Dezember, ich wünsch‘ mir was.

11216-1.png

Oh mein Gott, wie schnell vergeht die Zeit bitte?!
Wir sind schon im letzten Monat dieses Jahres angelangt.
Das heißt, dass dieser Artikel der letzte „Monatswünsche-Artikel“ in diesem Jahr gewesen sein wird. 
Müssen wir dringend ausnutzen um diesen Artikel womöglich auch zum Besten zu machen.

Aber erst einmal, willkommen zu den Dezemberwünschen 2k16! 
dez2k16
Aufzaehlen.pngAdventszeit = glückliche Zeit!
Ich will auf jeden Fall eine ruhige und entspannte Vorweihnachtszeit.
Kein Streit daheim, ein Streit unter Freunden. Absolute Ruhe, Frieden und eine glückliche Zeit voller Zusammenhalt und Teamwork c:

aufzaehlenSchnee! Ich brauch Schnee!
Im Dezember oder allgemein Winter gilt: Ich brauch winterhaftiges Wetter, sprich ich brauch Schnee, der auch liegen bleibt und nicht direkt matschig nass wird 😦 

aufzaehlenIch muss auf jeden Fall mein Adventsprojekt überstehen…
Mein Adventsprojekt macht mich zum Teil ja echt fertig, jeden Sonntag bis Weihnachten erscheint ein AMV, was durch viel Mühe und Ehrgeiz entsteht. Und das innerhalb weniger Stunden. Da erhoff ich mir ja echt, dass ich das mit Jules weiterhin durchziehen kann jede Samstagnacht c: mit ein bisschen Ablenkung.. da bin ich ja Meisterin drin ^-^

aufzaehlenDie perfekten Weihnachtsgeschenke finden…
Jedes Jahr auf’s Neue hab ich Probleme dabei, Freunden, Familie und Bekannten die absolut perfektesten Geschenke on earth zu finden. 
So auch dieses Jahr wieder. 
Also für Kumpelblase hab ich ja schon was und für Mama und Kumpelblase’s Mama auch…aber Mifi zum Beispiel, da bin ich so ratlos! 
Aber auch was mich selbst betrifft… ich weiß nicht so wirklich, was ich mir eigentlich  zu Weihnachten wünsche xD 

aufzaehlenPokémon Sonne durchspielen!
Obwohl ich ja erst vor Kurzem Pokémon Sonne zum ersten Mal gestartet hab, bin ich jetzt schon vom Hype ergriffen und freue mich schon auf die entspannten Abendstunden nach einem langweiligen Schultag und ätzenden Hausaufgaben!
Da wird ordentlich gesuchtet! :3

aufzaehlenWeihnachtsmarkt yaaas! 
Ich will noch ein paar Mal mehr auf den Weihnachtsmarkt und ich will mir diesen Monat noch coole Handschule, ne ordentliche Mütze und einen dazu passenden Schal kaufen ^_^
Also Zeit für eine kleine Shoppingtour auf dem wunderschönen Weihnachtsmarkt (: 


Wir sind auch schon am Ende dieses Artikels angelangt. 
Ich hoffe mal dass der ein oder andere Wunsch erfüllt wird, aber besonders der Wunsch mit dem Schnee c:
Ich wünsche euch einen fabelhaften Start in den Dezember und wir lesen uns schon bald wieder ♥ 

