Throwback oder auch: die letzten Monate (Teil 2)

hi.png

Nicht länger schnacken, ich leg direkt los mit dem 2. Teil meiner kleinen Throwback Artikelreihe. Wer Teil 1 noch nicht kennt: klickklick


mai(ha ha ha wortspiel, mai = my ~ nicht lustig ich weiß ;-;)

Mein Mai startete mit dem großen Highlight: GNTM 2017 CD!
Ich konnte einfach nicht aufhören, die besten Catwalk-Hits zu hören und so kam es, dass immer wenn wir bei Mama im Auto saßen auch die CD lief :3
Aber der Mai sollte nicht immer so super rosig für mich verlaufen, natürlich suchte ich weiterhin nach einem Arbeitsplatz für mein Fachabi, doch irgendwie klappte es nicht ganz… bis ich dann für den 3. Mai einen Termin zum persönlichen Gespräch erhielt, genauso wie Pauli auch. Zusammen sind wir also hin, hatten nacheinander unser Vorstellungsgespräch und durften anschließend auch wieder zusammen zurückfahren. Angeblich würden wir ja in 2 Wochen Bescheid kriegen. (Dem war aber nicht so, die haben sich einfach komplett bei keinem von uns gemeldet.)

Am 4. ging es aber auch schon direkt weiter was Business angeht. 
Denn ich wurde zum Assessment Center einer mega coolen Werbeagentur eingeladen.
Eigentlich sollten wir Eingeladenen schon um 11:30 da sein, allerdings mussten wir noch gut bis 13 Uhr warten. Anschließend ging es in einen Konferenzraum, bei dem wir (aus meiner Gruppe waren es 4 Personen, in der anderen sogar 8!) einen crazy Ankreuztest machen mussten. Bei dem Test standen viele verschiedene Begriffe aufgelistet, z.B html, http, svg, Komplemntärfarben, etc.. und die musste man einfach nur ankreuzen, wenn du diese auch erklären konntest :3
Da wir ja so viel Zeit hatten, hab ich auch direkt dahinter eine kurze Definition hinter geschrieben. Nach dem Test wurden wir dann einzeln aufgerufen und hatten paar Minuten Zeit um die Begriffe zu erklären, die wir angekreuzt hatten, da ich ja aber schon meine Definitionen auf dem Papier hatte, durfte ich ein kleines Vorstellungsgespräch haben. 
Dann wieder warten und 2 Leute aus der Gruppe zuvor setzten sich zu uns, die anderen aus der 8er Gruppe waren scheinbar schon aussortiert. 
2 aus meiner Gruppe wurden dann nacheinander aufgerufen, kamen aber auch nicht mehr wieder, die waren einfach verschwunden! 
Ein Junge aus meiner Gruppe und ich waren also noch da, wurden aber auch nicht aufgegrufen. Stattdessen kam einer von den „Chefs“ zu uns und dieser hat dann verkündet wir seien zu 4. in der engeren Auswahl und wir würden in paar Minuten eine Gruppenaufgabe zusammen bewältigen müssen. 
Wir waren 4 Konkurrenten und mussten also zusammen arbeiten…das war meine Chance zu zeigen, dass ich als einziges Mädchen, auch mal das Wort ergreifen kann.
Gemeinsam mussten wir dann also eine Einladungskarte konzepieren, entwerfen und am PC umsetzen. Ungefähr 2 Stunden saßen wir an der Aufgabe und danach mussten wir erneut warten. Ufff.
Ich dachte zwar, ich würde durchfallen, weil ich am PC echte Schwierigkeiten hatte, aber gemeinsam mit einem anderen Jungen wurden wir zum Probearbeiten eingeladen. Zu dem Zeitpunkt war ich wirklich wirklich happy!

Leider hatte ich nur ein Problem… mein Laptop gab den Geist auf und startete auch überhaupt nicht mehr, es gab sogar extremen Streit Zuhause, weil ich einfach einen funktionieren Laptop brauchte.. Gerade wegen der Werbeagentur!
Also mussten wir einen neuen guten laptop bestellen und den zahlen wir nun auf Rate ab, einfach weil das Geld sonst fehlt. Zwar krieg ich dafür kein Taschengeld mehr, aber das macht ja nichts. 
Um mich abzulenken, ging es gemeinsam mit Mifi und Noshi in den Movie Park (ein 2. Mal in diesem Jahr :D) und wir hatten echt krass viel Spaß, auch wenn es ein wenig ärgerlich war, dass es so übelst voll an dem Tag war ;-; FAHRT NIEMALS AN EINEM SAMSTAG ODER SONNTAG IN DEN FREIZEITPARK! 

Da ich ja noch auf meinen Laptop verzichten musste, gab es am ersten Sonntag im Monat keinen Plastikabend mit Julyes, dafür holten wir das nach indem wir uns am Montag das „Outlast 2“ – Lets Play gespielt von Gronkh anschauten. Ich guckte zwar nicht am Pc, aber dafür über den großen TV-Bildschirm über die YouTube-App (SmartTV beste! xD) 
Das LP haben wir dann in einiger Zeit auch durchgesuchtet, war schon funny :3

Mit dem neuen Laptop war ich dann bereit einige HTML-Kenntnisse zu lernen, indem ich mir von einem guten Kumpel ein Crashkurs über Discord hab geben lassen ‚-‚
er ist einfach ein Schätzchen gewesen und ich war super vorbereitet für das Probearbeiten am 11. und 12. Mai :3
Das Probearbeiten verlief auch relativ gut! Brauchte zwar am Anfang ein bisschen Zeit um klar zu kommen, aber ich wurde dafür gelobt durch Eigeninitiative selbstständig zu arbeiten ~ 
Nach dem 2. Probearbeiten-Tag ging es zu Noshi, denn seine Mama hatte am 13. Gebbi :3
Ihr Geburtstag war echt schön und sie hatte sich auch sehr über Noshis und meine Geschenke gefreut.

Und schließlich ging es zurück in meine Stadt, zu meiner Familie, denn Katja kam erneut zu Besuch und blieb auch bis zum 18. um mir bei meinem Kunstprojekt und anderen Schulprojekten zu helfen. Aber sie half mir auch dabei meine ZAPs zu überstehen ohne nervös zu werden.
In der Zeit entstanden dann die einzigen Bilder, die ich im Mai angefertigt hatte.

Aber auch in der Zeit kam es zu einem kleinen Wiedersehen mit Freunden, die ich schon seit letztem Jahr nicht gesehen hatte. Wir hatten uns zum Waffelessen verabredet, aber es war einfach nicht mehr dasselbe… irgendwie verstanden die beiden sich miteinander viel besser und quasselten über Dinge, bei denen man einfach nur daneben saß und sich wie das 8001. Rad am Wagen fühlte. Einfach nur unnötig :c

Hm, was noch? Achja, es kam zu einem spontanen Trip zum Japantag.
Eigentlich mussten meine Projekte bis zum 22. Mai fertig werden, aber das ging schon klar, denn ich hatte schon das ein oder andere fertig.
Mit Noshi bin ich also gegen 16 Uhr zum Rheinufer in meinem Annie-Cosplay gefahren und hatte somit mein Debüt 😀 
Wir waren gerade mal auf dem Weg zum Rheinufer, da fragten mich schon extrem viele Nerds ob sie ein Foto mit/von mir machen könnten. 
Auch geriet ich in eine League of Legends-Cosplay-Gruppe um mit denen Fotos zu machen, da es aber immer mehr und mehr wurden und immer mehr Paparazzis Fotos machten, bin ich schnell zurück zu Noshi in Sicherheit gerannt x_x 
Es war einfach zu krass!

Und wegen dem Probearbeiten: Ich wurde angerufen und mir wurde persönlich eine Absage erteilt ;-; das war echt wie ein Schlag ins Gesicht…
allerdings konnte ich mich mit dem GNTM Finale am 25. Mai ein wenig aufheitern. Gemeinsam mit Noshi habe ich ein kleines GNTM-Bingo während dem Finale gespielt und schon nach einer knappen Stunde hatte ich BINGO rufen können. Irgendwie hatte es was wirklich wirklich lustiges.

Am 29. Mai hatte dann noch eine Freundin Geburtstag und ich konnte ihr mit einem kleinen Bildchen Freude bereiten, anschließend machte ich mir nur noch Gedanken um mein Line-Up für die Dokomi, welches ich dann auch schon einen Tag später auf Twitter postete. 


goalsmai.png

Meine Lifegoals im Mai….hm…

  • Movie Park mit Mifi und Noshi
  • Panfu.me öffnete seine Pforten, aber Pannun reizte einen viel mehr. 
  • Japantag als Annie mit meinen süßen Teddy Tibbers.
  • Outlast 2 über den TV im Wohnzimmer mit Julyes

Es gab zwar deutlich mehr Bilder als im April, aber tatsächlich will ich nur ungern welche zeigen, einfach weil sie mehr nur Schulprojekte waren und nicht wirklich bloggertauglich sind…meiner Meinung nach.


