Kritzelpost #03: Magical Girl Fusion!

 

IMG-20170317-WA0004Nutyes ist back und die Kritzelpost gleich mit!
Die letzten Wochen und Monaten wurde es still um Julyes und mein Zeichnerbrief-Projekt, das lag aber hauptsächlich daran, dass wir schulisch richtig busy waren und daher haben wir uns für eine kurze Pause entschieden.


Diesmal war unser Kritzelpost-Thema:
Magical Girls.png

Bei dem Thema sollten wir einfach 2 oder 3 oder so viele Magical Girls, die wir nur wollen, mit einander verschmelzen.
Einfach das ein oder andere Element von einem Magical Girl übernehmen und es harmonisch mit einem anderen Element vom anderen Magical Girl verbinden.


Kommen wir also zu Julyes Resultat:

1

Julyes hatte die Charaktere Sakura von „Card Captor Sakura“ und Jeanne aus „Kamikze Kaitou Jeanne“ gewählt und sie richtig cute in Szene gesetzt. 
Würde es nach mir gehen, wäre das eine offizielle weitere Verwandlung aus den Serien 😀 oder eben eine eigene Serie.
Julyes Fusion ist ihr richtig gut gelungen und ich freu mich schon auf die nächste Kritzelpost, einfach weil ich Julyes ihrem Zeichenstil verfallen bin :c ♥

Ist dir auf jeden Fall mega gelungen ❤ 


Aber was wäre ein Kritzelpostartikel ohne ein kleines Assoziationsspielchen.
Bei Magical Girls denke ich oft an irgendwelche Sprüche bevor ein Kampf so wirklich in Action zu sehen ist. Wie zum Beispiel bei Sailor Moon  „Macht der Mondnebel, mach auf!“

Was wäre also bei Card Captor Jeanne der Spruch? 
Überlegen wir mal …
bei Kamikaze Kaitou Jeanne heißt es vor einer Verwandlung erstmal
Gib mir die Kraft Jeanne d’Arc
dann werden Attribute aufgezählt, die Sie verkörpern soll und anschließend
Im Namen des Herrn…fange ich die Ausgeburten der Finsternis…und mache sie unschädlich…Schachmatt

Bei Card Captor Sakura sieht das ein wenig anders aus, denn sie spricht direkt zu ihrem Schlüssel ~
Schlüssel des magsichen Clowbuches,
Nimm dein wahres äußeres an. Ich, Sakura, befehle es dir bei unserem Bund. GIB DAS SIEGEL FREI!

Was ich halt auf jeden Fall bei einem „Card Captor Jeanne-Spruch vermissen würde, wäre das „Schachmatt“ und „Gib das Siegel frei“ 

*5 Minuten später*
Habe mal ein wenig hin und her gebastelt und bin letzten Endes auf folgenden Spruch gekommen:

„Im Namen des magischen Clowbuches, fange ich die Ausgeburten der Finsternis und mache sie unschädlich. Schlüssel, gib mir die Kraft und nimm dein wahres Äußeres an. Bei unserem Bund: Gib das Siegel frei!“
Sobald unsere CC Jeanne den Gegner erledigt hat „Schachmatt!“ 😀 

Zwar ein wenig lang für so einen Spruch ;-;
Aber ich hab es nicht besser hinbekommen. 


Falls ihr mein Ergebnis zur Kritzelpost noch begutachten wollt, auf Julyes Blog werdet ihr eher fündig :3
Wegweiser_Julyes.png

Auf die nächste Kritzelpost dürft ihr euch übrigens genauso freuen wie wir, da wir bereits im vollen Gange mit den Arbeiten sind, das heißt im August kommt auf jeden Fall die 4. Ausgabe von Kritzelpost ^_^

Und keine Sorge, um mich sollte es jetzt eigentlich nicht stiller werden. 
Ich habe mir schon etwas überlegt, was ich euch so die nächsten Wochen zu lesen geben werde c: 

Also dann. Bis bald. 
Eure Nutyes♥

Bigpicdatei.png

Advertisements

Chaos!

22117-1.png

Es ist einfach mega mega lange her, dass ich euch an einem Artikel beteiligt habe. 
Und daher dachte ich mir vor einer Weile, dass ihr  wieder die Autoren sein könnt!
Also hab ich auf Twitter gefragt, was denn euch spontan zum Stichwort „Chaos“ einfällt.

