August, du lieber August!

hi.png

Der August steht an,
erneut 31 Tage mit hoffentlich vielen Ereignissen und Erlebnissen,
doch bislang weiß ich nur recht wenig, was so ansteht und was mich erwartet.
Dieses Mal muss ich mich echt überraschen lassen, aaaaber das was ich ja schon weiß, kann ich ja mit euch teilen.

augustplaene.png

  • Den ganzen Monat wird hart geworked, das einzige was mir bleibt sind die Wochenenden ❤ und die Zeit nach Feierabend.
    Diese werd ich voraussichtlich immer mit Mifi und Noshi verbringen, denn meine liebe Kumpelblase kommt, ab dem 6. August 3 Wochen zu mir, da er Urlaub hat. 
    Zwar ein wenig doof, dass ich nicht auch frei habe, aber da lässt sich nichts dran ruckeln ‚-‚
  • Doch bevor Noshi zu mir fährt, fahr ich vorher zu ihm, denn wir sind am 5. August zum Essen eingeladen und planen einen netten Filmeabend mit viel Popcorn und vielen Filmen :3
  • August ist Feuerwerkszeit, zumindest in Animal Crossing. 
    Da werde ich hoffentlich dann auch den ein oder anderen Abend mit Julyes verbringen. Immerhin ist Sonntag sowieso Plastikabend-Time ♥
  • Am 25. und 26. August bin ich auf der Gamescom mit Noshi. 
    Zwar kann ich freitags erst später anreisen, weil ich vorher noch am arbeiten bin, aber das ist halb so wild, denn dafür sind wir samstags den ganzen Tag da und gehen nach der Veranstaltung Kumpir essen. Yaaay!
  • Am 29. werden die ersten 3 Folgen von Fairy Tail mit der deutschen Synchronisation in den deutschen Kinos released. Ganz klar bin ich mit am Start! (Auch wenn ich am  Morgen darauf wieder zur Arbeit muss ;_;)
  • Außerdem steht am 31. August noch Mifi’s 12. Geburtstag an. Brauch noch paar Geschenkideen, aber ich lass mir was einfallen c: 
    Zusätzlich hab ich an dem Tag auch noch meine Einschulung an dem Berufskolleg für Gestaltung und Technik ~ huiuiui das wird spaßig. Hoffentlich.
  • Nicht zu vergessen: Irgendwann diesen Monat kann es sein, dass ich erneut in den Movie Park fahren werde mit ein paar Friends, weil wir uns schon so ewig lange nicht mehr gesehen haben!

Ich dachte wirklich, ich bekäme nicht ganz so viel Text hin sondern nur die Hälfte davon. Wie ihr aber sehen könnt, steht nicht sonderlich viael an und auch nichts wirklich weltbewegendes ;-;
Deswegen muss ich mich einfach mal überraschen lassen.

Dann mal auf einen netten August!

Bye.png

Werbeanzeigen

Juli Memories 2017

hi

Ein weiterer Monat ist zu Ende gegangen und jetzt sind es nur noch knapp 5 Monate und das Jahr 2017 wäre vorbei. 
Bislang war das Jahr recht okay. Nicht wirklich überragend. Bloß okay. 
Der Juli hingegen war eine reine Achterbahnfahrt. Ich war zwar in keinem Freizeitpark, aber mein Leben wurde drölffach auf den Kopf gestellt. 

Wo fängt man da bloß an? 

