Meine Ferienpläne: Weihnachtsferien 2k16

221216-1.png

Das Jahr neigt sich dem Ende, aber vorher werden erstmal die Winter- bzw. Weihnachtsferien gerockt, denn seit Mittwoch Nachmittag hab ich endlich die Schule für dieses Jahr erfolgreich beendet!
Um die Ferien sauber zu überstehen hab ich mir einige Pläne ausgelegt, die ich unbedingt umsetzen will.

ferienwinter.png

aufzaehlenZu aller erst steht ja ganz groß Weihnachten an. 
Weihnachtsstimmung..ja…ja ich glaub da tut sich schon was, aber irgendwie freue ich mich mehr auf das Zusammenkommen mit der Familie.
Was aber ganz besonders ist: Es kommt ein ganz spezieller Artikel an Heiligabend und ich bin schon so unglaublich gespannt, wie der bei euch ankommen wird.
An 2. Stelle steht dann das Geschenke auspacken. :3 Falls ich denn dieses Mal vom Weihnachtsmann gelobt werde.

aufzaehlenIn der Ferienzeit hat man endlich wieder genügend Zeit um sich zu entspannen..und zu zocken!
Maaan ich freu mich schon wieder die PS4 anzuschalten und Overwatch oder Sword Art Online zu spielen und nicht zu vergessen: Just Dance!! 
Aber auch wieder back to the roots wird Lol gespielt oder Fiesta Online. Hachja.. das wird cool*-*

aufzaehlenMit Mifi zusammen (#KleinesSchwesterherz) würd ich für Mama zum Geburtstag was richtig krasses machen. 
Vielleicht wieder eine Leinwand bekritzelt mit einem Kädschen *hust* einer Katze oder doch irgendwas anderes. 
Das ist echt schwer eine Geschenkidee zu finden, wenn vorher Weihnachten anstand. :c

aufzaehlenAn Silvester steht bisher noch nichts Großes an. Ich weiß nur dass mein bester Freund kommt und dass ich wieder ganz viele Wunderkerzen und Robbie Bubble bekomme. 
Jap bei mir läuft. 
Doch ganz im Ernst: Mich hat Silvester noch nie so wirklich gejuckt…AAAABER ich werde natürlich wieder dafür sorgen, dass ein krasser Artikel erscheint c: 

aufzaehlenIm nächsten Jahr dann (woah das ist gar nicht mehr so lang bis dahin) werde ich mit Mifi ein kleines Fotoshooting haben, in der Agentur in der ich auch 2 Monate mein Praktikum gemacht habe 🙂
Ganz for free *-*
Freu mich schon riesig, auf die witziges Fotos..auf unseren Partnerlook.. aye das wird toll 😀

aufzaehlenUnd schließlich erhoffe ich mir, wieder ganz viel zu kritzeln und zu basteln, weil irgendwie wurde das die letzten Monate ein wenig vernachlässigt.

snowtrenner.png

So viele Pläne sind es jetzt zwar nicht geworden, aber, doch, da ist schon einiges zusammen gekommen :3

Hoffentlich genießt ihr auch euren Urlaub/Ferien und hoffentlich sehen wir uns während der Ferien noch einige Male ^-^

Doch bis zum nächsten Artikel bleibt mir nicht anderes über als: 
See ya soon und immer schön bujo bleiben!

221216-2.png

Die Weihnachtselfe und ihre Wunschliste

91216-1.png

Diesen Monat schenke ich nicht nur viel zu Geburtstagen und Festtagen, nope, ich selbst habe mir auch mal meine Wunschliste zusammen gereimt und musste leider feststellen:
Ufff ich hab eindeutig zu viele Wünsche!
Aber für Weihnachten hab ich mir mal die ein oder andere Bitte aus meiner Wunschliste an den Weihnachtsmann rausgesucht c: 

Artikel ab!

trenner

aufzaehlenThe Vampire Diaries Staffel 7

Ich weiß zwar, dass am 15. Dezember die 7. Staffel von The Vampire Diaries auf DVD und Bluray erscheint, aber ich weiß auch, dass ich Taschengeld erst nächsten Monat wieder bekomme und mir die erst da holen könnte. 
Aber wofür selbst holen, wenn man das genauso gut an Weihnachten geschenkt bekommen kann? :3

aufzaehlenHeadset

Ich hab seit einigen Wochen ein Problem und zwar funktioniert mein Headset nicht mehr richtig, musste mit einer Schulfreundin dringend ein Referat vorbereiten, aber konnten uns nicht treffen, dachten wir joa skype regelt. Pustekuchen. Die linke Ohrmuschel lässt mich nicht wirklich was hören und das Mikro spackt auch nur noch.
Das mit dem Mikro, ja ok, lässt sich mehr oder minder überleben aber die Hörmuschel… Das ist fast so als würde ich mir die Karaokeversion eines Liedes reinziehen xD 
Letztens Endes konnten wir nicht skypen und ich hab das Referat alleine gemacht.

