„Things I love to do“

hey

Eigentlich hatte ich ja einen anderen Artikel im Kopf, hab die Idee dann aber verworfen -aus Gründen.
Bei diesem Artikel komme ich mir zwar auch relativ seltsam vor, nicht weil ich nicht hinter dem ganzen steh – ganz im Gegenteil! Ich steh absolut und ganz und gar hinter dem, was ich euch gleich auftischen werde. Vielmehr ist es strange, dadurch, dass wir in der Englischklassenarbeit über dieses Thema schreiben mussten.

Ich geb jetzt nicht den gesamten Wortlaut wieder und übersetz den Aufsatz stupide. Dieses Mal kann ich einfach wirklich schreiben, was ich in der Arbeit vorhatte, mir aber einfach die passenden Worte fehlten – aus Nervosität.


Zuallerallererst, stell ich euch die Frage: Habt ihr Interessen, die ihr intensiv verfolgt? Dinge, die ihr täglich macht und gibt es Sachen, die ihr als Hobby bezeichnet, andere aber nur als ‚dumm‘ abstempeln?
Ich schon.

ballet

Wie ihr wisst, übe ich in meiner Freizeit (Montags und oft auch Mittwochs am Abend) Ballett aus, ein Sport, der von vielen verpönt wird, weil es nicht dem „Standard“ entspricht.
Ich „pumpe“ nicht, kicke keinen Ball hin und her und nö, Teamsport ist allgemein nichts für mich.
Ja Freunde, Ballett ist nicht mal eben auf Zehenspitzen rumtippeln und in die Luft hüpfen, es ist viel mehr als das. Wer die gewisse Grazie nicht aufbringt, keine Selbstdisziplin hat und nur rumhängt wie ein Kartoffelsack,der kann es direkt vergessen. Naja fast – denn mit Ballett kannst du all diese Faktoren erhalten und es hält einen fit. Für mich also der perfekte Sport, denn so kann ich mich nicht nur gesund und fit halten, sondern übe mich auch noch darin Rückenspannung und all das aufrecht zu halten. Gar nicht so easy, aber es macht mir Spaß und genau aus diesem Grund, ist es eine Sache, die ich liebe.

FoodDrink-catering-icon

Wie viele Leute machen Witze darüber, dass Essen das einzige ist, was sie lieben. Wie viele meinen das wohl ernst? Ich schätze mal eine Menge, aber keiner will es so richtig als Interesse ansehen?
Ich zumindest mag Essen. Nicht nur es zu vertilgen, auch mal selbst zubereiten und stundenlang hinterm Herd zu stehen. Es hilft mir nicht nur dabei, meinen Hunger zu stillen, sondern auch mal neue Rezepte auszuprobieren und so eventuell mal ein besseres Verständnis für Essen zu bekommen.
Essen ist so selbstverständlich, das andere vergessen, wie sehr man es einfach lieben kann.

icon-human-with-heart

Ich würde jetzt nicht zwingend behaupten, dass Freunde treffen ein „Hobby“ ist, aber es ist eindeutig etwas, was mir Freude bereitet, besonders wenn man die Personen, die man trifft schon ewig nicht gesehen hat.
Mal ins Kino gehen, in die Stadt ein bisschen bummeln einfach nur gemeinsam chillen oder zusammen auf Conventions gehen.
Ich selbst merke dabei immer wieder, wie sehr ich mich früher von anderen immer abgegrenzt habe und, dass ein gewisser sozialer Kontakt echt super wichtig ist. Man fühlt sich einfach ein Stück besser und vergisst für paar Momente all das schlechte auf der Welt.
Jeder braucht soziale Kontakte, ob dass jetzt online oder real ist, spielt eigentlich keine Rolle – hauptsache man fühlt sich wohl.

passport

Ich war schon immer ein kleiner Weltenbummler, ständig unterwegs und selten mal Rast. Nein ehrlich, ich liebe das reisen und finde es schön, mal außerhalb von gewohnten Plätzen die Gegend zu erkunden.
Wann soll man das heutzutage noch machen, wenn man eh ständig an einem Ort ist und geradezu gezwungen wird, Sachen zu erledigen, auf die man eigentlich keinen Bock hat. Ich würde nicht sagen, dass ich mich mit dem Reisen aus diesen Krisen entziehe. Ich fliehe auch ganz bestimmt nicht vor Pflichten, aber irgendwie muss man ja noch das bisschen Freiheit/Freizeit ausleben, was einem gerade so gegeben wird.
Irgendwie ist das immer wieder was neues, aufregendes, genau aus diesem Grund liebe ich das einfach so.

