Winterzauber: 5 Dinge, die ich am Winter liebe

hey

Zugegeben, ich weiß nicht, ob ich so einen Artikel bereits geschrieben hatte. Ich erinner mich lediglich an die Herbst-Variante von diesem Artikel. 

Und weil das ja schon solange zurück liegt, erzähl ich heute mal was ich am Winter eigentlich so toll finde. Klar, es gibt viele negative Aspekte am Winter in Deutschland, aber holy – man muss ja auch mal die guten Sachen beachten!


Weihnachtszeit

Kaum ist der Winter da, weiß man, dass Weihnchten nicht mehr weit ist.
Alles wirkt wieder viel friedlicher und alles wird so schön beleuchtet, dass man einfach nostalgisch wird.
Es ist zwar super stressig, sich Geschenke für Familie und Freunde auszudenken, zu kaufen und dann noch zu verschenken, aber es macht auch irgendwie echt Spaß. Für mich ist Weihnachten etwas schönes und ich liebe es, wenn die Fenster und Türen beschmückt werden, der Tannenbaum aufgestellt wird und in der Stadt der Weihnachtsmarkt losgeht ❤

verfressen.png

Und wenn wir schon mal beim Thema Weihnachtsmarkt waren: holy moly, wer liebt es nicht auch, sich gebrannte Mandeln, einen kandierten Apfel oder schokoliertes Obst zu kaufen? 
Und wenn das alles nichts für einen ist, gibt es ja im Supermarkt noch zig Arten von Weihnachtsgebäck. Sei es Spekulatius, Lebkuchen oder Zimtsterne. All das macht aus mir einen noch verfresseneren Menschen als ohnehin schon.
Zudem backt man im Winter viel öfter Kekse als sonst!

schick

Andere würden sich beschweren, dass man sich im Winter fett anziehen muss und man überhaupt nicht gut aussieht, aber Pustekuchen. Ich finde, ein hübscher Mantel und dazu passende Stiefelchen können so gut aussehen! 
Zudem kann man im Winter einfach Sachen tragen, die man vorher das ganze Jahr über nicht anziehen konnte. Zum Beispiel den Lieblingspulli oder eben die Lieblings-Flauschesocken. Es gehört einfach zum Winter dazu und das liebe ich so!

gemütlich

Passend zu den Flauschesocken, ist es doch ein absoluter Traum, wenn man sich abends nach einem langen, stressigen Tag auf’s Sofa mit der passenden Decke kuscheln kann, sich nen Film anzumachen und dabei Tee zu trinken. 
Ganz ehrlich, wer macht das denn im Winter nicht?

kalt aber schön

Und mit jedem Winter kommt auch erneut die Hoffnung auf, dass es mal wieder so richtig schneit wie vor 4 Jahren, als der Schnee noch für Tage liegen blieb und super hoch war!
Zwar ist es auch arschkalt, aber allein der Anblick von Schnee, macht mich irgendwie happy~ 
Denn sollte wirklich Schnee liegen bleiben, (die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!) dann kann man auch endlich wieder den Schlitten ausm Keller rausholen und man kann einen Schneemann bauen. Für manche Sachen wird man einfach nie zu alt. Und wenn einem das ganze Schneegedöns auf’n Keks geht, dann kann man sich immerhin auf Silvester freuen, denn wenn erstmal die ganzen Raketen in die Luft gebracht werden und sie in ihren tausend Farben erstrahlen: dann vergisst man einfach alles Schlechte für einen Moment und freut sich auf das kommende Jahr.


Doch bevor es erstmal Silvester wird, überstehen wir den Rest des Jahres! Immerhin haben wir noch 1 1/2 Monate vor uns – dafür aber könnt ihr euch freuen, dass die Weihnachtsmärkte bald öffnen ^_^

Habt ihr auch irgendwas an der Winterzeit, was ihr mögt, oder findet ihr, dass man direkt wieder zum Sommer umspringen kann? 😀 

Ich jedenfalls finde, dass sowohl die kalten als auch die warmen Jahrezeiten ihre schönen Seiten haben. Und damit würde ich jetzt gerne den Artikel beenden.

bye

Werbeanzeigen

Throwback oder auch: die letzten Monate (Teil 1)

1

Ich habe mich ja, bevor die Kritzelpost wieder losging, absolut nicht blicken lassen und deswegen bin ich euch zumindest den ein oder anderen Monatsrückblick schuldig. :3
Also dann… fassen wir mal April-Juni zusammen und sehen, wie mega busy ich doch war.  (Das ist der 1. Teil von 3 Artikeln, sonst wird der Artikel dezent toooooo big)


April.png

Ein guter Monat beginnt damit shoppen zu gehen, den halben Tag zu pennen und hier und da mal was mit der Familie zu machen.
So war das auch bei mir.
An den Wochenenden oder an freien Tagen, hab ich einfach mal mit Mifi bereits früh morgens am Laptop Transformice und Alicia gespielt.
Bereits am Monatsanfang kam dann die Sensation auf Netflix: „Tote Mädchen lügen nicht“ das Buch hatte ich bereits gelesen gehabt und eine Serie dazu wäre perfekt um meinem Gedächtnis wieder auf die Sprünge zu helfen.
Und ja,holy moly, die Serie hat so krass gefesselt und einen mitfühlen lassen … am Ende der Serie war ich einfach nur durch mit den Nerven und die ganzen Folgen hatte ich tatsächlich in weniger als 2 Tagen durch.