Chaos_Twitter.png

Retweets gab es zwar nur einen, und auf den Post haben auch nur 2 Leutchen reagiert, aber besser als keiner :3
Daraufhin hab ich nochmal in Whatsapp bisschen rumgefragt und kam auf paar mehr Reaktionen. 
Zum Glück 😀 
Kommen wir einfach mal zu den Ergebnissen~

Chaos!.png

Ja man erkennt irgendwo ein Muster, 
viele kamen aber auch an mit „Mein Zimmer“ xD
Scheinbar gibt es da paar mehr aufräumfaule Menschis. 
besonders das jemand schrieb „Schrank“ fand ich grandios 😀 
Meiner ist nämlich auch echt unordentlich >_<

Naja, sollte es noch irgendwelche Begriffe geben, die euch dazu einfallen: Einfach in die Kommis damit c:

Falls ihr Interesse an den letzten 3 „Leserbegriffe“-Artikeln habt, einfach mal hier durch klicken: 
-Eure Begriffe über mich
-SMS wieder voll im Trend?
-Das Glück, wie ihr es kennt

Wir lesen uns dann schon bald wieder! :3

22117-2.png

Redraw: Kuschelparty

21117-1.png

Am 8. Dezember hatte ja die liebe Julyes Geburtstag gehabt und ich hatte ihr ein Bildchen gekritzelt mit den Ottern aus Findet Dorie. 

Wer nicht weiß von welchem Bild ich rede: 
KLICK MICH!

Als ich dann aber diesen Monat meine Copics bekam, kam mir direkt die Idee: 
Diese Otter muss ich nochmal kritzeln! 


Also habe ich mich letzten Sonntag an ein Redraw gesetzt.
Zunächst musste erstmal die Skizze stehen.
Da gab es bereits Probleme, weil die Proportionen ab und an nicht stimmten und mir es einfach null gefiel. Aber letzten Endes stand die Skizze und ich war irgendwie froh, dass es keine drölf Jahre dauerte, sondern nur eine gute halbe Stunde.

20170115_094556.jpg

Nach der Skizze kamen die Outlines..und ich schwöre, ich hätte ausrasten können!
Vor einer Woche noch geschwärmt wie super toll die neuen Fineliner sind und schon bittere Enttäuschung: Die sind so oft verwischt, dass ich dachte, ich müsse das Bild nochmal neu machen o_o

Aber dazu kam es erst gar nicht, weil ich mir dachte „ah F*** off, ich fang jetzt einfach mit der Colo an.“ 
Also hab ich meine Copics gezückt und auf nem Schmierblatt immer mal wieder mit Farben herumexperimentiert und schließlich, hab ich dann einfach coloriert wie es mir passte. 

20170115_105909

Und ja, das Ergebnis kann sich sehen lassen. 
Ich mag sowohl das Bild für Julyes Geburtstag, als auch die neue „Kuschelparty“-Version,
zwar hätte alles viel schneller gehen können, doch die 2 Stunden haben sich dann doch irgendwie gelohnt.


Welche Version mögt ihr lieber? Vorher oder Nachher? 
Schrrreibts mir gerne in die Kommis c:

Nicht vergessen: Immer schön bujo bleiben.

21117-2.png

Tierisch süß.

12117-1.pngEs ist ja kein Geheimnis dass ich am Wochenende wirklich viel gekritzelt habe und mit meinen Copics rumgeschmiert habe, aber was ein Geheimnis war ist ein ganz spezielles Bild, was ich am Wochenende fertig bekommen habe ~ 

Und zwar habe ich versucht meinen Charakter aus Alicia auf einem Pferdchen  zu zeichnen. Das Besondere: Ich wollte sie mit Pfeil und Bogen malen und ganz im Ernst …die Skizze hat mich mega lange aufgehalten >-<

Zunächst begann ich damit so grob zu wissen was ich zeichnen möchte und weil ich die Idee so grandios fand, musste ich es natürlich erst twittern lolalen.

Skizze_Horse.png

Nach und nach skribbelte ich ein wenig an dem Pferdchen, an der Mähne, dem Schweif bis ich schließlich die Reiterin draufkritzelte.

skizze_horse_2.png

Nachdem ich endlich das auf Papier hatte, was ich haben wollte, fiel mir wieder ein:
Du hast keine Fineliner..das Outlinen wird nichts. Ein weiteres Bild müsste sich in meine Skizzen-Sammlung einordnen (Und ja..ich hab tatsächlich viele Skizzen rumfliegen 😦 )

Aber als ich dann meine Fineliner hatte, ging es sofort zurück ans Bild, anschließend an die Copics zum Colorieren:20170109_125318


Mit diesem Bild war ich dann bereit für das nächste Bild: 
Es sollte das Schweinchen Pua aus Vaiana bzw Moana werden, weil ich dieses Tierchen schon beim ersten Anblick tief in mein Herz geschlossen habe 😀 Besonders nachdem ich das Plüschtier geschenkt bekommen hab*-* 
Es ging erst an die öde Skizze, dann nahm ich mir ein Zettelchen Markerpapier und auf ging es an den Spaß xD …

20170109_125412 Zwar bin ich sehr doll am Original abgewichen, weil ich zunächst ein viel zu dunkles Grau nahm für die Fleckchen und ich hab auch echt mega viel mit braun rumgeschmiert, aber ich mag das Ergebnis trotzdem richtig!


