„Things I love to do“

hey

Eigentlich hatte ich ja einen anderen Artikel im Kopf, hab die Idee dann aber verworfen -aus Gründen.
Bei diesem Artikel komme ich mir zwar auch relativ seltsam vor, nicht weil ich nicht hinter dem ganzen steh – ganz im Gegenteil! Ich steh absolut und ganz und gar hinter dem, was ich euch gleich auftischen werde. Vielmehr ist es strange, dadurch, dass wir in der Englischklassenarbeit über dieses Thema schreiben mussten.

Ich geb jetzt nicht den gesamten Wortlaut wieder und übersetz den Aufsatz stupide. Dieses Mal kann ich einfach wirklich schreiben, was ich in der Arbeit vorhatte, mir aber einfach die passenden Worte fehlten – aus Nervosität.


Zuallerallererst, stell ich euch die Frage: Habt ihr Interessen, die ihr intensiv verfolgt? Dinge, die ihr täglich macht und gibt es Sachen, die ihr als Hobby bezeichnet, andere aber nur als ‚dumm‘ abstempeln?
Ich schon.

ballet

Wie ihr wisst, übe ich in meiner Freizeit (Montags und oft auch Mittwochs am Abend) Ballett aus, ein Sport, der von vielen verpönt wird, weil es nicht dem „Standard“ entspricht.
Ich „pumpe“ nicht, kicke keinen Ball hin und her und nö, Teamsport ist allgemein nichts für mich.
Ja Freunde, Ballett ist nicht mal eben auf Zehenspitzen rumtippeln und in die Luft hüpfen, es ist viel mehr als das. Wer die gewisse Grazie nicht aufbringt, keine Selbstdisziplin hat und nur rumhängt wie ein Kartoffelsack,der kann es direkt vergessen. Naja fast – denn mit Ballett kannst du all diese Faktoren erhalten und es hält einen fit. Für mich also der perfekte Sport, denn so kann ich mich nicht nur gesund und fit halten, sondern übe mich auch noch darin Rückenspannung und all das aufrecht zu halten. Gar nicht so easy, aber es macht mir Spaß und genau aus diesem Grund, ist es eine Sache, die ich liebe.

FoodDrink-catering-icon

Wie viele Leute machen Witze darüber, dass Essen das einzige ist, was sie lieben. Wie viele meinen das wohl ernst? Ich schätze mal eine Menge, aber keiner will es so richtig als Interesse ansehen?
Ich zumindest mag Essen. Nicht nur es zu vertilgen, auch mal selbst zubereiten und stundenlang hinterm Herd zu stehen. Es hilft mir nicht nur dabei, meinen Hunger zu stillen, sondern auch mal neue Rezepte auszuprobieren und so eventuell mal ein besseres Verständnis für Essen zu bekommen.
Essen ist so selbstverständlich, das andere vergessen, wie sehr man es einfach lieben kann.

icon-human-with-heart

Ich würde jetzt nicht zwingend behaupten, dass Freunde treffen ein „Hobby“ ist, aber es ist eindeutig etwas, was mir Freude bereitet, besonders wenn man die Personen, die man trifft schon ewig nicht gesehen hat.
Mal ins Kino gehen, in die Stadt ein bisschen bummeln einfach nur gemeinsam chillen oder zusammen auf Conventions gehen.
Ich selbst merke dabei immer wieder, wie sehr ich mich früher von anderen immer abgegrenzt habe und, dass ein gewisser sozialer Kontakt echt super wichtig ist. Man fühlt sich einfach ein Stück besser und vergisst für paar Momente all das schlechte auf der Welt.
Jeder braucht soziale Kontakte, ob dass jetzt online oder real ist, spielt eigentlich keine Rolle – hauptsache man fühlt sich wohl.

passport

Ich war schon immer ein kleiner Weltenbummler, ständig unterwegs und selten mal Rast. Nein ehrlich, ich liebe das reisen und finde es schön, mal außerhalb von gewohnten Plätzen die Gegend zu erkunden.
Wann soll man das heutzutage noch machen, wenn man eh ständig an einem Ort ist und geradezu gezwungen wird, Sachen zu erledigen, auf die man eigentlich keinen Bock hat. Ich würde nicht sagen, dass ich mich mit dem Reisen aus diesen Krisen entziehe. Ich fliehe auch ganz bestimmt nicht vor Pflichten, aber irgendwie muss man ja noch das bisschen Freiheit/Freizeit ausleben, was einem gerade so gegeben wird.
Irgendwie ist das immer wieder was neues, aufregendes, genau aus diesem Grund liebe ich das einfach so.

Circle-icons-brush-pencil

Zugegeben, ich zeichne nicht mehr so sonderlich viel in letzter Zeit, aber Zeichnen allein macht ein kreatives Köpfchen ja nicht aus. Ich liebe die Herausforderung eine kreative Idee in Projekte einzubringen und umzusetzen. Klar, es ist nie sonderlich leicht, mit neuen Programmen klar zu kommen und auch auf Dauer ist es nicht immer spaßig, Dinge für andere zu machen. Doch ich bin der Meinung, dass das gerade einen bestärkt  Sachen auszuprobieren, die man so niemals tun würde, weil man sich nicht traut oder ähnliches.
Kreativ sein oder gestalterisch aktiv zu sein hat so viele Vorteile, besonders wenn man richtig in einem Projekt drin ist und viele Ideen bekommt. Auch verbessert man sich mit jedem Mal und lernt auch immer mehr dazu. Zum Beispiel beim Zeichnen die Proportionen eines Menschens oder wie man mit dem Auge misst. Auch kann man sich einfach treiben lassen und seine Gedanken schweifen lassen. Ganz weit weg von den schlechten Dingen im Alltag und einfach nur drauf konzentrieren, was man selbst gerade möchte. Das, genau das, das liebe ich so sehr an der freien Kunst.


Fazit: Jeder braucht in seinem Leben etwas, was ihn nicht nur an Schule/Arbeit und Pflichten denken lässt. Interessen und Hobbies kommen von ganz allein und es ist ok sich mal nur auf diese Dinge zu fokussieren. Wer Interessen für sich entdeckt hat, der weiß auch, dass er Abwechslung im Leben findet und nicht nur an das Negative fixiert ist.
Ob es nun ein Sport ist, der die Gesundheit fördert;
Freunde, die einem ein soziales Umfeld bieten oder etwas Kreatives, was einem einen klaren Kopf verschafft und den Geist stärkt.
Das alles ist nur ein kleiner Teil von etwas viel Größerem: dem eigenen Interesse.

bye

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s