Auf dem Weg zur Ballerina!

Hello

Hello ma frääändz c: 
Wie versprochen, bekommt ihr eine kleine Fortsetzung meines Ballerina-Artikels, zwar war das Training ähnlich wie letzte Woche, aber dennoch hab ich ein wenig mehr zu erzählen. 

Let’s go!
Achtung! Es fliegen jetzt ganz viele Ballettbegriffe durch den Artikel, ich versuche die aber so gut wie möglich zu erklären! 


Anders als letzte Woche musste ich diesmal nicht mit dem Bus fahren, sondern Mama fuhr mich zum Ballett. 
Zuvor hatte ich ein kleines Workout gemacht und mich ordentlich aufgewärmt (ca 1 Stunde lang), dann ging die 10-Minütige Autofahrt los und Mama ließ mich direkt beim Ballettcentrum raus, da ich ja schon Sport zuvor gemacht hatte, musste ich mich auch gar nicht mehr umziehen sondern konnte direkt in den Ballettsaal (natürlich hatte ich zuvor meine Schuhe ausgezogen).

Jedenfalls da ich ja noch ein „Neuling“ dort bin, trage ich nicht direkt die komplette Ballettausrüstung, sondern trage lediglich enge Sportklamotten (Sportleggins, Top) und Socken. 


Im Ballettsaal hatte schon meine Freundin, die mich auf das Thema Ballett gebracht hat, auf mich an der Stange gewartet und mir einen Platz freigehalten (richtig sweet).
Ich legte meine Wertsachen in die Wertsachenbox und stellte meine Wasserflasche genau davor. 
Dann ging die Ballettstunde auch schon langsam los..
Zunächst starteten wir einige Meter von der Stange entfernt, eröffneten die Stunde mit einer eleganten Handbewegung und gingen dann geschmeidig mit gestreckten Beinen zur Stange und legten dort unsere Hände ab. 


Die erste Übung begann. 
Wir stellten uns seitlich zur Stange, legten eine Hand auf die Stange, führten unsere Arme in die 1. Position und machten einige Pliés sowie Grand-pliés (Beugen der Knie), anschließend mussten wir aus dem Plié in ein Relevé (auf die Fußspitzen, bzw halbe Spitze gehen)


Nach ca 8 Wiederholungen ging es zur nächsten Übung. 
Tendus sollten unsere nächste Herausforderung sein.
Also während man mit seinem Standbein gerade steht, wird das andere Bein nach vorne, zur Seite sowie nach hinten gestreckt, aber nur leicht.
Darunter waren dann sowohl langsame Tendus sowie schnelle, auch mussten wir von der 1. in die 5. Position wechseln nach jedem Tendu.
(1. Position – Fersen aneinander und die Füße bilden ein V; 5. Position – die Ferse berührt den anderen großen Zeh) 


Aus dem Tendu wurde dann ein Rondé, noch immer das Bein gestreckt zogen wir mit dem großen Zeh einen Kreis über den Boden, von vorne nach hinten, von hinten nach vorne usw. 


Die 4. Übung waren dann das Jeté , bei dem das gestreckte Spielbein mit schneller, gleitender Bewegung geworfen/gestreckt wird und man dann mit den Zehen knapp über dem Boden in der Luft bleibt und anschließend zurück schleift.


Als wäre das nicht schon Hürde genug wurden die Jeté mit Sur le cou-de-pied verbunden, also nachdem man die Beine ruckartig nach vorne schlägt, muss man den Fuß des beweglichen Beines an den Knöchel des Standbeines schlagartig anlegen, sodass der Fuß den Knöchel umschlingt. Und zwar so schlagartig, dass man ein Patsch hört. Klingt dämlich, aber ist halt so. 


Und anschließend kam es zu den Grand battement Jeté, also ein Jeté, bei dem das Bein noch viel höher mit viel Schwung gehoben wird.
Das hat zwar ein wenig gezogen, aber half bei dem letzten Hindernis für die Stunde: Arabesque!
Der Begriff sollte vielen bekannt sein, schließlich ist es einer der bekanntesten im Ballett.
Am besten ich verdeutliche euch das mit einem Bild: 
arabesque