Welches Bild mögt ihr denn mehr? :3
Ich bin ja mehr der Pua-fan ^~^
Aber vielleicht bin ich auch nur zu arg gehyped vom Film~

Wir lesen uns dann hoffentlich bald wieder c: 

12117-2.png

Filmischer kreativer Einfluss.

6117-1

Der gestrige Tag war mehr als nur ein schöner Tag im Januar,
nachdem ich gestern hier von meinem Vormittag erzählt habe, habe ich erstmal auf Amazon bisschen gestöbert und mir 2 Sets Fineliner bestellt. 
Ein Set von Stabilo in einer Mappe von 25 Finelinern zum Einrollen und das 2. Set mit 36 Finelinern in den unterschiedlichsten Farbvariationen von Staedtler. 
Besonders auf das 2. Set freue ich mich ja, weil dort nicht nur die normalen Standardfarben enthalten sind, sondern auch Pastelltöne und Neonfarben. 


Nach dem klitzekleinen Kaufrausch hab ich dann meine Copics ausgepackt, genausp wie den neuen Markerblock und hab ein wenig in meinem Buch „Step by Step Manga“ von Topp (Ist nur zu empfehlen!) rumgestöbert. 
Da mich aber irgendwie nichts inspiriert hatte (weil ich einen bestimmten Stil haben wollte), habe ich einfach nach frei Schnauze etwas aufs Papier mit Bleistift gekritzelt. 
Als ich mit der Skizze soweit zufrieden war, habe ich mit einem dunkelgrünen Fineliner die Outlines gezogen und schon war ich mir unsicher, ob das so eine gute Idee gewesen ist. 
Also noch einen schwarzen Buntstift gezückt und nochmal ein wenig nachgezogen. 
Die Farbkombi sah irgendwie wirklich gut aus und ich freute mich schon aufs Colorieren, nachdem mir Julyes so verraten hat, welche Stifte sie so für die Hautcolo nimmt. Danke dafür ❤

Während der Colo und dem vielen drum und dran haben wir außerdem „Die Bücherdiebin“ geschaut. 
Der Film ging echt zu Herzen <_< aber er ist soooo schön!! 
Nach gut der Hälfte des Films wurde ich dann auch schon fertig mit dem ersten Bild an diesem Abend.
Seht und staunt: 
20170105_232230.jpg

Ja man sieht meinen Markerpapierblock durch das Papier e.e und ja, der Fineliner ist beim Colorieren ein wenig verwischt, aber das finde ich gar nicht schlimm und mir persönlich gefällt das Bild richtig gut xD


Beim zweiten Bild musste ich irgendwie nonstop an Katzen denken ._. … keine Ahnung wieso.. vermutlich weil mein Kater ständig über den Laptop stolzieren wollte, während der Film noch lief ~ 
also war auch schon klar was für ein Motiv ich nehmen will: 
Es muss was mit Katzen zu tun ahben, selbst wenn es nur Öhrchen sind °-°
Aber daraus wurde dann ein bisschen mehr. Ich achtete auf ein Glöckchen am Hals, Katzenpfötchen, Schnurrhaare … aber es musste einfach wie so oft ein Mädchen werden das Katzeneigenschaften hatte c: und keine wirkliche Bujo ~
Der Film ging nur noch gut 20 Minuten und auch dieses Bild war beendet. (Hab ca 45 Minuten an dem Bild gesessen.)
20170105_233429

Besonders gut an diesem Bild gefiel mir die Haarcolo, ich hab da ein wenig mit hellem rosa und grau rumgespielt, wollte halt irgendwie das grau von den Katzenohren und Pfoten beibehalten, aber nicht ganz so dunkeles Haar haben..deswegen auch das hellgrau c: 
Außerdem find ich es gar nicht sooo schlimm, dass das Bild was unfertiges hat .. war ja alles ein kleiner Test und es hat mir echt Spaß gemacht ^.^
Hab ja letztlich das Bild als fertig empfunden, deswegen sieht es auch so aus wie es ist.


