„Things I love to do“

hey

Eigentlich hatte ich ja einen anderen Artikel im Kopf, hab die Idee dann aber verworfen -aus Gründen.
Bei diesem Artikel komme ich mir zwar auch relativ seltsam vor, nicht weil ich nicht hinter dem ganzen steh – ganz im Gegenteil! Ich steh absolut und ganz und gar hinter dem, was ich euch gleich auftischen werde. Vielmehr ist es strange, dadurch, dass wir in der Englischklassenarbeit über dieses Thema schreiben mussten.

Ich geb jetzt nicht den gesamten Wortlaut wieder und übersetz den Aufsatz stupide. Dieses Mal kann ich einfach wirklich schreiben, was ich in der Arbeit vorhatte, mir aber einfach die passenden Worte fehlten – aus Nervosität.


Zuallerallererst, stell ich euch die Frage: Habt ihr Interessen, die ihr intensiv verfolgt? Dinge, die ihr täglich macht und gibt es Sachen, die ihr als Hobby bezeichnet, andere aber nur als ‚dumm‘ abstempeln?
Ich schon.

ballet

Wie ihr wisst, übe ich in meiner Freizeit (Montags und oft auch Mittwochs am Abend) Ballett aus, ein Sport, der von vielen verpönt wird, weil es nicht dem „Standard“ entspricht.
Ich „pumpe“ nicht, kicke keinen Ball hin und her und nö, Teamsport ist allgemein nichts für mich.
Ja Freunde, Ballett ist nicht mal eben auf Zehenspitzen rumtippeln und in die Luft hüpfen, es ist viel mehr als das. Wer die gewisse Grazie nicht aufbringt, keine Selbstdisziplin hat und nur rumhängt wie ein Kartoffelsack,der kann es direkt vergessen. Naja fast – denn mit Ballett kannst du all diese Faktoren erhalten und es hält einen fit. Für mich also der perfekte Sport, denn so kann ich mich nicht nur gesund und fit halten, sondern übe mich auch noch darin Rückenspannung und all das aufrecht zu halten. Gar nicht so easy, aber es macht mir Spaß und genau aus diesem Grund, ist es eine Sache, die ich liebe.

FoodDrink-catering-icon

Wie viele Leute machen Witze darüber, dass Essen das einzige ist, was sie lieben. Wie viele meinen das wohl ernst? Ich schätze mal eine Menge, aber keiner will es so richtig als Interesse ansehen?
Ich zumindest mag Essen. Nicht nur es zu vertilgen, auch mal selbst zubereiten und stundenlang hinterm Herd zu stehen. Es hilft mir nicht nur dabei, meinen Hunger zu stillen, sondern auch mal neue Rezepte auszuprobieren und so eventuell mal ein besseres Verständnis für Essen zu bekommen.
Essen ist so selbstverständlich, das andere vergessen, wie sehr man es einfach lieben kann.

icon-human-with-heart

Ich würde jetzt nicht zwingend behaupten, dass Freunde treffen ein „Hobby“ ist, aber es ist eindeutig etwas, was mir Freude bereitet, besonders wenn man die Personen, die man trifft schon ewig nicht gesehen hat.
Mal ins Kino gehen, in die Stadt ein bisschen bummeln einfach nur gemeinsam chillen oder zusammen auf Conventions gehen.
Ich selbst merke dabei immer wieder, wie sehr ich mich früher von anderen immer abgegrenzt habe und, dass ein gewisser sozialer Kontakt echt super wichtig ist. Man fühlt sich einfach ein Stück besser und vergisst für paar Momente all das schlechte auf der Welt.
Jeder braucht soziale Kontakte, ob dass jetzt online oder real ist, spielt eigentlich keine Rolle – hauptsache man fühlt sich wohl.

passport

Ich war schon immer ein kleiner Weltenbummler, ständig unterwegs und selten mal Rast. Nein ehrlich, ich liebe das reisen und finde es schön, mal außerhalb von gewohnten Plätzen die Gegend zu erkunden.
Wann soll man das heutzutage noch machen, wenn man eh ständig an einem Ort ist und geradezu gezwungen wird, Sachen zu erledigen, auf die man eigentlich keinen Bock hat. Ich würde nicht sagen, dass ich mich mit dem Reisen aus diesen Krisen entziehe. Ich fliehe auch ganz bestimmt nicht vor Pflichten, aber irgendwie muss man ja noch das bisschen Freiheit/Freizeit ausleben, was einem gerade so gegeben wird.
Irgendwie ist das immer wieder was neues, aufregendes, genau aus diesem Grund liebe ich das einfach so.

Circle-icons-brush-pencil

Zugegeben, ich zeichne nicht mehr so sonderlich viel in letzter Zeit, aber Zeichnen allein macht ein kreatives Köpfchen ja nicht aus. Ich liebe die Herausforderung eine kreative Idee in Projekte einzubringen und umzusetzen. Klar, es ist nie sonderlich leicht, mit neuen Programmen klar zu kommen und auch auf Dauer ist es nicht immer spaßig, Dinge für andere zu machen. Doch ich bin der Meinung, dass das gerade einen bestärkt  Sachen auszuprobieren, die man so niemals tun würde, weil man sich nicht traut oder ähnliches.
Kreativ sein oder gestalterisch aktiv zu sein hat so viele Vorteile, besonders wenn man richtig in einem Projekt drin ist und viele Ideen bekommt. Auch verbessert man sich mit jedem Mal und lernt auch immer mehr dazu. Zum Beispiel beim Zeichnen die Proportionen eines Menschens oder wie man mit dem Auge misst. Auch kann man sich einfach treiben lassen und seine Gedanken schweifen lassen. Ganz weit weg von den schlechten Dingen im Alltag und einfach nur drauf konzentrieren, was man selbst gerade möchte. Das, genau das, das liebe ich so sehr an der freien Kunst.