juli

  • Der Monat startete damit, dass ich noch bis kurz vor vier Uhr morgens mit einer Freundin und einem Freund League of Legends spielte. Wir wollten eigentlich bereits um Mitternacht aufgehört haben, aber auf ein Spiel folgte das Nächste und so ging es halt immer weiter. Bis wir beide einfach des Todes müde waren. 
    „Ausgeschlafen“ ging es dann zu Noshi, wie so jeden Samstag.
  • Am 2. Juli gab es wieder einen netten Plastikabend mit dem Film „Nausicaä aus dem tal der Winde“ oder wie Julyes und ich ihn auch nennen „funxD“ 
    Allerdings fand ich den Film ein wenig langweilig. Das Einzige, was mir gut am Film gefallen hat, war Teto, das kleine flauschige Wesen, das Nausicaä (was ist das für ein Name?) am Anfang in die Hand gebissen hat. Braves Teto.
  • Am 3. folgte dann auch schon ein weiteres Vorstellungsgespräch. Ich hatte bereits im Juni dort eins gehabt und der Chef war so begeistert von mir (warum auch immer) sodass ich in die engere Auswahl kam und somit auch zu einem Rundgang bzw einem 2. Vorstellunsgespräch eingeladen wurde. 
    Das Gespräch hatte ich allerdings nicht mit dem Chef, sondern mit einem Mitarbeiter, der selbst gerade mal 2 Monate dort tätig war. Er war nicht ganz freundlich, war sehr skeptisch und rümpfte die Nase, da er dachte, ich wäre die Art von Mädchen, die sich nicht gern die Finger schmutzig machen. Uff.. Vorteile incoming! 
    Das Gespräch lief demnach auch eher schleppend und ich war froh wieder raus zu gehen. 
  • Allein weil der Termin so komisch verlief, musste ich mich einfach noch bei weiteren Plätzen bewerben und so kam es dazu, dass ich, während ich auch noch Julyes bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz half, mir selbst einige Stellen raussuchte und gleich anschrieb.
  • In dem Zeitraum startete dann bei mir auch schon die Handwerkliche Zeit, denn ich arbeitete an der 4. Kritzelpost :3 
    Das Thema hat mich besonders happy gemacht (Werdet ihr dann noch sehen!)
  • 7. Juli… eigentlich sollte ich nur meinen Abschluss feiern, aber dann kamen da noch die Vorfälle vom G20 Gipfel zwischen und eine bittere Absage. 
    Ja, mein Gespräch von vor wenigen Tagen, lief scheinbar nicht sehr gut.  ;-; Ich war einfach am Boden zerstört.
  • Das Wochenende (8. & 9. Juli) war Noshi diesmal bei mir. Ich lud mir wieder Pokémon Go runter und wir mussten den Haushalt schmeißen, weil Mama in Lüdenscheid war. Also sind wir auf dem Weg zum Einkaufen (und natürlich zurück) an paar Pokéstops vorbei gekommen.
    Doch bereits Samstag Abend kam Mama wieder heim, weil sie sich auf dem Seminar sehr unwohl fühlte.
    So konnten wir dann Sonntag auf dem Family & Friends Day 2017 von Zalando sein. Mama zeigte uns ihren Arbeitsplatz, Mifi und Ich ließen uns Glitzertattoos auf die Schulter machen, ich stellte einen Rekord beim Rodeo/Bullenreiten auf und zusammen ließen Mama, Mifi, Noshi und ich uns auf einem lustigen „Wanted“-Foto verewigen.
    Das war ein echt tolles Ereignis ❤
    (Film für Plastikabend war übrigens: „Hilfe! Wir sind offline!“)
  • Viel passierte die folgenden Tage eigentlich nicht. Ich besorgte lediglich, an einem verregneten Tag, Julyes Geschenk für den Tag der Freundschaft, ging mit Mama in die Bibliothek und begleitete sie zum Friseur. Am selben Abend noch, spielten Julyes und ich zum ersten Mal gemeinsam Alicia Online und ich brachte sie dazu vollkommen addicted zu werden. Auch Noshi spielte die Tage mal mit. Das war echt klasse.
  • Am darauffolgenden Wochenende ging ich mit Noshi ins Kino und wir haben uns „Ich einfach unverbesserlich 3“ angeguckt. Minions Winions ~
    Der Film war super lustig und ich war doppelt so happy, denn bereits zuvor am Morgen hatte ich doch noch die Einladung zum Probearbeiten erhalten.
    Von genau der Firma, die mir eine Woche vorher eine Absage zuschickte. #GutesKarma
    Sonntag stand dann für den Plastikabend eine Folge „Horseland“ mit zusätzlicher Partie Alicia Online an. 
  • Und dann startete auch schon meine Probearbeit-Woche.
    Sie war irgendwie anstrengend, aber auch gleichzeitig richtig toll.
    Die ersten 2 Tage brauchte ich echt viel Zeit um aufzutauen und auch mal mit den anderen zu reden, aber kaum hatte ich Anschluss verging die Woche wie im Flug. 
    Auch betätige ich mich ordentlich sportlich, denn ich fuhr nicht nur fast jeden Tag knapp 20 km mit dem Fahrrad, sondern ging auch als Ersatz zum Ballett zum Fitness. (Nur das Wetter hätte ein klein wenig Fahrradfreundlicher sein können ;-;)
    Am Ende der Woche stand fest: Ich hab die Stelle bekommen ❤ 
  • Leider fiel dank dem Wetter am Sonntag, den 23., nicht nur mein Strom aus, sondern auch der Plastikabend mit Julyes v_v
  • Zwischen dem 24. und 31. Juli hatte ich also eine Woche Pause um mal mit meiner Familie mal was zu unternehmen. Dass damit 2 Tierarztbesuche anstanden, hätte keiner ahnen können. 
    Mia brachte Flöhe mit nach Hause und Spike biss sich darauf sein linkes Hinterbein wund. 
    Den Flöhen musste einfach  die Hölle heiß gemacht werden :c
    Also mussten wir an Mamas freien Tag die Wohnung für rund 3 (daraus wurden 4 Stunden) die Wohnung „evakuieren“.
    Samt Tieren sind wir also spazieren gegangen, während in unserer Wohnung eine Flohbombe für Sicherheit und Ordnung sorgte ^_^
    Die Flöhe waren alle weg, die Tiere wurden alle komplett verarztet und versorgt und endlich gab es mal einen Tag, an dem wir alle mal komplett abschalten konnten und gemeinsam was unternehmen konnten. #SpontanerFamilienausflug
  • Letzten Freitag kamen dann auch endlich meine neuen Sportsachen an, die ich bei Zalando bestellt hatte.
    Somit bin ich umso motivierter Fitness zu machen und hab auch allgemein jetzt wieder gute Sportkleidung (Komischerweise alles von Nike °-°) 
  • Am Samstag hab ich dann mit Noshi endlich die Serie „Mako“ beendet. Auch wenn’s bisschen sad ist, dass wir jetzt keine Alternative haben. 
    Wir haben es zwar mit „Little Witch Academia“ und „Degrassi“ versucht, aber Noshi mag beides nicht so dolle~
  • Sonntags ging es dann auf die Chizuru (eine kostenfreie Anime/Manga Convention )mit 3 weiteren Freunden. 
    Wir sind echt früh aufgestanden um uns um 11 Uhr mit den Leuts zu treffen und sind dann gemeinsam zur Chizu gegangen. Hauptsächlich haben wir nur auf einer Wiese gechillt, Selfies und Fotos gemacht, uns ein Dancebattle sowie ein Fan-Theaterstück angesehen und zu guter letzt sind wir zu Mecces. Bei Mecces haben wir uns dann nen Milkshake gegönnt und fix ging es nach Hause, denn ein Plastikabend stand noch an. Diesmal erneut mit Horseland ❤ 