11216-2.png

November Memories 2k16

301116-1

Huii der November ist schon vorbei und der Dezember steht an.
Wirklich viel ist eigentlich nicht passiert, aber trotzdem will man ja irgendwie einen Überblick beibehalten.
novmem16.png
Nicht nur dass der November damit startete, dass ich wieder im Blogflow war, nein zu der Zeit war ich auch krank. Lag mit einer Mandelentzünung und Bronchitis um Bett und dachte jeden Moment würde ich abkratzen xD
trenner.pngAber ebenfalls zu der Zeit durfte ich mich ein wenig langweilen, mein geliebtes Charger Jaaay war auf ihrer Pragklassenfahrt ~ I missed you damn much! 
trenner
Ich bekam meine PS4 wie durch ein Wunder ohne davor irgendwas zu wissen. Entweder da konnte jemand nicht auf Weihnachten warten oder es war einfach gutes Karma ^_^ 
Zudem bekam ich ja noch Just Dance 2017 und natürlich die dazugehöhrige PS4-Kamera! 
trennerIch kam ins Alicia Online Fieber, 
ich war echt froh gewesen ein Spiel gefunden zu haben was mal für zwischendurch ist ohne Stunden in das Spiel zu investieren ^-^trenner
Was mich ebenfalls postiv überrascht hatte in dem Monat, war dass ich ein wenig Spaß an der Schule gefunden hatte. 
So ziemlich jeden Tag habe ich mich nach der Schule mit meinen 2 Schulfreundinnen Sarah und Pauliina  zum Chillen und Lernen verabredet und das Lernen hat auch echt gut funktioniert.
Manchmal sind halt Freunde die besseren Lehrer, bei denen man nach 2 Stunden mehr gelernt hat, als in einem Jahr bei dem Lehrer selbst. 
trenner
Es wurde Tee zum Abwinken getrunken und ich hab meine heimliche Liebe zum Schoko-Chai entdeckt, den ich mir bei Pauliina erschnorrt habe. 
Und mit einem Tässchen Tee und einer Serie oder einem Film hab ich auch fast jeden Abend ausklingen lassen, das hatte was echt wahnsinnig Enstpanntes.
trenner
Es gab ein fancy Familientreffen
Beim Italiener haben wir uns ordentlich die Bäuche vollgefressen und wir sind kurz über den Weihnachtsmarkt geschlendert. 
Außerdem hab ich neben Schoko-Chai meine 2. Liebe zum Hot White-Chocolote-Kakao gefunden. Bestes Getränk bei Mecces ! xDtrenner
Als hätte ich in dem Monat nicht schon genügend Spiele bekommen, 
pünktlich zum Release kam bei mir Pokémon Sonne an :3 und leider…hat es irgendwie gedauert bis ich anfangen konnte zu spielen xD
Dafür hat aber Kumpelblase schon bisschen gespielt und ich durfte schon den ein oder anderen Einblick erhaschen.
Der ist nämlich bei Pokémon Mond bereits bei der 4. Prüfung.
trenner
Am letzten Novemberwochenende waren Julyes und ich ein wenig bekloppt, kurz vor knapp in der Nacht vom 26. auf den 27. November, haben wir uns dezent abgelenkt obwohl wir an unseren Projekten für den 1. Advent gearbeitet hatten. 
Tja letzten Endes kamen ja doch gute Ergebnisse zustande. 
Welch Wunder! 
Hoch lebe die Ablenkung :3trenner
Und schließlich haben Julyes und ich nochmal am Abend des 27. Novembers einen Minifilmeabend hingelegt. 
Wir haben uns Findet Dorie angesehen und danach einige Insider mehr gehabt. 
Man könnte meinen wir haben einen Dachschaden, genauso wie der Vogel Becky einen Vogel hat. 
Becky-Finding-Dory-GIF.gif
Jedenfalls sind wir jetzt christliche oder vielmehr weihnachtliche Schneeotterlis, wie man auch unseren Twitterprofilen entnehmen kann.. 
ähem, wenn ich bitten darf: 
JuleyElfey.png
Wir sind halt richtige Cuties ^-^


Mehr gab mir der November nicht mit auf dem Weg. 
Doch solangsam freu ich mich ja schon auf die Vorweihnahtszeit ^_^und auf das Adventsprojekt.
Wir lesen uns im Dezember wieder♥
301116-2

Santa Elfi’s Musicember #1: All i want for Christmas

Zuerst einmal : Thanks to Julyes für die Namensfindung der Artikelreihe!

271116-1.png

Yeees! Das Weihnachtsfest rückt immer näher und es sind nur noch recht wenige Wochen hin. Normalerweise galt die Adventszeit als kleine Vorfreude und um die restlichen Wochen oder Tage zu verdeutlichen.
In dieser wahnsinnig rasenden Zeit (oder auch schleichenden) hat man allerlei zu tun.
Man muss Geschenke für die Liebsten besorgen, im besten Fall schlendert man dann noch ein oder drölf Mal über den Weihnachtsmarkt und gibt dort sein ganzes Geld für Leckereien und anderen Kram aus. Und nicht zu vergessen: Die Geschäfte bieten Angebote und Sales soweit das Auge reicht..wie kann man da nur widerstehen? 

Aber auch ich habe mir in diesem Jahr was für die Adventszeit überlegt,
und zwar bring ich euch jetzt jeden Sonntag bis zum Weihnachtsfest jeweils ein kleines Anime Musikvideo (kurz: AMV) selbstverständlich im weihnachtlichen Stil ^_^

Und hier ist auch schon das erste AMV „All i want for Christmas“ von Mariah Carey ~

In diesem Video steckt unglaublich viel Arbeit aber genauso viel Ablenkung, denn gemeinsam mit Julyes haben wir parallel an unseren jeweiligen Adventsprojekten gesessen und uns dummen Kram aus dem Internet reingezogen, aber auch echt coole Lieder wiederentdeckt wie z.B von Chipz. 

Jedenfalls freu ich mich auf die nächsten Wochen, aber gleichermaßen fühl ich mich jetzt schon gestresst, weil ich weiß, wie viele Nerven man doch bewahren muss 😀 

Ich wünsche euch einen frohen ersten Advent oder auch 
happy first sunday in advent!
Stay Bujo! 
271116-2.png

Genug Herbst?

261116-1

Bevor wir schon den 1. Advent in diesem Jahr begrüßen, will ich mit dem Herbst abschließen um in den vollen Genuss von Weihnachtsstimmung zu kommen.
Allerdings sollte man auch feststellen können, ob denn der Herbst auch wirklich Herbst war oder doch nur doofes Ekelwetter.

Vorab: Ich hatte ausnahmsweise einen perfekten Herbst! 


Anfang des Monats hatte ich meine Autumn To Do geposted, die mit allerlei Erwartungen geschmückt war und ehrlich gesagt: Manches fiel mir dann doch schwer zu erledigen, aber das meiste hab ich geschafft.