aufzaehlenKopfhörer

Ich hab es irgendwie mit den ganzen Kopfhörern und Headsets… 
Auch meine Kopfhörer sind schrott, die ich eigentlich immer fürs Musikhören benutze, wenn ich im Zug oder im Bus sitze. 
Allerdings konnte man auch von außen sehen, dass die kaputt sind, weil die mir einfach auseinander gefallen sind v_v 

aufzaehlenCopics 72er

Ja, der Wunsch ist am unwahrscheinlichsten, dass mir dieser erfüllt wird, aber hey, Wunsch ist Wunsch xD
Liebe Mama ..ääähh.. Lieber Santa! Bitte bitte bring mir meine geliebten Ciao Copics im 72er set .-. 
Auch wenn die nicht von selbst malen können und der Preis echt wucher ist… das wäre DER Hammer °-° 
trenner

Bisher wünsche ich mir aber sonst nichts weiter. ‚-‚ 
Zwar preislich nicht sooo gut, aber wenn der ein oder andere Wunsch nicht zu Weihnachten in Erfüllung geht, gibt es immer noch meinen Gebbes einen Monat später c: 

Habt ihr auch schon irgendwelche Wünsche? Oder seid ihr doch eher der Typ „Ich wünsche mir nichts, aber erwarte was cooles“ ? 😀 Lasst es mich wissen ~ 

Stay bujo.

91216-2.png

Ich will reisen!

181116-1.png
Ehrlich gesagt liebe ich das Reisen und ich würde so gerne einfach die komplette Welt bereisen, allerdings fehlt einem wie so üblich das Geld und die liebe gute alte Zeit. 
Hach ja …
Träumen darf man trotzdem und deswegen stell ich euch jetzt meine 3 Traumreiseziele vor. 


Japan
Wenn ich Animes schaue, wünsche ich mir meistens nichts anderes als mit dem Protagonisten zu tauschen und in seiner Welt zu leben oder besser gesagt im schönen Japan. 
Besonders Kyoto und Tokyo reizt mich sehr. Ich würde einfach nur zu gerne da sein und mich wie einer meiner Lieblingscharaktere fühlen. Das wäre einfach nur zu schön um wahr zu sein und deswegen heißt es abwarten und Tee trinken ach und sparen! 
Ich liebe deren Häuser, die Sehenswürdigkeiten und am liebsten würde ich auch mal zu einen dieser Tempel gehen und mit einem Kimono zum Feuerwerk gehen. Außerdem hat Japan so krass viele Feiertage, da will man einfach umso mehr deren Kultur kennenlernen.


Australien
Kängurus, Koalabären, Meer und Wüste.
Australien ist einer dieser Orte auf dieser Welt der mich unglaublich fasziniert, am liebsten würde ich nach Sydney. 
Und am aller allerliebsten würde ich ja mit Jules dahin, weil sie auch so gerne nach Australien möchte. 
Wir tun uns einfach zusammen und fahren letzten Endes doch per Anhalter. Naja: No Risk no Fun 😀 
Aber jetzt ohne Witz. Eine Woche Australien würde eigentlich auch schon reichen, aber ich will will willllll unbedingt nach Australien und wer weiß, vllt hüpfe ich dann mit Kängurus um die Wette.


Los Angeles
Am besten nach Hollywood zu den ganz großen Stars und Sternchen. 
Spaß, ich werd natürlich selbst Star. 
Allein durch die ganzen Fernsehserien fasziniert mich L.A. umso mehr, am meisten aber bin ich neidisch auf Heidis Streichhölzerchen, ehm ich meine Models die bei GNTM jährlich teilnehmen und einfach so mal eben nach L.A. fliegen! Holyyyy! 
Beim nächsten Casting mach ich einfach mit …auf Stelzen 🙂 
Nein, Spaß. Ich würd aber echt gern nach L.A. und über die Golden Gate Bridge latschen…das wäre wirklich unnormal cool.


Welche Orte wollt ihr mal bereisen? 
Und wie viele Länder habt ihr schon bereist?
Und bevor ihr auf die beiden antwortet: Hat jemand zufällig Lust mir Aufenthalt und Flug zu einen dieser 3 Orte zu zahlen? Nein? Niemand? Schade Schokolade. Dann lesen wir uns beim nächsten Artikel. 
Eure Elfi♥

181116-2.png

Meins, Meins, MEINS!

