Juli Memories 2017

hi

Ein weiterer Monat ist zu Ende gegangen und jetzt sind es nur noch knapp 5 Monate und das Jahr 2017 wäre vorbei. 
Bislang war das Jahr recht okay. Nicht wirklich überragend. Bloß okay. 
Der Juli hingegen war eine reine Achterbahnfahrt. Ich war zwar in keinem Freizeitpark, aber mein Leben wurde drölffach auf den Kopf gestellt. 

Wo fängt man da bloß an? 

juli

  • Der Monat startete damit, dass ich noch bis kurz vor vier Uhr morgens mit einer Freundin und einem Freund League of Legends spielte. Wir wollten eigentlich bereits um Mitternacht aufgehört haben, aber auf ein Spiel folgte das Nächste und so ging es halt immer weiter. Bis wir beide einfach des Todes müde waren. 
    „Ausgeschlafen“ ging es dann zu Noshi, wie so jeden Samstag.
  • Am 2. Juli gab es wieder einen netten Plastikabend mit dem Film „Nausicaä aus dem tal der Winde“ oder wie Julyes und ich ihn auch nennen „funxD“ 
    Allerdings fand ich den Film ein wenig langweilig. Das Einzige, was mir gut am Film gefallen hat, war Teto, das kleine flauschige Wesen, das Nausicaä (was ist das für ein Name?) am Anfang in die Hand gebissen hat. Braves Teto.
  • Am 3. folgte dann auch schon ein weiteres Vorstellungsgespräch. Ich hatte bereits im Juni dort eins gehabt und der Chef war so begeistert von mir (warum auch immer) sodass ich in die engere Auswahl kam und somit auch zu einem Rundgang bzw einem 2. Vorstellunsgespräch eingeladen wurde. 
    Das Gespräch hatte ich allerdings nicht mit dem Chef, sondern mit einem Mitarbeiter, der selbst gerade mal 2 Monate dort tätig war. Er war nicht ganz freundlich, war sehr skeptisch und rümpfte die Nase, da er dachte, ich wäre die Art von Mädchen, die sich nicht gern die Finger schmutzig machen. Uff.. Vorteile incoming! 
    Das Gespräch lief demnach auch eher schleppend und ich war froh wieder raus zu gehen. 
  • Allein weil der Termin so komisch verlief, musste ich mich einfach noch bei weiteren Plätzen bewerben und so kam es dazu, dass ich, während ich auch noch Julyes bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz half, mir selbst einige Stellen raussuchte und gleich anschrieb.
  • In dem Zeitraum startete dann bei mir auch schon die Handwerkliche Zeit, denn ich arbeitete an der 4. Kritzelpost :3 
    Das Thema hat mich besonders happy gemacht (Werdet ihr dann noch sehen!)
  • 7. Juli… eigentlich sollte ich nur meinen Abschluss feiern, aber dann kamen da noch die Vorfälle vom G20 Gipfel zwischen und eine bittere Absage. 
    Ja, mein Gespräch von vor wenigen Tagen, lief scheinbar nicht sehr gut.  ;-; Ich war einfach am Boden zerstört.
  • Das Wochenende (8. & 9. Juli) war Noshi diesmal bei mir. Ich lud mir wieder Pokémon Go runter und wir mussten den Haushalt schmeißen, weil Mama in Lüdenscheid war. Also sind wir auf dem Weg zum Einkaufen (und natürlich zurück) an paar Pokéstops vorbei gekommen.
    Doch bereits Samstag Abend kam Mama wieder heim, weil sie sich auf dem Seminar sehr unwohl fühlte.
    So konnten wir dann Sonntag auf dem Family & Friends Day 2017 von Zalando sein. Mama zeigte uns ihren Arbeitsplatz, Mifi und Ich ließen uns Glitzertattoos auf die Schulter machen, ich stellte einen Rekord beim Rodeo/Bullenreiten auf und zusammen ließen Mama, Mifi, Noshi und ich uns auf einem lustigen „Wanted“-Foto verewigen.
    Das war ein echt tolles Ereignis ❤
    (Film für Plastikabend war übrigens: „Hilfe! Wir sind offline!“)
  • Viel passierte die folgenden Tage eigentlich nicht. Ich besorgte lediglich, an einem verregneten Tag, Julyes Geschenk für den Tag der Freundschaft, ging mit Mama in die Bibliothek und begleitete sie zum Friseur. Am selben Abend noch, spielten Julyes und ich zum ersten Mal gemeinsam Alicia Online und ich brachte sie dazu vollkommen addicted zu werden. Auch Noshi spielte die Tage mal mit. Das war echt klasse.