Das berühmte gehobene Bein!
Wir lernten wie man das am besten streckt, sowohl nach vorne, zur Seite als auch nach hinten (wie auf dem Bild) 
Zunächst mussten wir für vorne sowie zur Seite zunächst aufrecht stehen und mit dem „beweglichen Bein“, am Standbein entlang gleiten bis man ein Dreieck hatte, anschließend gingen wir ins Plié und mussten die Ferse mit der freien Hand (die andere ruht auf der Stange) packen und nach vorne ziehen bzw zur Seite ziehen. 
Wenn’s klappte, anschließend das Standbein wieder aus dem Plié heraus, sodass man gerade da stand. 
Daran werkelten wir vermutlich länger als eine halbe Stunde. Dann war die Stunde beendet.
Bevor es aber wirklich Schluss war, mussten wir uns in eine Reihe aufstellen, mussten uns vorm Lehrer verbeugen (Knicks) und wurden anschließend auf halber Spitze gedreht.


Nach dem Training wartete ich noch auf Mama, da die mich abholen kam, außerdem meldeten wir mein Schwesterlein Mifi noch an für die jüngere Gruppe und ich bekam meine eigenen Schläppchen, da ich auf dem Boden mit Socken leider nur wenig rutschen kann, was ab und an bei manchen Übungen von Vorteil wäre.

Mein Balletttrikot bekomm ich dann nach Abschluss des Probemonats. 
Und si amigos: Ich hab einen Probemonat abgeschlossen, das heißt noch ca. 2 Wochen, dann verlängern wir den Vertrag und ich darf dann wöchentlich zum Ballett mit voller Ausstattung!
Werde außerdem jetzt alle 2 Wochen von Mama abgeholt und die anderen Wochen kümmert sich hoffentlich eine Freundin oder ein Freund meiner Mama. 
Also ist die Problematik mehr oder weniger gelöst ^_^

Sollte ich vielleicht aus der Ballerinasache eine Artikelreihe machen, oder meint ihr das hat euch gereicht? Wenn es da Wünsche gibt, lasst es mich wissen :3
Wir lesen uns dann beim nächsten Artikel oder unten in den Kommentaren.

Bye

Advertisements

Prima Ballerina

asdfghjkl.png
Zwischen dem ganzen Stress wegen Präsentationen, Prüfungen und Vorstellungsgesprächen komme ich  kaum noch zum Bloggen, mein Wochenende verplan ich meistens schon instant für Freunde oder eben Familienauflüge. Das Übliche halt.
Was bleibt da großartig an Freizeit über? 

Nach Hausaufgaben ist es meistens auch schon richtig spät, deswegen bleibt Zeit fürn Hobby nur noch relativ wenig. 

Eine Freundin hatte letzte Woche dann aber die brillante Idee mich zu fragen ob ich Montag abends immer Zeit hätte, ich überlegte eigentlich nur kurz und antwortete, dass ich da eigentlich Zeit haben könnte. Daraufhin lud sie mich ein, an einem Probetraining teilzunehmen. Probetraining im Ballett! 

Das letzte Mal Ballett gemacht, hab ich vor gefühlt drölf Jahren. 
Ungefähr 2 bis 3 Jahre lang und eigentlich hab ich auch nur mit schweren Herzen damals aufgehört, deswegen hab ich auch sofort zugestimmt da mit zu machen, allein der Nostalgie wegen. 

Dann war ich also diese Woche Montag beim Ballett und wurde auch recht herzlich aufgenommen, die Übungen waren relativ anstrengend, aber es gab auch super easy Aufgaben, das einzige was mich gestört hatte, war dass nur einmal „vorgetanzt“ wurde und man danach die ganze Abfolge im Kopf haben musste. Ich mit meinem Erbsenhirn bin da nur recht langsam mitgekommen, aber konnte sonst ganz gut mitmachen. 

Jetzt wurde ich gefragt ob ich weitermachen will und ehrlich gesagt bin ich mir da auch schon ziemlich sicher, weiterzumachen. Es macht einfach so Spaß, es fördert die Muskulatur und alle sind super freundlich. Keiner lacht, wenn man mal was nicht schafft, sondern gibt Tipps, wie man es besser machen kann. 