Fazit: Jeder braucht in seinem Leben etwas, was ihn nicht nur an Schule/Arbeit und Pflichten denken lässt. Interessen und Hobbies kommen von ganz allein und es ist ok sich mal nur auf diese Dinge zu fokussieren. Wer Interessen für sich entdeckt hat, der weiß auch, dass er Abwechslung im Leben findet und nicht nur an das Negative fixiert ist.
Ob es nun ein Sport ist, der die Gesundheit fördert;
Freunde, die einem ein soziales Umfeld bieten oder etwas Kreatives, was einem einen klaren Kopf verschafft und den Geist stärkt.
Das alles ist nur ein kleiner Teil von etwas viel Größerem: dem eigenen Interesse.

bye

Kritzelpost #02: Wenn Farben Geschichten erzählen

IMG-20170317-WA0004

Oh mann, wie sehr habe ich mich auf diesen Tag gefreut!
Es macht einfach so übelst Laune einen ganzen Monat an einem bestimmten Thema zu basteln, kritzeln und sich schließlich noch einige nette Worte zu überlegen um das ganze abzurunden.

Auch war das Thema für März unglaublich funny und wir hatten uns recht fix auf etwas einigen können.
colorgirls.pngGenau, die Kritzelpost stand unter dem Thema „Colour Girls“ – Wenn Farben Menschen wären.

Und ich muss schon sagen, verschiedener hätten unsere Bilder gar nicht ausfallen können, aber beide Interpretationen lassen sich sehen, doch bevor ihr meine Kleinigkeiten bewundern dürft, schaut euch zunächst Julyes erstes (es folgt noch ein weiteres) bezauberndes Bild an:

Kirtzelpost#02

Doch mit dieser Präsentation habe ich noch nicht vor den Artikel zu beenden.
Viel eher würde ich ein kleines Assoziationsspielchen spielen.

Zu den ersten 7 Buchstaben von Kritzelpost“ gibt es jetzt kleine Gedichte/Geschichten und Zungenbrecher, die aus dem Buch von blau (das ist die dargestellte Farbe) stammen [könnten].

1_K.png
„Klare Gedanken“

Klare, stille Nacht.
                 Wer da oben wohl wacht?
                  Nichts weiter als die dutzend Sterne,
                   lassen einen schwärmen,
               und das Herz mehr erwärmen,
                  als der Traum nach der Ferne.

2_r.png
„Rote Rose im Wind“

Jeden Morgen lief sie an dem Vorgarten mit den schönen Blumen vorbei. Doch nur eine von all diesen Blumen inspirierte sie besonders für ihre kleinen Gedichte aus ihrem Poesiebuch: die Rose. 
Immer wieder grübelte sie: ‚Soll ich mir nicht einfach eine Rose mitnehmen? Es fällt auch bestimmt keinem auf.‘
Also schnappte sie sich die Nächstbeste, schnitt sich an den gewaltigen Dornen und ließ sie vor lauter Schreck wieder fallen.
Durch ihren kleinen Aufschrei erregte sie das Interesse der Nachbarn. Vor lauter Angst rannte sie davon…doch ließ sie dort…die rote Rose im Wind.

3_i.png„In der ganzen Hunderunde“ (Zungenbrecher)

In der ganzen Hunderunde, gab es nichts als runde Hunde


4_t„Im Tannenwald“ 

Was ist das nur für eine Ruhe?
Liegt es an den vielen Tannen?
An dem menschenleeren Pfad? Vielleicht ja auch nur an einem selbst?
Man findet Einklang in der Natur und lässt sich von der Stille tragen –
bis man schließlich dort angelangt, an dem man irgendwas vermisst.
Den Tumult, die vielen Menschen, all jene Ereignisse, die man vergebens sucht…
im großen Tannenwald.

5_z.pngDer Klassiker von allen Zungenbrechern: 
Zehn zahme Ziegen zogen zehn Zentner Zimt zum Zug.


6_eKönnte von Bibi Blocksberg stammen/Zauberspruch für Ewige Freundschaft
Ene Mene Theaterstück, dich und mich verbindet das ew’ge Glück.
Ene Mene große Kraft – uns beide verbindet für immer die Freundschaft!

7_lLadekabel


Ja tatsächlich, war das ‚L‘ das beste aus dem Buch von Blau. Könnte ein Bestseller werden 😀
Nein, ich bin ehrlich, mir gingen die Ideen aus und es war auch echt unglaublich schwer in den letzten Tagen die passenden Worte zu finden um Blau (einem gebildeten Mädchen!) gerecht zu werden. 


Sicherlich fragt ihr euch schon was mit den restlichen 4 Buchstaben ist und ob da noch irgendwas folgt.
Und ja, ich hab mir noch ein kleines weiteres Assoziationsspiel ausgedacht was für die Buchstaben zu „Post“ passt, und zwar schütte ich meinen vollsten Lob für die 2. Farbe „Rosa“ aus.

Julyes, nicht damit wir uns falsch verstehen:
Deine Bilder und besonders dein Brief haben mich echt umgehauen und ich bin echt glücklich, dass wir dieses Projekt durchziehen^-^Es macht echt wahnsinnig Spaß mit dir Bilderchen auszutauschen und ich bin ein wahres Fangirl deiner Bilder 😀 

P.o.s.t -Lob - Rosa.png


Wenn ihr noch eventuell Lust habt zu sehen, was ich Julyes geschickt habe, dann geht auf ihren Blog und schaut nach ❤ 

Julyesblog.png

Draufklicken hilft ^_^


Und da mir jetzt nichts anderes über bleibt, als mich heute von euch zu verabschieden, hoffe ich einfach mal, dass euch auch die 2. Ausgabe von Kritzelpost gefallen hat :3
Es hat echt super viel Spaß gemacht und ich freu mich bereits auf die für April, allerdings wird das alles wieder suuuuper stressig, weil die Ideen immer nur gaaaanz langsam angeschlichen kommen >_<

Aber wir kriegen das hin. Sind ja nicht umsonst Ladekabel. (Die mit „Ladekabel“ einfach einen Bestseller gebracht haben! :P) 

Wir lesen uns dann hoffentlich bald wieder. 
See ya und immer schön bujo bleiben.

und tschüss

Wenn ihr mit Ladekabels chillt…

…dann macht euch darauf gefasst, dass es einfach total abgespaced sein wird. 

aloha.png

Julyes und me hatten vorgestern/gestern unseren 14 Stunden Tag, dieser fing um ca 15. Uhr am Mittwoch, den 12. April, an und hörte um 5 Uhr am Donnerstag, den 13. April, in der früh auf.