goals juli

Besonders großartig in diesem Monat war einfach das Zalando Family & Friends-Fest.
Ich hab es so unglaublich genossen mit meiner Familie etwas zu unternehmen und ich fand es so mega cool, den Arbeitsplatz von Mama mal kennen zu lernen.
Außerdem war es doch irgendwie echt nice, dass Julyes und ich quasi zeitgleich einen Arbeitsplatz gefunden haben, mit dem wir uns kleine Träume verwirklichen ❤ 

Und auch wenn das jetzt nicht im Rückblick stand: 
ich habe jetzt ein weiteres Cosplay in meinem Schrank und zwar eine Fanversion von D.VA aus Overwatch.
Mir fehlen nur noch die richtigen Accessoires ;-; die müssen nämlich auch noch gebastelt werden!

Zwar kein Goal, aber eine vermutlich wichtige Nachricht: Wir haben die Kawaiibox abbestellt. Vorerst gibt es erstmal kein Kawaii-Unboxing mehr. Sorry, not sorry ‚-‚
Und auch Bilder kann ich diesmal wieder keine zeigen, denn alle Bilder in diesem Monat waren ausschließlich für die Kritzelpost bestimmt :3 


That’s it! 
Irgendwie kommen mir die Throwbacks/Memories immer länger vor o_o Holy moly~Wo das wohl noch enden wird? Ich weiß ja nicht.

Finden wir dann wohl noch heraus, doch bis dahin verabschiede ich mich von euch. 
Eure Nutyes!

Bye

September Memories 2k16

300916-1.png
Hossa ihr lieben. 

Hab mich zwar so gut wie den ganzen September nicht blicken lassen, dafür ist aber eine ganze Menge passiert ^-^

Was das alles war könnt ihr genau jetzt lesen.
Willkommen zu…
sept16

  • Mein September startete erstmal damit, dass ich eine Menge Stuff erledigen musste
    Koffer packen, wichtige Zettelwirtschaften an irgendwelche Ämter geben. Dies das :c
  • Der 3. und 4. September sollte dann mein letztes Wochenende vor meinem Praktikum werden und das haben wir dann genutzt um den Samstag also den 3.9. ins Toverland in Venlo zu fahren :3 Das ist ein Freizeitpark der megaaa nice ist! 
  • Am 7. startete dann mein Praktikum.
    Mit einer Menge Bedenken entpuppte sich dieses als reiner Spaß^-^
    ich hab quasi meinen Wunschberuf gefunden, aber leider scheint das Glück schon bald zusammenzubrechen, da es da einige Kleinigkeiten an dem Studio gibt, die mich und alle anderen Mitarbeiter sehr stört o:
  • Allein diesen Monat habe ich 104 Stunden gearbeitet, daher blieb mir eigentlich auch nicht viel Zeit für Freizeit außer mal paar Tage hier und da innerhalb der Woche °-°
    Wie zu erwarten waren meine Wochenendtage meist nur recht kurz.
    Samstags musste ich meist beim Praktikum sein und aushelfen und Sonntag war frei c:
  • Schließlich bestellten KB und ich irgendwann ein Boxspringbett sowie eine Wohnwand, sodass wir in den letzten Tagen viel Chaos hatten °-° 
    Erst mussten wir den Sperrmüll bestellen, dann den Transporter ~
    Jedenfalls hab ich jetzt ein awesome Zimmer! 
  • Ich hab mit One Piece angefangen! Und bin schon bei Folge 15! xD 
  • Mit Jules und Kumpelblase hab ich den Monat ein wenig TriFroceHeroes gespielt und wir sind fast fertig geworden mit allen Maps ~ 
    wäre da nicht Diva KB .-. 
    Wir schaffen das schon noch :3
  • Ich war am Donnerstag den 29.9. im Kino! Und hab Findet Dorie geguckt ~
    Jetzt bin ich mit noch mehr Insidern gefüllt xD
    Kuschelparty!