Das war aber auch schon der Mai.
Wie der Juni so ausfiel verrate ich euch dann im nächsten Artikel und dann widmen wir uns wieder voll uns ganz dem Juli und allgemein der Gegenwart.

Bye.png

Throwback oder auch: die letzten Monate (Teil 1)

1

Ich habe mich ja, bevor die Kritzelpost wieder losging, absolut nicht blicken lassen und deswegen bin ich euch zumindest den ein oder anderen Monatsrückblick schuldig. :3
Also dann… fassen wir mal April-Juni zusammen und sehen, wie mega busy ich doch war.  (Das ist der 1. Teil von 3 Artikeln, sonst wird der Artikel dezent toooooo big)


April.png

Ein guter Monat beginnt damit shoppen zu gehen, den halben Tag zu pennen und hier und da mal was mit der Familie zu machen.
So war das auch bei mir.
An den Wochenenden oder an freien Tagen, hab ich einfach mal mit Mifi bereits früh morgens am Laptop Transformice und Alicia gespielt.
Bereits am Monatsanfang kam dann die Sensation auf Netflix: „Tote Mädchen lügen nicht“ das Buch hatte ich bereits gelesen gehabt und eine Serie dazu wäre perfekt um meinem Gedächtnis wieder auf die Sprünge zu helfen.
Und ja,holy moly, die Serie hat so krass gefesselt und einen mitfühlen lassen … am Ende der Serie war ich einfach nur durch mit den Nerven und die ganzen Folgen hatte ich tatsächlich in weniger als 2 Tagen durch.

Ich weiß nicht ob es an der Serie lag oder einfach nur an mir, aber nachdem die Serie vorbei war und ich mit Mama an einem Machmittag in der Stadt war, bahnte sich eine ekelhafte Erkältung/Grippe an. Es fing mit einem übelsten Kreislaufzusammenbruch an und endete schließlich damit, dass ich gut 2-3 Tage flach im Bett lag und mich nur mit My Little Pony aufheitern konnte. (Super cute!)
Auch den AnimeAssassination Classroom fing ich in der Zeit an.
Zu Carinas Geburtstag war ich wieder fit und bin relativ früh losgefahren um ihr Geschenk noch in der Stadt zu besorgen und sie schließlich auf der Arbeit zu überraschen. Die Überraschung hat auch eigentlich gut geklappt c:
Und anschließend starteten auch schon die Ferien, diesen Start verbrachte ich mit meiner kleinen Squad auf der Osterkirmes.♥
Was noch alles in der 1. Woche passierte (-> klick)

In der 2. Woche passierte eigentlich kaum was, ich bekam nur einen Haufen Absagen hinterher gepfeffert, das Fachabi rückte immer weiter weg ;-;
habe aber auch wieder angefangen zu kritzeln, zumindest war mein einziges Bild aus April ein super sweeter Drachen, der mehr oder weniger eine Auftragszeichnung war.

Gegen Ende April legte ich mir eine Ballettstange für Zuhause zu, bekam endlich das Geld von so manchen Auftragsfotos zugesandt und Noshi überraschte mich mit einer PSC im Wert von 20 Euro damit ich mir auf League of Legends, was schönes kaufen könne c:
Auch haben wir uns mal wieder an Ocarina of Time gewagt. Wir kamen relativ gut voran, aber es brauchte seine Zeit bis wir auch einen Plan hatten, wo wir stehen geblieben sind 😀 Der Hype legte sich aber auch so schnell wie er gekommen war…. Sad.

Ach und zum reizenden Abschluss vom April:
Julyes und meine Jägi hatten wir in Fiesta auf 50% gespielt und entschieden uns anschließend für eine Portion Detective Conan und Gummibäääären 😀


Gaols April

Besonders awesome im April fand ich ja Julyes und meinen 14 Stunden Marathon.
Auch war es super cool mit some Friends das erste Mal nach langer Zeit im Movie Park gewesen zu sein, auch dass ich mir eine Ballettstange zugelegt hatte und addicted nach Pretty Little Liars (einer richtig guten Serie) wurde, zähle ich zu meinen April Goals.


Bilder april

Wie schon erwähnt habe ich im April sage und schreibe ein Bild gekritzelt und das auch nur, weil ich danach gefragt wurde.
Ich glaube sonst sähe der April ganz schön kahl aus :c upsi ~

Edit.png

Also das Bild sieht in real life defintiv viel schöner aus von den Farben her, aber man kann ja nicht alles zeigen ‚-‚


Auch im April gab es Kawaiiboxen,
da ich die aus März noch nicht gezeigt habe, wird es Zeit einfach beide nachzureichen.

märz

Was im März alles drin war:

  • Eine flauschige Sanrio Bunny Geldbörse
  • Drei süße Radiergummi in Karottenform
  • Ein Reisetaschen-Tag mit pastellfarbigen Macarons drauf
  • Magnetische Lesezeichen mit fluffigen Kätzchen
  • 2 Buttonpins (1 Donut & 1 Soda)
  • Ein Gelstift mit einer kleinen Perle als Anhänger
  • 2 kleine Seiten mit temporären Tattoos
  • 1 Stickersheet mit puffy Bunnys
  • Disney’s Stitch Schoko-Erdbeerkekse
  • Candy DIY Kit

Kawaiibox_Inhalt.png

Was mir besonders gefallen hat?
Ganz klar die Radiergummis, der Gelstift, Stickers und natürlich die Lesezeichen.
Was die Süßigkeiten angeht: Hab ich nicht probiert. Allein bei dem DIY Kit habe ich immer wieder aufs Neue Angst 😀

Bigpicdatei.png

Und im April gab es dann folgendes:

  • Eine flauschige bunte Alpaca Geldbörse mit Karabinerhaken
  • Haargummis mit Herzapplikationen
  • pinken Nagellack, der im Dunkeln leuchtet
  • PostIts in Form von Spiegelei 😀
  • Einen bunten Taschenspiegel mit der Aufschrift „Sweet Time“
  • Puffy Stickersheet
  • Einen regenbogen-Gelpen (ist auf dem Foto nicht abgebildet, weil wegen Baum ‚-‚)
  • Brot-Ausstecher in Form von Bärchen
  • Einen Lollipop, der wie ein Ballon aussieht 😀 
  • Süßigkeiten „Kabaya Shaka Shaka Gummy“

inhalt_stift_fehlt_kawaiibox.png

Am besten aus der Box?
Die Haargummis, das Alpaka Purse und ganz klar, der Nagellack! :3


Das war es auch schon aus dem April (und einen kleinen Teil aus dem März^-^) 
Hoffe ich hab euch nicht zu sehr mit Infos zugebombt.

Wir lesen uns dann aber morgen wieder und dann schauen wir, wie busy für mich der Mai war. 

Bye.png

That’s it – März Memories 2017

Yeah. That’s it.
Wir haben den März überstanden, schlimm genug, dass er so unglaublich kurz war, aber ganz im Ernst: was ist in diesem Monat überhaupt passiert?

märzmemo.png

favorite, heart, like icon Der März fing mit einem kleinen Geschenk an, es war ein Mittwoch. Nein, nicht der Mittwoch war ein Geschenk. Vielmehr der Nachmittag, denn ich ging Carina besuchen, da ich ihr versprach ab und an vorbeizuschauen und ich hatte ihr etwas mitzubringen: Ein weißes Shirt mit einem Aufdruck. Nicht irgendeinem Aufdruck, sondern genau diesem:

favorite, heart, like iconKonnte am 4. März endlich Julyes‘ ihre Kritzelpost öffnen und habe dann auch direkt schon den Artikel vorbereitet, den ihr hier am 20. lesen konntet :3
Auch stand ja schon das nächste Thema fest und ich war drauf und dran jegliche Ideen niederzuschreiben um dann auch schon bald damit anzufangen.
Briefkasten

favorite, heart, like iconDie nächsten Tage waren ja echt nicht so super für mich, ich war mega unmotiviert, hatte kaum Lust zum Zeichnen und jede Idee von mir wurde von meiner Unfähigkeit zerstört. Ja ich hatte ein richtiges Zeichentief und das auch noch kurz vor meiner Bilderstrecken-Präsentation, die am Ende des Monats anstand. Ich musste zeichnen, aber es fiel mir so schwer…

favorite, heart, like iconMit Mama entdeckte ich ein wenig Netflix, zwar haben wir das bereits seit gut 2 Monaten, aber dennoch: wir guckten uns zum Beispiel „Duell der Magier“ und „Wie durch ein Wunder“ an, doch besonders die Serie „Sherlock“ hat es meiner Mama angetan. Die gucken wir zusammen richtig gerne 😀

favorite, heart, like icon Auch mit Julyes sind wir im Animefieber. Nach KnK sollte „AnoHana“ am Start sein, der Anime hat nicht nur mir super gut gefallen, sondern ihr auch. Nur der Film war nicht unbedingt der Burner – dafür aber eine Hilfe was Hintergrundwissen betrifft.