Einziges Manko ist da leider die Uhrzeit,
zwar finde ich es super gut, dass es spät anfängt, weil man dann vorher alles an Aufgaben und so erledigen kann, nur endet es auch dann um 21 Uhr (Beginn ist 19:30) und der nächste Bus in meine Richtung kommt dann um 21:56 .. Rip me! >-< 
Auch war es irgendwie richtig schade, dass die Freundin mich nach dem Training nicht mitnehmen konnte (der Vater meinte irgendwas von wegen so nen Umweg würde er nur ungern fahren) und ich somit zufuß nach Hause musste :c 

Wenn mich Mama wöchentlich abholen könnte (geht halt nicht, wegen Schichtarbeit), wäre es ideal und ich würde vermutlich auf jeden Fall weitermachen, aber so fällt es mir schwer 100%ig zu sagen, dass ich dem Training weiter beiwohne c: 

Aber mal sehen, vielleicht finden wir eine Möglichkeit, dass ich von jemanden gefahren werden kann. Es wäre irgendwie schon cool, irgendwann einmal eine Prima Ballerina zu werden.


Warum ich so einen Real Talk Artikel schreibe? 
Ganz einfach: Ich wollte einfach mal meinen ‚Frust‘ loswerden und dachte dass dieser Blog mal hinhalten kann, immerhin ist das hier wie ein Tagebuch für mich ^_^

Nächsten Montag nehme ich übrigens wieder teil am Training, da Mama mich auch abholen kann, und dann werde ich vermutlich auch einen Artikel bringen, wie das Training genau verlief, was wir großartig gemacht haben und wie ich mich dann endgültig entschieden habe. 


Wir lesen uns beim nächsten Artikel~ 
asdfghjkl2.png

Meine Ferienpläne: Weihnachtsferien 2k16

221216-1.png

Das Jahr neigt sich dem Ende, aber vorher werden erstmal die Winter- bzw. Weihnachtsferien gerockt, denn seit Mittwoch Nachmittag hab ich endlich die Schule für dieses Jahr erfolgreich beendet!
Um die Ferien sauber zu überstehen hab ich mir einige Pläne ausgelegt, die ich unbedingt umsetzen will.

ferienwinter.png

aufzaehlenZu aller erst steht ja ganz groß Weihnachten an. 
Weihnachtsstimmung..ja…ja ich glaub da tut sich schon was, aber irgendwie freue ich mich mehr auf das Zusammenkommen mit der Familie.
Was aber ganz besonders ist: Es kommt ein ganz spezieller Artikel an Heiligabend und ich bin schon so unglaublich gespannt, wie der bei euch ankommen wird.
An 2. Stelle steht dann das Geschenke auspacken. :3 Falls ich denn dieses Mal vom Weihnachtsmann gelobt werde.

aufzaehlenIn der Ferienzeit hat man endlich wieder genügend Zeit um sich zu entspannen..und zu zocken!
Maaan ich freu mich schon wieder die PS4 anzuschalten und Overwatch oder Sword Art Online zu spielen und nicht zu vergessen: Just Dance!! 
Aber auch wieder back to the roots wird Lol gespielt oder Fiesta Online. Hachja.. das wird cool*-*

aufzaehlenMit Mifi zusammen (#KleinesSchwesterherz) würd ich für Mama zum Geburtstag was richtig krasses machen. 
Vielleicht wieder eine Leinwand bekritzelt mit einem Kädschen *hust* einer Katze oder doch irgendwas anderes. 
Das ist echt schwer eine Geschenkidee zu finden, wenn vorher Weihnachten anstand. :c

aufzaehlenAn Silvester steht bisher noch nichts Großes an. Ich weiß nur dass mein bester Freund kommt und dass ich wieder ganz viele Wunderkerzen und Robbie Bubble bekomme. 
Jap bei mir läuft. 
Doch ganz im Ernst: Mich hat Silvester noch nie so wirklich gejuckt…AAAABER ich werde natürlich wieder dafür sorgen, dass ein krasser Artikel erscheint c: 

aufzaehlenIm nächsten Jahr dann (woah das ist gar nicht mehr so lang bis dahin) werde ich mit Mifi ein kleines Fotoshooting haben, in der Agentur in der ich auch 2 Monate mein Praktikum gemacht habe 🙂
Ganz for free *-*
Freu mich schon riesig, auf die witziges Fotos..auf unseren Partnerlook.. aye das wird toll 😀

aufzaehlenUnd schließlich erhoffe ich mir, wieder ganz viel zu kritzeln und zu basteln, weil irgendwie wurde das die letzten Monate ein wenig vernachlässigt.

snowtrenner.png

So viele Pläne sind es jetzt zwar nicht geworden, aber, doch, da ist schon einiges zusammen gekommen :3

Hoffentlich genießt ihr auch euren Urlaub/Ferien und hoffentlich sehen wir uns während der Ferien noch einige Male ^-^

Doch bis zum nächsten Artikel bleibt mir nicht anderes über als: 
See ya soon und immer schön bujo bleiben!