Irgendwie gab es diesen Monat eine Menge und irgendwie auch nicht, unbedingt spannend war es bei mir nicht o: aber das wird sich im Oktober bestimmt ändern.

Eure Elfi♥

300916-2.png

In einer Welt, in der Photoshop regiert.

89161
Dat Englischfehler in der Begrüßung…autsch xD …leider zu spät bemerkt

Holy Moly (neues Lieblingswort-reim-gedöns?!) die letzten 2 Arbeitstage gingen rum wie im Flug! 
Und holy moly ~ ich wusste tatsächlich nicht, wie ich diesen Artikel nennen sollte,k daher sieht der jetzt voll kreativ aus, aber irgendwie auch nicht 😀

Jedenfalls wollte ich euch mal über diese Welt berichten, in der eben Photshop regiert: mein Arbeitsplatz. 

Wie schon mehrmals erwähnt (manche lesen ja nicht alle meine Artikel) habe ich am Mittwoch (also gestern) mein Praktikum als Fotografin und Bildbearbeiterin für mind. ein halbes Jahr angetreten, da ich ein Schuljahr überspringen konnte – dieses Angebot aber abgelehnt hatte und mir dieses Praktikum als Alternative rausgepickt habe. 
(Nachdem halben Jahr sollte ich eigentlich wieder wie gewohnt die Schulbank drücken) 


tag1_mittwoch

An meinem ersten Arbeitstag war ich üüüüberpünktlich, das lag aber daran, dass ich keine andere Zug/Busverbindung hab die um ganz ankommt. 
Achja: Meine Arbeitszeit begann um 12 Uhr und ich war um 11:45 da,
völlig nervös drückte ich die Klingel an der Eingangstür.

Es dauerte einen Moment, als mir dann endlich eine junge Frau die Tür öffnete 
„Hallo ich bin die Praktikantin“ waren meine ersten Worte, daraufhin wurde ich von Carina (der jungen Dame) ins Studio hereingebeten, ebenso lernte ich die Stylistin kennen (Namen vergessen. wooohooo!) und direkt wurde ich an den Schreibtisch gebeten, ich sollte Carina dabei zusehen, wie sie die Fotos der letzten Wochen/Tage bei Lightroom und anschließend Photoshop bearbeitet hatte.

Das erste was mir auffiel: sie arbeitete nicht mit Maus sondern mit einem Grafiktablett! Richtig nice! 😀

Wenig später traf auch mein Chef ein, er erzählte mir, dass es für den Anfang besser sei, dass ich nur zuschauen würde, er erwähnte aber auch, dass es durchaus langweilig werden könnte, das machte mir aber nichts, da ich es eh mag erstmal zuzugucken xD

So gegen 14 Uhr traf dann die erste Kundin ein,
Die Visagistin/Stylistin, Carina und Ich setzten uns mit der Kundin an einen Tisch auf denen Zeitschriften und Modelmappen lagen, wir fragten sie was für ein Shooting sie geplant hatte und die Stylistin fragte ebenso wie sie ihre Haare gerne gestylt haben würde c: 
Danach hing die Stylisten mit der Kundin am Schminktisch ab und hübschte sie übelst auf, während Carina und Ich mit anderen Bildern beschäftigt waren.
Retuschieren war einfach quasi nonstop ein wichtiges Thema ~
aber nicht nur Retusche war wihtig, auch die Sättigung und andere Farblichkeiten wurden angepasst :3 Naja Bilder bearbeiten eben. 

Nach gut 25 Minuten wurden wir dann von der Stylistin gerufen: Die Kundin war fertig und die Stylistin hatte quasi Feierabend, da es auch die letzte Kundin an dem Tag war. 

Zuerst plazierten Carina und Ich für das Shooting eine kleine weiße  Sofalounge auf dem „Hauptset“ (bestehend aus einem weißen Hintergrund und weißem Boden)
dort ließen wir die Kundin drauf posieren, indem sie sich seitlich drauflegte und sich mit dem rechten Arm an der Lehne abstütze oder sich durchs Haar fuhr ~
Nach ungefähr 20 Fotos verlegten wir das Shoot zum nächsten Set, auf ein kuschlig großes weißes Bett mit einem verschnörkelten Metallgestell (schwer zu erklären)
auch hier musste sie wieder posieren, anschließend dann vor einem knatschpinken Hintergrund in ihrem knatschpinken Kimono während sie von dem großen Ventilator durchgepustet wurde und anschließend vor einem schwarzen Hintergrund mit gelbem Licht  um Silhouettenfotos zu schießen. 