favorite, heart, like iconNoch mehr zu Serien? Ja, ich habe im März endlich die siebte Staffel von The Vampire Diaries fertig geguckt und das auch nur weil am 30. März der Startschuss für die 8. Staffel auf Sixx war :3

favorite, heart, like iconIch hab außerdem neue Shoes von Nike *-* Mama und ich haben die im Schuhcenter für schlappe 30 Euro entdeckt und auch so war es Liebe auf den 1. Blick. ❤

favorite, heart, like iconAb dem 8. März konnte man Gamescomtickets kaufen, hab ich auch direkt gemacht für mich, 2 Freundinnen und KB. c:
das Wochenende darauf verbrachten KB und ich wie üblich zusammen, diesmal schauten wir zusammen Attack on Titan und wir kamen bis Folge 8 oder 9. Ihm gefällt die Serie, auch wenn ihm der Anfang ein wenig zu stumpf war.

favorite, heart, like iconUnd ab dem 13. März hieß es für mich „Prima Ballerina“, mir macht das Training Spaß, vor und nach dem Training halte ich mich auch immer schön warm mit Dehnübungen, Fußübungen und kleinen Workouts.
Maybe bin ich ja in some years mega talentiert 😀
black ballerina ballet icon

favorite, heart, like iconMit Freunden hab ich zwischenzeitlich wenn ich mal wieder so richtig unmotiviert war League of Legends gespielt oder  Portal 2, aber besonders Portal 2 ist richtig lustig :3

favorite, heart, like iconDer 16. März war dann „Kawaiibox“-Time ^-^
ich liebe diese Unboxings und manchmal wünschte ich mir direkt 5 davon gleichzeitig auspacken zu können, einfach weil es sooo viel Fun macht.

favorite, heart, like icon19. März – Noch 10 Tage bis zur Präsentation und ich habe nichts besseres zu tun, als mit KB Animal Crossing zu spielen, DIY Candies zu machen und mit anderen Freunden Alicia Online zu zocken.
Außerdem haben Julyes und ich an dem Tag AnoHana beendet ;-;

favorite, heart, like iconDie Woche vor der Präsentation war ziemlich stressig, aber ich war fleißig, habe gut jeden Tag 1 bis 2 Bilder geschafft außer natürlich am Wochenende >-<
Denn da hab ich dann zum ersten Mal mit Jules und KB zusammen Animal Crossing gespielt. Ich muss schon sagen, das war really funny xD

favorite, heart, like iconEbenfalls zu Animal Crossing: Ich hab eine Mensa, ein Klassenzimmer und ein Musikzimmer sowie einen kleinen Sportraum erstellt, dort wo man seine Museumsräume machen kann o:
Ich bin richtig stolz drauf gewesen :3

favorite, heart, like iconGegen Ende des Monats wurde es mal nostalgisch.
Jules und ich hingen ne Stunde oder so in Chotopia einem Remake von Chobots ab.
Panfus Eröffnung verschiebt sich leider auf ungewisse Zeit, aber dafür freuen wir uns weiterhin auf die baldige Eröffnung *^*

favorite, heart, like icon28. März…
Ein Tag vor Abgabe und ich sitze noch bis halb zwei nachts an Bildern für die Präsentation D: Aaaber ich hatte es geschafft^_^
Die Präsentation lief auch relativ gut und entspannt, meine Lehrer waren echt begeistert, also baten sie mich drum noch am selben Tag vor anderen zu präsentieren, die scheinbar ganz wichtige Leute waren, allerdings stampften die mich mit ihrer Meinung ganz schön in den Boden. Ich will auch gar nicht lange über das Gespräch labern, aber ich kann euch sagen: Ich hasse es, dass Leute nicht verstehen, dass Kunst subjektiv ist und man nicht darüber urteilen sollte … einen als talentfrei abzustempeln, nur weil einem die Werke nicht gefallen, ist erbärmlich und unmenschlich.

favorite, heart, like iconZu guter Letzt wurde mein Monat mit dem Film „Power Rangers“ im Kino abgerundet. Richtig nicer Film und bisher auch der beste in diesem Jahr (zumindest von den Filmen, die ich im Kino gesehen habe~)

goalsmär.png
Auch in diesem Monat gab es tatsächlich Goals, die ich sammeln konnte

star icon Ich konnte durch die Kritzelpost wieder ein wenig die Leidenschaft finden, Briefe zu schreiben und mir nette Kleinigkeiten auszudenken.

star iconMit meiner großen Schwester habe ich fast täglich telefoniert und hatte somit immer einen Gesprächspartner, dem ich alles mögliche anvertrauen konnte.
Wir tauschten uns in unseren Sorgen aus und motivierten uns gegenseitig. ❤
Das war ein wirklich ganz schönes Gefühl ^-^ Und zum ersten Mal hab ich dann auch meine 300 Freiminuten im Monat aufgebraucht xD

star iconPauli hat mein Cosplay fertig bekommen und ich glaube demnächst könnte ich das auch mal kurz hier zeigen c: Habe aber noch einige Pläne bevor ich das hier poste ^_^

star iconViele behaupten es sei unmöglich ein Radiergummi aufzubrauchen, Tja .. ich habs geschafft. Nach gut einem Jahr ist mein pinkes Raditzelfummel nun wegradiert worden!

art.png

März2017.png

fazitmärz.png
Der März ging fix rum, meine Präsentation stand leider viel zu sehr im Mittelpunkt, sodass ich gefühlt den ganzen Monat verpennt habe.
Zwar hab ich echt spät angefangen die meisten Bilder zu zeichnen, aber die Vorbereitungen liefen den ganzen Monat an o:
Ich fand den März jetzt nicht unbedingt bemerkenswert in diesem Jahr, aber er war auf jeden Fall stressig xD
Ich freue mich schon auf den April! ♥

aufindenapril.png

Februar Memories 2017

Zwar kamen im Februar gefühlt nur zwei Artikel, aber dennoch habe ich einiges erlebt! 
Here we go…

FebM.png

hp_fav_star.pngAm 1. Februar war ich mit 5 anderen Freunden im Kino und haben uns „Assassins Creed“ angeschaut. 
Ich fand den Film eher meh und wirklich öde, dafür fanden alle anderen den Film richtig toll.
Mir fehlte einfach der Spannungsbogen und die Animationen waren so grottig, dass ich nicht ganz verstand, was an dem Film so super sein sollte.

hp_fav_star.png Ich war das erste Mal in Kaufland mit Noshi! 
Und wir haben uns extrem viel Knabberkram geholt, allerdings wollten wir uns an dem tag nicht unbedingt die Bäuche mit Süß vollschlagen, also sind wir zum Italiener gefahren und haben uns dort für Baguettes entschieden, der Typ hat aber extrem lange gebraucht und hat sogar einen vor uns bedient der mindestens 10 Minuten nach uns in den Laden kam. 
Richtige bad Aktion von dem.. die Baguettes waren letztlich auch nicht wirklich lecker und daher war das auch das letzte Mal, dass wir dort waren ._.

hp_fav_star.pngDiesen Monat hat die Deutsche Bahn auch mal wieder nur kacke gebaut. 
Wochenlang fielen Züge aus, oder verspäteteten sich bis zu einer Stunde ooooder blieben irgendwo liegen, weil sich jemand vor den Zug schmiss….

hp_fav_star.pngJay Jaaay’s und meine Filmteepartys wurden auch komplett ausgerastet. 
So haben wir Pfefferkörner, Dora und Bibi Blocksberg reingezogen.
Lilo & Stitch durfte auch nicht fehlen und wir haben einen unglaublich laaaaamen Animefilm gesehen, den ich nicht ganz verstanden habe xD 
Ach und wir haben finally Kyoukai no kanata geguckt und brauchten nur 2 Abende dafür ❤ 

hp_fav_star.pngNoshi’s Geburtstagsgeschenk hatte ich bereits 11 Tage vor seinem Gebbi fertig und es war unglaublich schwer die Klappe zu halten xD
Dafür hat ihm aber sein Geschenk sehr gefallen, sodass es nun an seiner Zimmerwand hängt yaaay! 
Außerdem war seine Geburtstagspartey richtig funny, wir waren zu viert einfach bis 7 Uhr aufgeblieben und haben uns mehrere Filme reingezogen und auf der PS4 Superchargers oder Dishonored 2 gespielt. 
Um 9 sind wir wieder aufgewacht und sind beim Bäcker frühstücken gewesen :3 

hp_fav_star.pngWir haben uns Kinotickets für den Film Sword Art Online Ordinal Scale vorbestellt ❤  Und ich bin schon so gehyped auf den Film, dass ich mir alle SAO Folgen runtergeladen hab :3

hp_fav_star.pngMit Mifi, Noshi und Mama sind wir letztes Wochenende auf die Kirmes gegangen.
Mifi und ich haben uns dann gegen Noshi bei Auto Scooter gebattled uuuund danach waren wir auf so nem crazy Drehteil, was ich einfach nicht beschreiben kann. Aber es war lustig! 😀

hp_fav_star.pngFinally hab ich wieder Animal Crossing gespielt.
Auch hat Noshi jetzt AC,
aber nichts ist besser als mit Jules neues Blatt zu rocken.
Zusammen haben wir nämlich Karneval verbracht ^_^

hp_fav_star.pngDen letzten Tag im Februar verbring ich im Kino.
Gemeinsam mit paar Freunden rocken wir die Anime Nights und 3 Folgen von Onepunchman!