Das letzte Bild… ja das entstand dadurch, dass wir halt „Die Bücherdiebin“ schauten, der Film aber nur noch gut 20 Minuten ging und ich mir dachte.. ach kack auf alles mögliche wie Proportionen, richtige Hände und Füße… aber ein Lieselbild im eigenen Kritzel-Stil muss drin sein!
20170105_233505
Außerdem habe ich beim Outlinen diesmal meinen Füller benutzt ..und glaubt mir: das war gar nicht so easy xD
Bei der Colo wollte ich nicht wirklich die tristen Farben des Films übernehmen sondern glückliche Farben nehmen… Irgendwie kam mir dann Grün und blau in den Sinn. 
Zum Abschluss habe ich dann das Bild noch mit einem flieder umrandet c: 

Und auch wenn das Bild nicht ganz so detailliert ist und es wie eine Kindergartenzeichnung aussieht… irgendwo hat es doch auch was ganz sympathisches oder nicht? 😀 


Mal sehen ob ich heute wieder so viel Kritzeln werde ~
Was ganz cool wäre ja mal „Realistisches“ zu zeichnen, Tiere z.B ‚-‚
Ich glaub Mama würde sich freuen, wenn ich ihr eine kleine Mia malen würde oder einen Spike…aber von Katzen hat sie schon so viel von mir gesehen xD 
Also mal schauen, ob das was wird. Lust hab ich auf jeden Fall!


Auf einen kreativen neuen Tag ~ 
und immer schön bunjo bleiben!

Eure Elfi♥

Tschüss 2016!

58161

Wir wären dann soweit –
der letzte Tag in diesem Jahr,
der 31. Dezember 2016!

Eigentlich fühl ich mich ja nicht so als würde heute wirklich Silvester sein, 
für mich ist das ein Tag wie jeder andere auch..noch.
Heute kommen noch Gäste und es wird mit (Kinder-)Sekt und Wunderkerzen gefeiert,
aber bislang: nope ich will nicht dass 2016 geht!

Das Jahr ging so schnell rum und ich hatte so unglaublich gute Erfahrungen gesammelt, da ist es einfach nur zu schwer Abschied zu nehmen. 
Was ich erlebt hab könnt ihr dann jetzt nochmal zusammenfassend lesen.

silvester2016

Ganz chronologisch beginnen wir dann jetzt mit dem…

januar

Der Januar startete mit so vielen Sorgen, ich hatte einfach mega Schiss vor der Schule, denn die Lehrer waren ein wenig … eigenartig geworden. 
Wie jedes Jahr hatte ich auch wieder Probleme gehabt in den Schulalltag reinzukommen, ich überlegte mir oft wie ich mir das Lernen leichter gestalten konnte, aber dann wurde ich doch wieder abgelenkt ‚-‚
Das Jahr startete einfach mit mehr Zeichnen und Eislaufen als öder Schulkram. 
Und ja ich war ziemlich viel und gerne auf der Eisfläche und tobte mich dort aus indem ich versuchte so schnell wie kein anderer zu sein :3 
Und wenn ich dann genug ausgepowert war, dann verbrachte ich meinen Alltag am Tisch und zeichnete ein wenig mit Hilfe der Bücher, die ich zu Weihnachten bekam.
Ein Bild widmete ich Kurono, einem meiner liebsten YouTuber, der das auch sah und retweetete nachdem ich es auf Twitter postete.
Auch erhoffte ich mir, dass ich bei einem Gewinnspiel von Gronkh gewinnen könnte, dass er bei einen seiner Freitagstreams veranstaltete, doch daraus wurde nichts. Trotzdem: Die Stimmung jeden Freitag machte mich so happy.
Und wenn ich mal nichts zu tun hatte, ja dann kümmerte ich mich halt mit Julyes darum dass auf dem MeinTraumBlog auch mal wieder Leben herrschte: Wir starteten die Artikelreihe „Chargerpoetryparty“ und waren vermutlich unglaublich froh, darüber, dass wir die auch durchzogen c: 

Besonders mein Birthday war große klasse, auf der Eisfläche war ich dann eine kleine Eisprinzessin und jeder versuchte an dem Tag mir alle meine Wünsche von den Lippen abzulesen. 
Nagut …ein paar Menschen machten die Ausnahme.
Aber im großen ganzen, war der Januar ein richtig nicü Start in das neue Jahr.

 

februar.png
Der Februar war dann der Monat, an dem ich mich mächtig über Schule und Klassenarbeiten aufregte. Lehrer machten mir das Leben zur Hölle und versuchten mich von meinen Leistungen abzubringen, aber das ließ ich mir kaum bis gar nicht gefallen und versuchte dagegen anzugehen. 
Auch der Geburtstag von einer Freundin war nicht unbedingt der beste in diesem Jahr. 
Wir waren essen, bowlen, Dartspielen und alles mussten wir, die Gäste, selbst zahlen. 
Und das Geschenk für sie war auch nicht gerade günstig, aber wer meint, das passt so, der wird wohl recht haben.
Übrigens habe ich im Februar meine Liebe zu „Life is Strange“ entdeckt.
Nachträglich als Geburtstagsgeschenk erhielt ich von Pascal aus Berlin die PC Version des Spiels, da ich aber gar nicht mit dieser Steuerung klarkam und lieber mit Controller spielen wollte, holte ich mir auf der PS4 von KB dann die PS4 Version. Das war eine gute Entscheidung! 
Neben der Besorgung bekam ich auch endlich ein neues Handy nach meinem kleinen Samsung S3 Mini. 
Das funktioniert auch noch immer einwandfrei und ich bin glücklich über das Handy c: 
Gezeichnet hab ich in diesem Monat auch, dafür bekam ich ja extra Acrylfarbe und Künstlerpinsel geschenkt ^_^
Aber besonders digital hab ich dann an einem kleinen Kunstwerk gebastelt, für iBlali zu seinem 6. Geburtstag (da er ja ein Schaltjahrkind ist^-^) , nur hat er das scheinbar nicht gesehen…