Angefangen hatte alles mit dem Anime „Charlotte“. Da waren wir am Sonntag bereits bis Folge 5 gekommen und somit blieben uns nur noch die Folgen 5 bis 13 + Ova.
Und holy guacamoly, ich hab diese Serie geliebt >.< auch der Plottwist, bzw die Wandlung der Story hat mich richtig umgehauen.
Ich hab mit wirklich allem gerechnet, aber das war echt krass, so krass, dass ich schon gar nicht mehr nachgedacht hab, was als nächstes passieren könnte.
Auch die ganzen Cliffhanger ab und an, waren richtig gut gesetzt, sodass ich die Serie mit Vergnügen gesuchtet habe. ♥
Wirklich auf die Serie selbst will ich nicht eingehen, aber ich leg sie euch wirklich ans Herz! Den Anime verlink ich euch einfach mal hier:
charlotte
Anschließend ging es für mich nach draußen. Meine liebe Mia hatte mich nämlich höflich angejault ich solle doch bitte mit ihr gehen xD
Gesagt, getan ~

Nachdem Spaziergang ging Julyes und mein krasser Tag weiter. 
Wir haben es uns in Fiesta mit unseren Nemos gemütlich gemacht und kamen sogar ein ganzes Level weiter. Jetzt chillen wir auf Level 76 und unsere Quests sind wirklich hässlich ‚-‚ 
Würde doch bloß die KQ Phino wieder voll werden..allgemein Fiesta scheint momentan richtig auszusterben …irgendwie sad, aber verständlich~ Viele haben einfach keine Lust mehr auf das Game. 
Leider habe ich kein Bild zu unserer Fiesta-Tour, aaaaber halb so wild, wir machen bestimmt irgendwann nochmal was Fiestamäßiges. 

Nachdem wir auf FiFi kein Bock mehr hatten, wollten wir was gucken, am besten was trashiges. Also gut, haben wir also bei Gronkhs Playlisten so geschaut, was für trashige Spiele er unter anderem ge-letsplayed hat.
Eigentlich dachten wir erst an einen Simulator, Bussimulator oder Postsimulator, aber dann entschieden wir uns doch für „Abenteuer auf dem Pferdehof 7“ 
Passend dazu entstanden auch echt super cute Tweets~

Nach – ich meine es waren 9 Teile – haben wir Abwechslung gebraucht.
Was gibt es denn besseres und verstörenderes als Teletubbies um 4 Uhr morgens? 😀 
Ja, richtig, wir haben uns eine Folge von den Teletubbies reingezogen und ich weiß echt gar nicht, was ich dazu sagen soll…es war einfach krank, aber hatte was witziges.

Allerdings zweifel ich stark an, dass ich mir das nochmal antu. Sorry, ihr wart echte Kindheitshelden, aber irgendwie ist es strange euch heute wieder zu sehen ;-;

Nach den bunten Geschöpfen schickte mir Julyes einen Link zu einer neueren Folge von dem glatzköpfigen 4-Jährigen, den wir alle geliebt haben.
Ihr wisst nicht wen ich meine?
Einer meiner Tweets könnte euch da auf die Sprünge helfen:

Ja es war Caillou, allerdings hat mich die Folge gar nicht erfreut…. 
Da war einfach eine Erzählerin, die alle Stimmen von den Personen übernommen hat, also von Caillou, der Mutter, dem Zahnarzt ;-;
Früher war die Serie definitv besser und das Intro auch! xD

Nach Caillou gab es noch eine 6-Minütige Einlage „Sandmann“ und mit dem gepusteteten Sand war es auch schon 5 Uhr und Julyes und ich verzogen uns von unseren Lappis, schrieben noch kurz bei Whatsapp und schon war ich um halb 6 eingeschlafen c:
Aufgewacht bin ich so gegen 10 ganz ohne Wecker ^_^

Aber seriously: Ich find solche Aktionen, wie das mit den 14 Stunden, klasse. 
Wir unternehmen so viel, leiden gemeinsam und lachen uns gemeinsam schrott, auch wenn es ab und an viel zu spät dafür ist und man eigentlich ganz still sein sollte xD

Der 14-Stunden-Tag ging schnell vorbei, aber dafür war es einfach nur awesome, dass wir so tapfer durchgehalten haben. 
Zwischenzeitlich wurde es schwer für mich, da ich gegen 2 und 4 eine kleine „Müdephase“ erreicht hatte, aber wir habens geschafft und das war die Hauptsache.

♥ Mal sehen was  uns noch alles erwartet ♥ 
Aber wenn wieder sowas sein wird, werdet ihr es als erstes erfahren (auf Twitter zumindest :D)

Time to say goodbye!
Bis zum nächsten Artikel :3

alohakakou.png= liebe Grüße, möge Freundschaft zwischen uns sein!

Prima Ballerina

asdfghjkl.png
Zwischen dem ganzen Stress wegen Präsentationen, Prüfungen und Vorstellungsgesprächen komme ich  kaum noch zum Bloggen, mein Wochenende verplan ich meistens schon instant für Freunde oder eben Familienauflüge. Das Übliche halt.
Was bleibt da großartig an Freizeit über? 