Unter anderem hab ich mit Sarah und Paulina so gut wie jeden Abend nach der Schule gemeinsam verbracht, wir haben gelernt, gechillt, sind Longboard gefahren und haben Serien geschaut 
Wir haben es auch wirklich geschafft, einen riesen Laubhaufen zu bauen und darin rumzutoben.
Genug Bilder sind auch entstanden…wenn auch so ziemlich alle mega verwackelt waren und wir die vom Handy löschen mussten, aber das macht nichts.
Nächstes Jahr wird es besser gemacht! 😀

Ich hab auch Just Dance spielen können, wenn es mal regnerisch war…wenn auch der Monat nicht viele regnerische Tage bot.
Und ja ich habe fast jeden Tag eine Serie geschaut oder einen Film mit einem Tässchen Tee und ich bin verdammt froh, dass wir auch über den Weihnachtsmarkt gelaufen waren…direkt nach dem Tag der offenen Tür, bei dem wir eigentlich nur an einem Schokobrunnen gegammelt und uns die Bäuche vollgeschlagen haben :3 

Allein dadurch dass ich so viel Unterstützung hatte beim Lernen und beim „Langeweile verbannen“ sind auch die ein oder anderen Noten gut ausgefallen..auch wenn ich zu 90% noch nicht alle Arbeiten zurück habe. 
Aber ganz ehrlich: 
Der Spaßfaktor war so groß, dass die Schule gar kein so schrecklicher Ort für mich war. 


Der Herbst war awesome! Und genauso awesome soll jetzt auch der bevorstehende Winter sein ^-^

Wir lesen uns schon bald wieder.
Stay fresh & bujo
Eure Elfi ♥

261116-2

Ich will reisen!

181116-1.png
Ehrlich gesagt liebe ich das Reisen und ich würde so gerne einfach die komplette Welt bereisen, allerdings fehlt einem wie so üblich das Geld und die liebe gute alte Zeit. 
Hach ja …
Träumen darf man trotzdem und deswegen stell ich euch jetzt meine 3 Traumreiseziele vor. 


Japan
Wenn ich Animes schaue, wünsche ich mir meistens nichts anderes als mit dem Protagonisten zu tauschen und in seiner Welt zu leben oder besser gesagt im schönen Japan. 
Besonders Kyoto und Tokyo reizt mich sehr. Ich würde einfach nur zu gerne da sein und mich wie einer meiner Lieblingscharaktere fühlen. Das wäre einfach nur zu schön um wahr zu sein und deswegen heißt es abwarten und Tee trinken ach und sparen! 
Ich liebe deren Häuser, die Sehenswürdigkeiten und am liebsten würde ich auch mal zu einen dieser Tempel gehen und mit einem Kimono zum Feuerwerk gehen. Außerdem hat Japan so krass viele Feiertage, da will man einfach umso mehr deren Kultur kennenlernen.


Australien
Kängurus, Koalabären, Meer und Wüste.
Australien ist einer dieser Orte auf dieser Welt der mich unglaublich fasziniert, am liebsten würde ich nach Sydney. 
Und am aller allerliebsten würde ich ja mit Jules dahin, weil sie auch so gerne nach Australien möchte. 
Wir tun uns einfach zusammen und fahren letzten Endes doch per Anhalter. Naja: No Risk no Fun 😀 
Aber jetzt ohne Witz. Eine Woche Australien würde eigentlich auch schon reichen, aber ich will will willllll unbedingt nach Australien und wer weiß, vllt hüpfe ich dann mit Kängurus um die Wette.


Los Angeles
Am besten nach Hollywood zu den ganz großen Stars und Sternchen. 
Spaß, ich werd natürlich selbst Star. 
Allein durch die ganzen Fernsehserien fasziniert mich L.A. umso mehr, am meisten aber bin ich neidisch auf Heidis Streichhölzerchen, ehm ich meine Models die bei GNTM jährlich teilnehmen und einfach so mal eben nach L.A. fliegen! Holyyyy! 
Beim nächsten Casting mach ich einfach mit …auf Stelzen 🙂 
Nein, Spaß. Ich würd aber echt gern nach L.A. und über die Golden Gate Bridge latschen…das wäre wirklich unnormal cool.


Welche Orte wollt ihr mal bereisen? 
Und wie viele Länder habt ihr schon bereist?
Und bevor ihr auf die beiden antwortet: Hat jemand zufällig Lust mir Aufenthalt und Flug zu einen dieser 3 Orte zu zahlen? Nein? Niemand? Schade Schokolade. Dann lesen wir uns beim nächsten Artikel. 
Eure Elfi♥

181116-2.png

Langzeit- vs. Kurzzeit-Animes.

81116-1.png

Oft stell ich mir die Frage, ob nicht eher Lang- oder Kurzzeitanimes besser sind.
Letztlich komm ich aber immer auf den Entschluss zurück, dass beide ihre negativen als auch postiven Seiten haben. 
Damit ihr die Frage für euch selbst beantworten könnt, hab ich euch einmal eine Pro und Contra Liste erstellt. 