61116-1.png

Goðan dag = isländisch für ‚Guten Tag‘

Für mich ging ein kleiner großer Wunschtraum in Erfüllung.
Angefangen hatte alles damit, dass ich bei Kumpelblase übernachtet hatte von Freitag auf Samstag und wir auf seiner Playstation 4 das Spiel „I am Bread“ gespielt hatten (ja ein sehr verrücktes Spiel o.o).
Da hatte ich dann beiläufig gefragt gehabt, ob er sich nicht vielleicht Just Dance 2017 holen wollen würde, da er ja sowieso schon eine Ps4 Kamera hatte und ich ziemlich oft bei ihm Zuhause rumgammel ~ 
Da hieß es dann hätte er schon längst bestellt und sei auf dem Weg.
Jackpot für mich und ich hab mich auch wahnsinnig gefreut, dass er quasi vorausgedacht hat, aber dass er noch mehr bestellt hatte sollte ich dann am Tag darauf erfahren.

Am Samstag musste ich dann zu einer Geburtstagsparteyyyy und daher hat mich mein bester Freund zum Zug gebracht.
Wir mussten uns ein wenig beeilen, da wir schon spät dran waren, aber alles kein Problem – denn ich hatte es noch rechtzeitig geschafft. 
Ich sprintete in den Zug und kurz bevor die Tür zuging, behauptete er, er habe mir eine Playstation4 bestellt. 
Ich hab ihm nicht geglaubt, aber irgendwas machte mich unsicher. Wir schrieben also auf Whatsapp weiter, denn kurz nachdem die Tür zu war, war auch der Zug abgefahren.

Ich dachte wirklich er würde mich nur verarschen, aber letzten Endes schickte er mir noch einen Screenshot von der Bestellung, die noch am selben Tag bei ihm ankommen sollte. 
Nach der Party, so gegen 19 Uhr, wurde ich von ihm abgeholt, wir fuhren wieder zu ihm und er überreichte mir feierlich seine Kamera, Just Dance 2017 UND eine Playstation4 Slim. 

Ufff.. ich hab fast geheult vor Freude und hätte am liebstene einen Trippel-Salti gemacht, aber so sportlich bin ich dann auch nicht 😀 

Ich hab mich echt des Wahnsinns gefreut und bin noch am selben Abend nach Haus gefahren um erstmal die PS4 zu installieren etc. ^-^‘ 
Hoffen wir einfach mal, dass die Freude weiterhin bestehen bleibt, aber ich denke schon ^_^

Immerhin hab ich auch noch so den ein oder anderen Spielewunsch, wie zum Beispiel:

  • Ratchet und Clank
  • Sword Art Online: Lost Song und Hollow Realization
  • Dragonball Xenoverse 2
  • Overwatch
  • AoT Wings of Freedom
  • Digimon Story Cyber Sleuth

und noch viele viiiiiele mehr. 

Sobald ich das ein oder andere Spiel hab, kann ich ja je nach Interesse eine Review drüber schreiben c: 
Aber vorerst tanze ich meine Socken bei Just Dance 2017 durch xD

Bis bald ♥
61116-2.png
bless bless = isländisch für ‚Auf Wiedersehen‘

Gepäcklos.

78161.png

Schönen guten Abend die Damen und Herren! 

Die Gamescom steht demnächst an und man bekommt schon Wochen vorher eine Menge Trubel und Gemecker und Gezeter mit. Verständlich, da ja die Sicherheitsbedingungen (glücklicherweise!) verschärft wurden und man nun erstmal umdenken muss. 

Was genau ist überhaupt geschehen? 
Die Sicherheitsbestimmungen wurden sehr viel mehr angepasst und verschärft. 
Die besucher der Gamescom wurden drum gebeten möglichst kein Gepäck mitzutragen und Taschen etc daheim zu lassen!
Auch die „Waffenordnung“ lässt Cosplayer kurz aufschrecken, schließlich dürfen diese ihre Waffen nicht mehr mit sich tragen, egal wie klein oder groß diese auch sind. 
(Herzliches Beileid an alle Vollblut-Cosplayer..)

Warum musste so viel unternommen werden?
Allein durch die vielen Anschläge in den letzten Monaten ging deutlich heraus, dass man kaum noch irgendwo sicher ist – besonders nicht auf größeren Messen und Veranstaltungen.


Meiner Meinung nach hat die Gamescom fair und gut auf die letzten schlimmen Vorfälle reagiert und eine (wenn auch sehr kurzfristige) gerechte Lösung gefunden. 
Zwar darf man noch Taschen mit zur Messe nehmen, allerdings wird davon abgeraten, da sich sonst die Sicherheitskontrollen am Einlass nur noch mehr in die Länge ziehen könnten (Taschen und alles mögliche wird durchsucht und kontrolliert und das schon ab 7 in der früh!) 
Eigentlich vollkommen gerechtfertigt, so fühlt man sich zumindest für einen Moment lang sicherer auf der Gamescom als ohne jegliche Durchsuchung. 

