Filmischer kreativer Einfluss.

6117-1

Der gestrige Tag war mehr als nur ein schöner Tag im Januar,
nachdem ich gestern hier von meinem Vormittag erzählt habe, habe ich erstmal auf Amazon bisschen gestöbert und mir 2 Sets Fineliner bestellt. 
Ein Set von Stabilo in einer Mappe von 25 Finelinern zum Einrollen und das 2. Set mit 36 Finelinern in den unterschiedlichsten Farbvariationen von Staedtler. 
Besonders auf das 2. Set freue ich mich ja, weil dort nicht nur die normalen Standardfarben enthalten sind, sondern auch Pastelltöne und Neonfarben. 


Nach dem klitzekleinen Kaufrausch hab ich dann meine Copics ausgepackt, genausp wie den neuen Markerblock und hab ein wenig in meinem Buch „Step by Step Manga“ von Topp (Ist nur zu empfehlen!) rumgestöbert. 
Da mich aber irgendwie nichts inspiriert hatte (weil ich einen bestimmten Stil haben wollte), habe ich einfach nach frei Schnauze etwas aufs Papier mit Bleistift gekritzelt. 
Als ich mit der Skizze soweit zufrieden war, habe ich mit einem dunkelgrünen Fineliner die Outlines gezogen und schon war ich mir unsicher, ob das so eine gute Idee gewesen ist. 
Also noch einen schwarzen Buntstift gezückt und nochmal ein wenig nachgezogen. 
Die Farbkombi sah irgendwie wirklich gut aus und ich freute mich schon aufs Colorieren, nachdem mir Julyes so verraten hat, welche Stifte sie so für die Hautcolo nimmt. Danke dafür ❤

Während der Colo und dem vielen drum und dran haben wir außerdem „Die Bücherdiebin“ geschaut. 
Der Film ging echt zu Herzen <_< aber er ist soooo schön!! 
Nach gut der Hälfte des Films wurde ich dann auch schon fertig mit dem ersten Bild an diesem Abend.
Seht und staunt: 
20170105_232230.jpg

Ja man sieht meinen Markerpapierblock durch das Papier e.e und ja, der Fineliner ist beim Colorieren ein wenig verwischt, aber das finde ich gar nicht schlimm und mir persönlich gefällt das Bild richtig gut xD


Beim zweiten Bild musste ich irgendwie nonstop an Katzen denken ._. … keine Ahnung wieso.. vermutlich weil mein Kater ständig über den Laptop stolzieren wollte, während der Film noch lief ~ 
also war auch schon klar was für ein Motiv ich nehmen will: 
Es muss was mit Katzen zu tun ahben, selbst wenn es nur Öhrchen sind °-°
Aber daraus wurde dann ein bisschen mehr. Ich achtete auf ein Glöckchen am Hals, Katzenpfötchen, Schnurrhaare … aber es musste einfach wie so oft ein Mädchen werden das Katzeneigenschaften hatte c: und keine wirkliche Bujo ~
Der Film ging nur noch gut 20 Minuten und auch dieses Bild war beendet. (Hab ca 45 Minuten an dem Bild gesessen.)
20170105_233429

Besonders gut an diesem Bild gefiel mir die Haarcolo, ich hab da ein wenig mit hellem rosa und grau rumgespielt, wollte halt irgendwie das grau von den Katzenohren und Pfoten beibehalten, aber nicht ganz so dunkeles Haar haben..deswegen auch das hellgrau c: 
Außerdem find ich es gar nicht sooo schlimm, dass das Bild was unfertiges hat .. war ja alles ein kleiner Test und es hat mir echt Spaß gemacht ^.^
Hab ja letztlich das Bild als fertig empfunden, deswegen sieht es auch so aus wie es ist.