Auf geht’s!

pro_kvsl

Pro: Langzeitanime

+ Mehr Folgen
Wenn ich einen Anime gucke, freu ich mich oft auf einen Anime mit mehreren Folgen, demnach gibt es eine ausgeklügelte Story, die nach und nach aufgedeckt wird, die Abenteuer, die die Charaktere erleben werden nach und nach immer spannender und man kann eine klare Entwicklung zum Anfang erkennen.

+ Mehr Verständnis
Dadurch, dass man mehr Folgen hat, kann man sich auch viel besser in die Charaktere hineinversetzen und ihr Handeln noch viel besser verstehen.

+Offene Fragen werden geklärt
Animes sind ganz klar gestrickt: Erst nach und nach versteht man die Story. Bei Langzeitanimes, die über 100 Folgen haben ist es ja wohl klar, dass die Fragen die man zu Beginn hatte im Nachhinein aufgeklärt werden, auch wenn es ihre Zeit dauert. 
Bei manchen Kurzzeitanimes ist man am Ende vollkommen verwirrt und schaut ihn nochmal und nochmal…bis man eventuell eine leise Ahnung erhält.

+Größere Bindung zu Charakteren
Natürlich ist neben dem besseren Verständnis auch die Gefahr groß, dass man eine Bindung zu den Charakteren aufbaut, dann erhält der Anime nicht nur einen Unterhaltungswert, sondern auch einen emotionalen vielmehr sogar sentimentaleren Wert – besonders bei Charakteren, bei denen man ihr Handeln mehr mehr und versteht, indem die Hintergrundgeschichte zum Beispiel geklärt wird. 

Pro: Kurzzeitanime

+Weniger Wartezeit
startet man einen Kurzzeitanime mit Seasonbeginn, muss man zwar genauso warten, wie bei einem Langzeitanime, bei dem Woche für Woche eine neue Folge erscheint, allerdings, dauert diese Wartezeit minimal 12 Wochen bis der Anime abgeschlossen ist und maximal…26? 
Das ist durchaus besser als wenn man Woche für Woche wartet und der Anime bereits +500 Folgen hat. 

+Mehrmals gucken
Sollte sich der Anime als Lieblingsanime entpuppen und hat gerademal 12-26 Folgen,
könnt ihr den in wenigen Tagen, wenn nicht sogar in wenigen Stunden erneut gucken, das ist fast so als würde man einfach seinen Lieblingsfilm oder seine Lieblingsfilmreihe immer und immer wieder gucken ~ 

+Weniger zu gucken
Doch nicht nur das man den Anime mehrmals gucken kann, weil er so wenige Folgen hat, man muss sogar weniger schauen als bei einem mit mehreren Folgen. Dadurch bekommt man viel mehr Zeit für weitere Animes, die noch auf einen warten in der „Must-Watch“-Liste.

+Mitfiebern
Im Gegensatz zu einem Langzeitanime, bei dem man eigentlich immer davon ausgehen kann, dass die Protagonisten, nicht mal eben dahinschwinden, muss man bei einem Kurzzeitanime umso mehr mitfiebern und hoffen, dass nicht dem Lieblingscharakter etwas zustößt. 
Das hält die Spannung auf einem maximalen Level. 


Con_KvsL.png

Langzeitanime

-Wiederholte Story
Oft sind Langzeitanimes, welche in denen gekämpft wird.
Das Ereignis wiederholt sich dann wieder und wieder und wieder und meistens ist es schon klar wer gewinnt und wie der Kampf ausgeht. 
Dabei geht man immer nach dem Schema: Gegner erscheint, Held versucht die Lage zu retten, scheitert erst und findet dann doch noch die Lösung. 
Ungefähr so…
Dadurch bekommt man meist das Gefühl zu wissen was geschieht..auch wenn man nicht immer richtig liegt, denn meistens geben sich die Mangaka ja doch noch Mühe etwas Kreativität und Individualität in den Anime zu bringen.

-wenig Kreativität
leider klappt das aber mit der Individualität nicht immer…
denn oftmals sind die Langzeitanimes Shonen, bei denen viel gekämpft wird und jedes Mal gehen sie nach dem gleichen Schema vor. 
Kein Wunder bei so vielen Folgen, dass da mal die Ideen ausgehen.

-in die Länge gezogen
Ich übertreib jetzt mal und sag einfach: Oft kommt es einem so vor als würden die Macher, die Story sehr in die Länge ziehen, und die Helden bräuchten 8 Folgen um eine Glühbirne zu wechseln oder so…

Kurzzeitanime

-schnelle Story
meistens sind die Animes so kurz, dass die Story dafür gefühlt gequetscht wird.
Gehen wir jetzt mal von einem Shonen aus, erhält der Protagonist ganz urplötzlich eine Menge Kraft und erledigt den „Endboss“ womit meistens der Anime auch schon endet. 

-meistens ein Einzelgänger
Hat man in einem Anime seinen Liebling gefunden, hofft man sehr häufig vergebens auf eine weitere Staffel, denn es passiert so oft, dass ein Anime trotz Cliffhanger einfach niemals fortgeführt wird. Schade Schokolade.