Allerdings sehe ich daran auch so seine Schattenseiten…
zwar verständlich dass sich die Sicherheitskontrollen in die Länge ziehen würden, wenn man seine Tasche trotz der Bitte mitnimmt, aber ich würde genauso verstehen wenn die Leute trotzdem Gepäck bei sich tragen, denn immerhin muss das Essen und Trinken für den ganzen Messetag ja mit sich geschleppt werden und wohin bitte, wenn nicht in die Tasche?
Sicherlich kommt von irgendwo nun das Gegenargument, man könne sich ja auf der Gamescom im Food Court was zu essen und zu trinken holen, aber meiner Ansicht nach ist das Essen und Trinken definitiv überteuert auf Messen und schmeckt nicht im geringsten! 
Wasser für mehrere Euros? Nein danke! Wasser bzw Trinken ist ein vollkommen normales Bedürfnis der Menschen! Das sollte man nicht so skrupellos ausbeuten und vermarkten – vielmehr sollte Wasser auf jeder Messe for free angeboten werden. 
Wasserspender wie diese in DM oder in den typisch Highschool-Filmen, sollten überall zugänglich gemacht werden – ganz unentgeltlich ohne viel Hin und Her 🙂 
Sonst sehe ich vermutlich bald alle in das nächste Klo stürzen um sich dort an den Wasserhähnen zu erfrischen…Uff..

Ich hoffe es wird an einer guten Lösung für dieses Problem gearbeitet, doch jetzt schonmal props an die Gamescom für die bisherigen Reaktionen auf die Situationen in Deutschland, Europa und der Welt! 


Trotz allem hab ich so meine kleinen Tipps und Tricks wie man das Taschenproblem umgehen kann (ohne sich zusätzlich was auf der Messe zu kaufen) :

  • Lasst Rucksäcke Zuhause und steigt auf Jutebeutel oder Stofftaschen um, bei denen man ohne einen lästigen Reißverschluss direkt in den Beutel schauen kann und den kompletten Inahlt so einsehen kann.
    Es gibt auch dursichtige Beutel aus Kunststoff, vielleicht könnt ihr ja dafür einen Kompromiss eingehen? 
  • Nimmt so wenig mit wies geht!
    Eine 1,5 Liter Flasche kann bei großem Durst Wunder bewirken! 
    Portmonnaie solltet ihr, falls möglich, in der Hosentasche verstauen, selbes gilt bei (Auto-)Schlüssel und selbstverständlich Handy!
  • Geht es ohne Tasche einfach gar nicht?! Dann einigt euch mit mehreren Personen auf eine einzige Tasche, in der alles gelagert wird.
  • Habt ihr euren Handheld dabei, gibt es dafür meist so Umhängetaschen, die klein genug sind um zu sehen, dass sich dort nichts weiter als euer Handheld befindet.
  • Esst vor der Messe genügend, damit ihr die nächsten Stunden gut überstehen könnt, danach könnt ihr nochmal mit euren Liebsten in das nächste Mecces rennen und euren Hunger stillen~

Mehr wüsste ich nun selber nicht, aber ihr werdet schon etwas finden!
Ich persönlich werde nicht allein über die Gamescom laufen und daher haben wir uns zu 2. darauf geeinigt einen Jutebeutel zu nehmen, in denen unsere Sachen gelagert werden (Essen, Trinken, Tickets.) 


Naja mehr hab ich nun wirklich nicht für euch :3 Artikel sollte lang genug sein, lesen wir uns einfach morgen wieder! 
Eure Elfi♥

78162

Tag der Freundschaft!

5
Passend zum gestrigen Artikel ist heute ein wunderwundervoller Tag!
Und zwar der internationale Tag der Freundschaft!
Vor einem Jahr hatte iich den Tag eher ungenügend gefeiert gehabt, da ich im Bus auf dem Weg nach Berlin saß und somit nur wenig Zeit für meine wirklich wahren Freunde fand. 
Heute war das ein wenig anders,
denn zuerst kamen wir (Kumpelblase aka KB und ich) gegen halb eins (morgens/nachts) aus dem Kinofilm „Pets“ raus, sind anschließend mit seinem Bruder Pokémon suchen gegangen – und nein, ich bin nicht zwingend infiziert, ich spiel gelegentlich mal o: – und anschließend als wir zurück Zuhause waren, endlich schlafen gegangen.

Am frühen Morgen erwartete mich dann Julyes süßes #DayofFriendship-Bildchen, worüber ich mich auch sehr gefreut habe! Noch einmal dankeschööön, ich hab natürlich auch was für dich: 
JulyesNutyesDoF.png
Hab einfach mal ein kleines Wortspiel mit dem Filmtitel „Findet Nemo“ und einen deiner vielen Spitznamen betrieben. Meine Nemo halt ❤ #tookitschig
jedenfalls happy international day of friendship, my dear! 