Mit insgesamt 300 Fotos waren wir dann fertig. 
Die Bilder wurden dann auf den PC geladen und die Kundin durfte sich ihre Bilder aussuchen, die sie gerne ausgedruckt wollte.
Von 300 blieben zunächst 30 über, davon dann nur noch 12 und von diesen 12 suchte sich die Kundin ihre 6 liebsten aus. 
Auch wenn sie relativ viel zu meckern hatte, war ich doch schon froh, dass sie überhaupt welche Fotos mitnahm bzw bestellte, da sie echt unglaublich viel genörgelt hatte.
Aussagen wie „Woah da seh ich fett drauf aus!“ oder „Oh Gott, ich seh so aus als hätte ich gekifft“, aber auch „Ich hab mega die Augenringe“ ließen mich kalt, schlimmer wär es natürlich gewesen wenn sie die Fotografin oder mich bemeckert hätte 😀 

Nach dem Auftrag kam eine weitere Kundin rein, die ihre Bilder von vor zwei Wochen abholen kam, sie schaute sich die Bilder durch und verließ schließlich zufrieden das Studio.
In der restlichen Zeit bearbeiteten wir weiterhin Bilder und schwärmten über Hunde °-° 

Zu guter letzt kam nur noch ein Kunde rein, der die Fotos seiner Frau abholen musste. 
Um 18 Uhr war dann Schicht im Schacht für mich ^_^
Carina blieb noch im Laden bis 20 Uhr und machte Bilder fertig.
Mein Chef brachte mich zum Bahnhof und erteilte mir einen letzten Auftrag für den Tag: Ich musste einen Briefumschlag einwerfen gehen~
das hatte ich dann schnellstens erledigt und fuhr dann in aller Ruhe wieder zu KB der schon auf mich wartete :3 

tag2_donnerstag

Mein zweiter Arbeitstag fing wieder um 12 an und erneut war ich eine Viertel Stunde zu früh dran, aber das machte nichts, denn der Chef war da und konnte mir die Tür öffnen c: 
Der saß noch in einer Besprechung mit einer schwangeren Kundin, die zuvor bei ihm ein Babybauchshooting gemacht hatte.
In der Zeit in der er am talken war, konnte ich also noch ein wenig am Handy chillen und mir durchlesen, was auf Twitterus so abging. 

Als die Kundin das Studio verließ, passierte das unglaublichste ever: 
Der Chef legte vor mich  CD-Hüllen und CD-Rohlinge auf den Tisch und gab mir die Aufgabe Kunden-Fotos auf die CDs zu brennen, an sich kein Problem, wäre da nicht die Sache gewesen, dass er das Studio für eine 3/4 Stunde verließ um eben mal nach Hause zu fahren um etwas zu erledigen. 
Ja,werte Leser: ich war auf mich allein gestellt! xD 
Ungefähr 15 Kunden-Alben waren das die ich auf 15 CDs packen musste, war relativ easy, wäre da nicht die Tatsache dass ich anfangs mit Mac gar nicht klar kam, aber ja gut – ich hatte immerhin sogar die Erlaubnis gehabt währenddessen (also während dem Brennvorgang zu „surfen“) also öffnete ich fairyloads um den Manga zu lesen und YouTube um Musik zu hören c:

Ich war unglaublich froh, dass keiner in der Abwesenheit des Chefs anrief, denn so konnte ich in aller Ruhe die Musik laufen lassen xD 

Nach einer 3/4 Stunde war ich mit 11 CDs fertig, Chef hatte daran nichts auszusetzen und ich durfte weiterhin die letzten 4 Aufträge machen ~
danach wurden Bilder bearbeitet und er erklärte mir Schritt für Schritt was wichtig ist und was typische Anfängerfehler wären.
Allgemein unterhielten wir uns viel über YouTube(r), Animes, Serien, Fotografie und machten uns über manche Gesichter von Kunden lustig (Das soll jetzt nicht gemein klingen, aber ehrlich, manche Bilder sahen zu ulkig aus :D) 

Zu guter letzt war dann mein Arbeitstag um 16 Uhr beendet. 
Grund dafür: gutes wetter sollte man genießen! 
Erneut wurde ich zum Bahnhof gefahren und wir haben uns über VR-Brillen unterhalten, dass wir die nice finden würden, aber nicht unbedingt holen wollen xD


Das waren eigentlich meine 2 Arbeitstagse, zwar klingt das nach Langeweile pur, aber mir machts tatsächlich Spaß dabei zu zusehen wie man Bilder kurzerhand mega gut bearbeiten kann, ohne dass die Bilder zu arg verändert werden und dass es noch immer realistisch aussieht. 