Übrigens war ja auch der Februar der Monat in dem meine Kinogänger-Zeit startete.
Deadpool der Film war der erste Film des Monats und trägt dazu bei, dass auch der Februar ein gelungener Monat war. 

maerzMärz war ein eher kurz ausgefallener Monat, 
ich verbrachte die meiste Zeit wieder am 3DS und suchtete ein wenig Animal Crossing.
Jeden Montagabend fand Spieleabend bei einer Freundin statt und vor den Ferien standen noch einige Fototermine aus, die aber alle recht gut überstanden wurden. 
Ich machte fast nichts mehr für die Schule. Wofür auch? Immerhin fielen die Noten für die letzten Arbeiten relativ okaaay und durchwachsen aus. Ferienbeginn musste man voll auskosten c: 
Dafür war die 2. Woche aber wieder mit ordentlich pauken bestückt. 
Nach den Ferien sollten die letzten Arbeiten in diesem Jahr anfallen und für die wollte ich 100% geben können. 
Neben dem Lernen und 3DS spielen, verbrachte ich dann aber auch wieder unglaublich gerne die Zeit auf meiner Lucy, meinem absoluten Goldstück, mein Longboard. 
Das Wetter musste man schließlich ausnutzen ^-^

april

Im April standen direkt nach den Osterferien meine letzten Arbeiten in dem Jahr aus.
Letzten Endes hab ich alle gemeistert und war froh darüber, wieder mehr Freizeit auszuleben.
Unser Ritual, jeden Montagabend mit Freundinnen bei Spieleabenden zu chillen, behielten wir bei. Immerhin machte uns das Spaß und lenkte uns ein wenig ab vom ganzen Schulblödsinn.
Longboarden kam auch nicht zu kurz, ich fuhr oft und viel durch die Gegend und übte mich darin mit jedem Bein pushen zu können. 
Auch kam meine geliebte Schwester Katja zu Besuch für eine Woche, half mir beim Zeichnen und ich half ihr beim Longboardfahren.
Und als wäre als dies noch nicht genug, verbrachte ich Ende April auf der Anime- und Manga-Convention Dokomi meine Zeit, überreichte Kurono Zeichnungen, die ich für ihn gemacht hatte und holte mir persönlich bei ihm meinen Merch ab: Ein T-Shirt sollte es sein :3 

mai

 

Wirklich viel Glück in der Schule hatte ich nicht, die Lehrer verlangten wieder viel zu viel ab, es stand eine mündliche Prüfung an bzw. eine Präsentation und die wurd mir auch echt nicht leicht gemacht, aber bestanden hatte ich trotzdem.
Am Ende des Monats wurden die Noten bekannt gegeben  und ja, die gingen alle mega in Ordnung! Zufrieden war ich auf jeden Fall. 
Longboarden konnte ich auch wieder mega viel, aber ab und an verbrachte ich dann doch lieber am 3DS meine Zeit gemeinsam mit Mifi und KB spielte ich Mario Party c: Das war wirklich lustig und hat mir ein wenig Lebensfreude verpasst :3
Und wenn ich dann doch mal draußen war, dann im Westfalenpark oder eben im Zoo, denn schließlich wollten wir dann doch das Wetter genießen . Und das war wirklich MEGA GUT!!
Übrigens war ich auch auf dem Japantag, nachdem ich am Vorabend auf einem klitzekleinen Musicfestival mit Sarah und Pauli war. 
Das war das erste Mal, dass wir uns mal außerhalb der Schule trafen c: und der Beginn einer langanhaltenden Freundschaft! 
 juni

