angereist sind
– es gab einen Kinoraum (den ich nicht besucht habe :D) 
– der Händlerraum wurde auch endlich größer, somit gab es mehr Platz zwischen den Ständen und man trat keinem mehr auf die Füße 
– eine große Auswahl an Workshops um jedermann zufrieden zu stellen.
– die Stimmung bei den Besuchern war top!
– nette Programmpunkte wie z.B Dokomi sucht den Superstar, Lolita Modenshow und Batsu Games
– relativ gute Preise im Vorverkauf 
– eine große Spieleauswahl im Gamesroom
– Lasertag!! °-° 

Fazit Contra
– Unfreundliche Security, die nichts weiter sagen konnte als „Weitergehen“ oder „Du kannst hier nicht stehen“.
Der letzte Satz wurde mir gesagt, als ich NEBEN (nicht vor!!!) einer Treppe stand um mir den Lageplan anzusehen und zu schauen wo ich hin muss.
– Nicht ganz so appetitliches Essen
– Schlechtes Preis/Leistungsverhältnis im Restaurant :s 
Man bekam nur recht happige Portionen, musste dafür aber echt viel ausgeben und man wurde nicht einmal satt…
– Die Tageskassen waren echt überteuert. 
Das Sonntagsticket von der Tageskasse (24€)  hat fast so viel gekostet wie mein Wochenendticket aus dem Vorverkauf (30€) 😦
– wenig gut organisierte Schlangen, Orga und Security haben sich nicht sorgfältig abgesprochen und so kam es zu großen Missverständnissen. Zum Ungunst der Con-Besucher. 
– kaum Ausschilderungen (z.B um zu zeigen, wo sich Leute mit Ticket und wo welche ohne Ticket anstehen mussten)
– auf den Lageplänen, die überall mal hingen, gab es keinen Punkt, der zeigte, wo man sich denn gerade befindet. 
– unwissende Helfer / die meisten Helfer wussten nicht wo sich was befindet oder kamen mit einer Ausrede von wegen „Dafür bin ich nicht zuständig“ 
– Leider ein überfülltes Maid Café mit schlechtem Ticketsystem:
Viele Leute kamen trotz Uhrzeitkarte oder VIP Ticket gar nicht erst rein und/oder mussten trotzdem stundenlang warten, obwohl sie quasi einen Termin um eine bestimmte Uhrzeit hatten.
– Das Timing der Programmpunkte war zum Teil echt schlecht eingeschätzt
– Leider, leider hab ich nur schlechtes über den Waffencheck gehört (schlechter Umgang mit Aufbewahrung, dies das) 

Fazit better.png
Selbstverständlich kann ich nicht einfach sagen, so das hat mir gefallen, das nicht. 
Vorschläge zur Ausbesserung der Dokomi können viel bewirken und daher hier meine Vorschläge und Wünsche für die nächste Dokomi! 

– Ich will mehr Sänger für das Bühnenprogramm und auch mehr bekanntere wie Devin, Strawbelly, Horrorkissen oder Suika…
– Die Charakterversteigerung und andere Programmpunkte brauchen mehr Zeit als im Programmheft, daher würde ich entweder mehr Zeit auf manche Programme setzen oder einfach weniger Teilnehmer suchen. 
Besonders auffällig war das gedrückte Timing bei der Charakterversteigerung und Dokomi sucht den Superstar. 
– Es ist zwar unglaublich cool, dass die Dokomi jetzt um 20.000 Quadratmeter gewachsen ist, dafür aber muss dann auch die Öffnungszeit angepasst werden. 
2 Tage reichen da nicht ganz aus um wirklich alles zu sehen. 
Ich bin also für eine Erweiterung auf 3 Tage. 
– Ich wünsche mir für die nächste Con mehr Ausschilderungen, besonders was Schlangen betrifft, allein beim Bring and Buy gab es nur hektische Orgas, die versucht haben ihr System zu erklären. Vielleicht kann man das ja mit Absperrungen besser regeln? 
– Der Food Corner hatte zwar erst sein Debütjahr gehabt, dennoch wünsche ich mir definitiv mehr Gerichte. Nicht jeder Besucher steht auf Asiatisches essen. Zwar gab es einen Bratwurst-Stand, aber das macht mich jetzt nicht unbedingt glücklicher. Pommes wäre mal eine Überlegung wert! 😀 
– Und zum Schluss: Der Games Room ist gefühlt ein wenig klein, vielleicht eignet sich der hintere Teil des Händlerraums neben dem Lasertag besser für die vielen Monitore? 
Immerhin war dieser Bereich neben dem Lasertag komplett leer. 

Fazit End.png
Insgesamt hat sich die Dokomi dieses Jahr trotz der vielen Negativen Punkte gelohnt, da ja die Stimmung der Besucher und die große Anzahl der Cosplayer alles aufgelockert hatte, nach den vielen Aufregern, die durch die unzuverlässige Orga entstand. 
Weiterhin bleibt die Dokomi meine Lieblingscon, da man merkt, dass sich alle Kritik zu Herzen nehmen und versuchen die kleinen Macken auszubessern.

Hoffen wir einfach mal, dass das auch so bleibt und die Dokomi auf Anregungen und Vorschläge eingeht 🙂 Hat ja bisher auch ganz gut geklappt. 


Das wärs dann mit dieser Reihe ^-^
Ich werd schauen, dass so etwas vor/während/nach Conventions öfter kommt – es sei denn euch hat das ein wenig genervt. 
Auch ich gehe gern auf Vorschläge ein, also schreibt mir in die Comments ob es etwas zu verbessern gäbe. 

Wir lesen uns. 
Eure Elfi.♥

Bye.png

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s