goals feb.png

Auch in diesem Monat hab ich einige Goals zusammenbekommen :3

hp_fav_star.pngIch hab endlich meine erste Kawaiibox bekommen und ich hab mir auch sofort die nächste bestellt ^-^

hp_fav_star.pngNoshis B-day Geschenk war vermutlich eines der besten Bilder, die ich je gezeichnet habe. 

hp_fav_star.pngDass wir die Tickets für Sword Art Online Ordinal Scale vorbestellt haben, war schon so ein kleiner Lifegoal ‚-‚

hp_fav_star.pngIch hab mein Regal ein wenig aufgelevelt!
Zumindest hat mir Mama ein neues Regal geholt, dass jetzt einfach 2,5 Mal größer ist als das vorherige*-*

hp_fav_star.pngBei League of Legends hab ich meinen allerersten (und bestimmt auch allerletzten) Pentakill gemacht. Uff ich war so stolz auf mich! 

hp_fav_star.pngIch hab jetzt Aquarellstifte sowie Aquarellpapier c: 
Im März arbeite ich jetzt ganz viel damit!

hp_fav_star.pngIch hab meine erste“Kritzelpost“ (Der Begriff muss euch noch nichts sagen) vollendet und an Fräulein Jay geschickt. Aaaargh ich freu mich schon so auf die ersten Artikel ❤

bilderfeb.png

Februar 2017.png

fazfeb

Auch wenn wahnsinnig viel im Februar passiert ist, kann ich es kaum glauben, dass dieser nun rum ist… 
Ernsthaft… mir kam der Monat vor wie eine Woche :/ 
Irgendwie schade, dass ich den Februar kaum mitbekommen habe, auch wenn ich so viel erlebt habe. 
Und obwohl der Februar so wirklich kurz für mich war, fand ich ihn super! 

febaurevoir.png

Ferien adé!

8117-1.png

Die Ferien sind jetzt so gut wie um bzw. in wenigen Stunden geht es schon ins Bettchen und morgen ist es dann wieder an der Tagesordnung in den langweiligen Bus zu steigen, bis in den Nachmittag in einem öden Gebäude zu gammeln, nach Hause zu kommen und sich hinzulegen.
Besser gesagt: Es wird wieder unglaublich monoton. 
Ganz anders als in den Ferien, als man so gut wie jeden Tag was zu tun hatte ‚-‚

Und glaubt mir mal, ich habe so einiges erlebt 
Zum Beweis: Hier kommt nun mein (Weihnachts-)Ferienrückblick!


rueckblickferien

22.12.-25.12.2016

snow_lilaDer letzte Schultag in 2016 war super.
Zwar war Schule langweilig, wie so üblich, dafür war der Abend richtig super. 
Mit ein paar Friends sind wir auf dem Weihnachtsmarkt, haben uns Quarkbällchen reingestopft und eine Menge Kakao getrunken!

snow_lilaSchließlich mussten Weihnachtsgeschenke besorgt werden. Wir waren ziemlich mutig, denn immerhin waren wir noch einen Tag vor X-Mas in der City und haben alles besorgt, was geholt werden musste. 

snow_lilaWeihnachten verlief friedlich, zwar war es wirklich schade, dass Katja nicht kommen konnte, aber man sieht sie bestimmt ja noch oft genug ~
Mama hatte mich mit dem Beschenken wirklich gut trollen können und ich bin froh, dass wir das Weihnachtsfest auch wirklich nur innerhalb unseres kleinen Familienkreises verbracht haben!

snow_lilaAm 1. Weihnachtstag haben Julyes und ich 13 Stunden miteinander verbracht, wir haben uns 3 Barbiefilme reingezogen, während ich an meinen Arbeitsproben saß und Julyes an ihrem Kunstwerk. 
Wir waren wirklich kreativ! Aber nicht nur kreativ, sondern auch auf dem Fiesta Online-Trip. Die Nemos sind 3 Level gewachsen. Das ist wirklich eine besondere Leistung, die ganz gern applaudiert werden kann.

26.-31.12.2016

aufzaehlenMamas Geburtstag stand vor der Tür.
Wir mussten uns dringend etwas einfallen lassen, damit Mama die coolsten (Geburtstags-)Geschenke bekommen sollte…

Das bedeutete, dass wir den 26. und 27. damit verbrachten Ideen zu sammeln, während wir uns Bibi & Tina immer und immer wieder reinzogen 😀 

Und schließlich haben wir ihr auch etwas Kreatives machen können: Ein Einmachglas mit 51 Zettelchen, auf denen nur ganz Liebes steht ~ 
Schließlich brauchte sie aber auch was Alltägliches, also bekam sie ein neues Teeservice.
Außerdem 2 Kuchen… und ein eigenes Kuchenglas, damit sie selbst Kuchen zubereiten kann ‚-‚
Sie hat sich wirklich gefreut<3

aufzaehlenAm 29. kam ich dann wieder in die Laune des Zeichnens. 
Ich ließ mich von Bibi und Tina inspirieren und kritzelte schließlich eine Skizze mit Pferdchen und Reiterin, die zusätzlich mit Pfeil und Bogen ausgestattet war. 
Das Bild beließ ich bei einer Skizze ~
schließlich hatte ich keine Fineliner parat 😦

aufzaehlenDer 30. Dezember war dann der Tag, an dem Mama ganz gern ihre Ruhe von ihren Nervensägen haben wollte um Bücher zu lesen und  einfach mal zu entspannen…
also wurden Mifi und ich beim Kino abgeliefert.
Wir haben Vaiana geguckt und ich war nach dem Film so richtig richtig gehyped!
Der Film ist so mega gewesen~
Disnep hat mal wieder top Leistungen erbracht ❤ 

aufzaehlenSilvester stand an.
Gegen Mittag kam Kumpelblase, wir waren in der Stadt, haben letzte Besorgungen für’s Silvester-Buffet gemacht und haben uns einfach nur noch auf den Abend gefreut.
Leider war das Glück für mich nur nicht auf Dauer. 
Gegen Nachmittag bekam ich Bauchschmerzen, ich dachte mir nichts bei und bin sogar noch mit dem Hund Gassi gegangen.
Auch das Abendessen überstand ich ganz ok.. allerdings verzogen sich die Schmerzen nicht, sondern wurden zu richtigen Magenkrämpfen.
Ich versuchte ganz normal mit Filme zu gucken, aber das wurde einfach so schrecklich, dass ich mich ins Bett verzog >-< 
Den Countdown bekam ich nicht mit, ich bekam nur das plötzliche Massenknallen mit und konnte das bunte Spektakel von meinem Zimmerfenster aus betrachten. 

01.- 08.01.2017

snow_lilaMeinem Magen ging es schon ein wenig besser.
Doch das änderte nichts daran, dass ich Silvester mehr oder weniger verpasst hatte.
Also holten wir Silvester gegen 17 Uhr nach.
Als es dann dunkel draußen wurde, gingen Kumpelblase, Mifi und ich nach draußen und zündeten ein Lichterfeuerwerk ohne viel Peng Peng und Bum an.
Es war einfach schön >-< ❤