Circle-icons-brush-pencil

Zugegeben, ich zeichne nicht mehr so sonderlich viel in letzter Zeit, aber Zeichnen allein macht ein kreatives Köpfchen ja nicht aus. Ich liebe die Herausforderung eine kreative Idee in Projekte einzubringen und umzusetzen. Klar, es ist nie sonderlich leicht, mit neuen Programmen klar zu kommen und auch auf Dauer ist es nicht immer spaßig, Dinge für andere zu machen. Doch ich bin der Meinung, dass das gerade einen bestärkt  Sachen auszuprobieren, die man so niemals tun würde, weil man sich nicht traut oder ähnliches.
Kreativ sein oder gestalterisch aktiv zu sein hat so viele Vorteile, besonders wenn man richtig in einem Projekt drin ist und viele Ideen bekommt. Auch verbessert man sich mit jedem Mal und lernt auch immer mehr dazu. Zum Beispiel beim Zeichnen die Proportionen eines Menschens oder wie man mit dem Auge misst. Auch kann man sich einfach treiben lassen und seine Gedanken schweifen lassen. Ganz weit weg von den schlechten Dingen im Alltag und einfach nur drauf konzentrieren, was man selbst gerade möchte. Das, genau das, das liebe ich so sehr an der freien Kunst.


Fazit: Jeder braucht in seinem Leben etwas, was ihn nicht nur an Schule/Arbeit und Pflichten denken lässt. Interessen und Hobbies kommen von ganz allein und es ist ok sich mal nur auf diese Dinge zu fokussieren. Wer Interessen für sich entdeckt hat, der weiß auch, dass er Abwechslung im Leben findet und nicht nur an das Negative fixiert ist.
Ob es nun ein Sport ist, der die Gesundheit fördert;
Freunde, die einem ein soziales Umfeld bieten oder etwas Kreatives, was einem einen klaren Kopf verschafft und den Geist stärkt.
Das alles ist nur ein kleiner Teil von etwas viel Größerem: dem eigenen Interesse.

bye

Advertisements

Kritzelpost #03: Magical Girl Fusion!

 

IMG-20170317-WA0004Nutyes ist back und die Kritzelpost gleich mit!
Die letzten Wochen und Monaten wurde es still um Julyes und mein Zeichnerbrief-Projekt, das lag aber hauptsächlich daran, dass wir schulisch richtig busy waren und daher haben wir uns für eine kurze Pause entschieden.


Diesmal war unser Kritzelpost-Thema:
Magical Girls.png

Bei dem Thema sollten wir einfach 2 oder 3 oder so viele Magical Girls, die wir nur wollen, mit einander verschmelzen.
Einfach das ein oder andere Element von einem Magical Girl übernehmen und es harmonisch mit einem anderen Element vom anderen Magical Girl verbinden.


Kommen wir also zu Julyes Resultat:

1

Julyes hatte die Charaktere Sakura von „Card Captor Sakura“ und Jeanne aus „Kamikze Kaitou Jeanne“ gewählt und sie richtig cute in Szene gesetzt. 
Würde es nach mir gehen, wäre das eine offizielle weitere Verwandlung aus den Serien 😀 oder eben eine eigene Serie.
Julyes Fusion ist ihr richtig gut gelungen und ich freu mich schon auf die nächste Kritzelpost, einfach weil ich Julyes ihrem Zeichenstil verfallen bin :c ♥

Ist dir auf jeden Fall mega gelungen ❤ 


Aber was wäre ein Kritzelpostartikel ohne ein kleines Assoziationsspielchen.
Bei Magical Girls denke ich oft an irgendwelche Sprüche bevor ein Kampf so wirklich in Action zu sehen ist. Wie zum Beispiel bei Sailor Moon  „Macht der Mondnebel, mach auf!“

Was wäre also bei Card Captor Jeanne der Spruch? 
Überlegen wir mal …
bei Kamikaze Kaitou Jeanne heißt es vor einer Verwandlung erstmal
Gib mir die Kraft Jeanne d’Arc
dann werden Attribute aufgezählt, die Sie verkörpern soll und anschließend
Im Namen des Herrn…fange ich die Ausgeburten der Finsternis…und mache sie unschädlich…Schachmatt

Bei Card Captor Sakura sieht das ein wenig anders aus, denn sie spricht direkt zu ihrem Schlüssel ~
Schlüssel des magsichen Clowbuches,
Nimm dein wahres äußeres an. Ich, Sakura, befehle es dir bei unserem Bund. GIB DAS SIEGEL FREI!