Ich habe mich in den zwei Tagen kein bisschen gelangweilt und freu emich schon auf die nächsten Arbeitstage, da ich dann auch mal den kompletten Tag da bin mit mehreren Terminen c:

Morgen beginnt mein Arbeitstag übrigens um 11 und endet wahrscheinlich um 20 Uhr, aber das sollte ok gehen ~
denn schließlich darf ich morgen dann auch endlich ran! (Zumindest was das Bearbeiten angeht)

Sollte es irgendwas anderes Besonderes geben, lass ich es euch wissen ~
doch bis dahin: Stay bujo! 

Eure Elfi ♥

89162

August Memories 2k16

31816-1.png

Wie krass das einfach ist… ich mein, wir haben schon morgen September! 
Dabei hab ich den August kaum mitbekommen!
ufff vielleicht hilft mir ja mein August Memories drauf klar zu kommen – Si, hier erst einmal meine schönen Erlebnisse in diesem recht kurzen Monat:
augmem16.png

  • Am 1. August war ich ein wenig überfordert, denn ich wusste der August ist der Gamescom-Monat und ich hatte nicht mehr viel Zeit um ein Erkennungszeichen zu erschaffen.
    Ich hab dann Kumpelblase gefragt, ob er denn eine Idee hätte und er sagte:
    Warum nehmen wir nicht einfach unsere Lieblingscharaktere aus Fairy Tail und lassen die auf ein T-Shirt drucken.
    Die Idee war echt nicht schlecht, und schaute erstmal im Internet ob es nicht irgendwo schon vorgefertigte Tshirts gäbe und tatsächlich fanden wir auf redbubble einen „Designer“ der solche Motive zur Verfügung stellte.
    Dann hatte ich die Wahl zwischen folgenden Motiven:
    b9160c7f7a
    Aber wie gesagt: Ich war überfordert xD
    Also hab ich weitere Freunde von mir gefragt, welches Motiv besser sei… Ihr könnt es euch sicher denken, dass zu guter letzt ein Unentschieden zwischen beiden T-Shirts lag. 
    Ein letzter Kandidat sollte das Rätsel lüften und schließlich bat ich Fasy um seine Meinung: #1 sollte es werden!
    Ich war aber iwie nicht ganz zufrieden und sagte Kumpelblase er solle #1 bestellen, ich würde dann die Kosten für #2 tragen 😀
    Ja, meine werten Leser: Die Umfrage war vollkommen für die Katz, da ich sowieso beide bestellt hatte.
    Das müssen Probleme sein...
  • Ein weiteres Problem war dann, dass mein Laptopladekabel einen Wackelkontakt hatte, ebenfalls zu Beginn des Monats, Kabelbruch war die Vermutung, als das Ding dann gar nicht mehr laden wollte ~ 
    Letztlich hab ich ein altes Ladekabel (das von meinem alten Laptop) mal versucht einzustecken und tadaaaaa, es funktioniert wieder alles einwandfrei. Welch ein Glück!!
  • Der August sollte mir aber nicht nur Probleme bereiten, denn zum 1. Mal waren Julyes, Fasy, Domi und ich gemeinsam auf Fasys Teamspeakserver (Ja gut sagen wir 30. Juli auf 1. August) 
    wir haben Baymax endlich mal mit Fasy komplett durchgeguckt und Totoro haben wir dann mit Dino gesehen c: 
    War richtig lustig…besonders weil ich mich so oft muten musste um nicht komplett an einem Lachanfalll zu sterben.
  • Hab ich gesagt, dass der August nicht viele Probleme bereitet hat? 
    Jaaaa guuut… 
    Michelle hatte eine Operation am Fuß, da ihr Zehennagel eingewachsen war – keine schöne Sache…. 
    Jedenfalls war es dann nicht so cool mit ihr z.B einkaufen zu gehen, da sie auf Krücken uuuuunglaublich langsam unterwegs war. Der Hin+Rückweg von Zuhause zu Penny dauerte dann nicht wie üblich 15-20 Minuten, nope, 45 Minuten war das schlimmste was mir je hätte passieren können xD 
  • Nach wenigen Tagen haben wir dann die Krückenzeit auch überstanden und Mama spendabulierte uns jeweils das Spiel „Tri Force Heroes“ für den 3DS –
    Und ihr könnt es kaum glauben: Wir haben das Spiel soooo übel gesuchtet! 