Weiter im Tagesablauf habe ich natürlich den Leuten aus Disnep gratuliert zum Tag der Freundschaft und kurzerhand hatte auch schon Dino Domi geantwortet – seine Smileys wusste ich zumindest als ein Anzeichen von Happiness zu deuten! Wie denn auch sonst? 😀

Lea hatte ich Vorschläge zum Artikel schreiben geschrieben und anderen guten Freunden habe ich einen Anime empfohlen. 
Zudem fragte mich noch ein weiterer Freund, welche Programme ich zum digitalen Zeichnen verwenden würde und ob etwas empfehlenswertes bei sei, diese Fragen hatte ich ihm kurzerhand beantworten können und er war glücklich etwas gefunden zu haben :3
Anschließend ging es raus an die frische Luft, wir waren beim Bäcker Frühstücken, haben bei Mecces einen Milchshake Royal gesüffelt, haben uns Powerbanks gekauft, haben SchoolRumble auf DVD geholt und sind durch die Stadt gedackelt um Pokémon abzugreifen. (Taubsis! Everywhere Taubsis!)

Zurück Zuhause haben wir Mau Mau gespielt und später ging es zum Italiener um gute hausgemachte Lasagne zu schlemmen ~ 
Kurze Zeit darauf ging es für mich nach Hause, zum Bahnhof wurde ich selbstverständlich begleitet ^-^

Was man aus diesem Tagesablauf entnehmen kann?
Freundschaft bedeutet mehr als nur eine nette Bindung zwischen allerlei Menschen.
Es ist quasi ein Pakt mit dem Glück. 
Ein Nehmen und Geben von wertvollen, unbezahlbaren Attributen! 
Man schenkt sich (Achtung KITSCH!) Aufmerksamkeit und Zuneigung und dadurch entsteht eine Art Harmonie c: 
Durch gemeinsame Interessen und Hobbies wird diese Harmonie zunehmend gestärkt und man kann sich gegenseitig vertrauen.
Das ist das schöne an Freunden: das Vertrauen zueinander und eine Art Selbstbewusstsein untereinander. 

Man kann sich auf den anderen verlassen und fühlt sich weniger einsam, Freunde sind einfach wichtig und gehören zum Leben dazu! 

Und mit diesen schmalzigen Text beende ich nun meinen Artikel.
Einen wunderschönen restlichen Tag der Freundschaft wünsche ich!
Eure Elfi!♥♥

6

Future! Ziele, Wünsche, Träume.

1

Eigentlich hatte ich für heute keinen Laberartikel geplant, dennoch dachte ich mir, dass es vielleicht doch mal ganz sinnvoll wäre meine Ziele und Träume für die Zukunft festzuhalten – um später einmal vielleicht hier wieder drauf zu schauen und zu sehen: Wow, das hatte ich mir vorgenommen, dabei ist das gar nicht mehr so oder zu sagen, dass ich mir großes vorgenommen hab und das evtl sogar geschafft habe? 🙂 

Jedenfalls hab ich einige schöne Ziele für die Zukunft vorgenommen, mit denen ich viel Motivation und Ehrgeiz verbinde.
Legen wir los? Yep. Here we go!