Was ich halt auf jeden Fall bei einem „Card Captor Jeanne-Spruch vermissen würde, wäre das „Schachmatt“ und „Gib das Siegel frei“ 

*5 Minuten später*
Habe mal ein wenig hin und her gebastelt und bin letzten Endes auf folgenden Spruch gekommen:

„Im Namen des magischen Clowbuches, fange ich die Ausgeburten der Finsternis und mache sie unschädlich. Schlüssel, gib mir die Kraft und nimm dein wahres Äußeres an. Bei unserem Bund: Gib das Siegel frei!“
Sobald unsere CC Jeanne den Gegner erledigt hat „Schachmatt!“ 😀 

Zwar ein wenig lang für so einen Spruch ;-;
Aber ich hab es nicht besser hinbekommen. 


Falls ihr mein Ergebnis zur Kritzelpost noch begutachten wollt, auf Julyes Blog werdet ihr eher fündig :3
Wegweiser_Julyes.png

Auf die nächste Kritzelpost dürft ihr euch übrigens genauso freuen wie wir, da wir bereits im vollen Gange mit den Arbeiten sind, das heißt im August kommt auf jeden Fall die 4. Ausgabe von Kritzelpost ^_^

Und keine Sorge, um mich sollte es jetzt eigentlich nicht stiller werden. 
Ich habe mir schon etwas überlegt, was ich euch so die nächsten Wochen zu lesen geben werde c: 

Also dann. Bis bald. 
Eure Nutyes♥

Bigpicdatei.png

Kritzelpost #02: Wenn Farben Geschichten erzählen

IMG-20170317-WA0004

Oh mann, wie sehr habe ich mich auf diesen Tag gefreut!
Es macht einfach so übelst Laune einen ganzen Monat an einem bestimmten Thema zu basteln, kritzeln und sich schließlich noch einige nette Worte zu überlegen um das ganze abzurunden.

Auch war das Thema für März unglaublich funny und wir hatten uns recht fix auf etwas einigen können.
colorgirls.pngGenau, die Kritzelpost stand unter dem Thema „Colour Girls“ – Wenn Farben Menschen wären.

Und ich muss schon sagen, verschiedener hätten unsere Bilder gar nicht ausfallen können, aber beide Interpretationen lassen sich sehen, doch bevor ihr meine Kleinigkeiten bewundern dürft, schaut euch zunächst Julyes erstes (es folgt noch ein weiteres) bezauberndes Bild an:

Kirtzelpost#02

Doch mit dieser Präsentation habe ich noch nicht vor den Artikel zu beenden.
Viel eher würde ich ein kleines Assoziationsspielchen spielen.

Zu den ersten 7 Buchstaben von Kritzelpost“ gibt es jetzt kleine Gedichte/Geschichten und Zungenbrecher, die aus dem Buch von blau (das ist die dargestellte Farbe) stammen [könnten].

1_K.png
„Klare Gedanken“

Klare, stille Nacht.
                 Wer da oben wohl wacht?
                  Nichts weiter als die dutzend Sterne,
                   lassen einen schwärmen,
               und das Herz mehr erwärmen,
                  als der Traum nach der Ferne.

2_r.png
„Rote Rose im Wind“

Jeden Morgen lief sie an dem Vorgarten mit den schönen Blumen vorbei. Doch nur eine von all diesen Blumen inspirierte sie besonders für ihre kleinen Gedichte aus ihrem Poesiebuch: die Rose. 
Immer wieder grübelte sie: ‚Soll ich mir nicht einfach eine Rose mitnehmen? Es fällt auch bestimmt keinem auf.‘
Also schnappte sie sich die Nächstbeste, schnitt sich an den gewaltigen Dornen und ließ sie vor lauter Schreck wieder fallen.
Durch ihren kleinen Aufschrei erregte sie das Interesse der Nachbarn. Vor lauter Angst rannte sie davon…doch ließ sie dort…die rote Rose im Wind.