Nach Hausaufgaben ist es meistens auch schon richtig spät, deswegen bleibt Zeit fürn Hobby nur noch relativ wenig. 

Eine Freundin hatte letzte Woche dann aber die brillante Idee mich zu fragen ob ich Montag abends immer Zeit hätte, ich überlegte eigentlich nur kurz und antwortete, dass ich da eigentlich Zeit haben könnte. Daraufhin lud sie mich ein, an einem Probetraining teilzunehmen. Probetraining im Ballett! 

Das letzte Mal Ballett gemacht, hab ich vor gefühlt drölf Jahren. 
Ungefähr 2 bis 3 Jahre lang und eigentlich hab ich auch nur mit schweren Herzen damals aufgehört, deswegen hab ich auch sofort zugestimmt da mit zu machen, allein der Nostalgie wegen. 

Dann war ich also diese Woche Montag beim Ballett und wurde auch recht herzlich aufgenommen, die Übungen waren relativ anstrengend, aber es gab auch super easy Aufgaben, das einzige was mich gestört hatte, war dass nur einmal „vorgetanzt“ wurde und man danach die ganze Abfolge im Kopf haben musste. Ich mit meinem Erbsenhirn bin da nur recht langsam mitgekommen, aber konnte sonst ganz gut mitmachen. 

Jetzt wurde ich gefragt ob ich weitermachen will und ehrlich gesagt bin ich mir da auch schon ziemlich sicher, weiterzumachen. Es macht einfach so Spaß, es fördert die Muskulatur und alle sind super freundlich. Keiner lacht, wenn man mal was nicht schafft, sondern gibt Tipps, wie man es besser machen kann. 

Einziges Manko ist da leider die Uhrzeit,
zwar finde ich es super gut, dass es spät anfängt, weil man dann vorher alles an Aufgaben und so erledigen kann, nur endet es auch dann um 21 Uhr (Beginn ist 19:30) und der nächste Bus in meine Richtung kommt dann um 21:56 .. Rip me! >-< 
Auch war es irgendwie richtig schade, dass die Freundin mich nach dem Training nicht mitnehmen konnte (der Vater meinte irgendwas von wegen so nen Umweg würde er nur ungern fahren) und ich somit zufuß nach Hause musste :c 

Wenn mich Mama wöchentlich abholen könnte (geht halt nicht, wegen Schichtarbeit), wäre es ideal und ich würde vermutlich auf jeden Fall weitermachen, aber so fällt es mir schwer 100%ig zu sagen, dass ich dem Training weiter beiwohne c: 

Aber mal sehen, vielleicht finden wir eine Möglichkeit, dass ich von jemanden gefahren werden kann. Es wäre irgendwie schon cool, irgendwann einmal eine Prima Ballerina zu werden.


Warum ich so einen Real Talk Artikel schreibe? 
Ganz einfach: Ich wollte einfach mal meinen ‚Frust‘ loswerden und dachte dass dieser Blog mal hinhalten kann, immerhin ist das hier wie ein Tagebuch für mich ^_^

Nächsten Montag nehme ich übrigens wieder teil am Training, da Mama mich auch abholen kann, und dann werde ich vermutlich auch einen Artikel bringen, wie das Training genau verlief, was wir großartig gemacht haben und wie ich mich dann endgültig entschieden habe. 


Wir lesen uns beim nächsten Artikel~ 
asdfghjkl2.png

Eine ganz typische Woche

1.png

Glaube so eine Art Artikel hab ich schon einmal vor Jahren gebracht, aber sind wir mal ehrlich, seitdem hat sich einfach so vieles geändert.

Deswegen noch einmal: Ich erzähl euch einfach mal bisschen wie so eine ganz klassische Woche bei mir aussieht und dann könnt ihr selbst entscheiden wie dumm diese Elfe ist. 
Naaah Spaß. 

Auf geht’s!

Montag.png

Ein Montag bei mir beginnt mit relativ spätem Aufwachen (zumindest dieses Halbjahr) 
Gegen 9 sollte ich dann aber wirklich wach sein und mich fertig machen. 
Meistens bin ich aber schon vorher wach und kritzel noch ein wenig an Bildern oder feile an Ideen, die mir so im Kopf rumschwirren. 

Tatsächlich schreibe ich bevor ich das Haus verlasse noch in mein Tagebuch, wie denn meine Laune sei und ob ich motiviert für den anstehenden Tag bin oder nicht. 

Wenn ich nach Hause komme ist es meistens schon relativ spät am Nachmittag,
ich erledige meine Aufgaben, gehe mit dem Hund Gassi und je nach Zeit und Laune geh ich mit Freundinnen oder mit meiner Mama in die Stadt. 
Ich kaufe eigentlich nicht immer etwas, aber ich fülle so meine Wunschliste 😀 

Am Abend dann schau ich oft noch eine Folge einer Serie (Momentan Vampire Diaries Staffel 7) und verkrieche mich dann ins Bett.

dienstag

Dienstag ist Kinotag!
Zumindest meistens…wenn wir (Freunde und Ich) mal auf nen Film Bock haben dann Dienstags, weil da die Preise günstiger sind und da auch die meisten Events stattfinden, wie z.B die Anime Nights 🙂

Ansonsten startet der Tag wie auch der Montag, das Tagebuch wird gezückt und spätestens halb zehn wird das Haus verlassen. 
Der Tag ist zum Glück nur ein kurzer und daher sind die Hausaufgaben auch relativ schneller fertig, als am Vortag. 