Im Juni hatte ich einen Friseurbesuch, 
ich ließ mir die Haare hochstecken und anschließend ging es im schönen Kleid auf eine furchtbar langweilige Familienfeier, aber die machte den Juni nicht zwingend aus.
Am 6. Juni erhielt ich meinen ersten Julien Bam Merch: Einen Hoodie *-*
Und Ocarina of Time versüßte mir die regnerischen Tage, die es dann ab und zu auch mal gab. 
Ebenso startete ich einen neuen Versuch mit Acrylfarben auf Leinwand. Ich malte einen nächtlichen schönen Hintergrund, einen Baum auf dem ein Panda sein Bambus genüsslich frisst während der schöne große Vollmond auf die Erde hinabstrahlt.
Das Bild kostete mich 3 Tage, aber das Endergebniss lohnte sich alle mal.
Am 11. Juni hatte dann eine ziemlich gute Freundin von mir Geburtstag, der holte ich eine Schallplatte, denn ich wusste, als vermutlich einzige auf der Geburtstagsfeier, dass sie Schallplatten sammelte c: 
Der Abend war auch wirklich nicü und ich hatte viel Spaß, aber nach einer guten Weile musste ich mich dann auch schon verabschieden, da es irgendwie viel zu kalt draußen wurde. 
Eine Woche darauf stand dann der Geburtstag des besten Freundes von der guten Freundin an, auf den ich auch eingeladen wurde c: 
Wir kannten uns schon durch die Spieleabende, die zuvor stattfanden und eben durch den einen Geburtstag und daher fiel es auch gar nicht so schwer auch hier ein Geschenk zu finden. 
Aber auch dieses Mal verschwand ich relativ früh, einfach weil es viel zu frisch war um draußen zu feiern o: 
Und hab ich euch schon erzählt, dass ich Zeichenunterricht bei einer Frau namens Viktoria nahm? 
Ein gutes halbes Jahr (Februar-August) bekam ich die Zeichenbasics wieder eingetrichtert und holy war das eine lange ätzende Reise durch die Basics, doch ich glaube die „Therapie“ hatte angeschlagen und ich betrachtete die Kunst gar nicht mehr so mit „Das ist unmöglich zu zeichnen“ blabla xD 

juli

Auch am 1. Juli fand dann wieder eine Veranstaltung à la großes Zusammenkommen von Familie & Freunden statt.
Aber so langweilig war es dann nicht, nur ein wenig eigenartig und stressig so lange mit so vielen Menschen auszukommen.
Schule stand gut um mich, mir wurde mitgeteilt ich dürfte eine Klasse überspringen und direkt in der 10. Klasse (Schuljahr 16/17) einsteigen.
Ich wollte allerdings anstelle des Überspringens ein wenig Arbeitserfahrung sammeln, denn immerhin würde ich so das Praktikum in Klasse 9 nachholen.
Deswegen suchte ich mir dann auch einige Stellen raus bei denen ich ein Praktikum machen konnte. Es sollte 6 Monate gehen, ab September ein halbes Jahr lang. Ich freute mich :3
Aaaach und was mich noch freute: Fasy hatte mir dann mit einem halben Jahr Verspätung mein Geburtstagsgeschenk endlich verschickt gehabt 😀 

Der Typ ist manchmal echt vercheckt. 

Es folgten noch einige Zeichenstunden, die ich dann am Ende des Monats erfolgreich abschloss, allerdings war ich von felsenfester Meinung wieder mein eigenes Ding zu machen und daher den Unterricht abzubrechen.
An Kunst war ich aber trotzdem noch sehr interessiert, denn immerhin fuhr ich dann in diesem Monat auch nach Hamburg, half meiner lieben Katja bei Fotoprojekten, lernte etwas im Künstlerischen dazu und fuhr anschließend noch für wenige Tage (ca 3.) nach Berlin, an den Tagen guckte ich mir Kunstausstellungen an von Kunststudenten, das hatte mich tatsächlich doch ein wenig abgeschreckt ein Kunststudium später zu machen…denn das meiste was dort stand war reinster Abfall.
Was aber ganz sicher kein  Abfall war: die Filme „Smaragdgrün“ und „Pets“ jeweils mit Mama und meiner Kumpelblase hab ich die Filme gesehen und muss schon sagen: Die waren richtig gut!
Zwar ist Smaragdgrün ordentlich von den Büchern abgewichen, aber erzählt ganz auf seine Art und Weise die Story 😀
Und am letzten Tag des Monats haben Julyes und Ich es uns auf Fasys Teamspeaksever gemütlich machen. Mit Fasy schauten wir uns Baymax an und starben alle fast vor lachen. Anschließend guckten Julyes, Dino und Ich noch Totoro in den August hinein.
Kurz und Knapp: Auch der Juli zeigte, wie mega geil das Jahr 2016 sein kann!