3_i.png„In der ganzen Hunderunde“ (Zungenbrecher)

In der ganzen Hunderunde, gab es nichts als runde Hunde


4_t„Im Tannenwald“ 

Was ist das nur für eine Ruhe?
Liegt es an den vielen Tannen?
An dem menschenleeren Pfad? Vielleicht ja auch nur an einem selbst?
Man findet Einklang in der Natur und lässt sich von der Stille tragen –
bis man schließlich dort angelangt, an dem man irgendwas vermisst.
Den Tumult, die vielen Menschen, all jene Ereignisse, die man vergebens sucht…
im großen Tannenwald.

5_z.pngDer Klassiker von allen Zungenbrechern: 
Zehn zahme Ziegen zogen zehn Zentner Zimt zum Zug.


6_eKönnte von Bibi Blocksberg stammen/Zauberspruch für Ewige Freundschaft
Ene Mene Theaterstück, dich und mich verbindet das ew’ge Glück.
Ene Mene große Kraft – uns beide verbindet für immer die Freundschaft!

7_lLadekabel


Ja tatsächlich, war das ‚L‘ das beste aus dem Buch von Blau. Könnte ein Bestseller werden 😀
Nein, ich bin ehrlich, mir gingen die Ideen aus und es war auch echt unglaublich schwer in den letzten Tagen die passenden Worte zu finden um Blau (einem gebildeten Mädchen!) gerecht zu werden. 


Sicherlich fragt ihr euch schon was mit den restlichen 4 Buchstaben ist und ob da noch irgendwas folgt.
Und ja, ich hab mir noch ein kleines weiteres Assoziationsspiel ausgedacht was für die Buchstaben zu „Post“ passt, und zwar schütte ich meinen vollsten Lob für die 2. Farbe „Rosa“ aus.

Julyes, nicht damit wir uns falsch verstehen:
Deine Bilder und besonders dein Brief haben mich echt umgehauen und ich bin echt glücklich, dass wir dieses Projekt durchziehen^-^Es macht echt wahnsinnig Spaß mit dir Bilderchen auszutauschen und ich bin ein wahres Fangirl deiner Bilder 😀 

P.o.s.t -Lob - Rosa.png


Wenn ihr noch eventuell Lust habt zu sehen, was ich Julyes geschickt habe, dann geht auf ihren Blog und schaut nach ❤ 

Julyesblog.png

Draufklicken hilft ^_^


Und da mir jetzt nichts anderes über bleibt, als mich heute von euch zu verabschieden, hoffe ich einfach mal, dass euch auch die 2. Ausgabe von Kritzelpost gefallen hat :3
Es hat echt super viel Spaß gemacht und ich freu mich bereits auf die für April, allerdings wird das alles wieder suuuuper stressig, weil die Ideen immer nur gaaaanz langsam angeschlichen kommen >_<

Aber wir kriegen das hin. Sind ja nicht umsonst Ladekabel. (Die mit „Ladekabel“ einfach einen Bestseller gebracht haben! :P) 

Wir lesen uns dann hoffentlich bald wieder. 
See ya und immer schön bujo bleiben.

und tschüss

Kritzelpost #01: Ein bisschen Feenglanz

IMG-20170317-WA0004.jpgWochenlang haben Julyes und ich ein kleines Geheimnis draus gemacht, jetzt ist es soweit!
Wir stellen euch unser großes Projekt vor, unsere neue Artikelreihe „Kritzelpost“ 

Kurze Erklärung für alle:
Am ersten Tag jeden Monats entscheiden wir, Julyes und ich, uns für ein Thema zu dem ein Bild gemalt wird, für das wir dann schließlich den ganzen Monat Zeit haben.
Am Ende des Monats wird das verbildlichte Thema dann per Post an den jeweilig anderen geschickt (Nutyes schickt Julyes was, Julyes schickt Nutyes was) 
Anschließend, sobald jeder seinen Brief erhalten hat, wird es an jedem 15. (oder manchmal auch was später, sowie diesmal) eines Monats über das Bild vom anderen einen kleinen Artikel geben. ❤ 
Wie dieser aussehen mag, ist jedem selbst überlassen. ^_^

Gut,  dann kann ich euch das erste Thema präsentieren, an dem wir den ganzen Februar lang gewerkelt haben Unsere ganz eigene Tinkerbellfee!  