Wie bereits erwähnt verbring ich abends dann entweder im Kino oder wir versammeln uns bei einem und looken nen nicen Film. Anschließend geht es dann entweder nach Hause oder es kommt zu einer spontanen Sleepoverparty.

mittwoch

Die Mitte der Woche ist kein angenehmer Tag, ganz im Gegenteil. 
Dieser zieht sich tatsächlich bis in die Abendstunden und ich komme zu rein gar nichts.
Meistens  schreibe ich im Bus auf Hin- oder Heimweg etwas in mein Notizbuch was meine Zeichenideen oder allgemeine Ideen angeht, die ich dann an irgendeinem anderen Wochentag ausleben muss. 

Das einzige was mir Mittwochs bleibt, ist um 22:05 Uhr auf Pro7 Maxx eine Folge Death Note sowie eine Folge Psycho Pass (beide Animes haben mich noch nicht überzeugt ;_;) 

Ansonsten ist der Tag irgendwie langweilig. 

donnerstag

Früh geht es aus dem Haus und nur am Nachmittag nach ekligen Sportstunden komm ich dann endlich Zuhause an.
Es wird oft ein wenig gekritzelt oder an anderen Aufgaben gebastelt und gegrübelt.

Am Abend geh ich dann meiner Lieblingsdonnerstagbeschäftigung nach:
Denn dann kann ich genüsslich eine Portion Eis nomsen und Germanys next Topmodel looken, anschließend Kiss Bang Love und dann natürlich Red bis zum Ende der GNTM-Interviews ^_^
Danach geht es dann aber wirklich ins Bett…weil es dann schon so unglaublich spät ist und ich am Freitag natürlich wieder früh raus muss.

freitag

Bereits morgens pack ich meine Wochenendtasche, denn dieses verbringe ich so gut wie jedes Mal bei meiner Kumpelblase. 
Ebenso ganz typisch für mich ist, dass ich jede Woche Freitag meinen Lieblings“Friday Love“ Pulli trage, es sei denn der kam noch nicht aus der Wäsche zurück.
(Außerdem wird mir so eine Entscheidungsfrage vor dem Kleiderschrank abgenommen!) 

Am Nachmittag steig ich in den Zug und es geht zu Kumpelblase, bei dem wir dann entweder ein paar Filme gucken, shoppen gehen oder einfach nur an der Konsole zocken (Spiele variieren ^_^) 
Bis in die Nacht quatschen wir noch und anschließend verzieht sich jeder in sein Bett. 

samstag

Je nachdem, was wir Freitag gemacht haben, entscheiden wir uns oft dann für eine andere Alternative, die uns noch offen steht. (Zocken, Stadt, Kino, Serienmarathon)

Meistens sind wir damit bis Abends beschäftigt oder wir machen einfach mehrere Dinge (Zum Beispiel vormittags Stadt nachmittags zocken)
Abends geht es dann aber wieder nach Hause und ich quatsch dann meistens noch mit Mama während wir paar Täschen Tee schlürfen. 

Meistens gegen 0 oder 1 geht es dann aber in die Heia. Weil ich ein weakes Ding bin xD 

Sonntag.png

Sonntag ist tatsächlich ein sehr entspannter Tag, der die stressige Woche ganz gut abklingen lässt.
Meistens zeichne ich einige Bilder zu Ende, fange Skizzen an und überlege mir neue. 
Ich geh mit der Familie spazieren oder schaue einen Anime. 
Auch ist es oft so, dass ich gemeinsam mit Mifi DS Spiele und einfach nur das Leben genieße :3

Am Abend steht dann mein Lieblingsevent der Woche an, was ich mir gar nicht mehr weg denken kann: Plastikabend. 
Seit Jules und ich eine Spaßliste führen kann ich mir einen Sonntagabend ohne Film oder Serie gar nicht mehr vorstellen. Und ich bin froh, dass es so ist. ^_^


Natürlich weichen einige Sachen je nach Tag und Woche stark ab, denn nicht jeder Tag und nicht jede Woche kann gleich ablaufen, dennoch ist der Plastikabend ein Must-do! Und daher ein festes Event :3


Ich hoffe, ihr hattet einen ganz netten Einblick in mein Leben~ 
Wenn nicht, dann nicht. 

2.png

Be mine Minun-tine ~

Valentine2017-1.png

Wer die Überschrift nicht checkt: Ich hab „Be my valentine“ verändert, indem ich ‚Valen‘ durch das Pokémon Minun ersetzt habe :3

Kann normal absolut gar nichts mit Valentinstag anfangen, also dachte ich mir, dass es ein weiterer Chargertag im Jahr wird. 
Wieso?
Weil ich mir mein Ladekabel Julyes absolut gar nicht mehr wegdenken kann.
Wir sind einfach best frändz und machen so viel gemeinsam.

2017.png

Filme gucken ist nur eine Kleinigkeit, die wir eigentlich jeden Sonntag miteinander unternehmen, aber auch zeichnen wir zusammen, helfen uns bei Hausaufgaben und versuchen für den anderen stets da zu sein. 

Wir bewältigen Höhen und Tiefen, lästern und lachen gemeinsam, wir können aufeinander bauen und uns vertrauen. Das macht unsere Freundschaft aus. 
Irgendwie sind wir auch  mehr oder weniger Brieffreundinnen geworden, auch wenn es bisher nur unsere beiden Geburtstage waren, aber hey, irgendwie ist es was ganz Besonderes o: 

Hey Jules? Bist das beste und einzige Ladekabel on earth und ohne dich wäre vermutlich alles mega lame ‚-‚ 
Thanks für die vielen Teeparties, die Kuschelpartien und vor allem danke, dass du für mich da bist, mich in allem unterstützt und mir auch mal deine Meinung sagst, wenn diese gefragt ist. 
Sänks for everything ♥

Eigentlich wollte ich ja echt keinen Kitschartikel bringen, aber hey, muss sein 😀 
Wenn ihr jemanden genauso gern habt, aber ganz bestimmt kein Valentinstag feiert, ja dann beschenkt eure Liebsten doch auch mit so einem Artikel oder eben ganz oldschool einen Brief ~ 
Wir lesen uns auf jeden Fall nochmal demnächst c: 
See ya next time! 

valentine2017-2

Geburtstagsloot

25012017-1.png
Glücklicher hätte ein Geburtstag nicht verlaufen können, 
mit einem Lächeln im Gesicht tippsel ich voller Freude drauf los und frage mich ganz heimlich wie ich denn diesen Artikel überhaupt schreiben soll. Zu viele Gedanken schwirren mir durch den Kopf und ich bin einfach überglücklich!