  • Kleinstadt ade! Großstadt ahoi! 
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich bei meinem jetzigen Wohnort kaum Perspektive verschafft bekomme, was meine Karriereleiter belangt und dass ich kaum etwas geboten bekomme.
    Meine Stadt hier ist viel mehr auf Textil angelegt und hat kaum was mit Kunst und Kultur am Hut. Zudem ist das Städtchen hier hoch verschuldet, es gibt hier viel zu viel Armut und Elend, was einen selbst irgendwie stark runterzieht und einem zum Nachdenken bringt.
    Länger hier leben? Nein danke. 
    Ich seh’s schon bei Mama. Ihr wird hier nie wirklich Arbeit geboten, immer muss sie in andere Städte zum Arbeiten fahren und das ist doch echt nicht das Wahre. 
    Also raus aus der Kleinstadt – rein in das bunte Getummel! Ich möchte einfach in eine Großstadt 🙂 
    Derzeit halten wir ja schon nach Wohnungen in Berlin Ausschau, denn höchstwahrscheinlich führt unser nächster Umzug 500 km weiter. Das nenn ich einen großen Schritt! 
  • WG-Leben!
    Später einmal – so hab ich es mir schon seit Jahren vorgestellt – wäre es unheimlich awesome mit Leuten, die man gerne hat, in einer WG zu wohnen.
    Am liebsten wäre es mir ja mit Julie in eine WG zu ziehen und Dino, Fasy und Brandon könnten da auch ruhig mitmachen. 
    Demnach: MTB oder Disnep (Ja immer diese fremden Begriffe pffff) in einem Haushalt? Wie viel Chaos ist da wohl garantiert? 😀
  • Longboard-Tour 2.0.2.1!
    Eine Longboardtour wie die YouTuber zu machen, das wäre ein Traum, ausgerüstet mit Helm, Board und Kamera – was braucht man wohl mehr um die vollkommene Freiheit zu erleben? Richtig! Freunde!
    Und wer wäre da wohl besser geeignet als mein Ladekabel Jay Jaaay? Richtig! Keiner! 😀 
    Daher fänd ich die Longboardtour 2.0.2.1 mit JJ mega chillig. 
  • Praktikum? Gestaltung!
    Ich werd wohl demnächst (nach den Sommerferien) von der Schule aus ein Praktikum im Bereich der Gestaltung machen, was vermutlich sehr lange gehen wird. 
    Ich freu mich da schon drauf und hoffe, dass mir sowas dann auch viele Türen öffnen wird was das Studieren an einer Kunstuni angeht ^-^
  • Reisen!
    Nicht nur dass ich in eine Großstadt ziehen möchte. Ich will die ganze Welt sehen! 
    Wie Unge. Nur in meiner bekloppten Art und mit Frääändz an Board. 
    Zwar klapper ich erstmal Deutschland ab, aber danach einmal noch andere Länder und Kulturen sehen – Das wäre grandios!
    Besonders fett und in Glitzer steht in meiner Must-See-and-Visit Japan!
    Danach Australien und dann die USA! 
  • Schneiderin Elfii! 
    Ich will unbedingt das Nähen erlernen xD
    Eine Freundin hatte mir vor den Osterferien einen Jutebeutel genäht, der unglaublich nice ist. 
    Jetzt will ich auch mit Nadel und Faden und selbstverständlich Nähmaschine umgehen um mir später einmal selbst Cosplays zu nähen. 
    Allerdings würde ich sowas nie im Leben beruflich machen, das wäre zu viel des Guten und so gar nicht mein Ding. 
    Künstler sein fällt da wohl eher in meine Schiene 😀


Mehr hab ich nicht, aber ich hätte auch nie erwartet auf über 560 Wörter zu kommen, bei so wenig Zielen. 
Übrigens hab ich mich bei Jay Jaaay inspirieren lassen von einem alten Blogartikel aus August. Klick hier! 
Auf ihrem Blog solltet ihr aber auch dringend mal vorbeischauen und direkt bei der Umfrage teilnehmen, da sie sich ziemlich unschlüssig ist, ob sie ihre URL ändern soll oder nicht. 

Nun, dann Tschüssikowski! Wir lesen uns!♥

2.png

Fandoms, aber ohne mich!

new1.png
Nachdem ich Stunden über Stunden gegrübelt hatte, was euch interessieren könnte, brachte mich die liebe, sonst so unsichere, Lea auf die grandiose Idee einen weiteren Vorurteil/Klischee-Artikel zu bringen, diesmal aber über Fandoms zu denen ich nicht gehöre!

Falls ihr meinen 1. Klischee-Artikel nicht gelesen habt, dann einmal bitte hier entlang.


Harry Potter-Fandom
Zugegeben die HP-Filme sind gut.
Das bedeutete aber noch lange nicht, dass man einem Fandom beitreten und jegliche Fanfics auspacken muss, nur weil man einem Jungen mit  Narbe und Brille übelst feiert. 
Die Idee, mit 10 Jahren an eine Zauberschule geholt zu werden blabla, ist gut gewesen, aber noch lange nicht Fandom-reif.

Herr der Ringe/Hobbit-Fandom
Anders als bei HP sind die Filme einfach nur Rotze. (Sorry an alle Fans)
Ich hab wirklich versucht die Filme zu sehen, bin allerdings sofort gescheitert, da keinerlei Spannung vorhanden war und auch die Story nicht wirklich interessant gestaltet war: 
ich fand es langweilig und bin eingeschlafen! 
Allein deswegen versteh ich jegliche Fandoms zu HdR und Hobbit NICHT. 

Star Wars-Fandom
Gut, ich hab die Filme nicht gesehen, ich sollte am besten erst gar nicht drüber urteilen, aber um ehrlich zu sein, WILL ich die Filme gar nicht sehen. 
Darth Vader ist Lukes Vater und alle möglichen Idioten hauen sich mit Laserschwertern. Uuuuhhh ~ Ist das der Grund für Fandoms? Ja? Dann versteh ich es nicht. 

The Walking Dead-Fandom
Erneut ein Fandom, der mich nicht braucht oder anders ein Fandom, ohne den ich ruhig leben kann. 
Ich versteh den ganzen Hype um die Serie mit den ekligen Zombies nicht, einfach weil man genauso gut Highschool of the Dead oder andere Serien mit Zombies gucken kann – Gibt es ja derzeit mehr als genug von – Warum ist also gerade diese Serie Grund für einen Fandom? Richtig. Keine Ahnung!