  • Am darauffolgenden Wochenende ging ich mit Noshi ins Kino und wir haben uns „Ich einfach unverbesserlich 3“ angeguckt. Minions Winions ~
    Der Film war super lustig und ich war doppelt so happy, denn bereits zuvor am Morgen hatte ich doch noch die Einladung zum Probearbeiten erhalten.
    Von genau der Firma, die mir eine Woche vorher eine Absage zuschickte. #GutesKarma
    Sonntag stand dann für den Plastikabend eine Folge „Horseland“ mit zusätzlicher Partie Alicia Online an. 
  • Und dann startete auch schon meine Probearbeit-Woche.
    Sie war irgendwie anstrengend, aber auch gleichzeitig richtig toll.
    Die ersten 2 Tage brauchte ich echt viel Zeit um aufzutauen und auch mal mit den anderen zu reden, aber kaum hatte ich Anschluss verging die Woche wie im Flug. 
    Auch betätige ich mich ordentlich sportlich, denn ich fuhr nicht nur fast jeden Tag knapp 20 km mit dem Fahrrad, sondern ging auch als Ersatz zum Ballett zum Fitness. (Nur das Wetter hätte ein klein wenig Fahrradfreundlicher sein können ;-;)
    Am Ende der Woche stand fest: Ich hab die Stelle bekommen ❤ 
  • Leider fiel dank dem Wetter am Sonntag, den 23., nicht nur mein Strom aus, sondern auch der Plastikabend mit Julyes v_v
  • Zwischen dem 24. und 31. Juli hatte ich also eine Woche Pause um mal mit meiner Familie mal was zu unternehmen. Dass damit 2 Tierarztbesuche anstanden, hätte keiner ahnen können. 
    Mia brachte Flöhe mit nach Hause und Spike biss sich darauf sein linkes Hinterbein wund. 
    Den Flöhen musste einfach  die Hölle heiß gemacht werden :c
    Also mussten wir an Mamas freien Tag die Wohnung für rund 3 (daraus wurden 4 Stunden) die Wohnung „evakuieren“.
    Samt Tieren sind wir also spazieren gegangen, während in unserer Wohnung eine Flohbombe für Sicherheit und Ordnung sorgte ^_^
    Die Flöhe waren alle weg, die Tiere wurden alle komplett verarztet und versorgt und endlich gab es mal einen Tag, an dem wir alle mal komplett abschalten konnten und gemeinsam was unternehmen konnten. #SpontanerFamilienausflug
  • Letzten Freitag kamen dann auch endlich meine neuen Sportsachen an, die ich bei Zalando bestellt hatte.
    Somit bin ich umso motivierter Fitness zu machen und hab auch allgemein jetzt wieder gute Sportkleidung (Komischerweise alles von Nike °-°) 
  • Am Samstag hab ich dann mit Noshi endlich die Serie „Mako“ beendet. Auch wenn’s bisschen sad ist, dass wir jetzt keine Alternative haben. 
    Wir haben es zwar mit „Little Witch Academia“ und „Degrassi“ versucht, aber Noshi mag beides nicht so dolle~
  • Sonntags ging es dann auf die Chizuru (eine kostenfreie Anime/Manga Convention )mit 3 weiteren Freunden. 
    Wir sind echt früh aufgestanden um uns um 11 Uhr mit den Leuts zu treffen und sind dann gemeinsam zur Chizu gegangen. Hauptsächlich haben wir nur auf einer Wiese gechillt, Selfies und Fotos gemacht, uns ein Dancebattle sowie ein Fan-Theaterstück angesehen und zu guter letzt sind wir zu Mecces. Bei Mecces haben wir uns dann nen Milkshake gegönnt und fix ging es nach Hause, denn ein Plastikabend stand noch an. Diesmal erneut mit Horseland ❤ 

goals juli

Besonders großartig in diesem Monat war einfach das Zalando Family & Friends-Fest.
Ich hab es so unglaublich genossen mit meiner Familie etwas zu unternehmen und ich fand es so mega cool, den Arbeitsplatz von Mama mal kennen zu lernen.
Außerdem war es doch irgendwie echt nice, dass Julyes und ich quasi zeitgleich einen Arbeitsplatz gefunden haben, mit dem wir uns kleine Träume verwirklichen ❤ 

Und auch wenn das jetzt nicht im Rückblick stand: 
ich habe jetzt ein weiteres Cosplay in meinem Schrank und zwar eine Fanversion von D.VA aus Overwatch.
Mir fehlen nur noch die richtigen Accessoires ;-; die müssen nämlich auch noch gebastelt werden!