Später als wir KB zum Bahnhof gebracht hatten, verbrachte ich danach mit Julyes noch einen Plastikabend mit dem Barbiefilm „Elfinchen“
War schon chillig :3 …aber den Film gucken wir hoffentlich nicht nochmal ‚-‚

snow_lilaAm 2. Januar war ich dann in der Stadt und hab erneut das Kunsthaus in unserer Stadt aufgesucht um dort Copics zu kaufen.
Ärgerlich war aber, dass sie dort das 72er Set gar nicht hatten und das erst noch zusammenstellen müssten.
Ich entschied mich gegen eine Zusammentstellung der Stifte und suchte einen deutschen Schreibwaren-Onlineshop auf, bei dem die Preise nicht bei 300€ lagen. 
Fand schließlich einen, der die Stifte im Vergleich sogar recht günstig anbot und bestellte sofort.
Es kam zu einigen Komplikationen, aber das sollte erstmal egal sein >_< 

snow_lilaAls dann schon der 3. Januar war, hieß es für Mifi und Mich: FRÜH AUFSTEHEN!
Wir mussten schließlich nach Gelsenkirchen zu meinem Praktikumsplatz, dort hat dann Carina mit uns ein kleines Fotoshooting gemacht, gestyled wurden wir vorher auch und die Bilder sind echt richtig gut geworden… Von allen drölftausend Bildern entschieden wir uns schließlich für 18, die jetzt hoffentlich bald in einem großen Bilderrahmen landen und dann in Mamas Hände wandern :3
Nach dem Shooting war ich aber auch unglaublich müde >_< 
Hab knapp 1 1/2 Stunden danach Zuhause geschlafen und war immer noch ein wenig schlapp und total ausgelaugt… das war dann auch der Grund weswegen ich mit Julyes keinen Filmeabend machen konnte. ~ 
Zu groß war die Gefahr, dass ich einschlafen würde 😀

snow_lilaDafür haben wir aber am Mittwochabend unseren Plastikabend nachgeholt mit „Die Prinzessin und das Dorfmädchen“.
Außerdem entstand eine „Spaßliste“ mit Filmen, die wir uns aaaaalle noch angucken wollen. Easy! 😀 

snow_lila5. Januar war dann der Tag an dem ich sehnsüchtig auf den Postboten gewartet hatte!
Er brachte mir finally meine Copics*-*
Und ich war so ein happy Menschi~ 
Gleich darauf ging es mit mama in die City um Markerpapier zu holen.
Daraus wurde dann aber zusätnloch noch eine Bluse, 2 Pullis, Socken uuuund wir gingen in einem netten Café frühstücken.
Habe mir außerdem an dem Tag Fineliner bestellt und trotz ohne Fineliner haben mir meine ersten Bilder mit den Copicstiften richtig gut gefallen 😀
Nebenbei hab ich übrigens mit Julyes zwei Filme geguckt, die beide zur Zeit des 2. Weltkriegs spielten („Die Wunderkinder“ und „Die Bücherdiebin“) So traurig und doch sooo schön :c Ich liebe sowas!

snow_lilaEinen Tag später kamen auch schon meine Fineliner an!
Good job DHL ❤ 
Habe daraufhin mein Pferdchenbild beenden können und anschließend ging es mit Mama in die Stadtbibliothek.. da hab ich mir aber wie so oft einfach nichts ausgeliehen ‚-‚
Danach sind wir dann nochmal zu Mueller, wo Mama mir dann ein Sichtbuch mit 40 Folien geholt hat. Das ist einfach Platz für 80 Bilder!  Puurrrrfect! 
Später hab ich dann noch mit Julyes Animal Crossing und Tinkerbell geschaut und bis 4 Uhr morgens eigentlich nur Blödsinn gemacht~ wie immer eigentlich xD
Achja: Mein Blog bekommt ein Makeover~ Deswegen hab ich gaaaanz viele Seiten entfernen müssen. Vorerst.

snow_lilaGestern, am 7., ging es nach Dortmund zu Noshi meiner Kumpelblase.
Gemeinsam mit ihm und einer guten Freundin von mir sind wir ein wenig durch die Stadt geschlendert.
Habe mir bei Tally Weijl einen Pulli mit nem Mops gekauft, der in die Ferne schaut.. außerdem ist da noch ein Schriftzug drauf „Believe in your dreams“ Passt perfekt zu mir c: Gefällt mir also sehr gut 😀 
Bei idee hab ich mir dann ein normalo Raditzelfummel geholt, sowie ein Knetradiergummi uuuund einen neuen Anspitzer für meine Blei/Buntstifte. 
Am Abend ging es dann schließlich noch ins Kino in den Film „Passengers“ (der übrigens richtig gut war!) Hab dann noch im Kino ein Plüsch-Pua (aus dem Film Vaiana) gekauft bekommen. ES IST SO SÜß! 
Außerdem hab ich die 1. Staffel von American Horror Story mit Noshi beendet.
Fand die ehrlich gesagt nicht so nice…und weiß nicht, ob ich mir die 2. antun will.

snow_lilaSchließlich bin ich heute Vormittag wieder nach Hause gefahren.
Hab Nudelsalat und Falafel zubereitet sowie einen Kuchen gebacken, weil wir um 15 Uhr Besuch bekamen, die bis 17:30 ca. blieben. Anschließend hab ich mich an eine Pua-Zeichnung gemacht, die auch nach gut 1 1/2 Stunden fertig wurde. Auch wenn ich das Original nicht wirklich getroffen habe, mag ich meine Version doch schon sehr.
Jetzt gleich werd ich nochmal einen Film mit Julyes gucken und dann geht’s ins Bettchen~


See you next time!
Hoffe ihr übersteht die nächsten Wochen genauso gut wie ich!

8117-2.png

Tschüss 2016!

58161

Wir wären dann soweit –
der letzte Tag in diesem Jahr,
der 31. Dezember 2016!

Eigentlich fühl ich mich ja nicht so als würde heute wirklich Silvester sein, 
für mich ist das ein Tag wie jeder andere auch..noch.
Heute kommen noch Gäste und es wird mit (Kinder-)Sekt und Wunderkerzen gefeiert,
aber bislang: nope ich will nicht dass 2016 geht!

Das Jahr ging so schnell rum und ich hatte so unglaublich gute Erfahrungen gesammelt, da ist es einfach nur zu schwer Abschied zu nehmen. 
Was ich erlebt hab könnt ihr dann jetzt nochmal zusammenfassend lesen.

silvester2016

Ganz chronologisch beginnen wir dann jetzt mit dem…

januar

Der Januar startete mit so vielen Sorgen, ich hatte einfach mega Schiss vor der Schule, denn die Lehrer waren ein wenig … eigenartig geworden. 
Wie jedes Jahr hatte ich auch wieder Probleme gehabt in den Schulalltag reinzukommen, ich überlegte mir oft wie ich mir das Lernen leichter gestalten konnte, aber dann wurde ich doch wieder abgelenkt ‚-‚
Das Jahr startete einfach mit mehr Zeichnen und Eislaufen als öder Schulkram. 
Und ja ich war ziemlich viel und gerne auf der Eisfläche und tobte mich dort aus indem ich versuchte so schnell wie kein anderer zu sein :3 
Und wenn ich dann genug ausgepowert war, dann verbrachte ich meinen Alltag am Tisch und zeichnete ein wenig mit Hilfe der Bücher, die ich zu Weihnachten bekam.
Ein Bild widmete ich Kurono, einem meiner liebsten YouTuber, der das auch sah und retweetete nachdem ich es auf Twitter postete.
Auch erhoffte ich mir, dass ich bei einem Gewinnspiel von Gronkh gewinnen könnte, dass er bei einen seiner Freitagstreams veranstaltete, doch daraus wurde nichts. Trotzdem: Die Stimmung jeden Freitag machte mich so happy.
Und wenn ich mal nichts zu tun hatte, ja dann kümmerte ich mich halt mit Julyes darum dass auf dem MeinTraumBlog auch mal wieder Leben herrschte: Wir starteten die Artikelreihe „Chargerpoetryparty“ und waren vermutlich unglaublich froh, darüber, dass wir die auch durchzogen c: 

Besonders mein Birthday war große klasse, auf der Eisfläche war ich dann eine kleine Eisprinzessin und jeder versuchte an dem Tag mir alle meine Wünsche von den Lippen abzulesen. 
Nagut …ein paar Menschen machten die Ausnahme.
Aber im großen ganzen, war der Januar ein richtig nicü Start in das neue Jahr.

 

februar.png
Der Februar war dann der Monat, an dem ich mich mächtig über Schule und Klassenarbeiten aufregte. Lehrer machten mir das Leben zur Hölle und versuchten mich von meinen Leistungen abzubringen, aber das ließ ich mir kaum bis gar nicht gefallen und versuchte dagegen anzugehen. 
Auch der Geburtstag von einer Freundin war nicht unbedingt der beste in diesem Jahr. 
Wir waren essen, bowlen, Dartspielen und alles mussten wir, die Gäste, selbst zahlen. 
Und das Geschenk für sie war auch nicht gerade günstig, aber wer meint, das passt so, der wird wohl recht haben.
Übrigens habe ich im Februar meine Liebe zu „Life is Strange“ entdeckt.
Nachträglich als Geburtstagsgeschenk erhielt ich von Pascal aus Berlin die PC Version des Spiels, da ich aber gar nicht mit dieser Steuerung klarkam und lieber mit Controller spielen wollte, holte ich mir auf der PS4 von KB dann die PS4 Version. Das war eine gute Entscheidung! 
Neben der Besorgung bekam ich auch endlich ein neues Handy nach meinem kleinen Samsung S3 Mini. 
Das funktioniert auch noch immer einwandfrei und ich bin glücklich über das Handy c: 
Gezeichnet hab ich in diesem Monat auch, dafür bekam ich ja extra Acrylfarbe und Künstlerpinsel geschenkt ^_^
Aber besonders digital hab ich dann an einem kleinen Kunstwerk gebastelt, für iBlali zu seinem 6. Geburtstag (da er ja ein Schaltjahrkind ist^-^) , nur hat er das scheinbar nicht gesehen…