-Verwirrung
und gerade durch diese zu schnell geratene Story und dadurch, dass der Anime mit einem Cliffhanger enden könnte, sitzt man nach den Stunden an Zeitaufwand verwirrt vorm Bildschirm und fragt sich „War es das schon?“.
Man rätselt und erhofft sich Antworten auf noch immer offengebliebene Fragen, allerdings werden die erst geklärt wenn man sich dann doch den Manga (sofern es einen gibt) dazu durchliest. 


Ich will keinerlei Anime durch diesen Artikel schlecht reden. Im Gegenteil: ich liebe Anime und könnte mir die nicht mehr aus dem Leben wegdenken. 
Es war auch gar nicht so einfach Contra-Argumente zu finden.
Denn Anime bleibt Anime, egal ob kurz oder lang. 
Oft sind die ja eh spannend und bleiben es auch bis zum bitteren Ende.

Aber vielleicht konntet ihr euch ja ein Bild davon machen, was ihr besser findet.
Mir persönlich ist es eigentlich egal, aber wenn es drauf ankommt, fang ich dann doch lieber einen Kurzzeitanime an als einen Langzeit, weil man sich da besser drauf einstellen kann wie lange man zu gucken hat :3 (sofern er denn schon abgeschlossen ist ^_^) 


Und mit diesem Fazit verabschiede ich mich auch schon wieder 🙂 
Wir lesen uns. 
Eure Elfi♥

81116-2.png

Elfis Knigge: 5 Dinge, die ich aus Faulheit tu.

71116-1

Wenn ich mal nichts zu tun habe, mutier ich zu einem faulen Etwas. 
Dann ist das Bett mein Zuhause und nichts und niemand kann mich erlösen..Naja fast .. xD

Jedenfalls hab ich so meine Macken, an denen man sieht dass ich einfach nur unglaublich faul bin und eine kleine Couchpotato bin. 

Lets‘ go!


  1. Der Kleiderstuhl

    Mal ein kleiner Überblick über mein Zimmer: 
    myroom
    Dat Paintskills xD
    Aber wie ihr sehen könnt, besitze ich einen Bosssessel, der nicht immer dort steht wie abgebildet, sondern schon meist vor dem Regal und somit quasi vor meinem Bett. 
    Und dank diesem Sessel, hocke ich so gut wie nie vorm Schreibtisch mit Laptop, sondern mein Laptop steht entweder auf dem Nachttisch, während ich es mir im Bett bequem mache oder liegt halt auf meinem Schoß…
    Was der Stuhl damit zu tun hat, warum ich nicht wie ein normaler Mensch am Schreibtisch sitze? 
    Naja, er ist einfach immmmeeeeer mit Wäsche zugemüllt, er ist quasi der Kleiderstuhl schlechthin.. ist ja nicht so dass der Wäschekorb fast direkt vor meiner Tür im Flur steht oder dass ich einen Schrank auch quasi vorm Bett hab. Neeee. Auf dem Stuhl müssen Klamotten hin! Weil ich zu faul bin, die entweder in die Wäsche zu schmeißen oder eben in den Schrank zu sortieren (falls da noch Frischwäsche bei liegt)

  2. Fernbedienung unauffindbar. Handy/Laptop regelt.

    Dank meines superentwickelten Chaos in meinem Zimmer, fällt es mir oft schwer die Fernbedienung für meinen Fernseher (der übrigens auf meinem Schreibtisch steht ^-^) zu finden.
    Daher sehe ich mich einfach gezwungen (sofern ich eh zu 99% auf Couch oder Bett sitze) meinen Laptop aufzuklappen bzw das Handy anzuschalten, das hängt immer vom Faulheitsgrad ab, um Netflix dort anzumachen anstatt über meinen Fernseher xD 

  3. Hoppala. Runtergefallen.

    Kaum trag ich irgendwas rum, kann es schonmal gut sein, dass ich etwas verliere bzw dass mir etwas runterfällt. 
    Zum Beispiel: trag ich gerade Wäsche in mein Zimmer und mir fällt ein Bündel Socken runter, so versuche ich mich erst gar nicht zu bücken und dies aufzuheben, sondern versuche diese einfach mit dem Fuß aufzuheben. Also mit den Zehen zu greifen und dann mit den Händen aufzunehmen xD 
    Das ist so sinnfrei…aber …jap. That’s me! 