august

Wie gesagt mit Dino und Julyes startete ich in den August, indem wir Totoro looki looki..äähh.. guckten! 
Um 4 Uhr morgens oder sogar später ging es dann glaub irgendwann auch mal ins Bett. 
Später machte ich mir dann große Gedanken um das Highlight des Monats: Die Gamescom stand an! 
Gemeinsam mit meiner Kumpelblase bestellten wir uns T-Shirts für die Gamescom mit unseren Lieblingscharakteren aus Fairy Tail und wir überlegten uns ein wenig was wir denn auf der Gamescom so sehen/spielen würden. Letztlich ließen wir uns dann doch nur überraschen. 
Ebenso überraschend war, dass Mama mir und Mifi jeweils das Spiel „Triforce Heroes“ holte. Wir spielten so viel und so lange, dass Kumpelblase dann auch sagte, dass er mitspielen wolle, daraufhin gönnte er sich das Spiel und wir waren nun ein ganzes Trio c: 
Ich bekam übrigens in dem Monat auch meine erste Spiegelreflexkamera, mit der ich ganz viel herumgeisterte und Fotos von jedem und allen schoss. 
Besonders viel Spaß hatte ich dann auf der Gamescom, weil ich dann mehr Motive hatte als nur öde Landschaften, aber es sollte sich ja auf der Gamescom nicht nur um meine Fotografie drehen: Ich war ja auch da um zu zocken! :3 
Und ja: Wir haben wirklich viele Spiele angetestet, die wir unz zum Teil auch selbst zulegten, aber das geschah ja nicht im August und daher auch nicht unbedingt relevant :3

Auch der August sollte wieder einen Geburtstag mit sich bringen, auf den Julyes und ich uns schon ein wenig freuten: Wir bereiteten den Geburtstag von Fasy vor und beschenkten ihn mit 3 besonderen Artikeln. 
Und es war auch wirklich lustig gewesen, dass wir ihn so sprachlos gemacht haben ‚-‚

Aber irgendwie sollte der Monat nicht nur postiv verlaufen, denn sowohl Mifi als auch Katja wurden in dem Monat operiert. 
Michelle am Fuß, Katja an der Nase. 
Bei beiden Operationen stand ich meinen #Schwesterherzen bei, zwar nicht direkt, aber mental und mit beiden Däumchen ganz fest gedrückt. 

Nachdem all das überstanden war, ließ ich wieder alles Positive auf mich zu kommen:
Mit Sarah und Pauli verbrachte ich einen letzten Spieleabend in diesem Jahr und ich  erhielt meine Zusage bei einem persönlichen Gespräch für das Praktikum als Fotografin und Bildbearbeiterin für ein halbes Jahr (daraus wurden aber nur 2 Monate ^_^) 
Also: Der Monat hatte es in sich!

september

Im September trat ich dann am 7. September mein Praktikum an, Julyes hat mir sogar extra ein Bild gemalt, damit ich nicht so nervös bin ^-^und ja, mein erster Tag war wirklich cool  und in dem Monat passierte auch so viel, dass ich das Bloggen leider nach und nach wieder vernachlässigen musste 😦 
Meine Arbeitszeiten war zum Teil crazy, really really crazy und ich kam nicht drauf klar, dass mir so viel Freizeit genommen wurden xD 
Trotzdem ließ sich ab und an dann doch bisschen Zeit für TriForceHeroes finden, denn Julyes hatte sich das Spiel auch geholt ❤ 
oder eben Zeit finden um ins Kino zu gehen, denn gegen Ende des Monats gingen wir in Findet Dorie und ich hab den Film sooo geliebt*-*

oktober

Das Bloggen wurde absolut vernachlässigt, aber das hatte seine Gründe:
ich entschied mich wieder zur Schule zu gehen, anstatt das Praktikum fortzuführen. 
Somit fehlten mir 2 Monate Schulstoff, aber das sollte ich dann in der 2. Herbstferienwoche nachholen können, denn ja, ich hatte nur eine Ferienwoche, dank der Kündigungsfrist konnte ich erst ab dem 17. Oktober entlassen werden :3

Ich war wirklich dankbar für die Erfahrungen, die ich gesammelt hatte, während der Praktikumszeit, aber ebenso wusste ich durch diese Zeit, dass ich nicht so gut mit Kunden umgehen kann ‚-‚ Weil ich da noch ein wenig zu ängstlich und scheu bin. 

Schule ging eigentlich ganz klar, aber auch nur mit der Hilfe von Pauliina und Sarah, weil die mir viel und oft Nachhilfe geben mussten. 