Übrigens war ja auch der Februar der Monat in dem meine Kinogänger-Zeit startete.
Deadpool der Film war der erste Film des Monats und trägt dazu bei, dass auch der Februar ein gelungener Monat war. 

maerzMärz war ein eher kurz ausgefallener Monat, 
ich verbrachte die meiste Zeit wieder am 3DS und suchtete ein wenig Animal Crossing.
Jeden Montagabend fand Spieleabend bei einer Freundin statt und vor den Ferien standen noch einige Fototermine aus, die aber alle recht gut überstanden wurden. 
Ich machte fast nichts mehr für die Schule. Wofür auch? Immerhin fielen die Noten für die letzten Arbeiten relativ okaaay und durchwachsen aus. Ferienbeginn musste man voll auskosten c: 
Dafür war die 2. Woche aber wieder mit ordentlich pauken bestückt. 
Nach den Ferien sollten die letzten Arbeiten in diesem Jahr anfallen und für die wollte ich 100% geben können. 
Neben dem Lernen und 3DS spielen, verbrachte ich dann aber auch wieder unglaublich gerne die Zeit auf meiner Lucy, meinem absoluten Goldstück, mein Longboard. 
Das Wetter musste man schließlich ausnutzen ^-^

april

Im April standen direkt nach den Osterferien meine letzten Arbeiten in dem Jahr aus.
Letzten Endes hab ich alle gemeistert und war froh darüber, wieder mehr Freizeit auszuleben.
Unser Ritual, jeden Montagabend mit Freundinnen bei Spieleabenden zu chillen, behielten wir bei. Immerhin machte uns das Spaß und lenkte uns ein wenig ab vom ganzen Schulblödsinn.
Longboarden kam auch nicht zu kurz, ich fuhr oft und viel durch die Gegend und übte mich darin mit jedem Bein pushen zu können. 
Auch kam meine geliebte Schwester Katja zu Besuch für eine Woche, half mir beim Zeichnen und ich half ihr beim Longboardfahren.
Und als wäre als dies noch nicht genug, verbrachte ich Ende April auf der Anime- und Manga-Convention Dokomi meine Zeit, überreichte Kurono Zeichnungen, die ich für ihn gemacht hatte und holte mir persönlich bei ihm meinen Merch ab: Ein T-Shirt sollte es sein :3 

mai

 

Wirklich viel Glück in der Schule hatte ich nicht, die Lehrer verlangten wieder viel zu viel ab, es stand eine mündliche Prüfung an bzw. eine Präsentation und die wurd mir auch echt nicht leicht gemacht, aber bestanden hatte ich trotzdem.
Am Ende des Monats wurden die Noten bekannt gegeben  und ja, die gingen alle mega in Ordnung! Zufrieden war ich auf jeden Fall. 
Longboarden konnte ich auch wieder mega viel, aber ab und an verbrachte ich dann doch lieber am 3DS meine Zeit gemeinsam mit Mifi und KB spielte ich Mario Party c: Das war wirklich lustig und hat mir ein wenig Lebensfreude verpasst :3
Und wenn ich dann doch mal draußen war, dann im Westfalenpark oder eben im Zoo, denn schließlich wollten wir dann doch das Wetter genießen . Und das war wirklich MEGA GUT!!
Übrigens war ich auch auf dem Japantag, nachdem ich am Vorabend auf einem klitzekleinen Musicfestival mit Sarah und Pauli war. 
Das war das erste Mal, dass wir uns mal außerhalb der Schule trafen c: und der Beginn einer langanhaltenden Freundschaft! 
 juni

Im Juni hatte ich einen Friseurbesuch, 
ich ließ mir die Haare hochstecken und anschließend ging es im schönen Kleid auf eine furchtbar langweilige Familienfeier, aber die machte den Juni nicht zwingend aus.
Am 6. Juni erhielt ich meinen ersten Julien Bam Merch: Einen Hoodie *-*
Und Ocarina of Time versüßte mir die regnerischen Tage, die es dann ab und zu auch mal gab. 
Ebenso startete ich einen neuen Versuch mit Acrylfarben auf Leinwand. Ich malte einen nächtlichen schönen Hintergrund, einen Baum auf dem ein Panda sein Bambus genüsslich frisst während der schöne große Vollmond auf die Erde hinabstrahlt.
Das Bild kostete mich 3 Tage, aber das Endergebniss lohnte sich alle mal.
Am 11. Juni hatte dann eine ziemlich gute Freundin von mir Geburtstag, der holte ich eine Schallplatte, denn ich wusste, als vermutlich einzige auf der Geburtstagsfeier, dass sie Schallplatten sammelte c: 
Der Abend war auch wirklich nicü und ich hatte viel Spaß, aber nach einer guten Weile musste ich mich dann auch schon verabschieden, da es irgendwie viel zu kalt draußen wurde. 
Eine Woche darauf stand dann der Geburtstag des besten Freundes von der guten Freundin an, auf den ich auch eingeladen wurde c: 
Wir kannten uns schon durch die Spieleabende, die zuvor stattfanden und eben durch den einen Geburtstag und daher fiel es auch gar nicht so schwer auch hier ein Geschenk zu finden. 
Aber auch dieses Mal verschwand ich relativ früh, einfach weil es viel zu frisch war um draußen zu feiern o: 
Und hab ich euch schon erzählt, dass ich Zeichenunterricht bei einer Frau namens Viktoria nahm? 
Ein gutes halbes Jahr (Februar-August) bekam ich die Zeichenbasics wieder eingetrichtert und holy war das eine lange ätzende Reise durch die Basics, doch ich glaube die „Therapie“ hatte angeschlagen und ich betrachtete die Kunst gar nicht mehr so mit „Das ist unmöglich zu zeichnen“ blabla xD 

juli

Auch am 1. Juli fand dann wieder eine Veranstaltung à la großes Zusammenkommen von Familie & Freunden statt.
Aber so langweilig war es dann nicht, nur ein wenig eigenartig und stressig so lange mit so vielen Menschen auszukommen.
Schule stand gut um mich, mir wurde mitgeteilt ich dürfte eine Klasse überspringen und direkt in der 10. Klasse (Schuljahr 16/17) einsteigen.
Ich wollte allerdings anstelle des Überspringens ein wenig Arbeitserfahrung sammeln, denn immerhin würde ich so das Praktikum in Klasse 9 nachholen.
Deswegen suchte ich mir dann auch einige Stellen raus bei denen ich ein Praktikum machen konnte. Es sollte 6 Monate gehen, ab September ein halbes Jahr lang. Ich freute mich :3
Aaaach und was mich noch freute: Fasy hatte mir dann mit einem halben Jahr Verspätung mein Geburtstagsgeschenk endlich verschickt gehabt 😀 

Der Typ ist manchmal echt vercheckt. 

Es folgten noch einige Zeichenstunden, die ich dann am Ende des Monats erfolgreich abschloss, allerdings war ich von felsenfester Meinung wieder mein eigenes Ding zu machen und daher den Unterricht abzubrechen.
An Kunst war ich aber trotzdem noch sehr interessiert, denn immerhin fuhr ich dann in diesem Monat auch nach Hamburg, half meiner lieben Katja bei Fotoprojekten, lernte etwas im Künstlerischen dazu und fuhr anschließend noch für wenige Tage (ca 3.) nach Berlin, an den Tagen guckte ich mir Kunstausstellungen an von Kunststudenten, das hatte mich tatsächlich doch ein wenig abgeschreckt ein Kunststudium später zu machen…denn das meiste was dort stand war reinster Abfall.
Was aber ganz sicher kein  Abfall war: die Filme „Smaragdgrün“ und „Pets“ jeweils mit Mama und meiner Kumpelblase hab ich die Filme gesehen und muss schon sagen: Die waren richtig gut!
Zwar ist Smaragdgrün ordentlich von den Büchern abgewichen, aber erzählt ganz auf seine Art und Weise die Story 😀
Und am letzten Tag des Monats haben Julyes und Ich es uns auf Fasys Teamspeaksever gemütlich machen. Mit Fasy schauten wir uns Baymax an und starben alle fast vor lachen. Anschließend guckten Julyes, Dino und Ich noch Totoro in den August hinein.
Kurz und Knapp: Auch der Juli zeigte, wie mega geil das Jahr 2016 sein kann!