Game of Thrones-Fandom
Ich hab die ersten 3 Folgen der gehypten Serie gesehen und war mir schon relativ früh sicher, dass ich mich mit der Serie nicht anfreunden kann. 
Das mittelalterliche Flair, die brutalen Szenen: einfach eine Serie, die spannend sein soll- aber nicht spannend ist. 
Fandoms bei denen Gewalt und andere Brutalitäten toleriert werden? Sorry, ohne mich! 


Gut – genug gehated.
An die Fans da draußen: Nimmt meine „Meinung“ nicht allzu ernst und macht euch nicht ins Hemd. Jedem ist seine Meinung überlassen und dies war nun mal meine :3 
Genug Klischees gesammelt, wir lesen uns ein anderes Mal. 

Stay bujo ~ Eure Elfi. 
new2

Inspiration und Kreativität!

1

Manchmal kommen Leute auf mich zu, während ich male und fragen mich Dinge, die mir nicht in den Kopf gehen wollen. Warum hat der/die so große Augen? Gehörst du auch zu den Mangafreaks? Kannst du nicht richtig zeichnen? Ist das so ein Manga? Warum malst du nichts Richtiges? 
Allein wegen dieser Masse an Fragen dachte ich mir, dass ich euch mal erkläre weswegen mein Zeichenstil Richtung Manga und Anime geht und nicht Richtung Realismus und Co. 

Zum einen gibt es sehr sehr viele Animes, die mein Leben geprägt haben; Künstler auf Conventions sind meine Inspiration; Mangas, die ich gerade lese und feier spielen oft eine große Rolle – ebenfalls was die Inspiration betrifft. 

Doch vor allem: Es macht einfach mehr Spaß an der Realität zu spielen/zu basteln, ein wenig die Fantasie mit einfließen zu lassen. 
Es gibt genügend Leute, die feiern Einhörner und Elfen. Na macht’s klick? Ist genauso unrealistisch wie mein „Mangafreak“-Gekritzel :3

Große Augen sind kein Muss, ich kenn durchaus Leute, die verpassen ihren OCs kleine Äuglein und erinnern an Chinesen (No racism! Nehmt’s mit Humor :3) 

Was ich aber dazu sagen kann ist, dass ich eine lange lange Weile auf der Schiene „Echtheit“ war. 
Sprich ich habe Stilleben, Tiere, Menschen, dies das alles sehr detailgetreu gezeichnet. 
Das war zu meiner Zeit auf einer Kunstschule. Bereits mit 5 fing es an. 
Ich hatte Spaß daran. Besonders Tiere erfreuten mein kleines Künstlerherz und ich liebte die viele Arbeit, die dahinter steckte. Doch immer mehr wurde mir vorgeschrieben was ich zu zeichnen hatte und ich verlor die Lust. 
Ihr wisst ja gar nicht wie mich sowas nervt 😀
Besonders erinner ich mich noch an den Moment, als ich ein Bild in Farbe (VIIIIIEL FARBE) colorieren wollte. Und ich durfte nicht. Warum? 
Weil die Gestalten auf der Kunstschule meinten: „Mach das lieber in Brautönen. In Sepia würde es so viel schöner aussehen“
Und schließlich wandte ich mich nach langer Diskussion von dieser Schule ab und widmete mich meinem eigenen Ding. 
Die Pastellkreide rührte ich dann für einige Zeit erstmal nicht mehr an, bis mir der Kunstunterricht wieder mehr und mehr Spaß bereitete. 

Wir durften uns einmal in der Schule irgendein Motiv aussuchen. Da ich zuletzt den Anime „Shugo Chara“ gemalt hatte, suchte ich mir den Charakter Miki aus und zeichnete sie so bis ich sagte „Ja so passt das! Das gefällt mir“
Der Lehrer war sehr verdutzt, ihm gefiel es aber wie ich das Bild in Szene setzte, betonte dennoch, dass es besser wäre ein wenig realistischer zu werden. 
Und somit entschied ich mich dafür im Kunstunterricht normal realisitsch zu kritzeln und Zuhause meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. 
Mama fand das zwar erst nicht so witzig, aber nach und nach gefielen ihr meine Bilder immer mehr 🙂 
Sie fragt mich mittlerweile jedes Mal ob ich nicht dieses und jenes gemalt habe, sobald ich einen neuen Wallpaper raussuche oder so 😀 

Zudem muss ich ja nun ehrlich sagen: Charaktere in Pose zu bringen ist genauso anspruchsvoll wie beim ganz normalen Zeichnen. 
Doch mit viel Zeit, Geduld und Übung findet man schließlich auch seinen Stil und hat vermutlich ein grandioses Kunstwerk vollendet.