  4. Hunger? Oh..doch nicht.

    Ein Problem hab ich leider ziemlich oft. Ich lieg grad bequem rum, wie es sich für eine Couchpotato gehört, und langsam schleicht sich bei mir das Gefühl von Hunger an. 
    Leider lieg ich dann zu 50% schon so gemütlich rum, dass ich gar nicht erst aufstehen möchte und das Gefühl irgendwann vergesse. 
    (Ganz schlechtes Vorbild: Hab in der Nähe meist Süßigkeiten rumliegen, sei es auf dem Regal oder auf dem Nachttisch – und nasche dann diese x_x) 

  5. Butlerservice

    Gut das kommt jetzt nicht so oft vor, weil ich dann doch meist von selbst aufstehe, aber wenn ich mal ganz schlimm lazy bin und was ganz dringend brauche, dann schreibe ich mein Schwesterlein Mifi über Whatsapp an oder klopf gegen die Wand, denn die sitzt meistens im Wohnzimmer (quasi auf der anderen Wandseite, auf der auch mein Bett steht), diese kommt dann angelaufen und bringt mir das was ich brauche xD
    Naja ok…manchmal. 
    Wie gesagt, kommt kaum bis nie vor ^-^


Habt ihr auch irgendwelche Ticks, die ihr habt, wenn ihr mal ganz faul seid und keine Lust auf Bewegung habt? 
Schreibt sie in die Kommiiiis oder verfasst selbst einen Artikel drüber. 
Ich würde mich freuen.

71116-2

Meins, Meins, MEINS!

61116-1.png

Goðan dag = isländisch für ‚Guten Tag‘

Für mich ging ein kleiner großer Wunschtraum in Erfüllung.
Angefangen hatte alles damit, dass ich bei Kumpelblase übernachtet hatte von Freitag auf Samstag und wir auf seiner Playstation 4 das Spiel „I am Bread“ gespielt hatten (ja ein sehr verrücktes Spiel o.o).
Da hatte ich dann beiläufig gefragt gehabt, ob er sich nicht vielleicht Just Dance 2017 holen wollen würde, da er ja sowieso schon eine Ps4 Kamera hatte und ich ziemlich oft bei ihm Zuhause rumgammel ~ 
Da hieß es dann hätte er schon längst bestellt und sei auf dem Weg.
Jackpot für mich und ich hab mich auch wahnsinnig gefreut, dass er quasi vorausgedacht hat, aber dass er noch mehr bestellt hatte sollte ich dann am Tag darauf erfahren.

Am Samstag musste ich dann zu einer Geburtstagsparteyyyy und daher hat mich mein bester Freund zum Zug gebracht.
Wir mussten uns ein wenig beeilen, da wir schon spät dran waren, aber alles kein Problem – denn ich hatte es noch rechtzeitig geschafft. 
Ich sprintete in den Zug und kurz bevor die Tür zuging, behauptete er, er habe mir eine Playstation4 bestellt. 
Ich hab ihm nicht geglaubt, aber irgendwas machte mich unsicher. Wir schrieben also auf Whatsapp weiter, denn kurz nachdem die Tür zu war, war auch der Zug abgefahren.

Ich dachte wirklich er würde mich nur verarschen, aber letzten Endes schickte er mir noch einen Screenshot von der Bestellung, die noch am selben Tag bei ihm ankommen sollte. 
Nach der Party, so gegen 19 Uhr, wurde ich von ihm abgeholt, wir fuhren wieder zu ihm und er überreichte mir feierlich seine Kamera, Just Dance 2017 UND eine Playstation4 Slim. 

Ufff.. ich hab fast geheult vor Freude und hätte am liebstene einen Trippel-Salti gemacht, aber so sportlich bin ich dann auch nicht 😀 

Ich hab mich echt des Wahnsinns gefreut und bin noch am selben Abend nach Haus gefahren um erstmal die PS4 zu installieren etc. ^-^‘ 
Hoffen wir einfach mal, dass die Freude weiterhin bestehen bleibt, aber ich denke schon ^_^

Immerhin hab ich auch noch so den ein oder anderen Spielewunsch, wie zum Beispiel:

  • Ratchet und Clank
  • Sword Art Online: Lost Song und Hollow Realization
  • Dragonball Xenoverse 2
  • Overwatch
  • AoT Wings of Freedom
  • Digimon Story Cyber Sleuth

und noch viele viiiiiele mehr. 

Sobald ich das ein oder andere Spiel hab, kann ich ja je nach Interesse eine Review drüber schreiben c: 
Aber vorerst tanze ich meine Socken bei Just Dance 2017 durch xD

Bis bald ♥
61116-2.png
bless bless = isländisch für ‚Auf Wiedersehen‘

Das Wandern geht weiter.

51116-1.png

Und ein weiterer Wandertag, diesmal hab ich den Stock von Julyes an den Kopf geworfen bekommen. 
Legen wir los und kommen nicht zu viel ins Schnattern ~ mäp c: 