Zwar kein Goal, aber eine vermutlich wichtige Nachricht: Wir haben die Kawaiibox abbestellt. Vorerst gibt es erstmal kein Kawaii-Unboxing mehr. Sorry, not sorry ‚-‚
Und auch Bilder kann ich diesmal wieder keine zeigen, denn alle Bilder in diesem Monat waren ausschließlich für die Kritzelpost bestimmt :3 


That’s it! 
Irgendwie kommen mir die Throwbacks/Memories immer länger vor o_o Holy moly~Wo das wohl noch enden wird? Ich weiß ja nicht.

Finden wir dann wohl noch heraus, doch bis dahin verabschiede ich mich von euch. 
Eure Nutyes!

Bye

Advertisements

That’s it – März Memories 2017

Yeah. That’s it.
Wir haben den März überstanden, schlimm genug, dass er so unglaublich kurz war, aber ganz im Ernst: was ist in diesem Monat überhaupt passiert?

märzmemo.png

favorite, heart, like icon Der März fing mit einem kleinen Geschenk an, es war ein Mittwoch. Nein, nicht der Mittwoch war ein Geschenk. Vielmehr der Nachmittag, denn ich ging Carina besuchen, da ich ihr versprach ab und an vorbeizuschauen und ich hatte ihr etwas mitzubringen: Ein weißes Shirt mit einem Aufdruck. Nicht irgendeinem Aufdruck, sondern genau diesem:

favorite, heart, like iconKonnte am 4. März endlich Julyes‘ ihre Kritzelpost öffnen und habe dann auch direkt schon den Artikel vorbereitet, den ihr hier am 20. lesen konntet :3
Auch stand ja schon das nächste Thema fest und ich war drauf und dran jegliche Ideen niederzuschreiben um dann auch schon bald damit anzufangen.
Briefkasten

favorite, heart, like iconDie nächsten Tage waren ja echt nicht so super für mich, ich war mega unmotiviert, hatte kaum Lust zum Zeichnen und jede Idee von mir wurde von meiner Unfähigkeit zerstört. Ja ich hatte ein richtiges Zeichentief und das auch noch kurz vor meiner Bilderstrecken-Präsentation, die am Ende des Monats anstand. Ich musste zeichnen, aber es fiel mir so schwer…

favorite, heart, like iconMit Mama entdeckte ich ein wenig Netflix, zwar haben wir das bereits seit gut 2 Monaten, aber dennoch: wir guckten uns zum Beispiel „Duell der Magier“ und „Wie durch ein Wunder“ an, doch besonders die Serie „Sherlock“ hat es meiner Mama angetan. Die gucken wir zusammen richtig gerne 😀

favorite, heart, like icon Auch mit Julyes sind wir im Animefieber. Nach KnK sollte „AnoHana“ am Start sein, der Anime hat nicht nur mir super gut gefallen, sondern ihr auch. Nur der Film war nicht unbedingt der Burner – dafür aber eine Hilfe was Hintergrundwissen betrifft.

favorite, heart, like iconNoch mehr zu Serien? Ja, ich habe im März endlich die siebte Staffel von The Vampire Diaries fertig geguckt und das auch nur weil am 30. März der Startschuss für die 8. Staffel auf Sixx war :3

favorite, heart, like iconIch hab außerdem neue Shoes von Nike *-* Mama und ich haben die im Schuhcenter für schlappe 30 Euro entdeckt und auch so war es Liebe auf den 1. Blick. ❤

favorite, heart, like iconAb dem 8. März konnte man Gamescomtickets kaufen, hab ich auch direkt gemacht für mich, 2 Freundinnen und KB. c:
das Wochenende darauf verbrachten KB und ich wie üblich zusammen, diesmal schauten wir zusammen Attack on Titan und wir kamen bis Folge 8 oder 9. Ihm gefällt die Serie, auch wenn ihm der Anfang ein wenig zu stumpf war.