Übrigens kam noch eine Freundin aus Österreich zu Besuch und gemeinsam mit 8 weiteren Freunden machten wir ganz Düsseldorf unsicher ein ganzes Wochenende lang c: 
Ach und ehe ich es vergesse: Eine Bekannte von uns hatte mir einen Ombré verpasst, da ich unzufrieden mit meinen Haaren war, die sahen einfach viel zu langweilig aus c:
Jetzt verläuft mein schönes Nussbraun (ehrlich gesagt kein Plan ob das Nussbraun ist, aber ich sag das jetzt!) in ein dunkelblond :3

november

Nicht so glücklich startete ich in den November, ich lag krank im Bett mit Bronchitis und Mandelentzündung/Angina und war froh überhaupt noch irgendwie Luft zu bekommen. 
Doch es wurde noch schlimmer: Mein Charger Jay Jaaay war auf Klassenfahrt und ich hatte noch mehr Grund mich zu langweilen :c

Ich schlug schließlich meine Zeit zum Teil tod, indem ich Just Dance 2017 an der PS4 spielte, die ich neu bekam oder eben Alicia Online am Laptop (was übrigens immer noch eines der coolsten Spiele ist, die ich im Jahr 2016 gespielt habe!) 

Und als ich schließlich wieder gesund war, ging für mich der Schulstress weiter, der aber mehr in Spaß umgewandelt wurde, dadurch dass mir Pauli und Sarah in jedem Fach Nachhilfe gaben und es spannend gestalteten.
Wir verbrachten so gut wie jeden Tag nach der Schule gemeinsam und abends wurde ich dann entweder von den beiden nach Haus gebracht oder meine Mama holte mich ab. 

Auch wurde ordentlich im November gefressen.
Mit Kumpelblase, seiner Mama, meiner Mama und Mifi, waren wir ordentlich beim Italiener mampfen und anschließend gönnten wir uns ein heißes Getränk nach Wahl bei McCafé und dort fand ich dann das Beste Getränk in diesem Jahr: Hot White Chocolate 😀

Und natürlich gab es in diesem Monat auch wieder einen #Ladekabel-Moment ❤ 
Richtig romantisch haben wir uns gemeinsam mit Tee vor den Laptop gehockt, haben an unseren Adventsprojekten gebastelt, haben uns ordentlich abgelenkt und schließlich am Sonntag das Ritual eingeführt einen Film zu looken c: 

dezember

Und dann gab es ja noch diesen Monat, hauptsächlich verbrachte ich meine Zeit damit Fotoaufträge anzunehmen, zu lernen, fürs Adventsprojekt zu schuften, shoppen zu gehen und meiner Julyes ein awesome Geschenk zu packen xD 
Aber um ehrlich zu sein, über den Dezember konntet ihr bereits gestern schon soviel lesen, dass ich euch lieber dahin verlinke
kurz un knapp: Ich hatte ein schönes Weihnachtsfest, bin super gut in die Ferien gestartet und bin froh, dass meine Ladekabelschaft zu Julyes noch immer ganz ohne Wackelkontakt ist c: 
Auch Mamas Geburtstag war super schön und deswegen schließ ich mit einem tränenden als auch lachenden Auge das Jahr 2016 ab. 


Meine lieben Leute: 
Wir verlassen nun 2016 und erhoffen uns, dass 2017 super wird.
Aber das solltet ihr ja auch schon wissen, dass wir es allein in der Hand haben wie es wird.
Lasst und 2017 genauso rocken wie dieses Jahr!

Wir lesen uns im nächsten Jahr:
Eure Elfi. 

58162.png

[EJ Project] Musicember #5: Run Run Rudolph!

241216-1.png

Leute, wir habens geschafft!
Ihr dürft das 24. Törchen an eurem Adventskalender öffnen und euch auf einen besinnlichen Abend bzw Tage+Abende freuen, bei denen es fast ausschließlich ums Essen und um Geschenke geht. 

Ja, Freunde, wir haben Weihnachten ‚-‚ 
Kaum zu glauben, aber wahr!
Aus diesem Anlass haben Julie und Ich ein klitzekleines Projekt gestartet und ein ganz spezielles Weihnachts-AnimeMusikVideo (AMV) gemacht, bei dem so einige Geduld verloren ging °-°

Bestaunt es einfach mal selbst:

Unsere ersten Versuche waren echt Katastrophe, naja gut.. es sah gut aus…jeder einzelne Part von uns, aber die haben einfach nicht aneinander gepasst, da hat wohl was nicht ganz geklappt, auch die Tonspur wollte nicht wirklich mit uns arbeiten.
Am Ende hat dann doch alles so funktioniert wie wir es wollten und ich bin auch ein kleines bisschen stolz auf unsere Arbeit, weil da steckt schon ein bisschen viel Herzblut drin. 

Jedenfalls: 
Ich wünsche meinen ganzen Winterwunderlandslesern einen traumhaften Heiligabend und frohe Weihnachten.
Habt ein frohes Fest, bei dem ich hoffe, dass all eure Wünsche in Erfüllung gehen und dass ihr euch die Bäuche vollschlagen könnt ohne dass euch schlecht wird! :3 

Wir lesen uns dann schon bald wieder~
Und denkt dran: Stay merry bujo!

241216-2