Ich möchte euch einfach mal ein bisschen erzählen, was ich denn zu meinem Sweet Birthday bekommen hab. 
So – let’s go!


Ein mysteriöser Brief …

…erreichte mich am Freitag, den 20.Januar, den bekam ich allerdings erst am Samstagabend zum ersten Mal zu Gesicht, als mir meine Mama sagte, dass ein Brief, adressiert an mich, am Vortag ankam. 
Julyes hatte mich bereits Samstagmittag vorgewarnt gehabt, dass sie mir etwas zugesandt hatte.
Also wusste ich, dass es nur dieser Brief sein könnte!
Hab sogar Freudensprünge gemacht, begleitet von einem schnellen Geklatsche xD

Am selben Abend aber noch, musste ich meiner Mama den Brief zurückgeben, weil ich einfach nicht aufhören konnte, den anzustarren – schließlich musste ich ja noch bis zum 24. Januar warten!

Und dann war es auch endlich soweit… 
der 23. Januar zog sich zwar unglaublich, aber irgendwann war dann auch mal Mitternacht und schon schnappte ich mir den Brief – den ich zuvor von Mama zurückbekam – und öffnete ihn. 
Langsam – sehr langsam – und äußerst vorsichtig zog ich das Tesa vom Brief ab und zog einen kleinen Blätterstapel raus. 
Einmal den Briefumschlag nach unten gekippt und es flog noch ein längliches Papierpapp-zettelchen hinterher. 

Jules hatte mir 2 Seiten Brief zugesandt, den zeige ich euch nicht, der ist zu geheim ♥
ein unglaublich awesometastisches Bild und einen Gutschein mit einer Geburtstagsbujo obendrauf, die mir einen einzigen Wunsch gewährt (ich überlege auch schon fleißig)

vonjulesanmich2017.jpg

Zugegeben es flossen einige Freudentränen, aber holy moly, sänks for this nice start in den Geburtstag. Die Geschenke waren der Hammer! Damit hätte ich tatsächlich im Leben nicht dran gedacht o_o


Glückwünsche während eines Twitchstreams.

Während ich bitte auf meinen Geburtstag wartete, guckte ich einem Freund von mir, beim Streamen zu, bzw. zockte er in dem Moment League of Legends. 
Als dann Mitternacht war, fing er an zu singen. 
Happy birthday to you, Happy birthday to you, happy birthday liebe Nici, happy birthday to you~
Im selben Moment erreichten mich dann auch noch weitere Nachrichten,
unter anderem erhielt ich eine kleine Zeichnung von nem anderen Freund, der meinen Lieblingscharakter aus Fairy Tail gemalt hatte. Wendy.

tqpyh25

 

Daraufhin erhielt ich dann noch zur Feier des Tages von einem anderen Freund alle seine Treuepunkte aus dem Stream (pro Minute bei dem Stream erhält man einen Punkt ‚-‚) 
Jetzt hab ich da ungefähr 4500 xD


Morgendliche Überraschung!

Um 6:30 klingelte mein Wecker, ich nahm mir Wechselklamotten und huschte schon ins Bad, bevor Mifi es belegen konnte xD
Dann war ich fix duschen und anschließend ging’s wieder in mein Zimmer, Schulsachen zusammenpacken, außerdem kam Mifi schnell noch zu mir ins Zimmer gratulierte mir und überreichte mir eine Tafel Yogurette ~ Schon sweet 😀
Nach der kleinen Überraschung, musste sie auch schon zur Schule und ich durfte mich alleine langweilen. 

Als ich mit Packen fertig war, hörte ich leise Stimmen aus dem Wohnzimmer, ich schaute nach und sah… der Fernseher lief aus irgendeinem unbestimmten Grund o_o
Um genauer zu sein: Es lief Spongebob.
Ich wollt den Fernseher ausmachen und suchte die Fernbedienung… auf dem Wohnzimmertisch fand ich aber keine Fernbedienung vor sondern vielmehr ein kleines Päckchen und einen Brief. 
Beides geschnappt ging ich in mein Zimmer, ohne überhaupt daran zu denken, weiter die Fernbedienung zu suchen. 
Als ich alles ausgepackt hatte, überraschte mich ein kleines Bambi in einer Schneekugel *-* und in dem Brief ein wenig Geld.
Die Schneekugel bekam ich von Mama, der Brief selbst kam von Waldi :3 

[Danach bin ich wieder ins Wohnzimmer um mit der Suche fortzufahren, aber mysteriöser Weise, war der TV schon aus?!]