Den Brief der mir beim Bild dazu lag, den zeige ich euch nicht, dafür aber das super tolle Bild selbst!
Also…
Hier Julyes 1. Kritzelpostbildchen, das an mich adressiert wurde~

20170305_183202

Ohne Witz! Dieses Bild ist unendlich ultra niedlich und ich hab mich wahnsinnig gefreut als ich dann endlich nach einigen Strapazen (kam nicht an den Briefkasten, weil ich keinen Schlüssel hatte xD) den Brief in meinen Händen hielt.

Da die Regel ja lautet, dass es einen individuellen Artikel gibt, habe ich mir einen kleinen Fragebogen ausgedacht (schon bevor mich der Brief erreichte) und diesen beantworte ich genau jetzt! 

frage-1

Wegen dem schönen Glitzer, nenne ich das Bild einfach mal „Ein bisschen Feenglanz“.
Das war das erste was mir in den Sinn kam c:

frage-2Auf jeden Fall! 
Fee ist abgebildet, Feenglanz auch (also der Glitzer^-^♥) Also jap 200% getroffen 🙂 
Haddu fein gemacht Julyes xD 

frage-3Zu dem Bild? Ehm…ganz spontan
Feenglanz, Pfirsisch, Kulleraugen.
Mag die Farbenwahl scheinbar so sehr dass ich auf Pfirisch kam 😀 Fragt lieber nicht wieso~

frage-4Auf jeden Fall der Glitzer! 
Und die Pose finde ich super gut ❤ 
Besonders knuffig find ich aber den Haarschmuck. 

frage-510 hoch drölfzig! 
Das ganze Bild ist einfach ein Meisterwerk! Einfach soooo bujotastisch^-^
Da brauch ich nicht mehr viel zu sagen oder? 

frage-6Würde ich es nicht wieder mit der nächsten Post abgeben müssen, ja! ich würde es einlaminieren lassen, einrahmen und dann ab an die Wand! Direkt neben mein Geburtstagsbild, was ich ja auch von Julyes bekommen habe♥

frage-7

Vermutlich 3 ganze Tage nonstop ohne Pause?
Weiß es ehrlich gesagt nicht, kann nur spekulieren.
Würde aber schon so sagen ne Woche, aber die hatte sie ja nicht, weil sie so viel lernen musste und so viel Schoolstuff auf ihrer To-Do hatte.
Also paar Tage auf jeden Fall.

frage-8

Auf jeden Fall, ich selbst habe auch schon Ideen für das nächste Thema und freue mich schon so dass mit euch teilen zu können >-<!
Aber bis dahin heißt es noch geduldig sein!

Übrigens: Schaut auch unbedingt bei Julyes auf ihrem Blog vorbei, denn da hat sie mein Bildchen auf Lager und stellt es nach ihrem Belieben vor^-^ (Sollte es noch keinen Artikel geben, einfach später nochmal vorbeischauen)

 

Redraw: Kuschelparty

21117-1.png

Am 8. Dezember hatte ja die liebe Julyes Geburtstag gehabt und ich hatte ihr ein Bildchen gekritzelt mit den Ottern aus Findet Dorie. 

Wer nicht weiß von welchem Bild ich rede: 
KLICK MICH!

Als ich dann aber diesen Monat meine Copics bekam, kam mir direkt die Idee: 
Diese Otter muss ich nochmal kritzeln! 


Also habe ich mich letzten Sonntag an ein Redraw gesetzt.
Zunächst musste erstmal die Skizze stehen.
Da gab es bereits Probleme, weil die Proportionen ab und an nicht stimmten und mir es einfach null gefiel. Aber letzten Endes stand die Skizze und ich war irgendwie froh, dass es keine drölf Jahre dauerte, sondern nur eine gute halbe Stunde.