august

Wie gesagt mit Dino und Julyes startete ich in den August, indem wir Totoro looki looki..äähh.. guckten! 
Um 4 Uhr morgens oder sogar später ging es dann glaub irgendwann auch mal ins Bett. 
Später machte ich mir dann große Gedanken um das Highlight des Monats: Die Gamescom stand an! 
Gemeinsam mit meiner Kumpelblase bestellten wir uns T-Shirts für die Gamescom mit unseren Lieblingscharakteren aus Fairy Tail und wir überlegten uns ein wenig was wir denn auf der Gamescom so sehen/spielen würden. Letztlich ließen wir uns dann doch nur überraschen. 
Ebenso überraschend war, dass Mama mir und Mifi jeweils das Spiel „Triforce Heroes“ holte. Wir spielten so viel und so lange, dass Kumpelblase dann auch sagte, dass er mitspielen wolle, daraufhin gönnte er sich das Spiel und wir waren nun ein ganzes Trio c: 
Ich bekam übrigens in dem Monat auch meine erste Spiegelreflexkamera, mit der ich ganz viel herumgeisterte und Fotos von jedem und allen schoss. 
Besonders viel Spaß hatte ich dann auf der Gamescom, weil ich dann mehr Motive hatte als nur öde Landschaften, aber es sollte sich ja auf der Gamescom nicht nur um meine Fotografie drehen: Ich war ja auch da um zu zocken! :3 
Und ja: Wir haben wirklich viele Spiele angetestet, die wir unz zum Teil auch selbst zulegten, aber das geschah ja nicht im August und daher auch nicht unbedingt relevant :3

Auch der August sollte wieder einen Geburtstag mit sich bringen, auf den Julyes und ich uns schon ein wenig freuten: Wir bereiteten den Geburtstag von Fasy vor und beschenkten ihn mit 3 besonderen Artikeln. 
Und es war auch wirklich lustig gewesen, dass wir ihn so sprachlos gemacht haben ‚-‚

Aber irgendwie sollte der Monat nicht nur postiv verlaufen, denn sowohl Mifi als auch Katja wurden in dem Monat operiert. 
Michelle am Fuß, Katja an der Nase. 
Bei beiden Operationen stand ich meinen #Schwesterherzen bei, zwar nicht direkt, aber mental und mit beiden Däumchen ganz fest gedrückt. 

Nachdem all das überstanden war, ließ ich wieder alles Positive auf mich zu kommen:
Mit Sarah und Pauli verbrachte ich einen letzten Spieleabend in diesem Jahr und ich  erhielt meine Zusage bei einem persönlichen Gespräch für das Praktikum als Fotografin und Bildbearbeiterin für ein halbes Jahr (daraus wurden aber nur 2 Monate ^_^) 
Also: Der Monat hatte es in sich!

september

Im September trat ich dann am 7. September mein Praktikum an, Julyes hat mir sogar extra ein Bild gemalt, damit ich nicht so nervös bin ^-^und ja, mein erster Tag war wirklich cool  und in dem Monat passierte auch so viel, dass ich das Bloggen leider nach und nach wieder vernachlässigen musste 😦 
Meine Arbeitszeiten war zum Teil crazy, really really crazy und ich kam nicht drauf klar, dass mir so viel Freizeit genommen wurden xD 
Trotzdem ließ sich ab und an dann doch bisschen Zeit für TriForceHeroes finden, denn Julyes hatte sich das Spiel auch geholt ❤ 
oder eben Zeit finden um ins Kino zu gehen, denn gegen Ende des Monats gingen wir in Findet Dorie und ich hab den Film sooo geliebt*-*

oktober

Das Bloggen wurde absolut vernachlässigt, aber das hatte seine Gründe:
ich entschied mich wieder zur Schule zu gehen, anstatt das Praktikum fortzuführen. 
Somit fehlten mir 2 Monate Schulstoff, aber das sollte ich dann in der 2. Herbstferienwoche nachholen können, denn ja, ich hatte nur eine Ferienwoche, dank der Kündigungsfrist konnte ich erst ab dem 17. Oktober entlassen werden :3

Ich war wirklich dankbar für die Erfahrungen, die ich gesammelt hatte, während der Praktikumszeit, aber ebenso wusste ich durch diese Zeit, dass ich nicht so gut mit Kunden umgehen kann ‚-‚ Weil ich da noch ein wenig zu ängstlich und scheu bin. 

Schule ging eigentlich ganz klar, aber auch nur mit der Hilfe von Pauliina und Sarah, weil die mir viel und oft Nachhilfe geben mussten. 

Übrigens kam noch eine Freundin aus Österreich zu Besuch und gemeinsam mit 8 weiteren Freunden machten wir ganz Düsseldorf unsicher ein ganzes Wochenende lang c: 
Ach und ehe ich es vergesse: Eine Bekannte von uns hatte mir einen Ombré verpasst, da ich unzufrieden mit meinen Haaren war, die sahen einfach viel zu langweilig aus c:
Jetzt verläuft mein schönes Nussbraun (ehrlich gesagt kein Plan ob das Nussbraun ist, aber ich sag das jetzt!) in ein dunkelblond :3

november

Nicht so glücklich startete ich in den November, ich lag krank im Bett mit Bronchitis und Mandelentzündung/Angina und war froh überhaupt noch irgendwie Luft zu bekommen. 
Doch es wurde noch schlimmer: Mein Charger Jay Jaaay war auf Klassenfahrt und ich hatte noch mehr Grund mich zu langweilen :c

Ich schlug schließlich meine Zeit zum Teil tod, indem ich Just Dance 2017 an der PS4 spielte, die ich neu bekam oder eben Alicia Online am Laptop (was übrigens immer noch eines der coolsten Spiele ist, die ich im Jahr 2016 gespielt habe!) 

Und als ich schließlich wieder gesund war, ging für mich der Schulstress weiter, der aber mehr in Spaß umgewandelt wurde, dadurch dass mir Pauli und Sarah in jedem Fach Nachhilfe gaben und es spannend gestalteten.
Wir verbrachten so gut wie jeden Tag nach der Schule gemeinsam und abends wurde ich dann entweder von den beiden nach Haus gebracht oder meine Mama holte mich ab. 

Auch wurde ordentlich im November gefressen.
Mit Kumpelblase, seiner Mama, meiner Mama und Mifi, waren wir ordentlich beim Italiener mampfen und anschließend gönnten wir uns ein heißes Getränk nach Wahl bei McCafé und dort fand ich dann das Beste Getränk in diesem Jahr: Hot White Chocolate 😀

Und natürlich gab es in diesem Monat auch wieder einen #Ladekabel-Moment ❤ 
Richtig romantisch haben wir uns gemeinsam mit Tee vor den Laptop gehockt, haben an unseren Adventsprojekten gebastelt, haben uns ordentlich abgelenkt und schließlich am Sonntag das Ritual eingeführt einen Film zu looken c: 

dezember

Und dann gab es ja noch diesen Monat, hauptsächlich verbrachte ich meine Zeit damit Fotoaufträge anzunehmen, zu lernen, fürs Adventsprojekt zu schuften, shoppen zu gehen und meiner Julyes ein awesome Geschenk zu packen xD 
Aber um ehrlich zu sein, über den Dezember konntet ihr bereits gestern schon soviel lesen, dass ich euch lieber dahin verlinke
kurz un knapp: Ich hatte ein schönes Weihnachtsfest, bin super gut in die Ferien gestartet und bin froh, dass meine Ladekabelschaft zu Julyes noch immer ganz ohne Wackelkontakt ist c: 
Auch Mamas Geburtstag war super schön und deswegen schließ ich mit einem tränenden als auch lachenden Auge das Jahr 2016 ab. 


Meine lieben Leute: 
Wir verlassen nun 2016 und erhoffen uns, dass 2017 super wird.
Aber das solltet ihr ja auch schon wissen, dass wir es allein in der Hand haben wie es wird.
Lasst und 2017 genauso rocken wie dieses Jahr!

Wir lesen uns im nächsten Jahr:
Eure Elfi. 

58162.png

Tschüss Dezember 2016!

301216-2.png

Es ist zwar noch nicht der allerletzte Tag in diesem Monat, aber die Memories müssen einfach auf heute verschoben werden damit ich morgen meinen Jahresrückblick posten kann :3 

Doch bevor wir uns dem ganzen Jahr widmen, widmen wir uns mit letzten Zügen dem Dezember in diesem Jahr. 

Und meine Güte: In diesem Monat ist SO VIEL passiert!

dezmem16.png

Snow_lila.pngLeider fing der Dezember damit an, dass ich noch ein wenig kränklich war, nach einer abartigen Migräne und #Kleinkotzi-Zeiten, fühlte ich mich dann doch irgendwann wieder fit genug um mit Freunden auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. 
Gemeinsam mit Pauli und Sarah haben wir uns erst auf dem Weihnachtsmarkt die Bäuche vollgeschlagen (ok ich hatte nur einen Kakao ..) und anschließend haben wir uns im Einkaufscenter gemütlich gemacht, weil es da eindeutig wärmer war als draußen zwischen all den vielen Menschen.

