Unboxing – Kawaiibox Januar 2017

1502-1.png

Wer geglaubt hat, dass der Januar schon beendet ist, der täuscht sich, denn zum Valentinstag hab ich meine erste Kawaiibox erhalten. Die Kawaiibox für den Januar 2k17! 
Nachdem sie mir zum Geburtstag versprochen wurde, war sie dann auch endlich mein! 
Liebe Leute, heute erwartet euch mein erstes Unboxing! :3

Let’s get started ~

kwaii

Als ich die Box vor mir liegen gesehen hab, war sie leider an der Seite schon etwas aufgerissen (vermutlich vom Zoll) und das Päckchen war irgendwie kleiner als erwartet, aber man hörte auch nichts rascheln, einfach weil die Box vermutlich soooo zugepackt war.
Beim öffnen dann fand ich eine Karte vor mit nem Kätzchen darauf, darunter dann dünnes Paketpapier~

Auf der Rückseite von der Katzenkarte, stand dann drauf was alles im Paket enthalten sein soll.
Ganze 11 süße Kleinigkeiten sollten mich erwarten.
ich hab mir die Karte aber erst im Nachhinein durchgelesen, denn ich wollte unbedingt den ganzen Kleinkram auspacken!

Anstatt die Teile alle einzeln ausm Karton zu nehmen hab die direkt aufm Bett verteilt und n Foto gemacht. 
Hat sich allerdings als schwerer herausgestellt, als eigentlich erwartet…weiiiil…mich eine gewisse Katze vom Arbeiten abgehalten hat xD

Und weil sie ja so dringend mit aufs Foto wollte, hab ich sie letztlich neben die Sachen gehockt und die Karte an sie gelehnt, weil sie da wenigstens still gehalten hat ‚-‚
20170215_090655

Jedenfalls mein Loot aus der Januar-Kawaiibox ist:

blauesherz 2 Stickersets (Edelsteinchen und softe Herzchen)

blauesherz Ein Minnie Mouse-Lolipop

blauesherzSüßigkeitenstuff zum selber machen

blauesherzEin Radiergummiset in Form von Essen 😀

blauesherzEin Kugelschreiber

blauesherzEin Pocket-Spiegel

blauesherzEin Button

blauesherzEine Haarklammer

blauesherz Ein Handyring in form eines Häschen

blauesherzEine Nemuneko

besonders die Nemuneko ist awesome*-*
Hatte eigentlich mit einem Alpaka gerechnet, aber die Nemuneko ist richtig nice und sie ist soooo süß genauso wie die Haarklammer! Defintiv ein Highlight aus der Box :3

Weniger nice finde ich tatsächlich diesen Handyring.. ich glaub ich bin noch in der Lage mein Handy selbst festzuhalten ~
außerdem hab ich angst vor dem Süßigkeitenstuff, den man selber machen muss, weil ich ja schon einige Videos gesehen hab, wo das einfach nur schief gelaufen ist ‚-‚

Hoffen wir mal, dass ich Glück habe und keinen Kotzreiz erleide. 
Aber so im Groben und Ganzen ist dei Box wirklich nice und ich glaube ich bestelle mir demnächst (also noch diesen Monat) die Februarbox! ^-^

1502-2.png

Advertisements

Lernen?! Wie?!

newnew1.png

Ich bin vermutlich nicht die einzige, die momentan viel für die Schule tun muss.
Sicher gibt es noch viele viele andere, die gerade Klassenarbeiten, Tests und Referate anstehen haben und die einen schnell zur Verzweiflung bringen können.

Aber keine Sorge, ich als Lernexpertin *hust hust* weiß mittlerweile, wie man sich anständig auf eine Arbeit/Prüfung vorbereitet und die Nervösität mehr oder minder unter Kontrolle kriegt. 
Auf geht’s!!!

Tip1.png

Selbstverständlich sollte man wissen, was man lernen muss! 
Ohne einen gewissen Schimmer was man lernen sollte, bringt das Lernen rein gar nichts :p 
Beispielsweise hatten wir jetzt in Englisch die Auswahl zwischen 2 etwas größeren Themen, einmal Globalization und einmal Indish People.
Zudem sollten wir uns sicher sein wie man einen Sachtext analysiert und wie man eine Shortstory analysiert. 
Somit wusste ich was ich zu lernen hab. 

tip2

Sobald man weiß, was man können muss, sollte man sich sicher sein alle Blätter/Unterlagen zu haben, die man braucht.
Am besten funktioniert das, wenn ihr euch einen speziellen Hefter anlegt, die ihr erneut in einige Sparten unterteilt. 
Zuhause hab ich einen speziellen Ordner für Klassenarbeiten stehen, in denen ich immer die neusten Themen hinzuhefte – kurz vor einer Arbeit (1-2 Wochen)  🙂 
Beim Sortieren sollte man sich aber ebenso sicher sein, dass man nichts falsch einheftet. 
So hefte ich meistens erstmal Grundlegendes ein was man einfach immer braucht, sowas wie die häufigsten Fehler (damit man sich die nochmal ansehen kann), bei Sprachen gehört Grammatikgedöns da auch meistens rein, einfach um sicher zu gehen „Hab ich das noch drauf?“ oder „Wie ging nochmal das..?“ Und dann hat man alles auf einem Blick.
Auch sind oft so Sachen in Deutsch und Englisch wichtig wie Rhetorische Mittel, habt ihr einen Überblick dazu, könnt ihr euch die jederzeit anschauen ohne lang zu suchen. 