Das letzte Bild… ja das entstand dadurch, dass wir halt „Die Bücherdiebin“ schauten, der Film aber nur noch gut 20 Minuten ging und ich mir dachte.. ach kack auf alles mögliche wie Proportionen, richtige Hände und Füße… aber ein Lieselbild im eigenen Kritzel-Stil muss drin sein!
20170105_233505
Außerdem habe ich beim Outlinen diesmal meinen Füller benutzt ..und glaubt mir: das war gar nicht so easy xD
Bei der Colo wollte ich nicht wirklich die tristen Farben des Films übernehmen sondern glückliche Farben nehmen… Irgendwie kam mir dann Grün und blau in den Sinn. 
Zum Abschluss habe ich dann das Bild noch mit einem flieder umrandet c: 

Und auch wenn das Bild nicht ganz so detailliert ist und es wie eine Kindergartenzeichnung aussieht… irgendwo hat es doch auch was ganz sympathisches oder nicht? 😀 


Mal sehen ob ich heute wieder so viel Kritzeln werde ~
Was ganz cool wäre ja mal „Realistisches“ zu zeichnen, Tiere z.B ‚-‚
Ich glaub Mama würde sich freuen, wenn ich ihr eine kleine Mia malen würde oder einen Spike…aber von Katzen hat sie schon so viel von mir gesehen xD 
Also mal schauen, ob das was wird. Lust hab ich auf jeden Fall!


Auf einen kreativen neuen Tag ~ 
und immer schön bunjo bleiben!

Eure Elfi♥

Werbeanzeigen

Be a King/Queen – Wenn der Bleistift zum Zepter wird.

21116-1.png

Vor Eeeeeewigkeiten, also vor ungefähr 1 1/2 Monaten, hatte mich meine liebe Jules getagged zu 10 Fragen übers Zeichnen.
Hab mich jetzt auch mal dazu entschieden die Fragen zu beantworten und hoffe, dass meine Antworten auch ausreichend genug sind und ich so was nie wieder beantworten muss xD 
Let’s go!


Wie lautet dein Künstlername?

Ich hab irgendwie gar keinen richtigen Künstlernamen. Mal bin ich Elfi, mal Nici, mal auch Wendy einfach weil wegen Baum und dann gibt es Zeiten da bin ich ganz edel und nenne mich einfach, wie auf Twitter eine Zeit lang, „Miss Elfi“. Charmant wie eh und je. Hah. 

Seit wann zeichnest du?

Seit immer. Fing halt bei mir schon im Kindergarten an dass ich den Wachsmalstift über das große Blatt Papier geschwungen habe, meiner Mama mindestens 5 Bilder am Tag geschenkt habe …auch Zuhause waren ihre Bücher vor meinen Kunstskills nie sicher. (Rip Bücher an dieser Stelle 🙂 ) schließlich wurde ich zum Kunstunterricht angemeldet, da war dann halt nur viel Traditionelles bei und dort hab ich auch am liebsten Tiere gemalt/gezeichnet. 
Und schließlich bin ich irgendwann nach der Chobots-Zeit ca. 2011 zum Mangazeichnen gekommen, was vermutlich damals richtig schäbbisch aussah, aber nevermind. Es hat Spaß gemacht!

Womit zeichnest du am liebsten?

Bleistift… ohne Witz ich hab mit Fineliner immer mega Angst das Bild zu versauen, dass ich es meistens in seiner „Rohform“ lasse ^-^
Ansonsten eben mit Acryl auf Leinwand *^*

Was zeichnest du am liebsten?

Alles mögliche. Aber am besten so unrealistisch wie möglich, sowas wie Chibis: Kleiner Körper riiiiiiesen Schädel :3 
Im Traditionellen sind es noch immer Tiere, am liebsten in Bewegung oder im Schlafen. 

Was zeichnest du ungern?

ICH HASSE GEBÄUDE UND JEGLICHE ART VON FIGUREN.
Perspektiven und Schattensetzen ist der größte *************.
Da bin ich gleich auf 180 xD 

Was würdest du gern besser zeichnen können?

Proportionen und jegliche Art von Perspektiven .__. auch würde ich irgendwelche Posen ausprobieren, aber da ist immer so eine Angst mit bei.

Hast du noch andere kreative Hobbies?