Nachmittagspartey

Nach der Schule verbrachte ich erneut wenige Stunden alleine Zuhause. 
Mifi kam zwar um 14 Uhr einmal kurz nach Hause, verschwand dann aber kurz darauf wieder zur Musikschule. 
Ich ging mit dem Hund raus, machte bisschen was zu Essen und zeichnete an paar geplanten Zeichnungen weiter :3

Um 16 Uhr ging dann die Haustür auf.
Mifi, Mama und meine Kumpelblase kamen rein.
Erst umarmte mich Mami, hob mich hoch, drehte mich kurz im Kreis und gab mir einen Kussi c:
Mifi anschließend überreichte mir einen kleinen Topf mit pinken Rosen! *-*
Und Kumpelblase übergab mir ein dünnes Päckchen.
Ich hab das direkt ausgepackt und sah direkt was es war: die siebte Staffel von The Vampire Diaries*-*
Hab ihn direkt angesprungen und mich mehrmals bedankt haha..damit hatte ich echt nicht gerechnet, aber joa. 
Außerdem sagte er mir, dass eine Kawaii Box auf dem Weg zu mir ist genauso wie ein Tagebuch..das kam die Tage noch nicht an wegen der lieben DHL ._.
20170125_165647.jpg
(Schneekugel nochmal dazugestellt und die Yogurette ist jetzt auch mal abgebildet! Dafür aber nicht Julyes Kunstwerke und auch nicht das ganze Money 😛 )

Und das war es eigentlich auch schon.
Am Abend gab es dann noch eine Menge Torte und ich hab mit Julyes die Tinkerbell-Reihe beendet ♥

Ich bedanke mich bei allen Menschis, die meinen Geburtstag zu einem großartigen Tag gemacht haben!
Ihr seid die Besten ^-^

Special thanks to…
♥Julyes
♥Mama
♥Waldi
♥Mifi
♥KB

Mehr gab es nicht, aber das alles war auch schon ausreichend genug :3
Man hat mich tatsächlich zum glücklichsten Menschen aller Zeiten gemacht!

25012017-2.png

Otterli Julyes ist erwachsen!

81216-1

Uff wohin mit der Zeit? 
Mir kommt es vor als wär es gestern gewesen, dass Jaaay und ich das erste Mal so richtig Kontakt aufgenommen hatten. 
So als hätten wir uns erst vor 5 Minuten angezickt bis zum geht nicht mehr und uns heulend dann wieder vertragen.. und erst vor einer Sekunde haben wir unsere ganzen Insider aufgebaut, doch genau in dieser Sekunde – genau zu diesem Augenblick – da warst du plötzlich erwachsen geworden °-°!

Holy Moly, Julyes, du bist freakin‘ 18! 
Bist volljährig und stehst nun fast auf eigenen Beinen, dir werden mehr Verantwortungen überlassen. Verantwortung über dein ganzes Leben; Entscheidungen, die du nun ganz alleine triffst. 
Doch bevor du irgendeine Entscheidung triffst in den nächsten paar Sekunden, lass dich ordentlich beglückwünschen:

Ich wünsche dir zum Gbeurtstag vom ganzen Herzen nur das Beste, hoffe, dass du auf ewig
gesund bleibst und dass dich viele Freunde und viel Glück dein Leben lang begleiten. 
Ich wünsche dir Spaß am Leben und eine Menge Freude in allen Dingen, die du tust. 
Dass du deine Ziele erreichst und dass du nie aufhörst deine Träume zu verfolgen, das ist und bleibt das A & O für dich und dein Leben, und das erhoffe ich mir für dich, dass du das so durchziehen kannst ohne viele Hindernisse….
auch wenn man Hindernisse nicht verhindern kann, aber es gibt immer ein Schlüpfloch! 
Und wenn du willst, dann bewältige ich diese Hindernisse mit dir – oder viel eher noch: ich würde ziemlich gerne dir weitere Jahre beistehen können und mit dir nach Lösungen suchen, mit dir lachen und weinen können und mit dir noch viele Insider erschaffen. 

Ich kann mir kaum noch ein Bujoleben ohne dich vorstellen, deswegen gehörst du zu mir wie ich auch zu dir gehöre c: 
Du bist mein #Ladekabzelt, mein Charger, meine Bujo, mein Jaaaö.y Jaaay, einfach eine ziemlich coole beste Freundin, eine die man nicht missen möchte. 

Liebe Julyes? Ich gratuliere dir mit drölf imaginären  Packungen Cookie Crisp zur Volljährigkeit und einem realen Paket (was du vermutlich vor oder nach diesem Artikel öffnen wirst) und wünsche mir nichts sehnlicheres für dich, als dass  deine Wünsche und Träume in Erfüllung gehen werden ^_^67
Stay Bujo und lass dich nicht von anderen Deppen verbiegen, denn so wie du bist: so hab ich dich lüb ❤ 