    Jeden Tag hingen wir einfach vor dem Ds und haben die vielen Maps bewältigt um in dem Spiel voran zu kommen. 
    Ein Träumchen von Spiel! Dass sich wenige Wochen später dann auch Kumpelblase gegönnt hatte um mit uns zu spielen um nicht so ein Aussenseiter zu sein xD
  • Außerdem liefen dann die Vorbereitungen für Fasys Geburtstag an, Screenshots raussuchen, Skype nach alten Nachrichten durchforsten und auch shoppen gehen (Denn eigentlich wollte ich ihm etwas per Post schicken. Daraus wurde aber leider nichts mehr)
    Ich würde aber meinen dass der 16. August ein voller Erfolg für Julyes und mich war :3 Denn fasy hatte sich wirklich gefreut
  • Kurz vor der Gamescom erhielt ich dann endlich meine erste eigene Spiegelreflexkamera und ich war hin und weg von den tollen Ergebnissen!
  • Naja… letztlich war dann auch irgendwann der 19. August, Kumpelblase kam am Abend vorbei und am nächsten Morgen ging es uns um 5:15 Uhr an den Kragen: Die vielen Wecker, die wir uns gestellt hatten, klingelte wie in einem Orchester .__. 
    holy moly. Früh aufstehen ist nicht meine Stärke, aber die Gamescom war unglaublich nice! Und das frühe Aufstehen hatte sich am Ende sowohl für den Samstag als auch Sonntag gelohnt!
  • Die Gamescom war vorbei und ich durfte mich auf Hamburg freuen! 
    Doch vorher sollte noch die Einschulung in die 5. Klasse für Michelle anstehen :3
    Am 24. August hieß es wieder früh aufstehen um Michelle zum Gottesdienst zu begleiten.
    Anschließend gabs Kekse, Kaffee & Wasser für die Angehörigen der Schulneulinge in der Cafeteria der neuen Schule und die Neulinge wurden in die neuen Klassen eingeteilt. Unglaublich langweilig für mich~ aber das tut nichts zur Sache xD
  • Am Donnerstag, dem 25. August, fuhren Mama und ich, gegen 15 Uhr los Richtung Hamburg und konnten es kaum glauben, wie ekelhaft diese Hitze im Auto war! 
    Bei unserem Pech fiel sogar die Klimaanlage aus und so brutzelten wir bei 35° im Auto …hatten aber glücklicherweise das Fenster auf und bekamen genügend Wind ab um nicht einzugehen 😀
    Leider war ja unser Aufenhalt in Hamburg nicht um Urlaub zu machen, sondern um meiner großen Schwester bei ihrer Nasen-OP beizustehen. (Lange Geschichte und ist auch nicht relevant für diesen Blog!) 
    Trotzdem hab ich es irgendwie geschafft abends mal oder früh morgens mit der Kamera zu trainieren (also mit den Einstellungen klar zu kommen)
  • Als es Sonntag nach Hause ging freute ich mich schon sehr auf Michelle und meinen geliebten Kater und Hund! 
    Allerdings war ich auch nicht unbedingt mit dem Glück gesegnet, dass ich diesmal Zuhause entspannen konnte – nope… keine Stunde darauf, nachdem ich Zuhause angekommen war, saß ich im Zug.
    Denn ich hatte einen Termin am darauffolgenden Tag bei meinem Praktikum, was ich nächste Woche Mittwoch antreten werde, und musste daher bei Kumpelblase übernachten, da er ja ein gültiges Bahnticket hat und ich nicht xD
  • Der Termin lief übrigens auch gut! 
    Ich hatte meine offizielle Zusage persönlich erhalten und meine Arbeitszeiten wurden mir auch mitgeteilt (die waren allerdings nicht so erfreulich..)
    trotzdem darf ich mich auf ein vergütetes Praktikum freuen für das nächste halbe Jahr (dann schauen wir ob ich wieder zur Schule gehen werde oder doch noch ein halbes Jahr draufsetze) 
  • Ein Tag nach dem Gespräch, also gestern, war ich dann bei Paulina und Sarah für einen Spieleabend!
    Dieser war unser letzter für die nächsten 6 Monate, und deswegen gab es wie an Silvester Raclette! :3