Ich weiß nicht ob es an der Serie lag oder einfach nur an mir, aber nachdem die Serie vorbei war und ich mit Mama an einem Machmittag in der Stadt war, bahnte sich eine ekelhafte Erkältung/Grippe an. Es fing mit einem übelsten Kreislaufzusammenbruch an und endete schließlich damit, dass ich gut 2-3 Tage flach im Bett lag und mich nur mit My Little Pony aufheitern konnte. (Super cute!)
Auch den AnimeAssassination Classroom fing ich in der Zeit an.
Zu Carinas Geburtstag war ich wieder fit und bin relativ früh losgefahren um ihr Geschenk noch in der Stadt zu besorgen und sie schließlich auf der Arbeit zu überraschen. Die Überraschung hat auch eigentlich gut geklappt c:
Und anschließend starteten auch schon die Ferien, diesen Start verbrachte ich mit meiner kleinen Squad auf der Osterkirmes.♥
Was noch alles in der 1. Woche passierte (-> klick)

In der 2. Woche passierte eigentlich kaum was, ich bekam nur einen Haufen Absagen hinterher gepfeffert, das Fachabi rückte immer weiter weg ;-;
habe aber auch wieder angefangen zu kritzeln, zumindest war mein einziges Bild aus April ein super sweeter Drachen, der mehr oder weniger eine Auftragszeichnung war.

Gegen Ende April legte ich mir eine Ballettstange für Zuhause zu, bekam endlich das Geld von so manchen Auftragsfotos zugesandt und Noshi überraschte mich mit einer PSC im Wert von 20 Euro damit ich mir auf League of Legends, was schönes kaufen könne c:
Auch haben wir uns mal wieder an Ocarina of Time gewagt. Wir kamen relativ gut voran, aber es brauchte seine Zeit bis wir auch einen Plan hatten, wo wir stehen geblieben sind 😀 Der Hype legte sich aber auch so schnell wie er gekommen war…. Sad.

Ach und zum reizenden Abschluss vom April:
Julyes und meine Jägi hatten wir in Fiesta auf 50% gespielt und entschieden uns anschließend für eine Portion Detective Conan und Gummibäääären 😀


Gaols April

Besonders awesome im April fand ich ja Julyes und meinen 14 Stunden Marathon.
Auch war es super cool mit some Friends das erste Mal nach langer Zeit im Movie Park gewesen zu sein, auch dass ich mir eine Ballettstange zugelegt hatte und addicted nach Pretty Little Liars (einer richtig guten Serie) wurde, zähle ich zu meinen April Goals.


Bilder april

Wie schon erwähnt habe ich im April sage und schreibe ein Bild gekritzelt und das auch nur, weil ich danach gefragt wurde.
Ich glaube sonst sähe der April ganz schön kahl aus :c upsi ~

Edit.png

Also das Bild sieht in real life defintiv viel schöner aus von den Farben her, aber man kann ja nicht alles zeigen ‚-‚


Auch im April gab es Kawaiiboxen,
da ich die aus März noch nicht gezeigt habe, wird es Zeit einfach beide nachzureichen.

märz

Was im März alles drin war:

  • Eine flauschige Sanrio Bunny Geldbörse
  • Drei süße Radiergummi in Karottenform
  • Ein Reisetaschen-Tag mit pastellfarbigen Macarons drauf
  • Magnetische Lesezeichen mit fluffigen Kätzchen
  • 2 Buttonpins (1 Donut & 1 Soda)
  • Ein Gelstift mit einer kleinen Perle als Anhänger
  • 2 kleine Seiten mit temporären Tattoos
  • 1 Stickersheet mit puffy Bunnys
  • Disney’s Stitch Schoko-Erdbeerkekse
  • Candy DIY Kit

Kawaiibox_Inhalt.png

Was mir besonders gefallen hat?
Ganz klar die Radiergummis, der Gelstift, Stickers und natürlich die Lesezeichen.
Was die Süßigkeiten angeht: Hab ich nicht probiert. Allein bei dem DIY Kit habe ich immer wieder aufs Neue Angst 😀

Bigpicdatei.png

Und im April gab es dann folgendes:

  • Eine flauschige bunte Alpaca Geldbörse mit Karabinerhaken
  • Haargummis mit Herzapplikationen
  • pinken Nagellack, der im Dunkeln leuchtet
  • PostIts in Form von Spiegelei 😀
  • Einen bunten Taschenspiegel mit der Aufschrift „Sweet Time“
  • Puffy Stickersheet
  • Einen regenbogen-Gelpen (ist auf dem Foto nicht abgebildet, weil wegen Baum ‚-‚)
  • Brot-Ausstecher in Form von Bärchen
  • Einen Lollipop, der wie ein Ballon aussieht 😀 
  • Süßigkeiten „Kabaya Shaka Shaka Gummy“

inhalt_stift_fehlt_kawaiibox.png

Am besten aus der Box?
Die Haargummis, das Alpaka Purse und ganz klar, der Nagellack! :3


Das war es auch schon aus dem April (und einen kleinen Teil aus dem März^-^) 
Hoffe ich hab euch nicht zu sehr mit Infos zugebombt.

Wir lesen uns dann aber morgen wieder und dann schauen wir, wie busy für mich der Mai war. 

Bye.png