favorite, heart, like iconUnd ab dem 13. März hieß es für mich „Prima Ballerina“, mir macht das Training Spaß, vor und nach dem Training halte ich mich auch immer schön warm mit Dehnübungen, Fußübungen und kleinen Workouts.
Maybe bin ich ja in some years mega talentiert 😀
black ballerina ballet icon

favorite, heart, like iconMit Freunden hab ich zwischenzeitlich wenn ich mal wieder so richtig unmotiviert war League of Legends gespielt oder  Portal 2, aber besonders Portal 2 ist richtig lustig :3

favorite, heart, like iconDer 16. März war dann „Kawaiibox“-Time ^-^
ich liebe diese Unboxings und manchmal wünschte ich mir direkt 5 davon gleichzeitig auspacken zu können, einfach weil es sooo viel Fun macht.

favorite, heart, like icon19. März – Noch 10 Tage bis zur Präsentation und ich habe nichts besseres zu tun, als mit KB Animal Crossing zu spielen, DIY Candies zu machen und mit anderen Freunden Alicia Online zu zocken.
Außerdem haben Julyes und ich an dem Tag AnoHana beendet ;-;

favorite, heart, like iconDie Woche vor der Präsentation war ziemlich stressig, aber ich war fleißig, habe gut jeden Tag 1 bis 2 Bilder geschafft außer natürlich am Wochenende >-<
Denn da hab ich dann zum ersten Mal mit Jules und KB zusammen Animal Crossing gespielt. Ich muss schon sagen, das war really funny xD

favorite, heart, like iconEbenfalls zu Animal Crossing: Ich hab eine Mensa, ein Klassenzimmer und ein Musikzimmer sowie einen kleinen Sportraum erstellt, dort wo man seine Museumsräume machen kann o:
Ich bin richtig stolz drauf gewesen :3

favorite, heart, like iconGegen Ende des Monats wurde es mal nostalgisch.
Jules und ich hingen ne Stunde oder so in Chotopia einem Remake von Chobots ab.
Panfus Eröffnung verschiebt sich leider auf ungewisse Zeit, aber dafür freuen wir uns weiterhin auf die baldige Eröffnung *^*

favorite, heart, like icon28. März…
Ein Tag vor Abgabe und ich sitze noch bis halb zwei nachts an Bildern für die Präsentation D: Aaaber ich hatte es geschafft^_^
Die Präsentation lief auch relativ gut und entspannt, meine Lehrer waren echt begeistert, also baten sie mich drum noch am selben Tag vor anderen zu präsentieren, die scheinbar ganz wichtige Leute waren, allerdings stampften die mich mit ihrer Meinung ganz schön in den Boden. Ich will auch gar nicht lange über das Gespräch labern, aber ich kann euch sagen: Ich hasse es, dass Leute nicht verstehen, dass Kunst subjektiv ist und man nicht darüber urteilen sollte … einen als talentfrei abzustempeln, nur weil einem die Werke nicht gefallen, ist erbärmlich und unmenschlich.

favorite, heart, like iconZu guter Letzt wurde mein Monat mit dem Film „Power Rangers“ im Kino abgerundet. Richtig nicer Film und bisher auch der beste in diesem Jahr (zumindest von den Filmen, die ich im Kino gesehen habe~)

goalsmär.png
Auch in diesem Monat gab es tatsächlich Goals, die ich sammeln konnte

star icon Ich konnte durch die Kritzelpost wieder ein wenig die Leidenschaft finden, Briefe zu schreiben und mir nette Kleinigkeiten auszudenken.

star iconMit meiner großen Schwester habe ich fast täglich telefoniert und hatte somit immer einen Gesprächspartner, dem ich alles mögliche anvertrauen konnte.
Wir tauschten uns in unseren Sorgen aus und motivierten uns gegenseitig. ❤
Das war ein wirklich ganz schönes Gefühl ^-^ Und zum ersten Mal hab ich dann auch meine 300 Freiminuten im Monat aufgebraucht xD

star iconPauli hat mein Cosplay fertig bekommen und ich glaube demnächst könnte ich das auch mal kurz hier zeigen c: Habe aber noch einige Pläne bevor ich das hier poste ^_^

star iconViele behaupten es sei unmöglich ein Radiergummi aufzubrauchen, Tja .. ich habs geschafft. Nach gut einem Jahr ist mein pinkes Raditzelfummel nun wegradiert worden!