221216-2.png

Elfii’s Knigge: 10 Sachen, die den Sommer ausmachen.

108161.png

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu (noch 2 Wochen ^-^) und da fragt man sich doch : waren die Sommerferien eigentlich sommerlich genug? 
Jedoch viel eher frag ich mich ja…woran kann man festmachen, dass es sommerlich war oder eben auch nicht? 
Was macht den SOmmer eigentlich zum Sommer? 
Gute Frage ~ Halten wir einfach mal 5 Aspekte in meiner Knigge fest! 

Lets go!

  • Sommer ist für mich… wenn man in Shorts und Shirt nach draußen gehen kann, ohne dass man Angst haben muss zu erfrieren!
    Sommerliche Temperaturen von 25 Grad aufwärts wären optimales Sommerklima! 
  • …wenn man Abends nicht mehr die olle Winterdecke benutzen muss, weil es einfach viiiel zu warm ist.
  • …wenn man leider damit rechnen muss, dass lästige Wespen versuchen dir dein Eis zu besetzen 😦
  • …wenn die Mama mit Wassermelone vom Einkauf nach Hause kommt! \(^-^)/
  • …wenn du weißt, dass du geniale Sonntagsabende bei Animal Crossing  verbringen kannst!
  • …wenn man endlich wieder ins Freibad gehen kann und sich über die Sonnenbrände anderer lustig macht, weil man selbst nie welche bekommt ~ 
  • …wenn dich Freunde mehrfach dazu ermahnen mehr zu trinken.
  • …wenn man einfach viel mehr Lust darauf hat, rauszugehen und dies auch gerne macht.
  • …Longboardsaison!
  • …wenn (leider..) der Grillgeruch/rauch aus den Nachbargärten rüberzieht.
  • …wenn die ganzen Freunde im Urlaub sind und du selbst nirgends hinfährst :/

Und das waren sie auch schon 10 Sachen, die meinen Sommer ausmachen 😀 Wie schaut es bei euch aus? Gibt es da noch mehr? Schreibt es in die Kommis, ich würde mich riiiiesig freuen 🙂

Achja: ich würde sagen, meine Sommerferien sind einigermaßen sommerlich, manchmal ist das Wetter einfach ein nogo für den Sommer, aber dazu sag ich nur eins: Willkommen in Deutschland 😀

Und jetzt bin ich wieder ganz fix weg,
ich muss mir noch paar Wassermelonenstücke reinziehen xD

Wir lesen uns!
Eure Elfi♥

108162.png

P.S: Wem ist aufgefallen, dass es 11 anstatt 10 Punkte waren? 

Babyface!

58161.png

Huuuiiiii. Ich hatte bis eben keine Ahnung worüber ich denn so schönes schreiben könnte und hab deswegen die ganze Zeit gemalt und mit Bleistift geskribbelt, Mandalas angefertigt und wieder weggeworfen (Ich hab jetzt einen eigenen Papierkorb! xD)und dann kam ich auf die Idee, das allerletzte Bild was ich gemalt habe, euch vorzustellen. 

Ehrlich gesagt ich bin mit dem Bild zufrieden, so wie es ist, auuuuch wenn der Schatten zu intensiv gezeichnet wurde, aber naja seht selbst: 

08b69dfedc

Außerdem hab ich das Bild nicht nur gezeichnet, weil ich langeweile hatte und keine Blogidee, nein ich hatte über die Ferien die Aufgabe bekommen ein Babyface zu zeichnen, da ich sonst eigentlich nur erwachsene Gesichter zeichnen muss. 
Babys sind da ein wenig aufwendiger, da ihr Gesicht viel runder ist und die Proportionen nicht ganz dem entsprechen wie es bei Erwachsenen ist (Kulleraugen sind erlaubt!!!) 

Jedenfalls ist das nun meine Kunstaufgabe und ich bin wirklich wirklich zufrieden damit 🙂 Und das ist ja die Hauptsache. 
Geschmäcker unterscheiden sich und Kunst ist auch so eine Art Geschmackssache, daher who cares was andere sagen c: 

Ich bin dann aber auch schon wieder so fix weg wie ich hergekommen bin und wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende!

Wi rlesen uns dann sicherlich bald wieder.
Eure Elfi♥

P.S ich schau jetzt den Livestream von Gronkh 😀

58162.png

Hallo Karma.