Jedenfalls war es das für diesen Monat!
Heute feiern wir nur noch Michelles Geburtstag c: 
An dieser Stelle also mal ein kräftiges HAPPY BIRTHDAY MIFI! 
Wir lesen uns bald wieder ~ 
Eure Elfi ♥
31816-2.png

Elfi’s Knigge: 5 Arten von Urlaubern

118161.png

Bei diesem Artikel war ich mir wirklich unsicher, ob dieser nun eine Art Knigge sein wird oder nicht, aber ganz ehrlich: das pack ich einfach mal in den Kniggekatalog ein :3

Um was geht’s überhaupt?
Urlauber!!! 

Gerade in den Sommerferien verreisen die meisten Familien oder Pärchen und man trifft diese dann häufig kurz vor Reiseantritt oder Rückkehr an (selbstverständlich) Flughäfen, Bahnhöfen und Zentralomnibusstationen… und allgemein sind mir häufig 5 Typen begegnet.
Genau diese stell ich euch heute vor ^-^
Let’s go!

  • Hab ich auch wirklich alles?
    Meistens betrifft dieser Typ die Frauen.

    Man sieht sie nervös und ein wenig ungeduldig in ihrer Tasche kramen, suchen den Koffer nochmal durch und versuchen dem mittlerweile genervten Partner aufzuzählen, was sie alles eingepackt haben.
    Und zudem hört man mindestens 5x die Frage: „Sollte alles gewesen sein, oder?“ oder eben die Aussage „Ich hoffe, dass ich nichts vergessen hab…“ 
  • Kein Bock auf alles.
    Das Gegenstück zum vorherigen Typen: Es ist ihnen egal ob man irgendwas vergessen hat, es ist einem auch wumpe, ob der Bus/Zug/Flieger Verspätung hat, hauptsache man kommt in den Urlaub. 
    Seine Devise: Alles was ich vergessen habe, kann ich auch im Urlaub holen.
  • Mimimimimimi…
    Sind Familien unterwegs , sind üblicherweise auch kleinere Kids am Start und besonders bei solchen größeren Ausflügen/Reisen, nerven die Kinder nochmal so richtig und versuchen die Eltern zur Weißglut zur bringen.
    Gemecker hier, Gezeter da. 
    Alles doof, aber nach der Reise wieder alles gut~ Huiii Nerven ade!
  • Grinsen on mass!
    Begegnet man auch oft genug: Honigkuchenpferde …ääähhh..Typen, die über beide Ohren grinsen und sich tiiiierisch auf den Urlaub freuen. 
    Sie freuen sich über alles, freuen sich dass sie dem langweiligen Trott entfliehen können, freuen sich auf das Ziel und sind einfach hin und weg ~
  • Sonnenbräune oder doch eher Sonnenbrand?
    Zu guter letzt: Die Menschen, die aus dem Urlaub zurück kommen, sind meistens entweder geröstet bis zum geht nicht mehr und sind ordentlich braun geworden…. oder die Pechnasen sind knallrot und man sieht einen außerordentlichen Bikiniträgerumriss um den Hals rum xD
    Ich muss ja echt darüber lachen 😀  
    Besonders peinlich ist es wenn man Sonnenbrand im Gesicht hat und einen Sonnenbrillenabdruck bekommt, weil man die nonstop getragen hat draußen xD 

Mehr fallen mir spontan nicht ein, aber euch vielleicht? :3
Schreibt es doch mal in die Comments~
Ich würde mich freuen c:

Eure Elfi♥

118162

Elfii’s Knigge: 10 Sachen, die den Sommer ausmachen.

108161.png

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu (noch 2 Wochen ^-^) und da fragt man sich doch : waren die Sommerferien eigentlich sommerlich genug? 
Jedoch viel eher frag ich mich ja…woran kann man festmachen, dass es sommerlich war oder eben auch nicht? 
Was macht den SOmmer eigentlich zum Sommer? 
Gute Frage ~ Halten wir einfach mal 5 Aspekte in meiner Knigge fest! 

Lets go!

  • Sommer ist für mich… wenn man in Shorts und Shirt nach draußen gehen kann, ohne dass man Angst haben muss zu erfrieren!
    Sommerliche Temperaturen von 25 Grad aufwärts wären optimales Sommerklima! 
  • …wenn man Abends nicht mehr die olle Winterdecke benutzen muss, weil es einfach viiiel zu warm ist.
  • …wenn man leider damit rechnen muss, dass lästige Wespen versuchen dir dein Eis zu besetzen 😦
  • …wenn die Mama mit Wassermelone vom Einkauf nach Hause kommt! \(^-^)/
  • …wenn du weißt, dass du geniale Sonntagsabende bei Animal Crossing  verbringen kannst!
  • …wenn man endlich wieder ins Freibad gehen kann und sich über die Sonnenbrände anderer lustig macht, weil man selbst nie welche bekommt ~ 
  • …wenn dich Freunde mehrfach dazu ermahnen mehr zu trinken.
  • …wenn man einfach viel mehr Lust darauf hat, rauszugehen und dies auch gerne macht.
  • …Longboardsaison!
  • …wenn (leider..) der Grillgeruch/rauch aus den Nachbargärten rüberzieht.
  • …wenn die ganzen Freunde im Urlaub sind und du selbst nirgends hinfährst :/

Und das waren sie auch schon 10 Sachen, die meinen Sommer ausmachen 😀 Wie schaut es bei euch aus? Gibt es da noch mehr? Schreibt es in die Kommis, ich würde mich riiiiesig freuen 🙂

Achja: ich würde sagen, meine Sommerferien sind einigermaßen sommerlich, manchmal ist das Wetter einfach ein nogo für den Sommer, aber dazu sag ich nur eins: Willkommen in Deutschland 😀

Und jetzt bin ich wieder ganz fix weg,
ich muss mir noch paar Wassermelonenstücke reinziehen xD

Wir lesen uns!
Eure Elfi♥

108162.png

P.S: Wem ist aufgefallen, dass es 11 anstatt 10 Punkte waren?