art.png

März2017.png

fazitmärz.png
Der März ging fix rum, meine Präsentation stand leider viel zu sehr im Mittelpunkt, sodass ich gefühlt den ganzen Monat verpennt habe.
Zwar hab ich echt spät angefangen die meisten Bilder zu zeichnen, aber die Vorbereitungen liefen den ganzen Monat an o:
Ich fand den März jetzt nicht unbedingt bemerkenswert in diesem Jahr, aber er war auf jeden Fall stressig xD
Ich freue mich schon auf den April! ♥

aufindenapril.png

Prima Ballerina

asdfghjkl.png
Zwischen dem ganzen Stress wegen Präsentationen, Prüfungen und Vorstellungsgesprächen komme ich  kaum noch zum Bloggen, mein Wochenende verplan ich meistens schon instant für Freunde oder eben Familienauflüge. Das Übliche halt.
Was bleibt da großartig an Freizeit über? 

Nach Hausaufgaben ist es meistens auch schon richtig spät, deswegen bleibt Zeit fürn Hobby nur noch relativ wenig. 

Eine Freundin hatte letzte Woche dann aber die brillante Idee mich zu fragen ob ich Montag abends immer Zeit hätte, ich überlegte eigentlich nur kurz und antwortete, dass ich da eigentlich Zeit haben könnte. Daraufhin lud sie mich ein, an einem Probetraining teilzunehmen. Probetraining im Ballett! 

Das letzte Mal Ballett gemacht, hab ich vor gefühlt drölf Jahren. 
Ungefähr 2 bis 3 Jahre lang und eigentlich hab ich auch nur mit schweren Herzen damals aufgehört, deswegen hab ich auch sofort zugestimmt da mit zu machen, allein der Nostalgie wegen. 

Dann war ich also diese Woche Montag beim Ballett und wurde auch recht herzlich aufgenommen, die Übungen waren relativ anstrengend, aber es gab auch super easy Aufgaben, das einzige was mich gestört hatte, war dass nur einmal „vorgetanzt“ wurde und man danach die ganze Abfolge im Kopf haben musste. Ich mit meinem Erbsenhirn bin da nur recht langsam mitgekommen, aber konnte sonst ganz gut mitmachen. 

Jetzt wurde ich gefragt ob ich weitermachen will und ehrlich gesagt bin ich mir da auch schon ziemlich sicher, weiterzumachen. Es macht einfach so Spaß, es fördert die Muskulatur und alle sind super freundlich. Keiner lacht, wenn man mal was nicht schafft, sondern gibt Tipps, wie man es besser machen kann. 

Einziges Manko ist da leider die Uhrzeit,
zwar finde ich es super gut, dass es spät anfängt, weil man dann vorher alles an Aufgaben und so erledigen kann, nur endet es auch dann um 21 Uhr (Beginn ist 19:30) und der nächste Bus in meine Richtung kommt dann um 21:56 .. Rip me! >-< 
Auch war es irgendwie richtig schade, dass die Freundin mich nach dem Training nicht mitnehmen konnte (der Vater meinte irgendwas von wegen so nen Umweg würde er nur ungern fahren) und ich somit zufuß nach Hause musste :c 

Wenn mich Mama wöchentlich abholen könnte (geht halt nicht, wegen Schichtarbeit), wäre es ideal und ich würde vermutlich auf jeden Fall weitermachen, aber so fällt es mir schwer 100%ig zu sagen, dass ich dem Training weiter beiwohne c: 

Aber mal sehen, vielleicht finden wir eine Möglichkeit, dass ich von jemanden gefahren werden kann. Es wäre irgendwie schon cool, irgendwann einmal eine Prima Ballerina zu werden.


Warum ich so einen Real Talk Artikel schreibe? 
Ganz einfach: Ich wollte einfach mal meinen ‚Frust‘ loswerden und dachte dass dieser Blog mal hinhalten kann, immerhin ist das hier wie ein Tagebuch für mich ^_^

Nächsten Montag nehme ich übrigens wieder teil am Training, da Mama mich auch abholen kann, und dann werde ich vermutlich auch einen Artikel bringen, wie das Training genau verlief, was wir großartig gemacht haben und wie ich mich dann endgültig entschieden habe. 


Wir lesen uns beim nächsten Artikel~ 
asdfghjkl2.png