  1. Bist du schon in Weihnachtslaune?
    Geht eigentlich.
    Auf jeden Fall mehr als letztes Jahr, denn ich verputze schon ganz fleisig eine Menge Spekulatius, Zimtsterne und Lebkuchen (natürlich den ohne ekelhafte Marmeladenfüllung) 
    Auch freue ich mich schon auf den Weihnachtsmarkt der bald endlich aufmacht *-* und selbstverständlich meinen geliebten Adventskalender von kinder-Schokoladeeee ❤ 
  2. Was regt dich zurzeit ziemlich an der Menschheit auf? 
    Viel zu viele Menschen denken nur an sich selbst, sagen kaum noch Hallo, Tschüss, Danke oder Bitte. 
    Helfen wurde zur Nebensache und das Karmakonto ist vermutlich schon am Überlaufen. 
    Bitte Menschen! Denkt an eure Mitmenschen .__. 
  3. Wenn du die Möglichkeit hättest, zu allen Menschen der Welt sprechen zu können, was würdest du ihnen sagen wollen? 
    Kümmert euch um eure Mitmenschen und vor allem um die Umwelt. Ihr seid nicht die einzigen CO2 Verbraucher auf dieser Welt. 
    Die ganze Natur leidet an uns und wir müssen dringend etwas ändern… All eure schlimmsten Ängste von wegen Apokalypse etc können wahr werden, wenn wir unseren verdammten Hintern nicht hochbekommen. Meh.
  4. Apfelringe von Trolli oder die Frösche von Haribo? 
    Hmmmm Apfelringe, aber wenns mir zu sauer wird dann doch eher die Frösche. Oder how about: beides c: 
  5. Wie verbringst du einen typisch verregneten, stürmischen und grauen Herbsttag?
    Ich sitz Zuhause, trinke Tee, spiel Brettspiele oder Kartenspiele mit der Familie oder aber wir spielen was an der Konsole…und wenn wir mal zu faul sind für alles. Dann häng ich am Laptop oder wir gucken gemeinsam Filme. 
  6. Gibt es etwas, was dich am Herbst stört?
    Höchstens wenn es wochenlang am Stück durchregnet. Oder wenn die Temperatur von einem auf den nächsten Tag plötzlich gefühlt um -50 Grad sinkt. 
  7. Welcher Haarschnitt und welche Haarfarbe sind eine absolute Trendsünde für dich?
    Trendsünde..hmm..hmm.. 
    Ich find ja das momentan so sehr gehypte Silber so schlimm, wieso will man mit 14+ aussehen wie 88? 
    Ohne Witz. Seid doch froh um eine natürliche Haarfarbe oder klatscht euch wenigstens FARBE in die Haare xD
    Ansonsten find ich Bob-Schnitte richtig schlimm. 
  8. Gibt es einen Film oder eine Serie, der oder die dich in der persönlichen Entwicklung beeinflusst hat?
    Ich erinner mich noch gut daran, dass ‚Das Wandelnde Schloss‘ mein erster Ghiblifilm war. Den hab ich mit Mama zusammengesehen und wir fanden den Hund richtig lustig. 
    Glaube da ist einer dieser Drahtzieher wie ich zu Animes kam. 
    Zudem gibt es einen Anime der mich und Lea damals richtig verbunden hat: Maid Sama. Ich weiß nicht wie oft wir diese eine Folge gesehen haben und wie oft wir uns über Misakis Art totlachen mussten. Oft. Sehr oft. Unzählbar. 😀
  9. Nenne eine Sache an dir, auf die du stolz bist! (Und ja, es muss eine sein)
    Ich bin stolz auf mich, dass ich mich als Ladekabel von Julyes bezeichnen kann. Ich bin stolz darauf, oft eine gute Freundin sein zu können für alle, die mal eben eine Schulter zum ausheulen brauchen oder eben eine, die Zeit hat um bei Problemen zuzuhören. 
    Ohne eingebildet dabei zu klingen: sowas findet man heutzutage nur selten. 
  10. War 2016 für dich erfüllend oder doch eher ein Meh-Jahr?
    Ein sehr erfülltes, aber auch ein sehr schnell vorbeiziehendes Jahr. 
    Trotz allem erhoffe ich mir, dass 2017 noch besser wird und noch so viel cooler. 
  11. Auf einer Skala von eins bis Schoko Chai: wie sinnlos und ultradämlich findest du den Wandertag?
    Alpakaeishornmitwaffellich hoch zwei.


Und jetzt kommt der schwierige Part für mich.. 10 neue Fragen ausdenken.
Mal schauen….

  1. Guckst du lieber Filme in der Originalfassung oder mit deutscher Synchro? 
  2. Meinst du die Technik ist der Menschheit irgendwann weit überlegen?
  3. Bekommst/Holst du einen Adventskalender für die Vorweihnachtszeit? Mit Krimskrams gefüllt oder doch Schokolade?
  4. Welche Apps befinden sich auf deinem Smartphone um mit anderen zu kommunizieren? (Whatsapp, Viber, kik messenger, Telegram….)
  5. Räumst du dein Zimmer regelmäßig auf?
  6. Magst du den Herbst?
  7. Wie oft hast du deine Hausaufgaben vergessen und dir eine Ausrede einfallen lassen?
  8.  Sind Lehrer Menschen oder doch nur gefühlslose Roboter? 
  9. Wenn du die Buchstaben des Alphabets durch Zahlen ersetzt (A=1, B=2, C=3…) wie lautet dein Name (egal ob Vorname oder Künstler/Spitzname)?
  10. Besitzt du einen Duden? 
  11. Auf einer Skala von eins bis Baumkuchen: Wie sinnlos und ultradämlich findest du den Wandertag? 

Geschafft! 
Getaggt wird diesmal nur Tanja, Lioba und Mila
Stöckchen darf sich aber von jedermann genommen werden! 

Viel Spaß beim Beantworten dieser Fragen und bis zum nächsten Artikel!