81216-2

November Memories 2k16

301116-1

Huii der November ist schon vorbei und der Dezember steht an.
Wirklich viel ist eigentlich nicht passiert, aber trotzdem will man ja irgendwie einen Überblick beibehalten.
novmem16.png
Nicht nur dass der November damit startete, dass ich wieder im Blogflow war, nein zu der Zeit war ich auch krank. Lag mit einer Mandelentzünung und Bronchitis um Bett und dachte jeden Moment würde ich abkratzen xD
trenner.pngAber ebenfalls zu der Zeit durfte ich mich ein wenig langweilen, mein geliebtes Charger Jaaay war auf ihrer Pragklassenfahrt ~ I missed you damn much! 
trenner
Ich bekam meine PS4 wie durch ein Wunder ohne davor irgendwas zu wissen. Entweder da konnte jemand nicht auf Weihnachten warten oder es war einfach gutes Karma ^_^ 
Zudem bekam ich ja noch Just Dance 2017 und natürlich die dazugehöhrige PS4-Kamera! 
trennerIch kam ins Alicia Online Fieber, 
ich war echt froh gewesen ein Spiel gefunden zu haben was mal für zwischendurch ist ohne Stunden in das Spiel zu investieren ^-^trenner
Was mich ebenfalls postiv überrascht hatte in dem Monat, war dass ich ein wenig Spaß an der Schule gefunden hatte. 
So ziemlich jeden Tag habe ich mich nach der Schule mit meinen 2 Schulfreundinnen Sarah und Pauliina  zum Chillen und Lernen verabredet und das Lernen hat auch echt gut funktioniert.
Manchmal sind halt Freunde die besseren Lehrer, bei denen man nach 2 Stunden mehr gelernt hat, als in einem Jahr bei dem Lehrer selbst. 
trenner
Es wurde Tee zum Abwinken getrunken und ich hab meine heimliche Liebe zum Schoko-Chai entdeckt, den ich mir bei Pauliina erschnorrt habe. 
Und mit einem Tässchen Tee und einer Serie oder einem Film hab ich auch fast jeden Abend ausklingen lassen, das hatte was echt wahnsinnig Enstpanntes.
trenner
Es gab ein fancy Familientreffen
Beim Italiener haben wir uns ordentlich die Bäuche vollgefressen und wir sind kurz über den Weihnachtsmarkt geschlendert. 
Außerdem hab ich neben Schoko-Chai meine 2. Liebe zum Hot White-Chocolote-Kakao gefunden. Bestes Getränk bei Mecces ! xDtrenner
Als hätte ich in dem Monat nicht schon genügend Spiele bekommen, 
pünktlich zum Release kam bei mir Pokémon Sonne an :3 und leider…hat es irgendwie gedauert bis ich anfangen konnte zu spielen xD
Dafür hat aber Kumpelblase schon bisschen gespielt und ich durfte schon den ein oder anderen Einblick erhaschen.
Der ist nämlich bei Pokémon Mond bereits bei der 4. Prüfung.
trenner
Am letzten Novemberwochenende waren Julyes und ich ein wenig bekloppt, kurz vor knapp in der Nacht vom 26. auf den 27. November, haben wir uns dezent abgelenkt obwohl wir an unseren Projekten für den 1. Advent gearbeitet hatten. 
Tja letzten Endes kamen ja doch gute Ergebnisse zustande. 
Welch Wunder! 
Hoch lebe die Ablenkung :3trenner
Und schließlich haben Julyes und ich nochmal am Abend des 27. Novembers einen Minifilmeabend hingelegt. 
Wir haben uns Findet Dorie angesehen und danach einige Insider mehr gehabt. 
Man könnte meinen wir haben einen Dachschaden, genauso wie der Vogel Becky einen Vogel hat. 
Becky-Finding-Dory-GIF.gif
Jedenfalls sind wir jetzt christliche oder vielmehr weihnachtliche Schneeotterlis, wie man auch unseren Twitterprofilen entnehmen kann.. 
ähem, wenn ich bitten darf: 
JuleyElfey.png
Wir sind halt richtige Cuties ^-^


Mehr gab mir der November nicht mit auf dem Weg. 
Doch solangsam freu ich mich ja schon auf die Vorweihnahtszeit ^_^und auf das Adventsprojekt.
Wir lesen uns im Dezember wieder♥
301116-2

Autumn-ToDo!

31116-1.png

Da ich ja so sehr für den Herbst schwärme, wird es auch mal zeit zu sagen was in diesem Jahr so alles ansteht.
Hier kommt meine Autumn ToDo 2k16!


  • In einen riesengroßen Laubhaufen springen.
  • Mit Pauliina und Sarah (beides Mitschülerinnen und gute Freundinnen) in den Schulpark gehen und Fotos machen wie wir Blätter euphorisch hochwerfen
  • Nach den Hausaufgaben mit dem Longboard ne Runde cruisen (Zumindest wenn das Wetter passt) 
  • Just Dance 2017 an jedem verregneten Tag spielen
  • Jeden Abend mit Tee einen Film oder eine Serie schauen
  • Neue Playlists erstellen um diese mit Paulina im Bus zu hören.
  • Über den Weihnachtsmarkt laufen, sobald der geöffnet hat, damit ich mir einen Paradiesapfel holen kann und gebratene Mandeln ~
  • Gute Noten schreiben trotz der vielen Ablenkung
  • Spaß haben.

Wie ihr seht, beinhaltet der letzte Punkt eigentlich alles was in meiner Liste steht (gut bis auf das mit den Guten Noten, die man nur durch intensives Lernen erreicht .-.) 
aber sonst hat alles mit einer Menge Spaß zu tun. 
Man kann zwar nicht von mir erwarten dass ich meine ToDo auch wirklich einhalte, aber ich gebe mein Bestes. 

Zwar mag das mit dem Laubhaufen und dem Blätterwerfen ein wenig tumblr sein, aber ganz ehrlich: das macht Spaß c: 
Man hat das früher als Kind ja auch gemacht, also wieso nicht auch heute noch? 
Wir sollten uns nicht durch den langweiligen Alltag den Spaß am Leben nehmen. 
Wieso gibt es überhaupt so viele depressive Menschen auf der Welt? Wieso lassen wir uns so schnell, so negativ beeinflussen? 
Wir sollten das Leben mehr genießen; mehr Risiken eingehen, indem wir einfach mal Spaß haben. Wir sollten auch mehr für unsere Mitmenschen da sein und nicht nur an uns selbst denken. 
Bald steht schon die Weihnachtszeit an, da ist Zusammenhalt besonders wichtig..auch wenn es schöner wäre, wenn es das ganze Jahr so wäre. 
Das Leben ist so kostbar und so wichtig, das dürfen wir uns einfach nicht nehmen lassen, durch irgendwelche Idioten in dieser Welt, die sich für nichts und niemanden interessieren.
Lassen wir uns einfach vom Spaß lenken (der Verstand bleibt aber bitte angeschaltet!) und erfreuen uns an den schönen Dingen, die in dieser Welt passieren. 

Außerdem: 
Ihr könnt euch ja auch so eine ToDo-Liste erstellen und mal sehen wie viel ihr eigentlich aus so einem Herbstalltag rausholen könnt. 
Zwar ist das kein Stöckchen wie man es kennt, doch trotzdem tagge ich alle, die das hier lesen.

Ich wünsche euch noch einen schööönen Tag♥

31116-2.png