Bloggen ist und bleibt was Kreatives und eigentlich würde ich schon von mir behaupten dass ich es gerne mache, jedoch bin ich nicht immer ganz bei Laune dafür. Trotzdem macht es mir Spaß für Artikel aller Art Bilder zu kreieren, auch wenn das meistens so eine ganze Ewigkeit in Anspruch nimmt. 

Was tust du, wenn du keine kreativen Ideen mehr hast?

An die frische Luft gehen, Longboarden oder einfach daheim bleiben wenn das Wetter nicht mitspielt, dann schau ich da nen Film, eine Serie, oder lass es einfach mal ruhen. Meistens kommen einem die Ideen im Schlaf, wenn man wirres Zeug träumt xD

Was sind deine Vorbilder?

Ouh, KEIN PLAN!
Vermutlich meine große Schwester, weil sie alles mögliche Zeichnen kann – ohne dass sie dafür eine Vorlage braucht.
Meine Mama hatte sich mal gewünscht, dass meine Schwester für sie eine Taube malt (dabei hat sie es nur just for fun gesagt..) keine Stunde später hatte sie dann auf Din A3 eine dermaßen realistische Taube gezaubert. Holy war ich begeistert!
Auch fand ich es super cool, dass sie mir bei meinem Fanart-Kurono geholfen hat…hätte ich doch bloß ein Bild vorher gemacht. Er sah so echt aus! D: 

Was gibst du anderen Künstlern mit auf den Weg?

Vergisst nie – mit dem Bleistift in der Hand seid ihr Schöpfer, Herscher, König oder Königin von dem was ihr vorhabt auf Papier zu bringen.
Es gibt kein richtig oder falsch. 
Der Stift in eurer Hand ist das Zepter, das Papier dementsprechend das Land, das ihr erschafft und auf dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt.
Ihr wollt dass es fliegende Frösche mit Hundeohren gibt? Kein Problem. Solange ihr wisst was ihr vor habt und solange ihr euch nicht selber aufgebt – Könnt ihr alles schaffen!
Es wird am Anfang nicht unbedingt gut aussehen, aber umso mehr ihr euch trainiert und euch Zeit lasst, desto schneller werdet ihr euer Wunschmotiv auch hinbekommen. Ganz egal wie viele Blätter euch eure Versuche kosten werden.

That’s it!
Hoffentlich konnte ich euch (weiter)helfen, wir lesen uns dann schon bald wieder. 
Eure Elfi♥

 21116-2.png

Babyface!

58161.png

Huuuiiiii. Ich hatte bis eben keine Ahnung worüber ich denn so schönes schreiben könnte und hab deswegen die ganze Zeit gemalt und mit Bleistift geskribbelt, Mandalas angefertigt und wieder weggeworfen (Ich hab jetzt einen eigenen Papierkorb! xD)und dann kam ich auf die Idee, das allerletzte Bild was ich gemalt habe, euch vorzustellen. 

Ehrlich gesagt ich bin mit dem Bild zufrieden, so wie es ist, auuuuch wenn der Schatten zu intensiv gezeichnet wurde, aber naja seht selbst: 

08b69dfedc

Außerdem hab ich das Bild nicht nur gezeichnet, weil ich langeweile hatte und keine Blogidee, nein ich hatte über die Ferien die Aufgabe bekommen ein Babyface zu zeichnen, da ich sonst eigentlich nur erwachsene Gesichter zeichnen muss. 
Babys sind da ein wenig aufwendiger, da ihr Gesicht viel runder ist und die Proportionen nicht ganz dem entsprechen wie es bei Erwachsenen ist (Kulleraugen sind erlaubt!!!) 

Jedenfalls ist das nun meine Kunstaufgabe und ich bin wirklich wirklich zufrieden damit 🙂 Und das ist ja die Hauptsache. 
Geschmäcker unterscheiden sich und Kunst ist auch so eine Art Geschmackssache, daher who cares was andere sagen c: 

Ich bin dann aber auch schon wieder so fix weg wie ich hergekommen bin und wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende!

Wi rlesen uns dann sicherlich bald wieder.
Eure Elfi♥

P.S ich schau jetzt den Livestream von Gronkh 😀

58162.png