Snow_lila.pngNeben dem vielen Schulstress, Vorbereitungen auf die letzten Arbeiten und Referate in diesem Schuljahr, habe ich dann noch ein paar Fotografen-Aufträge angenommen um mir die Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke für meine Liebsten zu leisten. 
In 2 Wochen waren das glaube 2-3 Aufträge, klingt nicht viel waren aber letzten Endes über 200 Fotos die retuschiert werden mussten. 

Snow_lila.pngSchließlich stand dann Julyes Geburtstag an.
Tage zuvor (ca. 3. Dezember) hatte ich mir von meinem ersten Auftragslohn, in der Stadt einen chilligen Tag mit meinem besten Freund gemacht um für Julyes das puuuurrrfecte (Bitte Bujo-Geräusch vorstellen) Geschenk zu finden :3
Hatte mir zwar schon lange Gedanken dazu gemacht was ich ihr schenken will, aber die Läden müssten es ja auch bieten. 
Und tatsächlich ich fand den Pulli für Julyes, den sie sich seit Prag wünschte (den ich übrigens auch habe #Ladekabel) in ihrer Größe ^-^…Auch wenn ich dafür 3 New Yorkers abklappern musste xD
Anschließend noch Handschuhe mit Smartphonetouchfunktion und ihre liebsten Kelloggse: Cookie Crisp.
All das packte ich in einen Karton und schrieb noch den ein und anderen lieben Brief dazu, um ihr zu zeigen wie viel Glück und Gesundheit ich ihr für das neue Lebensjahr wünsche.

Ich dachte mir irgendwie dass es zu wenig sei, also zeichnete ich noch an diesem Tag ein Bild für sie fertig, was ich allerdings nicht mit ins Paket packte. 
54f012ab93

Das dumme an diesem Paket aber war, dass es dank der dummen DHL zu früh ankam und einen Tag vor Julyes Geburtstag, am 7., bei ihr Zuhause landete und von ihrer Mama angenommen wurde >_< 
Es tat mir in dem Moment schrecklich leid und für einen kurzen Moment bereute ich die Aktion auch,..aber ich wollte ja nur eine Freude bereiten.
Zum Glück nahm die Mutter es nicht allzu schlimm auf.. bin da schon froh drüber ^-^

Snow_lila.pngIch bestellte mir außerdem am Abend 8. Dezember #FinalClash-Merch, um genauer zu sein, einen Longsleeve in schwarz mit blauen Streifen an der Seite, wobei die Ärmel nochmal Extralong waren :3
Als dieser dann bei mir ankam (20.Dezember) musste ich dann feststellen, dass der Longsleeve selbst in XS bei mir aussah wie ein Kleid 😀 

Snow_lila.pngAlle Adventssonntage erschien hier bzw auf YouTube auf meinem Channel ein AMV, diese entstanden immer von Samstag auf Sonntag mit Julyes gemeinsam. 
An diesen Abenden bzw Nächte, haben wir uns ziemlich viel abgelenkt mit dummen Krams, haben Tee getrunken und uns über alles mögliche unterhalten. Das waren schon coole Abende c: 

Snow_lila.pngZudem hatten wir uns vorgenommen jeden Sonntagabend einen Film zu gucken um die Woche chillig ausklingen zu lassen ^-^

Snow_lila.pngAm 15. Dezember war es mal so wieder soweit, dass ich bei Sarah hockte, mich über die Themen in der Schule aufregte, teilweise Nachhilfe bekam und mir dann noch Locken gemacht wurden. 
Sarah war an diesem Tag einfach in Stylingstimmung und ich muss schon sagen, das sah sooo nice aus*-* 

Snow_lila.pngAm 18. Dezember hab ich dann mit Mama und Mifi Kekse gebacken, nachdem wir einen blöden Termin hatten, das war cool c: 

Snow_lila.pngImmer und immer näher rückten die Ferien, doch bevor ich in Ruhe in die Ferien starten konnte, musste ich die letzten 3 Tage Referate und ähnliches überstehen ._.

Snow_lila.pngSchließlich konnte ich dann doch in die Ferien starten!
Am letzten Schultag war dann abends noch bischen Partypartystimmung aufm Weihnachtsmarkt mit einigen Freunden c: 
Nachdem wir uns im Einkaufscenter was zu essen gegönnt hatten, haben wir dann noch Quarkbällchen aufm Xmasmarkt geholt.
Die waren richtig gut!

Snow_lila.pngDann mussten aber auch schon die letzten Weihnachtsgeschenke geholt werden. 
Mifi holte ich mit Mama gemeinsam die 3 Bibi und Tina Filme auf DVD.
Zudem holte ich noch einen neuen Badeanzug für sie von Adidas (sie ist ne echte Wasserratte und geht mega gern schwimmen, allerdings ist ihr alter echt Schrott gewesen)
Und daaazu holte ich ihr noch n Heft zum Kritzeln und Gelstifte mit so ner Metalldose, damit sie die auch ja nicht verliert xD
Mifi und ich gingen dann später auch nochmal zu 2. in die Stadt und bastelten Mama ein hübsches Silberarmband :3
Dazu bekam sie noch hübsche Fotos von uns eingepackt in nem tollen Bilderrahmen.
Ebenso bekam sie von mir noch ein Notizbuch, weil sie nie weiß wohin mit ihren ganzen Gekritzel, was sie meistens auf PostIts schrieb. 
Waldi und Mamas komischer neuer Freund bekamen jeweils son Männer-Duschset von Axe und Dove von uns geschenkt. 
Wir waren echt nicht einfallsreich xD

Snow_lila.pngAm 24. gingen wir dann noch ganz ganz mutig am Vormittag Essen und Trinken einkaufen, aber das ging alles voll in Ordnung, kaum einer kam auf die Idee einzukaufen. Hatten vermutlich alle Angst vor langen Schlangen an der Kasse 😀 

Snow_lila.pngBescherung war lustig und spannend. 
War mal was Neues. Auch wenns wirklich schade war, dass Katja nicht kommen konnte. 

Snow_lila.pngDer 1. Weihnachtstag,also der 25., sollte ein kreativer Entspanntag für mich sein.
Ich erstellte eine Arbeitsproben-Mappe und schaute gemeinsam mit Julyes währenddessen 3 Barbiefilme, schlürfte Tee und fraß Popcorn und Nimm2 in mich rein.

Snow_lila.pngIrgendwie kamen wir auch wieder auf den Blödsinn wieder Fiesta spielen zu müssen und ja…momentan leveln wir wieder unsere Nemos ‚-‚ 
Zumindest wenn sich die Zeit und Lust dazu findet.

Snow_lila.pngMamas Geburtstag stand am 28. vor der Tür, doch vorher musste nach dem ganzen Weihnachtsstress mal wieder eingekauft werden.
Die Stadt war brechend voll, aber hey ich hab Geburtstagsgeschenkideen schonmal für meinen Geburtstag sammeln können 😀 
Für Mama haben wir natürlich auch wieder supertolle Geschenke rausgesucht c:
Erstmal ein neues Teeservice, 
dann noch ein Kuchenglas (Glas gefüllt mit Zutaten für einen Kuchen)
und ein Einmachglas zum Verschließen, indem sich 51 Zettelchen befanden, auf denen nur Nettes über Mama stand ❤ 
An Mamas Geburtstag selbst backten wir noch 2 Kuchen.
Einen kleinen Straciatellakuchen (Vanille mit Schokoflocken), übergossen mit Schokiglasur und übersät von Gummibärchen und Smarties.
Und einen großen Schokokuchen, der luftig leicht war, mit Puderzucker bestreut. 
Zusätzlich gab es dann noch als „normales“ Essen Wraps. :3 
Mama war ziemlich happy über ihre Geschenke und zum ersten Mal hatte man das Gefühl, dass sie es nicht so schlimm findet Geburtstag zu haben. 

Snow_lila.pngGestern kam ich wieder ein wenig in Zeichnerstimmung, neben den ganzen Bibi und Tina Soundracks die ich mir reinzog, ließ ich meiner kreativen Seele freien Lauf über das Blättchen Papier c: 
Vielleicht schaff ich das ja irgendwann mal hier zu präsentieren… ich garantier aber nüchts!

Snow_lila.pngUnd heute waren wir dann im Kino.
Wir haben uns Vaiana angeschaut und der war soooo unglaublich krass awesome*-*
Empfehlung over 9000!
GUCKT IHN EUCH AN!!! xD


Aber mehr gab es dann diesen Monat auch nicht.
Das war vermutlich einer der längsten Memories in diesem Jahr, aber passiert :3
Ich freu mich schon auf das kommende Jahr, auf die Monatswünsche und Memories, die noch folgen werden, denn irgendwie erfüllt das mein Herz noch einmal zu reflektieren was überhaupt abging c: 

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Dezember. Wir lesen uns morgen wieder, wenn es dann heißt Abschied von 2016 zu nehmen. 

301216-1