20170115_094556.jpg

Nach der Skizze kamen die Outlines..und ich schwöre, ich hätte ausrasten können!
Vor einer Woche noch geschwärmt wie super toll die neuen Fineliner sind und schon bittere Enttäuschung: Die sind so oft verwischt, dass ich dachte, ich müsse das Bild nochmal neu machen o_o

Aber dazu kam es erst gar nicht, weil ich mir dachte „ah F*** off, ich fang jetzt einfach mit der Colo an.“ 
Also hab ich meine Copics gezückt und auf nem Schmierblatt immer mal wieder mit Farben herumexperimentiert und schließlich, hab ich dann einfach coloriert wie es mir passte. 

20170115_105909

Und ja, das Ergebnis kann sich sehen lassen. 
Ich mag sowohl das Bild für Julyes Geburtstag, als auch die neue „Kuschelparty“-Version,
zwar hätte alles viel schneller gehen können, doch die 2 Stunden haben sich dann doch irgendwie gelohnt.


Welche Version mögt ihr lieber? Vorher oder Nachher? 
Schrrreibts mir gerne in die Kommis c:

Nicht vergessen: Immer schön bujo bleiben.

21117-2.png

Tierisch süß.

12117-1.pngEs ist ja kein Geheimnis dass ich am Wochenende wirklich viel gekritzelt habe und mit meinen Copics rumgeschmiert habe, aber was ein Geheimnis war ist ein ganz spezielles Bild, was ich am Wochenende fertig bekommen habe ~ 

Und zwar habe ich versucht meinen Charakter aus Alicia auf einem Pferdchen  zu zeichnen. Das Besondere: Ich wollte sie mit Pfeil und Bogen malen und ganz im Ernst …die Skizze hat mich mega lange aufgehalten >-<

Zunächst begann ich damit so grob zu wissen was ich zeichnen möchte und weil ich die Idee so grandios fand, musste ich es natürlich erst twittern lolalen.

Skizze_Horse.png

Nach und nach skribbelte ich ein wenig an dem Pferdchen, an der Mähne, dem Schweif bis ich schließlich die Reiterin draufkritzelte.

skizze_horse_2.png

Nachdem ich endlich das auf Papier hatte, was ich haben wollte, fiel mir wieder ein:
Du hast keine Fineliner..das Outlinen wird nichts. Ein weiteres Bild müsste sich in meine Skizzen-Sammlung einordnen (Und ja..ich hab tatsächlich viele Skizzen rumfliegen 😦 )

Aber als ich dann meine Fineliner hatte, ging es sofort zurück ans Bild, anschließend an die Copics zum Colorieren:20170109_125318


Mit diesem Bild war ich dann bereit für das nächste Bild: 
Es sollte das Schweinchen Pua aus Vaiana bzw Moana werden, weil ich dieses Tierchen schon beim ersten Anblick tief in mein Herz geschlossen habe 😀 Besonders nachdem ich das Plüschtier geschenkt bekommen hab*-* 
Es ging erst an die öde Skizze, dann nahm ich mir ein Zettelchen Markerpapier und auf ging es an den Spaß xD …

20170109_125412 Zwar bin ich sehr doll am Original abgewichen, weil ich zunächst ein viel zu dunkles Grau nahm für die Fleckchen und ich hab auch echt mega viel mit braun rumgeschmiert, aber ich mag das Ergebnis trotzdem richtig!


Welches Bild mögt ihr denn mehr? :3
Ich bin ja mehr der Pua-fan ^~^
Aber vielleicht bin ich auch nur zu arg gehyped vom Film~

Wir lesen uns dann hoffentlich bald wieder c: 

12117-2.png

Filmischer kreativer Einfluss.

6117-1

Der gestrige Tag war mehr als nur ein schöner Tag im Januar,
nachdem ich gestern hier von meinem Vormittag erzählt habe, habe ich erstmal auf Amazon bisschen gestöbert und mir 2 Sets Fineliner bestellt. 
Ein Set von Stabilo in einer Mappe von 25 Finelinern zum Einrollen und das 2. Set mit 36 Finelinern in den unterschiedlichsten Farbvariationen von Staedtler. 
Besonders auf das 2. Set freue ich mich ja, weil dort nicht nur die normalen Standardfarben enthalten sind, sondern auch Pastelltöne und Neonfarben. 