Jedenfalls ist meine Message heute an euch: 
Lasst eurer Seele der Kreativität auch freien Lauf. Findet euren eigenen Stil. Sei es traditionell oder digital. 
Oder bloß die Kaffeeflecken vom Frühstück auf eurer weißen Bluse (wobei..lieber nicht;) ) 
Es muss nicht perfekt aussehen, es muss einfach den Ausdruck verleihen, dass ihr Spaß an der Arbeit hattet oder euch genügend Mühe abverlangt hat :3 
Das wird schon, life goes on und erst mit viel Übung wird auch das kleinste Strichmännchen zum wunderschönen Portrait^_^

Genug gelabert 😀 Ich wünsche euch noch einen schönen Tag 

Bis bald ❤ Eure Elfi ♥

2.png

Ganz nach oben…

..bis zum höchsten Punkt der Karriereleiter! Da möchte ich hin! 
Und somit einen wunderschönen Guten Tag zusammen, Bujos!

1

Manche finden ja, dass man sich als so junger Hüpfer noch keine Gedanken um die Zukunft machen sollte, doch tatsächlich sind wir doch diejenigen, die in diese Richtung gedrängt werden, es fängt schon mit der Einschulung an: Hast du keine guten Noten-bist du ein Niemand. 
Allein der Schulweg prägt vieles, so haben es meist Hauptschüler schwerer erfolgreich zu werden, als irgendein Gymnasiast. 
Traurig ist das schon, denn viele haben es echt nicht leicht und tun sich schwer mit Schule, auch wenn man meist schlau ist, gibt es dann die ein oder anderen, die sich nicht trauen ihr Wissen zu vermitteln. 
Vorlaute haben demnach meist bessere Noten und einen fast schon gesicherten Platz ganz oben irgendwo~ 
Aber auch wenn ich mir sage, ich bin bloß Durchschnitt, bin ich trotzdem der Auffassung, dass ich etwas mit meinen Stärken später einmal machen kann und es auch werde. 

Da ich kein Kunst in der Schule habe (Ja, das ist traurig!!!) 
muss ich mir das meiste Wissen selbst aneignen. 
Derzeit bekomme ich Hilfe von einer Bekannten, die mir auch dabei hilft eine professionelle Kunstmappe zu erstellen (die spielt nachher noch eine Rolle^-^) 
und bei ihr lerne ich gemeinsam mit so ein paar anderen Jugendlichen viele Dinge über die Kunst und auch über Künstler, die heute noch immer – egal ob lebendig oder nicht – unsere Welt, wie wir sie jetzt haben und ausleben/schöpfen, quasi möglich gemacht haben. 
Meist muss ich für einen Aspekt zurück zu den Basics, das macht zwar nicht immer Spaß, aber ist nötig. 
Und genau diese Kunst- die will ich mein ganzes Leben über haben, mit ihr will ich mein Leben so leben wie es mir gefällt. 
Mit Kunst Geld zu verdienen, wäre vermutlich der Traum überhaupt für mich. 
Aber fangen wir mal von ganz vorne an…
Zunächst einmal bekam ich ja zum Geburtstag ein Kunststipendium um bei der Bekannten eine Mappe zu erstellen, die mir später einmal im Leben einige Türen öffnen sollte, z.B das Studieren an Kunstakademien, Hochschulen, staatlichen Unis etc. 
Und bereits jetzt hab ich mir eine Uni auserkoren, jedoch ist ja noch ein wenig Zeit dafür, trotzdem ist das sehr sehr wichtig für mich JETZT diese Chance zu nutzen, bevor es irgendwann zu spät dafür ist. 
Bis ungefähr September geht dieses Stipendium noch, danach werde ich sehen wo ich mit so etwas gehen kann. 
Da bei mir ja derzeit die Möglichkeit besteht, nächstes Jahr ein Praktikumsjahr zu machen (Ja meine Frändz, keine Schule! xD) möchte ich da schon etwas machen, was in die gestalterische Szene passt ^_^
Natürlich muss ich ja irgendwie noch was lernen, weil ich sonst sicherlich was in der Schule verpasse und daher ist es für mich genauso wichtig nebenbei was für die Schule zu tun und genau das (!) ist bei mir derzeit Hauptthema Numero Uno, denn ich will sowohl die Schule bestehen als auch eine Künstler-karriere anstreben.
Also Lernen, Lernen, Lernen :3 

Das ist jetzt auch der Grund weswegen ich relativ wenig blogge, denn ich komm sost einfach nicht hinterher. 
Wenn ich etwas interessantes für euch habe, berichte ich euch natürlich davon – allerdings brauch ich dafür die Zeit und die fehlt mir nunmal manchmal ^-^‘

Ach und bevor ich es vergesse: So ein wenig random realtalk tut schonmal gut, also verzeiht falls meine Gedankengänge bisschen verworren sind :p 

Wir lesen uns bald wieder. 
Eure Elfi♥

2