Seit ihr bei den konkreten Themen angelegt, müsst ihr selbst schauen ob ihr ein Thema mehrfach splitten könnt, also in Unterthemen. Wenn ja, dann tut das einfach ^-^ Es tut schon niemanden weh. 

tip3

Habt ihr es geschafft alles ordentlich zu sortieren, könnt ihr euch wenn ihr wollt einen Zeitplan erstellen, den ihr nicht zwingend einhalten müsst, aber es euch auf jeden Fall zu Gute kommen könnte. 
Zum Beispiel könnt ihr sagen, dass ihr (wenn ihr z.B 1 Woche Zeit habt) die ersten 2-3 Tage mit Thema x auseinandersetzt, einen Tag Pause einlegt um dann erneut 2-3 Tage zu haben, um sich mit Thema y zu beschäftigen. 

Auch könnt ihr euch Tagespläne erstellen.
z.B dass ihr euch Samstags von 10-13 Uhr ransetzt 1 bis 2 Stunden Pause macht und wieder ein wenig lernt. 
Das ist jedem individuell überlassen. Daher kann ich euch dafür keinen Maßstab setzen 😀 

tip4

Wie auch schon der Tipp zuvor ist dieser kein Must-Do, sondern ein einfaches Nice2Have, wenn man mal nicht so die Lust hat sich ellenlange Texte durchzulesen, die man sich im Unterricht auf lange Dauer erarbeitet hat. 
Erstellt euch einfach zu jedem Thema eine Mind Map, die das wichtigste beinhaltet.
Selbst in Mathe ist sowas möglich, z.B f(x) entspricht y oder ähnliches. 

Hat man kurz vor der Arbeit noch ein paar freie Tage Zeit, kann man sich diese Mind Maps nochmal ansehen und ins Gedächtnis rufen, welche inhaltlichen Aspekte wesentlich sind :3

tip5.png

Wichtig!!! Unbedingt einhalten!!!
Zwischen dem Lernen muss man dringend Pausen einlegen, etwas essen und trinken, damit das Gehirn nicht gleich explodiert. 
Geht zwischendurch raus an die frischen Luft, fahrt mit dem Longboard, Inlinder, Fahrrad, legt einen Spaziergang ein oder trefft euch mit Freunden um mal kurz abschalten zu können. Überlernen ist nicht unbedingt das was euer Körper braucht. ^-^
Aber auch während dem Lernen gilt: trinken, trinken, trinken!

tip6.png

Zum Lernen braucht man viel Ruhe, also setzt euch nicht direkt ins Wohnzimmer, wo der meiste Trubel los ist, sondern in euer Zimmer oder auf den Balkon, in den Garten oder Terrasse. Zumindest solange es da ruhig ist! 
Schaltet euer Handy ruhig mal in den Flugzeugmodus,
die ganzen Leute aus Whatsapp, Skype und weiß der Geier wo noch können auch mal warten.
Musik hören ist nicht unbedingt schädlich beim Lernen, aber würde ich empfehlen ruhigere Musik zu nehmen, die einen enstpannt und nicht unter Druck setzt. 
Das Heavy Metal Album kann man auch immer noch nach dem Lernen anmachen xD 
Achja: Fernseher bleiben durch Ablenkungsgefahr genauso wie Laptops und PC am besten aus! ^-^

tip7
Dieser Tipp lässt sich hervorragend täglich wiederholen: 
Nachdem Gelernten einfach mal zu der Mama, dem Papa, der Großmutter oder der Nachbarin gehen und erzählen, was man gelernt hat. 
Hat man auch wirklich alles drauf? Man wird es merken, sobald man jemanden präsentiert hat, was denn noch so hängen geblieben ist. 
Und ja falls keiner Lust auf das Gelaber von einem hat, dann einfach mal den Tieren oder Plüschis erzählen, die beschweren sich zumindest nicht :p 
Oder einfach mal vor den Spiegel stellen!
Das hilft besonders bei der Vorbereitung von Referaten. 

tip8.png
Und nun zum A und O beim Lernen: Wiederholung. 
Hat man ein Thema nicht ganz drauf oder ist sich nicht sicher, einfach wiederholen, das schadet nicht, sondern hilft dem Gedächtnis ein wenig auf die Sprünge. 
Bildet euch Eselsbrücken bei ganz schweren Sachen und schreibt euch Spicker, die ihr aber nicht für die Arbeit benötigen werdet, da ihr Geschriebenes verinnerlichen werdet und keinerlei Hilfmittelchen braucht. 


Somit war es das auch von meinen kleinen Tipps. 
Ich hoffe, ich konnte euch einigermaßen helfen.
Gibt es sonst noch irgendwas wozu ich Tipps raushauen soll? 
Lasst es mich wissen ^-^
Wir lesen uns dann bald wieder. 
Eure Elfi!♥

newnew2.png