Nach dem klitzekleinen Kaufrausch hab ich dann meine Copics ausgepackt, genausp wie den neuen Markerblock und hab ein wenig in meinem Buch „Step by Step Manga“ von Topp (Ist nur zu empfehlen!) rumgestöbert. 
Da mich aber irgendwie nichts inspiriert hatte (weil ich einen bestimmten Stil haben wollte), habe ich einfach nach frei Schnauze etwas aufs Papier mit Bleistift gekritzelt. 
Als ich mit der Skizze soweit zufrieden war, habe ich mit einem dunkelgrünen Fineliner die Outlines gezogen und schon war ich mir unsicher, ob das so eine gute Idee gewesen ist. 
Also noch einen schwarzen Buntstift gezückt und nochmal ein wenig nachgezogen. 
Die Farbkombi sah irgendwie wirklich gut aus und ich freute mich schon aufs Colorieren, nachdem mir Julyes so verraten hat, welche Stifte sie so für die Hautcolo nimmt. Danke dafür ❤

Während der Colo und dem vielen drum und dran haben wir außerdem „Die Bücherdiebin“ geschaut. 
Der Film ging echt zu Herzen <_< aber er ist soooo schön!! 
Nach gut der Hälfte des Films wurde ich dann auch schon fertig mit dem ersten Bild an diesem Abend.
Seht und staunt: 
20170105_232230.jpg

Ja man sieht meinen Markerpapierblock durch das Papier e.e und ja, der Fineliner ist beim Colorieren ein wenig verwischt, aber das finde ich gar nicht schlimm und mir persönlich gefällt das Bild richtig gut xD


Beim zweiten Bild musste ich irgendwie nonstop an Katzen denken ._. … keine Ahnung wieso.. vermutlich weil mein Kater ständig über den Laptop stolzieren wollte, während der Film noch lief ~ 
also war auch schon klar was für ein Motiv ich nehmen will: 
Es muss was mit Katzen zu tun ahben, selbst wenn es nur Öhrchen sind °-°
Aber daraus wurde dann ein bisschen mehr. Ich achtete auf ein Glöckchen am Hals, Katzenpfötchen, Schnurrhaare … aber es musste einfach wie so oft ein Mädchen werden das Katzeneigenschaften hatte c: und keine wirkliche Bujo ~
Der Film ging nur noch gut 20 Minuten und auch dieses Bild war beendet. (Hab ca 45 Minuten an dem Bild gesessen.)
20170105_233429

Besonders gut an diesem Bild gefiel mir die Haarcolo, ich hab da ein wenig mit hellem rosa und grau rumgespielt, wollte halt irgendwie das grau von den Katzenohren und Pfoten beibehalten, aber nicht ganz so dunkeles Haar haben..deswegen auch das hellgrau c: 
Außerdem find ich es gar nicht sooo schlimm, dass das Bild was unfertiges hat .. war ja alles ein kleiner Test und es hat mir echt Spaß gemacht ^.^
Hab ja letztlich das Bild als fertig empfunden, deswegen sieht es auch so aus wie es ist.


Das letzte Bild… ja das entstand dadurch, dass wir halt „Die Bücherdiebin“ schauten, der Film aber nur noch gut 20 Minuten ging und ich mir dachte.. ach kack auf alles mögliche wie Proportionen, richtige Hände und Füße… aber ein Lieselbild im eigenen Kritzel-Stil muss drin sein!
20170105_233505
Außerdem habe ich beim Outlinen diesmal meinen Füller benutzt ..und glaubt mir: das war gar nicht so easy xD
Bei der Colo wollte ich nicht wirklich die tristen Farben des Films übernehmen sondern glückliche Farben nehmen… Irgendwie kam mir dann Grün und blau in den Sinn. 
Zum Abschluss habe ich dann das Bild noch mit einem flieder umrandet c: 

Und auch wenn das Bild nicht ganz so detailliert ist und es wie eine Kindergartenzeichnung aussieht… irgendwo hat es doch auch was ganz sympathisches oder nicht? 😀 


Mal sehen ob ich heute wieder so viel Kritzeln werde ~
Was ganz cool wäre ja mal „Realistisches“ zu zeichnen, Tiere z.B ‚-‚
Ich glaub Mama würde sich freuen, wenn ich ihr eine kleine Mia malen würde oder einen Spike…aber von Katzen hat sie schon so viel von mir gesehen xD 
Also mal schauen, ob das was wird. Lust hab ich auf jeden Fall!


Auf einen kreativen neuen Tag ~ 
und immer schön bunjo bleiben!

Eure Elfi♥