51116-2

Oktober 2k16 – Memories

311016-1

Tatsächlich kam im Ganzen Oktober nicht mehr als diese lächerliche 2 Artikel..Wishes und Memories.

Aber ich hatte irgendwie mehr zu tun als erwartet und auch die Lust am Bloggen befindet sich bei mir in einer tiefen Winterdepression.
Ich komme einfach so selten an den Laptop dass ich mir denke, hey, du hast sowieso keine Idee und damit bleibt der Laptop geschlossen… Irgendwie traurig.

But life goes on und somit überreiche ich euch hiermit ganz feierlich meine Oktober Memories aus diesem rasend schnellumgehenden Jahr.

Hach 2016 was tust du nur? xD


  • Der Oktoberstart war eher langweilig.
    Besser gesagt: sehr monoton.
    Ich ging zum Praktikum, ging nach Hause, hab gegessen und bin eingeschlafen beim fernsehen…
  • Am 5. Oktober sollte sich jedoch so ziemlich alles wieder allmählich ändern, ich hatte einen Termin in der Schule vereinbart mit der Abteilungsleiterin.
    Nicht weil ich jemanden zum Reden brauchte, nein, ich hatte mich dazu entschieden das Praktikum vorläufig abzubrechen und nach den Herbstferien zurück zur Schule zu gehen.
    Eigentlich dachte ich, sie würde mich zurück in meine alte Stufe schicken, doch tatsächlich sollte ich nach den Ferien zu den 10.Klässlern. Das „KlassenÜberspringen-Angebot“ galt also noch immer und das hab ich selbstverständlich angenommen..auch wenn ich  ein wenig Sorge hatte da mir ja quasi fast 2 Monate Schulzeit fehlten.
  • Die Woche darauf war meine Anwesenheitszeit beim Praktikum sehr sehr sporadisch und ich war so gut wie die ganze Woche mehr Zuhause als bei meinem 2. Zuhause, bei Kumpelblase.
    Es hatte was Schönes nicht ganz so viel im Praktikum aushelfen zu müssen, aber es hatte genauso etwas Ernüchterndes mit sich.
    Da ich somit nichts zu tun hatte xD
  • Dafür hatte ich die Woche darauf wieder eine Menge zu tun und kam kaum noch hinterher bei so vielen Terminen, dennoch war es eine sehr spannende Woche, da ich viel mehr zum Fotografieren eingesetzt wurde c: Allerdings war diese Woche (10.-16.Oktober) auch meine letzte Woche.
    Das Praktikum war wirklich unbeschreiblich cool und ich hab mich schon ein wenig entspannter gefühlt dadurch dass ich keinen Schulstress hatte…
  • Dieser Schulstress sollte dann aber in der 2. Ferienwoche (ich hatte nur diese eine wegen dem Praktikum) direkt einsetzen, da nach den Ferien in meiner neuen Klasse schon Klassenarbeiten ausstanden und ich diese mitschreiben sollte um mich zu testen. Also hieß es lernen lernen lernen!
  • Bis schließlich Samstag war, denn der 22. sollte der Tag werden an dem man mehr Lachkrämpfe als alles andere bekam.
    Eine Freundin kam zu Besuch aus Österreich, daraufhin trafen wir uns zu 10. (Ja wir waren einfach zehn Leute) um die Stadt Düsseldorf unsicher zu machen xD
    Wir waren eine Menge unterwegs, waren in drölf verschiedenen Burgerläden, haben bei der Abendkälte Eis gegessen und sind Riesenrad gefahren (keine Sorge, in mehr als 2 Gondeln aufgeteilt :3)
    Bis Mitternacht lief alles gut, dann bekam ich Magenkrämpfe (leider nicht durchs Lachen..) und wurde nach Hause gefahren. Danke nochmal Taxifahrer dass sie mir die Fahrt quasi geschenkt haben.
  • Am Sonntag trafen wir uns dann noch einmal zum Frühstück, mir ging es auch wieder sehr viel besser und ich war froh dass die Krämpfe nicht mehr zurück kamen, dafür erlitt ich mit einem Kumpel einen ordentlichen Zuckerschock, denn holy moly, die Donuts bei Dunkin Donuts waren dermaßen süß o_o
  • Schließlich ging es zurück in die Schule, die Woche verlief okaaaay, ich hatte halt ein wenig noch nachzuholen, aber Deutsch und Physik hatte ich beides ganz gut überlebt gehabt.
  • Schließlich kommen wir zum letzten Tag in diesem Monat.
    Da ich eine meiner besten Freundinnen vor rund einem Jahr verloren hatte und sie noch immer wahnsinnig vermisse, hatte ich zu Ehren ihres Geburtstages eine Kerze angezündet. Hoffentlich geht es dir jetzt besser, dort wo du bist, und hoffe du lachst mich bei meinen ganzen Tollpatschern nicht allzu sehr aus. Miss you so much, S. :c

Und tatsächlich habe ich nicht mehr zu berichten.
Sollte sich aber denke die nächsten Tage wieder ändern…ich weiß ja wie sehr manche meine Artikel vermissen..

May the old days come back ~
See ya!
311016-2.png