1

Guuuuten Tach und einen fabelhaften Start ins Wochenende!

Es ist schon echt witzig zu sehen was die letzten Tage alles so abging, immerhin war es eigentlich nur eine Schulwoche wie jede andere auch. 
Also einmal wie immer, irgendwelche Schulstunden fielen aus, einige Lehrer zogen den Nachmittagsunterricht durch, obwohl die scheinbar selbst keinen Bock hatten, kaum ein Schüler war motiviert, man vergas Hausaufgaben einfach weil man sich doch glatt nicht mehr daran erinnert hatte, schrieb Hausaufgaben auf den letzten Drücker in der Pause und es gab viel Gelächter, da es irgendwelcher Trottel gab, die meinten auf cool tun zu müssen um sich zu guter Letzt zu blamieren. Jap.
Ach und dann gab es noch Madame L, deren Freundschaft mir ja eher unwichtig geworden ist und ich auch schon deutlich gemacht habe, spätestens nach diesem Schuljahr nie wieder was mit ihr zu tun zu haben. 
Aber ja… Madame L gab es dennoch, die dann MICH vollheulte dass Madame Jo doch tatsächlich nicht zu ihrem Geburtstag kann, da sie doch ausgerechnet für diesen Tag Tickets hatte. 
„Scheint so als müsste ich meinen Geburtstag ohne Jo verbringen, die ist nämlich auf einem Konzert“ 
Natürlich wusste ich das schon vor L, denn ich hatte mit Jo einen Tag zuvor geredet, immerhin konnte ich nachvollziehn auf dieses eine Konzert zu gehen, was sicher nicht oft vorkommt. Ich war auch die, die meinte es L ruhig sagen zu können, denn schließlich könne man ja auch den Termin auf Freitag vorverlegen (Die Geburtstagsfeier sollte Samstags stattfinden) 
„Ehm ja.. warum verlegst du dann nicht einfach auf Freitag? Vielleicht können dann auch wirklich alle kommen, die du dabei haben wolltest und ich mein das ist doch kein großes Prob“ 
„Ja…ne… Ich find das trzd scheiße“ 
In Gedanken „Was ist denn daran schlimm?“ 
In wirklichkeit „Aber ist doch cool, wenn dann alle mitfeiern können.“
„Hm. Ja. Nein. Ich weiß nicht ob das geht. Ich glaub ich hab da was vor“ 
In Gedanken „Mädel? Freitag haben wir den letzten Schultag vor den Osterferien. DU HAST DANACH FERIEN! F-E-R-I-E-N! Da kannste deinen Kram auch erledigen… Als ob du Freitags nach der Schule was vorhättest…“ 
In Wirklichkeit sah das aber wieder anders aus. „Frag doch einfach mal Zuhause, wär nämlich echt cool“ 
Und dann war sie pissig und mega schlecht gelaunt, nachvollziehen konnte ich das nicht xD Besonders war es auch direkt das erste was ich Jo gesagt hatte und die meinte „Bitte was?! Als ich es ihr erzählt habe, meinte sie, es sei ok!“ 
Und da kamen die Erinnerungen hoch. Jaaaa letztes Jahr musste ich L auch wegen Etwas absagen und da hieß es auch „ok“ und dann lästerte sie auch hinterrücks. 
Wie dumm muss das bitte sein?!
Kann die sich nicht einmal zusammenreißen und ihre Meinung kundtun? Geht das nicht? Was ist bei ihr  falsch gelaufen, dass sie nicht aus vorherigen Fehlern lernen kann. 

Ja und das war es auch schon von meiner Freitagsaufregerei :3 
Lasset uns das Wochenende genießen°-°
Ich spiel grad übrigens Animal Crossing.
Scheint als wäre ich wieder superduper aktiv.
Von der Prachtserie fehlt auch nur noch 1 Teil *-* und getern war ich auch wieder mit JayJay unterwegs, waren recht viel auf der Insel, haben wie immer leicht dumme Dinge gemacht und waren bekloppt wie immer. Aber nach gut 1 1/2 Stunden hieß es Tschüss Animal Crossing. Bis morgen ^_^

HNI_0048.JPG

Und auch jetzt heißt es Tschüss! :3
Wir lesen uns sicherlich bald wieder,
haltet die Öhrchen steif und macht keinen Unsinn. Zumindest nicht ohne eure Charger! 

Eure Elfi♥

2